Achszapfenfläche mit lackieren/pulvern???????

  • Hi



    da ich meine achsen morgen zum pulverbeschichten geben möchte frage ich mich gerade, ob ich diese achszapfenflächen an der hinterachse schützen lassen soll..........


    was mache ich da am besten?



    das könnte ja zu abweichungen des sturzes kommen


    würde mich über eine schnelle antwort, tips und lösungsvorschläge freuen



    mfg

  • VW
  • also wir pulvern und beschichten auch bei uns in der firma, da haben wir spezielle klebebänder und zwar die hier:
    [URL=http://www.tesa.de/industry/art/masking_pet/professionelle-abdeckbaender-fuer-lohnbeschichter,1591831,1.html]klick[/URL]


    halt ich hab ja die hälfte vergessen sorry, du könntest dir die achszapfen wegschrauben, davor die fläche markieren und dann mit dem klebeband z.b. abdecken damit die oberfläche sauber bleibt oder geht es um die fläche wo das radlager draufsitzt, wenn ja dann nimm das blaue tesa band, das nehmen wir auch her und ist echt top :)

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

    Einmal editiert, zuletzt von schrauber18 ()

  • Denke mal das es damit kein Problem geben sollte. Die Beschichtung sollte ja gleichmäßig sein und von der Dicke her sollte es ja nicht mehr wie 0,1mm sein. Also wir bauen Alufenster und andere Metallbauteile und da ist die Beschichtung nicht so dick. Ganz genau sagen kann ich es nicht wie dick der Oberflächenüberzug ist aber ich würde es ganz pulvern lassen.

  • es geht um diese fläche hier vorne, wo die 4 löcher für den achszapfen sind....
    würde die fläche gerne mitpulvern, aber wenn das schlecht ist, dann nicht


    93.jpg
    bild von hier:http://www.tuning-freaks-hh.de…jekte/golf1/neu/golf1.htm


    EDIT:


    ich muss nichts abdecken, dass macht mein pulverbeschichter


    auf meiner liste stehen:


    - radlagerflächen (kontaktfläche von lager zu querlenker/hibterachs)
    -radnabenflächen


    brauch ich diese beiden punkte überhaupt abdecken bzw abdecken lassen?


    wie gesagt am liebsten würde ich die achse komplett pulvern lassen

  • schaden tut das denke ich nicht aber ich würde sie abdecken und nach dem pulvern das band abziehen und mit öl hauchdünn aufstreichen, danach den achszapfen draufschrauben und mit drehmoment anziehen und dann dürfte das halten


    edit: die fläche wo die 4 schrauben durchgehen kannst du mitpulvern lassen, ich denke das macht keinen unterschied denke nicht dass sich da was lösen sollte... ich hab leider noch nicht meine eigenen achsteile gestrahlt sonst könnte ich dir erfahrungsbericht geben:(


    bisschen off topik: wie machst du das mit den hinterachslagern? die muss man doch irgendwie vorspannen und später erst anziehen wenn das auto am boden steht??


    mfg domi

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

    Einmal editiert, zuletzt von schrauber18 ()

  • Aber sagen wir es mal so, erforderlich ist das Abkleben eig. nicht weil die Beschichtung nahe zu Gleichmäßig ist. Im Ofen verläuft es doch sowieso schön gleichmäsig. zudem hast du auch hinterher keine Probleme damit das Wasser unterwandern kann und dann die Beschichtung blasen bekommt wegen Rost oder ähnlichem. Mit Öl bestreichen hilft ja auch nicht auf dauer. Liegt an dir. Ich würde es komplett beschichten lassen wie gesagt deine Entscheidung.

  • schrauber
    keine ahnung :D
    das kommt danach....
    die lager werden doch eingepresst und gut ist oder sehe ich das falsch?


    luke
    genau daher würde ich die ganzen teile komplett pulvern lassen quasi wie ein hülle

  • oder du drehst davor in die gewinde alte schrauben rein :)


    ja ich meine im wobed mal gelesen zu haben dass man die lager auf 12 grad vorspannen muss, dann die achse ans auto schrauben und dann erst die schrauben, auch die vom lagerbock zur karosse hin anziehen wenn der golf erst aufm boden steht


    da schau ich später aber nochmal nicht dass ich dir da nen schmarn erzähl ;)

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • also die achsen bring ich am montag weg, da ich heute nicht zu gekommen bin
    habe alle schrauben in ihre löcher gedreht inkl der für die servolenkung, die sind so komisch stern-verzahnt, kommen eh alle neu (hab 3 seiten nur für schrauben, lager und so :D)
    die werd ich beim :D einreichen die sollten mir die doch in 3-4 tagen beschaffen können


    ich habe mich nun zu folgendem entschlossen:
    ich rede mit meinem pulvermann und frage den mal....
    ich denke aber, dass ich die achse komplett pulvern lasse :wink:




    @ schrauber


    musste zwar ganz schön suchen bis ich es wieder gefunden habe aber ich habs gefunden :wink:
    http://eddi-controletti.de/?page_id=187


    PS:eine hand wäscht die andere :wink:


    jens


    du nimmst bei meinem golf ja schon einen beraterposten ein :]
    und wollte mal wieder erwähnen, dass du hier derjenige bist, wesshalb ich mich überhaupt an die 5-loch plusachse getraut habe :D
    und mir hier im forum bisher mit abstand am meisten geholfen hast

  • Hallo zusammen,


    ich habe die Auflageflächen nicht pulvern lassen. Hintergrund ist für mich der, dass der Achszapfen mit vier Schrauben an die HA geschraubt wird und zwar so, dass es sozusagen eine Einheit bildet... als wäre es ein Teil und das ist mit der Lackschicht nicht der Fall.


    Dasselbe haste ja auch vorne an der Nabe, auf die das Rad geschraubt wird. Da würden auch nur wenige auf die Idee kommen, die Auflageflächen zu pulvern.



    Grüße °|°

  • Zitat

    Original von Eddi_Controletti
    Hallo zusammen,


    ich habe die Auflageflächen nicht pulvern lassen. Hintergrund ist für mich der, dass der Achszapfen mit vier Schrauben an die HA geschraubt wird und zwar so, dass es sozusagen eine Einheit bildet... als wäre es ein Teil und das ist mit der Lackschicht nicht der Fall.


    Dasselbe haste ja auch vorne an der Nabe, auf die das Rad geschraubt wird. Da würden auch nur wenige auf die Idee kommen, die Auflageflächen zu pulvern.
    Grüße °|°



    Pulvern hat eine Schichttstärke von 0,7µm. Was soll da bitte schief gehen?



    -Ghostride- Ich fühl mich geehrt! :]

  • viele Wege führen nach Rom. Vielleicht hat VW im Werk das Thema zu problematisch gesehen. Und dort sind die Teile nur lackiert worden.


    Aber wenn Du die Pulverdicke anspricht, kann da halt auch das Problem liegen. Wer garantiert die von Dir angesprochenen Beschichtungsdicke?
    Habe meine Syncro-HA im Frühjahr pulvern lassen, da ist auf einer Seite das Pulver an der Verschraubung abgeplatzt, da viel zu viel aufgetragen worden ist.


    Wie gesagt, viele Wege führen nach Rom und ich hatte es abgeklebt und würde immer wieder abkleben.



    Grüße :)

  • hmmm komisch


    ich dachte auch, dass diese schicht von unwesentlicher dicke kaum einen einfluss hat......



    Eddi


    auf dem bild ist diese fläche doch mitgepulvert
    Schrotti_U-Bericht_10_06.jpg

  • so ein Mist... voll erwischt :D :D


    Die Achse war damals die erste, die ich überhaupt in der Hand gehalten habe und die hatte ich beim Lackierer lackieren lassen. Damals, war Ende 2006 oder so, habe ich mir darüber noch keine große Gedanken gemacht. Aber man macht ja jeden Tag neue Erfahrungen.


    Aber wie gesagt, beim Pulvern sollte man vorsichtig sein. Da gibt es bei der Auftragsdicke echt Unterschiede. Hatte mal gepulverte HA-Bremssättel in der Hand, ohne Materialabtrag konnte man die nicht zusammen bauen.


    Hier aktuell bei meiner Syncro-HA, da platzte die Pulverbeschichtung beim Anzug der Schraube ab. Ich ärger mich total, dass der Pulverer da so drauf gesoßt hat. Der Betrieb hatte vor 12 Monaten einen Eigentümerwechsel und meinte, je mehr desto besser. Zuvor waren die Teile 1a


    j5g5cbsr.jpg




    Grüße :)

  • das ist echt ärgerlich
    und eine frechheit obendrein



    sind das etwa pu lager?


    wie ist das eig mit den lagern (egal ob orig VW oder Pu) wenn man die "lagerlöcher" nicht abdeckt bekommt man die dann nichtmehr rein oder wie ist das?

  • Das pulver kann auch bei geringen schichtstärken abplatzen! hatte das problem zb bei den hinteren hitzeschutzblechen der bremse! dieser werden ja zwischen achse und achszapfen geklemmt und verformen sich bein anziehen der 4 schauben leicht! das hat schon gereicht das das pulver an der kompletten auflagefläche weggeplatzt ist!


    zu den achslagern. habe bei mir nach dem pulvern pu lager verbaut! diese gehen problemlos rein (bei mitbeschichteter fläche). bin mir aber sicher das bei verwendung der serienlager die beschichtung an der auflagefläche zerstört wird!

  • Hi
    Solche Anlageflächen läßt man aus Sicherheitsgründen niemals beschichten, womit auch immer. Wie oben schon gesagt, sollen die zu verschraubenden Teile eine Einheit ergeben und man weis nie was die Beschichtung, egal wie dick, unter Druck so gerade macht. Die Anzugsdrehmomente des Hersteller passen auch nicht mehr ! Du würdest doch bei anderer Gelegenheit auch keine Plastiktüte zwischen den Teilen einklemmen ? obwohl die auch sehr dünn ist.
    Wenn dich der Gedanke an Rost zwischen den Flächen stört; mach metallisch blank das Ganze, donner es gut zusammen und streiche einmal Dichtpaste um die Fuge.
    Gruß

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig