NZ ruckiger Lastwechsel und manchmal Leerlaufsägen

  • Moin,
    mir ist nachdem sich mein Focus verabschiedet hat ein G2 zugelaufen.
    Bj 89
    Sondermodell "Boston"
    NZ
    240tkm
    Scheckheft


    Nachdem ich den Wagen übernommen hatte, war klar das er ein problem hat.


    Hat im standgas kräftig gesägt, gasübergänge sehr ruckig, vor allem im 4ten gang bei niedriger drehzahl.
    Verbrauch zu hoch (tempo 110 langstrecke ~8liter).


    Temp Sensor wurde erneuert, weil er mit abgezogenem stecker wie eine eins lief.
    Hat nur wenig wirkung gezeigt.
    Dann hing er am abgastester.....co wert 0,0 (gerät konnte aber auch nur eine stelle nach dem komma zeigen)
    Abgaswerte waren sonst wohl soweit mehr oder weniger ok.
    Abziehen der lambdasonde hat KEINE veränderung bewirkt.
    Kabel waren an mehreren stellen geflickt und durchgescheuert (noch die erste)
    Neue gebrauchte eingebaut....
    CO jetzt 0,1
    Das lastwechselbocken ist deutlich besser geworden aber noch nicht vollständig weg.
    Sägen tut er nicht mehr, nur noch nach einem warmstart....dann geht er auch gerne mal aus beim anfahren.


    Verbrauch kann ich erst heute abend bestimmen, würde aber schätzen das er gesunken ist ( 200km jetzt 3/4)


    CO schraube ist wohl komplett reingedreht(?).....Falschluft zieht er auch nicht wirklich.....Bevor die sonde getauscht wurde, hat er beim einsprühen mit bremsenreiniger an der DK lediglich kurz das sägen aufgehört.....


    Niemand weiss mehr rat......


    Hat jemand eine idee?


    mfg


    nachtrag:
    leistung ist und war super.....175spitze lt tacho
    Hat man vor sondentausch mit nur leicht getretenem gaspedal beschleunigt, hat er das gas nicht wirklich sauber angenommen.
    Bei ganz leichter last hatte er auch eine tendenz zu leichten rucklern...

    Ich bin so verwirrt, das verwirrt mich grad selbst ...

  • Hi,


    habe keinen NZ, aber das mit der L-Sonde war klar.
    Bist du nun sicher, dass auch die Zuleitungen nicht defekt sind? Das auch mal prüfen.

    Zitat

    Dann hing er am abgastester.....co wert 0,0 (gerät konnte aber auch nur eine stelle nach dem komma zeigen)
    Abgaswerte waren sonst wohl soweit mehr oder weniger ok.


    Kenne die Werte bei dir nicht, aber 0,0% CO? Erscheint mir doch etwas zu mager.

    Zitat

    CO schraube ist wohl komplett reingedreht(?).....Falschluft zieht er auch nicht wirklich.....Bevor die sonde getauscht wurde, hat er beim einsprühen mit bremsenreiniger an der DK lediglich kurz das sägen aufgehört.....


    Also da passt doch was nicht. Bist du jetzt der Meinung, dass Bremsenreiniger an der DK keine Veränderung auslösen?
    Ich habe dir mal etwas zugesandt, das hilft dir vielleicht weiter.


    Viel Erfolg!


    Grüsse

  • Jetzt sind sämtliche leitungen der sonde ok.
    Hat sich ja auch alles sehr verbessert.


    0,0 ist nicht i.o....jetzt isser soweit man mir das sagte im grünen bereich mit 0.1


    naja, werkstatt meinte das er auch die drehzahl anheben müsste wenn genug falschluft gezogen werden würde.....nur das aufhören des sägens erklärte er durch eine minimale anfettung...

    Ich bin so verwirrt, das verwirrt mich grad selbst ...

  • So, gestern nach 270km nachgetankt.
    verbauch : 6,5


    100km ->110-140kmh
    170km-> 100kmh
    ist wohl ok....jetzt nervt nur noch das er ab und an kalt ausgeht beim auskuppeln.....kalt scheint mir jetzt auch die drehzahl etwas zu gering zu sein.

    Ich bin so verwirrt, das verwirrt mich grad selbst ...

  • Also für 120kmh finde ich 7,5....Joa.....Nur wenig zuviel oder?


    Mein verbrauch ist nach wie vor aber auch noch nicht in ordnung, ist zwar weniger geworden.....Aber bei dauertempo 95lt tacho( hinter lkw) nimmt er jetzt wieder fast 7......

    Ich bin so verwirrt, das verwirrt mich grad selbst ...

  • Also, heute gabs einige neue erkenntnisse....
    Erstmal habe ich zufällig gesehen das die Schläuhe der motorentlüftung völlig durch waren......Direkt getauscht und gut.


    Als ich dann beim boschdienst war, war schnell klar das die unterdruckdose genauso kaputt ist, wie der schalter an der drosselklappe....( auto erkennt nicht das es im leerlauf ist)


    Darum werde ich mich die tage kümmern.
    Dann wird nochmal eine grundeinstellung gemacht.



    mfg

    Ich bin so verwirrt, das verwirrt mich grad selbst ...

  • Habe da ein ähnliches Problem und brauche mal Hilfe.


    Vor kurzem war bei uns Hochwasser, leider habe ich eine Straße erwischt wo noch gut wasser war und ich dadurch eine komplette Motorwäsche bekommen habe, da hat dann auch zum ersten mal die Batteriekontrollleuchte aufgeleuchtet und ist dann ganz langsam erloschen ein paar Meter danach ist auch der Motor dann von allein ausgegangen :(
    Motor läuft zwar wieder allerdings macht er jetzt mucken.


    Wenn ich im stand z.b. vollgas gebe fällt die Drehzahl ab und er droht auszugehen, wenn ich anfahren will passiert das auch öfters mal allerdings besteht das Problem nur im Drehzahlbereich von 900 bis 2100, hatte noch eine Autobahnfahrt gemacht bis 180 aufm Tacho stand alles kein problem.


    Das Problem ist echt nur wenn ich im stand Vollgas gebe, beim antippen oder Halbgas geben geht die Drehzahl ganz normal hoch, und halt wenn ich fahre und in dem bereich unter 2000 bin und Vollgas gebe ruckelt der wie sau egel in welchem gang ich bin :[ aber auch nur bis 2100 danach ist dann kein ruckeln mehr da und er läuft normal

  • Das könnte mehrere Ursachen haben.
    Erst einmal die Zündteile prüfen (Verteilerkappe,Finger, Kabel). Durch die "Motorwäsche" könnten diese Teile naß/feucht geworden sein und beeinflußt dann die Zündung und dadurch die Laufeigenschaften des Motors.
    Am besten alles gründlich reinigen und dann noch mal "Probe" fahren. Sollte das Problem dann immer noch bestehen, dann bitte hier melden :!: :]

  • Finger, Verteilerkappe und Kabel hatte ich überprüft und gereinigt hatte noch zusätzlich Luftfilterkasten, LMM, Ansaugrohr und Drosselklappe gereinigt.


    Das problem besteht immer noch, taucht aber nur auf wenn der wagen auf Temperatur kommt, hatte mal den Blauen Temperaturfühler bei laufendem Motor abgemachtt und bin gefahren da war dann alles gut. Leider lässt sich der Wagen nicht starten wenn der Blaue Temperaturfühler nicht angeschlossen ist ?(


    Blauer Temperaturfühler ist jetzt erstmal bestellt hoffe es liegt nur daran |(
    falls ihr aber noch andere Ursachen wisst ruhig schreiben :)

  • Vielleicht schließt der Zusatzluftschieber bei warmen Motor nicht mehr. Den mal prüfen, indem du den Stecker abziehst. Dann eine Prüflampe an den Kontakten des Steckers anschließen. Durch eine zweite Person den Anlasser betätigen lassen. Jetzt muß die Prüflampe aufleuchten. Wenn nicht, sind die Leitungen zu prüfen.
    Die nächste Prüfmethode ZLS: Den kalten Motor anlassen, den Luftschlauch zum ZLS zusammendrücken. Die Drehzahl muss jetzt abfallen.
    Bei warmen Motor muß bei gleicher Prüfmethode die Motordrehzahl konstant bleiben. :!:

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig