mein Projekt: Hohlraumversiegelung am EV

  • Hallo zusammen,


    ich wollte euch auch mal ein wenig an meinem aktuellen Projekt teilhaben lassen (im Gegensatz zu den meisten tollen Aktionen von euch ist das aber eher klein :wink: ): die Hohlraumversiegelung von meinem 1985er GTI (MKB EV). Ist ein schlichter weißer Dreitürer, komplett original, so wie er laut VW vom Band gelaufen ist.


    Habe alle Verkleidungen raus gebaut und mit´m Endoskop die Hohlräume gecheckt. Dabei is mir aufgefallen dass das Wachs von damals teilweise nur noch sehr spärlich vorhanden ist, wenn überhaupt, Rost ist nur wenig da. Wahnsinn ist auch wie rissig und kaputt das originale Wachs mittlerweile ist.
    Daher habe ich mich entschlossen ihm eine Hohlraumversiegelung zu gönnen. Die erste Idee war es von einer Mike Sander´s-Station machen zu lassen. Doch da ich zwei Auto zu machen habe und mich das Thema selbst interessiert habe ich mich dazu entschieden das selbst zu machen (bei Preisen von 800,- Euro pro Auto rentiert sich der Kauf des Eqiupments locker, die Arbeistzeit nicht mitgerechnet. Außerdem plane ich die Hohlräume gezielt je nach Zustand mit den passenden Mitteln zu bearbeiten, und nicht allemit dem selben Zeugs machen zu lassen.
    Habe also beim Korrisionsschutzdepot eingekauft (Owatrol und Wachs für die Türen damit´s später nicht auf die Schweller tropft, FluidFilm Liquid A und MS-Fett für die Hohlräume am Unterboden damit das später noch in die Falze kriecht).


    Die letzten Wochen habe ich mit Vorbereitungen verbracht, also alles zerlegen, im Innenraum die schlimmsten Rostnester entfernen (war zum Glück nur oberflächlich), grundieren und drüber lackieren. Gestern habe ich dann das MS-Fett im Innenraum aufgetragen, nächste Woche kommt in die Hohlräume am Unterboden FF Liquid A rein, nach einem halben Jahr später dan auch MS-Fett rein.


    Die Verarbeitung vom Fett fand ich eigentlich gar nicht so tragisch wie immer berichtet wird. Mit einer günstigen Induktionsherdplatte, einem Edelstahltopf, Trichter und Schutzbrille + Handschuhe kommt man perfekt aus. Hatte ich mir schlimmer vorgestellt.
    Das Wachs in der Beifahrertür schaut ein wenig wild aus, da ich das mit der Hakensonde rein gerotzt habe, die Fahrertür hatte ich vorher mit der Sprühdose bearbeitet.


    Habe euch mal ein paar Vorher-Nachher-Fotos angehängt:

  • dran denken wenn du den schweller richtig fluten willst am unterboden die stopfen abzumachen, da der schweller praktisch 2 etagen hat und es ja eher in der unteren rostet. habe es auch so gemacht. verkleidungen hinten runter und geflutet bis zum geht nicht mehr. unten die stopfen abgemacht und praktisch nichts da gewesen, also dort auch reingepumpt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Danke für den Tipp, so habe ich das auch vor.
    Jetzt habe ich erstmal nur den Hohlraum unter den Türen gemacht damit ich den Innenraum wieder montieren kann, nächste Woche dann auf der Bühne wird der große untere Teil komplett geflutet. Den Bereich unterhalb der Türen erreicht man vom Unterboden aus scheinbar nicht richtig, der ist eine Art Nebenkammer.


    Am 28. April muss er ja wieder zur Oldtimer-/Youngtimerrallye fertig sein :thumbsup:

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig