Mein Golf II GL von 1988 aus Brüssel

  • VW
  • Hmm, dachte nicht, dass sich so eine Diskussion darum entwickeln würde. Die Zeichnungen von BBBasti sind aber ein perfekter Übergang zu einem anderen Thema, das mich die letzten Wochen beschäftigt hat. Mehr oder weniger zufällig bin ich nämlich auf den echt erschreckenden Zustand meines Endtopfes gestoßen.


    Achtung, festhalten =O



  • Ja, zunächst habe ich mir einer Dose Gun Gum geholfen, die ich mir an einem Samstagvormittag noch schnell bei ATU geholt habe:



    Für solche Zwecke ist der Laden gut, meinen Golf würde ich da aber nicht mehr abgeben. Durch meine auswärtige Arbeit kann ich mich zurzeit immer nur am Wochenende um meinen Golf kümmern, deshalb wurde der Endtopf erstmal so notdürftig geflickt:



    Obwohl das Mittel nur für kleinere Löcher geeignet sein soll, habe ich mit dem Zeug den Endtopf wieder dicht gekriegt, dabei ging dann aber auch wirklich die ganze Dose drauf ^^


    Obwohl es noch über einen Tag trocknen konnte bis zur nächsten Fahrt, war es doch an einigen Stellen zu dick aufgetragen, um vollständig durchtrocknen zu können. Deshalb hat es bei der Erhitzung bis zur vollständigen Aushärtung noch einige Blasen geworfen:




    So sah es dann nach den ersten 160 km am Stück aus. Zur Sicherheit habe ich noch etwas Draht drum gewickelt und das ganze zudem noch mit Brantho Korrux Nitrofest überstrichen, weil ich mal die Haltbarkeit dieses wunderbaren Mittels am Endtopf testen wollte. Es hielt eine ganze Weile, blätterte später aber wieder ab. Somit war klar, dass ich meinen neuen Endtopf anders von außen konservieren musste. Das Gun Gum blieb jedoch dicht, somit kann ich es als Nothilfe eigentlich nur empfehlen :]

  • Leider konnte ich den Endtopf nicht so schnell tauschen wie gedacht, so dass ich mit diesem Notbehelf noch über 1200 km fahren musste :[


    Ich bestellte mir zunächst Mittel- und Endschalldämpfer von Eberspächer bei einer Firma zusammen. Statt der angegebenen Lieferzeit von einer Woche wurden schon mal zwei draus :cursing:


    Als das Paket dann kam, war ich etwas fassungslos, dass man um die beiden Teile nur etwas Pappe gewickelt hatte und das Paket oben und unten offen war. Die Montageteile, die ich bei der Firma auch noch bestellt hatte, konnte ich nicht ausmachen, dafür einige Dellen, so dass ich mich trotz der dringend notwendigen Reparatur entschied, das Paket nicht anzunehmen. Also erneut bestellen, diesmal nur den Endschalldämpfer und bei einer anderen Firma.


    Vom Mittelschalldämpfer hatte ich aus altem Lagerbestand noch ein originales VW-Teil von 1987 entdeckt und dann auch bestellt. Dieser kam dann sogar recht schnell:





    Hier stimmte die Qualität eindeutig :thumbup:


    Somit hatte ich immerhin schon mal einen Teil der Abgasanlage. Aber als der sehnlichst erwartete Endtopf dann nach weiteren zwei Wochen eintraf, war ich ziemlich wütend, denn man hatte mir offenbar das letzte Exemplar geschickt, das jahrelang von einer Ecke in die andere geschoben wurde, anders konnte ich mir den Zustand nicht erklären:







    Ich verstehe nicht, wie man als professionelle Firma so etwas als "neu" verkaufen kann? Da sah der über 30 Jahre alte Mittelschalldämpfer von VW um Welten besser aus. Somit ging auch dieses Teil zurück und ich bestellte erneut einen Endschalldämpfer (den dritten!), diesmal bei x1-autoteile.de in Chemnitz, die ich an dieser Stelle ausdrücklich loben muss. Nicht nur der Versand erfolgte hier deutlich zügiger, sondern auch der Zustand war endlich mal akzeptabel:




    Nach über vier Wochen hatte ich damit endlich alle nötigen Teile zusammen :pinch:

  • Tja, leider alles etwas mehr als nur traurig, zumal man ja wieder die ganze Arbeit mit dem Quatsch hat: Retoure-Zettel drucken, verpacken, zur Post schleifen...

    Da verstehe ich deinen Unmut.


    Als Schutz für den Auspuff habe ich bei meiner Anlage Alu-Spray verwendet, da mein Auspuff original aluminiert ist. Natürlich nicht an den Schweißstellen und den Verpressungen. Vorher alles schön mit Bremsenreiniger entfetten.

    Das hält jedenfalls nun schon über 1 Jahr und ich konnte bisher keinen Rost finden. Aber Kurt fährt ja auch nicht bei Salz auf der Straße.

  • Ich habe mir für den Auspuff Lennezink 650 beim Korrosionsschutzdepot bestellt, kann es dort aber aktuell nicht mehr finden. Soll, wie der Name andeutet, hitzefest bis 650° sein und ich habe damit vor dem Einbau Mittel- und Endschalldämpfer lackiert (vorher natürlich entfettet):




    Zusätzlich habe ich mir auch das Zwischenrohr (original VW) sowie die Verbindung zum Kat geholt, wenn der Minikat dann rausfliegt, sobald ich das H habe.


    Im Montageset von HJS waren gute Schellen dabei (an die ich vor dem Einbau noch Kupferpaste gemacht habe) und auch neue Haltegummis. Vor ein paar Jahren hatte ich mir ja die verstärkten Gummis von VW geholt. Diese sahen beim Ausbau noch so gut aus, dass ich diese glatt wiederverwendet habe :]




    Seit dem Einbau bin ich knappe 1.000 km gefahren und die Farbe sieht noch sehr gut aus;



  • Seit dem Einbau bin ich knappe 1.000 km gefahren und die Farbe sieht noch sehr gut aus;

    Bleibt abzuwarten, wie es in einem Jahr aussieht. Ich habe meinen Auspuff komplett mit Alu-Spray eingesifft. Das ist jetzt etwas golden geworden, aber Rost ist bisher nicht zu sehen. Ich bin gespannt, wie es mit deiner Farbe nach einiger Zeit wird.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig