Corradoarmaturenbrett in golf 2

  • evtl. einfach mal Jemanden,
    aus einem schon vorhandenen Beitrag, zu diesem Thema persönlich anschreiben.


    zb: ihn hier könnte man fragen: [Elektrik] pin belegung


    oder einfach intensiever im Forum suchen zb: [allgemein] Corrado Armaturenbrett in Golf 2 Hilfe!!!


    oder noch besser im Golf 2 Archiv nachlesen ------> archiv-golf-2.html :


    Corrado Armaturenbrett in Golf 2


    wunderbar erklärt von User : jetta-turbo (braucht eigentlich nichtmal fotos)



    Corrado Amaturenbrett im Golf 2


    Umbau/Einbauanleitung




    Zuerst die Plusleitung von der Batterie abnehmen. Sitze vorne ausbauen.
    Lenkrad abbauen, Radio ausbauen, alle Schalter ausbauen,
    Heizungsbedienung ausbauen, Hauptblende ausbauen. Kabel vom
    Instrumententafeleinsatz herausziehen, MFA Schlauch und Tachowelle
    abziehen, Instrumente herausholen.




    Lüftungsgitter samt Blenden entfernen, Mittelkonsole ausbauen, beide Ablagefächer im Fußraum rechts und links entfernen.




    So. Bis hierher war bestimmt jeder von euch schon mal gekommen, deswegen auch die unausführliche Beschreibung.




    Jetzt zieht ihr alle noch angeschlossenen Kabel ab (nicht vom
    Sicherungshalter sondern nur die, die im Armaturenbrett oder an der
    Heizung hängen). An den Lüftermotoranschluss im Beifahrerfußraum, die
    Kabel an der Lenksäule, die Lautsprecherverkabelung und die
    Handschuhfachbeleuchtung denken. Löst alle Kabel aus ihren
    Befestigungsklammern und zieht sie, ohne sie zu beschädigen, aus dem
    Armaturenbrett und legt sie im Fahrerfußraum ab. Keine Angst. Es sieht
    wilder aus als es ist. Jedes Kabel passt nur an seinen bestimmten
    Stecker. Für die Schrauber, die später nicht so lange suchen wollen,
    hilft eine Kabelbeschriftung.


    weiter in antwort 2




    Im Motorraum entfernt Ihr jetzt die Abdeckung für den Wischermotor. Ganz
    hinten oben findet Ihr zwei 10er Muttern die Ihr jetzt abschraubt.
    Rechts und links am Armaturenbrett die beiden Schrauben lösen und im
    Inneren die vier 13er Schrauben in der Nähe des Handschuhfaches und des
    Instrumententafeleinsatzes lösen. Die genaue Position entnehmt ihr
    bitte.


    Wenn ihr nichts vergessen habt, könnt Ihr das Armaturenbrett jetzt
    herausnehmen und die Lenksäulenverkleidung abnehmen. Zieht die
    Luftführungsarme ab und baut die schwarze Kiste ab an denen die
    Luftführungsrohre gesteckt haben. (2 10er Plastikmuttern). War bis
    hierher gar nicht so kompliziert oder?


    Messt jetzt den Abstand zwischen den beiden Haltern (Windschutzscheibe) am Corrado
    Armaturenbrett aus. Er müsste etwa 2 cm breiter sein als beim Golf
    Armaturenbrett. (Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern). Reißt
    euch dieses Maß im Auto an und bohrt zwei neue Löcher. Ausprobieren ob
    Ihr auch richtig gebohrt habt ist Pflicht!!! Also rein mit dem Corrado Brett ins Auto. Ihr müsst das Ding sowieso etwa 1000-mal rein und 1000 rausnehmen. Es kommt also auf 1-mal nicht an.




    Zerlegt das Corrado Armaturenbrett kmpl.
    bis auf die Lautsprechergitter. Die sind nämlich euer Maß ob Ihr später
    auch mittig seid. Nehmt euch ein großes Stück Pappkarton, legt es auf
    das Golf Armaturenbrett und schneidet euch eine Schablone für die
    Windschutzscheibenbiegung zurecht. Ihr müsst jetzt die Halter vom Corrado
    Armaturenbrett entfernen indem Ihr die Nieten ausbohrt. Biegung gemäß
    Schablone anzeichnen und mit einer Stichsäge abschneiden. Armaturenbrett
    anpassen ggfls. solange Nachschneiden bis die Biegung passt, das
    Armaturenbrett an den Seiten an den Türdichtungsgummis anliegt, ihr auf
    der Höhe der Halter rechts und links seid (Löcher für Schrauben im
    Armaturenbrett müssen auf der Höhe der Löcher in den Haltern sein). Wenn
    sich das Ober und Unterteil des Brettes beim Sägen voneinander lösen
    ist das gut so denn später müssen diese Teile auseinandergeklappt werden
    um die Halter wieder anzunieten.


    Ihr müsst die Seitenhalter etwas verlängern. Am besten ihr schweißt
    (oder schraubt) einen stabilen Metallstreifen an. Vor dem schweißen
    nicht vergessen das ABS-Steuerteil, falls vorhanden, abzuklemmen. Ich
    habe es nicht abgeklemmt und es ist kaputt gegangen.




    An der A-Säule unterhalb der Verkleidung befindet sich ein Falz. Unter
    diesem Falz muss ein (rechts und links) weiterer Metallstreifen
    angeschweißt (oder geschraubt werden). Dieser Halter ist wichtig um das
    Brett etwas zusammenzuziehen so dass die Türen richtig zugehen. Wenn ihr
    das Armaturenbrett reinhaltet und die Türen schließt, seht ihr was ich
    meine. Das Armaturenbrett wölbt sich nach oben. Schaut euch die
    Abbildung genau an und baut die Halter entsprechend nach.




    Wenn ihr die Halterbastelei hinter euch gebracht habt, steckt Ihr die Corrado
    Halter die Ihr ausgebohrt habt unterhalb der Windschutzscheibe in die
    neu gebohrten Löcher, richtet sie aus und schraubt sie fest. Steckt
    jetzt das Armaturenbrett wieder ins Auto und richtet es aus. Zeichnet
    euch die benötigten Löcher auf das verlängerte Seitenhaltern an. Brett
    raus, Löcher bohren, Brett rein, seitlich festschrauben.




    Ihr müsst euch jetzt die Position der Windschutzscheibenhalter genau
    markieren um sie wieder richtig am Armaturenbrett zu befestigen. Im
    ausgebauten Zustand (Armaturenbrett und Halter ausbauen) legt ihr die
    Halter auf die Markierung und zeichnet euch die neuen Löcher an. Jeweils
    vier Löcher vorsichtig bohren so dass ihr die Außenseite des
    Armaturenbrettes nicht beschädigt. Wenn sich beim sägen Ober und
    Unterteil voneinander gelöst haben ist es gut wenn nicht dann müsst ihr
    etwas mit einem scharfen Messer nachhelfen. Die helle und die dunkle
    Schicht voneinander trennen, so das ihr von innen Unterlegscheiben auf
    die Nieten stecken könnt. Ohne Ü-Scheiben drückt sich das Material
    vielleicht durch. Halter annieten und Ober- und Unterteil wieder mit
    Silikon zusammenkleben.




    Sägt jetzt an den Seiten jeweils einen etwa 2 cm langen und 3-4 mm
    breiten Streifen aus dem Armaturenbrett und zwar dort wo neben den
    Lautsprechergittern die Biegung nach unten abfällt (Ist schwer zu
    erklären). Hängt das Brett jetzt wieder ins Auto und schraubt es an den
    Seiten und unter der Windschutzscheibe fest. Bohrt jetzt jeweils rechts
    und links von innen ein Loch in die oben angeschweißten Halter und durch
    das Armaturenbrett. Schrauben rein und gleichmäßig festziehen. Das
    Armaturenbrett hat sich jetzt zusammengezogen und die Türen schließen
    ohne Probleme (vorausgesetzt Ihr habt alles richtig gemacht).


    Haltet die Instrumententafel in das Armaturenbrett (passt nicht richtig?
    Keine Angst, Lösung kommt noch) und zeichnet euch an der Karosserie an
    wo die Tachowelle durch muss. Die alte Durchführung ist zu weit links.
    Die Welle würde sich zu stark knicken und Geräusche machen bzw. nicht
    lange halten. Außerdem müsst ihr da wo das Handschuhfach sitzt etwas von
    der Dämmwolle (nur an der Unterseite der Karosserie) entfernen also
    zeichnet euch an wo es sitzt. Armaturenbrett raus, Handschuhfach ins
    Armaturenbrett bauen, Armaturenbrett ins Auto. Sitzt alles? O.k.!
    Armaturenbrett wieder raus.


    Jetzt wird es knifflig! Es gibt zwei Möglichkeiten die Lenksäulen/
    Instrumentenproblematik zu lösen. Lösung 1: Lenksäule umschweißen (habe
    ich gemacht). Lösung 2: Halter für Instrumententafel umbauen.




    Lösung 1:




    Die Lenksäule ist mit 2 Schrauben an einem Halter befestigt deren Köpfe
    von VW abgedreht worden sind. Diese Köpfe müsst Ihr abflexen um die
    Schrauben herauszubekommen. Schraubt den oberen Halter von der
    Karosserie ab. Die Lenksäule muss jetzt so umgeschweißt werden, dass sie
    an den unteren beiden Löchern befestigt werden kann. Lenksäule unten im
    Fußraum abschrauben (Kupfermutter) und herausziehen. Alte Schweißnaht
    zwischen der Säule und dem Halter auftrennen. Die beiden Arme des
    Halters abtrennen. Den Steg der zum Motorraum zeigt heraustrennen da er
    sonst später über der Sollbruchstelle der Säule hängen würde. Schiebt
    den Halter jetzt an der Säule entlang weiter nach unten. Baut das
    Armaturenbrett ein. Steckt die Lenksäule unten rein. Montiert die Corrado Lenksäulenverkleidung (die mit dem Loch für die Warnblinkanlage).




    Schraubt die abgetrennten Arme des Halters unten an die Karosserie. Hebt
    die Lenksäule nach oben, so dass der Ritz zwischen
    Lenksäulenverkleidung und Armaturenbrett gleichmäßig ist. Es könnte
    sein, dass die orangefarbene Halterung des Sicherungskastens im Weg ist.
    Ich musste ein Stückchen raustrennen. Lenksäule ausrichten und jeweils
    eine Blechplatte, die etwa dieselbe Stärke des Halters hat, anstelle der
    entstandenen Lücken anheften. Halter an die Lenksäule anheften.
    Lenksäule ausbauen und sauber zusammenschweißen. Lenksäule einbauen.
    Dabei nicht die Spiralfeder vergessen. Die Instrumententafel passt jetzt
    auch richtig rein.




    Lösung 2:




    Hier müsst Ihr etwas tüfteln, da ich keine Erfahrung damit habe. Aber so
    könnte es gehen: Die Lenksäule ist mit 2 Schrauben an einem Halter
    befestigt deren Köpfe von VW abgedreht worden sind. Diese Köpfe müsst
    Ihr abflexen um die Schrauben herauszubekommen. Montiert die Corrado
    Lenksäulenverkleidung (die mit dem Loch für die Warnblinkanlage).
    Lenksäule im Fußraum ablegen. Armaturenbrett einbauen. Instrumententafel
    anständig in das Armaturenbrett halten und Differenz zwischen Ist und
    Soll Lage messen. Die Haken in denen die Instrumententafel sitzt
    ausschneiden. Verlängerungsbleche entsprechend der benötigten Länge
    anschweißen oder anschrauben und wieder im Armaturenbrett befestigen.
    Ihr benötigt so viel Platz das ihr etwas Luft zwischen Instrumententafel
    und Lenksäulenhalter habt. Um die Instrumententafel richtig
    festzuschrauben müsst ihr Distanzstücke anbringen. Durch das Nachvorne
    setzen der Instrumente muss auch die Instrumententafelblende
    entsprechend gekürzt werden. Am besten eignet sich eine Säge, bei der
    die Blende fixiert werden kann und gerade durchgezogen werden kann damit
    sie keine Ecken und Kurven bekommt. Hebt die Lenksäule nach oben, so
    das der Ritz zwischen Lenksäulenverkleidung und Armaturenbrett
    gleichmäßig ist. Den entstandenen Zwischenraum könnt Ihr mit einem Klotz
    aus massivem Eisen oder Alu ausgleichen. Ihr müsst nur ein
    entsprechendes Loch durchbohren und längere Schrauben verwenden. Wie
    sich die Tachowelle verhält kann ich an dieser Stelle leider nicht
    sagen. Ausprobieren ist angesagt.------->

  • ----> nun teil 2 :]






    Ihr benötigt einen Lötkolben der schön heiß wird, ein Stück flexiblen
    Aluschlauch aus dem Baumarkt für Küchenabzugshauben mit einem
    Durchmesser von 7,5cm, eine Platte Kunststoff die etwa die
    Materialstärke der Lüftungsrohre hat. Achtet darauf, dass das Material
    nicht hart ist aber auch nicht so weich wie Gummi. Ich habe einen alten
    Verbandskasten zersägt, dass geht auch. Außerdem braucht Ihr etwa 2
    Meter flexiblen Staubsaugerschlauch. Schneidet den oberen Teil (der
    normalerweise am Corrado Armaturenbrett anliegt) der Corrado
    Luftführung für die Windschutzscheibe ab. Steckt ihn zwischen den Golf
    Trichter und das Armaturenbrett. Fixiert den oberen Teil am
    Armaturenbrett mit Klebeband. Schneidet euch 2 bis 3 Streifen Kunststoff
    zurecht, mit denen Ihr den Zwischenraum zwischen Corrado
    und Golf Trichter verschließen könnt. Mit dem heißen Lötkolben lässt
    sich der Kunststoff sehr gut verkleben. Fixiert die beiden Teile so, wie
    sie letztendlich drinsitzen sollen. Zum richtigen verkleben und
    verschweißen müsst ihr das ganze ausbauen. Luftführung für
    Windschutzscheibe ist fertig.




    Befestigt den Zentralkasten der Heizung. Haltet das Armaturenbrett so
    gut wie möglich ins Auto. Ganz werdet ihr es nicht Reinbekommen, da die
    Heizungskiste im Weg ist. Zeichnet etwa 2 Zentimeter unter der
    waagerechten Verstrebung des Armaturenbrettes, an der das ganze
    schleift, einen Strich. Baut die Kiste aus und sägt Sie am Strich
    auseinander. Achtet darauf das die Anlagefläche zwischen Heizung und
    Kiste nicht verloren geht (zerschnitten wird). Es könnte sein das Ihr
    etwas schräg sägen müsst. Verschließt jetzt die Kiste mit Hilfe einer
    Kunststoffplatte und dem Lötkolben. Es stinkt zwar wie Sau, aber hält
    sehr gut. Schneidet 3 Löcher in die eingeklebte Platte. 1 links und 1
    rechts mit dem Durchmesser des Staubsaugerschlauches und ein ovales in
    der Mitte für den etwas zusammen gedrückten Aluschlauch.




    Klebt links und rechts jeweils einen Meter Staubsaugerschlauch mit Hilfe
    des Lötkolbens in die Löcher. Steckt den Aluschlauch in die Mitte und
    verklebt ihn mit Silikon. Nehmt euch die Corrado
    Luftführungsarme und schneidet jeweils die Endstücke, die mit den
    Lüftungsgittern verbunden sind, ab und steckt sie auf die
    Lüftungsgitter. Das obere Teil das Ihr von der schwarzen Kiste abgesägt
    habt hat noch ein angetuckertes Teil (sieht aus wie ein Faltenbalg) das
    ihr abfummeln müsst. Steckt auch dieses auf das mittlere Lüftungsgitter.
    Baut alle Lüftungsgitter in das Armaturenbrett ein. Baut die schwarze
    Kiste wieder ein. Und baut das Armaturenbrett wieder ins Auto.




    Verlegt das linke Staubsaugerrohr hinter der Instrumententafel bis zum
    Lüftungsgitter und schneidet es zurecht. Genauso verfahrt ihr mit dem
    rechten, nur hinter dem Handschuhfach. Um das Rohr mit den
    Luftaustrittsöffnungen zu verbinden habe ich jeweils ein Stück
    Kunststoffrohr auf die abgeschnittenen Corrado
    Luftführungsendstücke geklebt so das ich die Staubsaugerrohre nur noch
    draufschieben muss. Der mittig angebrachte Aluschlauch steckt einfach
    nur so vor dem Gitter. Das genügt völligst. So die Heizung funktioniert
    jetzt auch.


    Der Messinghalter in der Mitte hängt noch in der Luft. Baut das
    Armaturenbrett ein. Schweißt ein Stück Blech zur Verlängerung oben an
    den Halter. Bohrt ein Loch rein. Schraubt ihn wieder dran. Bohrt zwei
    Löcher in den Mitteltunnel (ACHTUNG Kabel) und schraubt Ihn fest. Jetzt
    hält das Ding bombig!!!


    Armaturenbrett zum 1000sten mal ausbauen. Nehmt euch den Kabelstrang der
    Instrumententafel und verfolgt es bis zum Sicherungshalter. Hinten
    zieht Ihr zwei blaue Stecker ab und ersetzt den Strang durch den vom Corrado.
    Genauso verfahrt ihr auch mit dem Strang für die ABS/
    Handbremskontrolleuchte. Der Stecker am Sicherungshalter ist grün. Ihr
    müsst die kleine Sperre an die Seite schieben bevor ihr ihn rausziehen
    könnt.




    Armaturenbrett rein. Verlegt alle Kabel zu ihrem Bestimmungsort. Baut
    die Hauptblende in der Mitte ein. Ihr müsst den mittleren Aluschlauch
    vielleicht noch ein bisschen zurechtbiegen. Tauscht den Drehschalter an
    der Heizungsbedienung des Corrados gegen
    den vom Golf. Der passt ganz genau, hat aber nur 3 Stufen nicht 4. Jetzt
    die Heizungsbedienung dranschrauben. Alle Schalter mit ihren Kabeln
    verbinden und reinstecken. Lüftermotor, Handschuhfachbeleuchtung und
    ggfls. Lautsprecher anschließen. Linkes und rechtes Lüftungsgitter
    einbauen. Links den Lichtschalter und ggfls. die Leuchtweitenregulierung
    nicht vergessen.




    Der Spoilerbetätigungsschalter kann für die Kofferaumentriegelung oder
    ähnliches zweckentfremdet werden. Ich habe ihn als Schalter für mein
    Pacecar Flashlight benutzt. Instrumententafel reinsetzen. Tachowelle,
    MFA Schlauch, und Stecker nicht vergessen. Instrumententafelblende
    einbauen. Blinker-/ Scheibenwischerhebel und Zündschloss anschließen.




    Das Radio sollte normalerweise auch noch passen. Kabelstränge sauber
    verlegen (Kabelbinder sind direkt nach den Spurverbreiterungen die
    zweitbeste Erfindung der Welt. Batterie anklemmen und alles überprüfen.
    Bei mir hat alles bis auf die ABS funktioniert. Der Kunststoffgestank
    aus der Heizung verschwindet in 1-2 Wochen.


    Hier ist ausprobieren angesagt. Heißluftfön, Skalpell und Stichsäge
    wirken Wunder. Ihr müsst Stückchenweise vorgehen bis es passt. Lieber
    einmal zu wenig als einmal zu viel abgeschnitten. Das Ablagefach im
    Beifahrerfußraum passt nach ein paar kleinen einschnitten im Bereich der
    Heizung. Die linke Ecke des Ablagefaches muss etwas erwärmt werden und
    nach unten gedrückt werden.




    Die Fahrerseite ist etwas schwieriger. Das Ablagefach vor dem
    Sicherungshalter muss stark beschnitten werden da er im Weg ist. Das
    Selbe gilt für das Ablagefach unter dem Lenkrad. Hier sind die Pedale im
    weg.




    das sollte als anleitung reichen , oder :wink:




    kann doch gerne in 2er archiv, wo die aleitungen(wie die nebels und bel.tachozeiger)