• hallo zusammen!!

    ich hab das problem dass mein gx motor beim beschleunigen (vor allem im unteren drehzahlbereich) ruckelt! ist ganz plötzlich gekommen! heute mittag noch alles einwandfrei und jetzt gerade wollt ich wegfahren aber so wie sich das anfühlt hab ich gleich wieder umgekehrt! zündkerzren hab ich jetzt sauber gemacht und mal den zündverteiler angeschaut! is aber beides grad nen jahr alt und alles wunderbar! hat nichts geholfen und ich bin jetzt mal nen paar runden um den block gefahren aber ich hab den eindruck dass es schlimmer wird! allerdings ruckelt er nur beim beschleunigen! standgas is gleichmäßig! und ich hab das gefühl dass ein zylinder klackert!


    woran könnte das liegen und was würdet ihr als erstes probieren?


    mfg jones

  • VW
  • Hi,


    Kannst evtl. einen Mengenteiler leihweise von jemanden bei dir einbauen? Wäre eine möglichkeit; ich kenne es zwar nur vom Audi 5 Zyl., auch eine KE-Jetronic, aber im prinzip das selbe.
    http://www.audicabriolet.de/faq/80/ng_problem.php?idf=54&tb=faqlink


    Hatte als ich einen Audi90 hatte, ebenfalls das Problem; dazu habe ich an der seite, wo das Stauscheibenpoti sitzt, mit einen Kutter die Stellung angeritzt, den Sicherungslack entfernt und (glaub sind Torx-Schrauben) das Teil abgeschraubt, gereinigt und die Kontaktfedern leicht nachgebogen- zumindest hat`s damals funktioniert.


    Kannst auch einen vom 16V PL benutzen, oder der Audi 80 1,9l mit SD-Motor hat den selben drin (bestimmt noch mehr)


    Kannst evtl. die Einspritzdüsen als Übeltäter ausschliesen? Ich meine: Zerstäuben die sauber und tropfen nicht nach?


    Gruß

  • also ich war jetzt grad nochmal unterwegs und ich hab den eindruck dass er beim gasgeben so 2 sekunden lang ruckelt und dann recht normal weiter beschleunigt! egal ob ich anfahre oder zunächst mit gleichbleibender drehzahl fahre und dann geschleunige! aber immer nur 2 sekunden lang dann hörts auf!


    also nen mengenteiler hab ich noch da! den werd ich dann morgen mal tauschen! drosselklappe hab ich auch noch! also ich werd das alles mal zerlegen, reinigen und anschaun! einspritzdüsen sind wohl noch die ersten drin! was kosten da 4 stück?

  • das drama nimmt seinen lauf! also ich hab jetzt zündkabel, zündkerzen und zündverteiler getauscht. ohne ergebnis! ich hab nen gerissenen unterdruckschlauch gefunden und ersetzt! ohne ergebnis!ich wollt eigentlich auch den kraftstofffilter tauschen aber ich kann keinen finden!? wo is der beim gx?
    das beste war aber der getauschte mengenteiler! das hatte nen ergebnis! lief danach fast garnichtmehr! also das ganze nur noch viel schlimmer! der is wohl hin!
    hat mich gewundert dass er da überhaupt noch angeblieben is! also wieder zurückgetauscht und es ist alle unverändert! naja jetzt is der megenteiler wenigstens wieder sauber!


    woran könnt das jetzt noch liegen?

  • sicherlich spritzufuhr....


    könnt enocjh liegen an an vielem, macht er das nur wenn er warm ist oder immer oder nur im kalten ??? wenn der tank weniger als halb voll ist oder auch wenn voll ?


    aber wie sieht mit der vorförderpumpe aus ? ist die zeit für die...

  • also ich hatte heute morgen den eindruck dass er es in kaltem zustand nicht macht! aber richtig warm war er vorhin auch nich und er hats ständig gemacht!! und er macht es hauptsächlich im unteren drehzahlbereich! also sobalt er mal die 3000 u/min überschlitten hat merkt man eigentlich nichts mehr!


    und was mir immer mehr auffällt is das ein zylinder klackert! aber keine ahnung ob das zusammenhängt! macht er aber auch nich dauerhaft!


    wie genau mach ich das wenn ich die spritfördermenge testen will? weil soweit ich das jetzt sehen konnte kommen am mengenteiler ja zwei benzinleitungen an!?

  • das eine ist der vorlauf der andere rücklauf
    die druckseite ist vor diesem grauen kästchen
    der rücklauf ist an dem systemdruckregler dieses runde teil hinten mit den 2 schraubanschlüssen


    ist sogar ein pfeil drauf der die fliesrichtung anzeigt :wink:

    JAAAA ! ich stehe am anfang des aufstiegs....verdammt bin ich gut :D

  • okay das klingt mal ganz logisch! und wieviel muss dann da vorne in der zeit x ankommen?


    was ich mich auch frage ist wie ich die einspritzdüsen raus bekomm! muss ich die schrauben unten irgendwie kontern oder wie funtioniert das? weil ober kann man da ja drehen soviel man will!?



    guten morgen. also ich hab den eindruck dass das ruckeln staerker wird je waermer der motor wird. ruckelt aber auch leicht in kaltem zustand.


    edit:


    Jetta turbo --> also mein tank war vorletzte woche zu ersten mal seit 2 jahren voll! ansonsten fahr fast immer im roten bereich!


    also ich hab jetzt mal noch ne hand voll dringender fragen:


    1. wieviel muss die benzinpumpe in 10 sekunden nach vorne fördern wenn ich den zulauf abhäng und in ein gefäß fließen lass? ich hab da mal was im tv gesehen und glaub mich an irgendwas mit ca 1l in 10 sekunden?! is das soweit korrekt??


    2. wo find ich beim gx den kraftstofffilter? weil peim pn is der ja vorne im mtorraum aber da kann ich nüscht finden!


    3. wie bekomm ich die einspritzdüsen raus? an den schrauben kann man ja drehen so viel man will da tut sich nichts!


    4. macht es sinn sich mal die drosselklappe anzuschaun und zu reinigen?



    edit 2:


    1. also fördermenge sollten midestens 1l in 30 selunden sein! das passt mei dir auch! ca. 0,65 l in 15 sekunden! also benzinpumpe is ok.


    dass die einspritzdüsen nur gesteckt sind hab ich mittlerweile auch rausgefunden! bekomm die dinger trotzdem nich raus!


    was bleibt denn noch? ich hab bis jetzt folgendes gemacht:


    - zündkerzen, zündkabel und zündverteiler geprüft und gereinigt


    - mengenteiler getauscht ( der den ich da eingebaut hab scheint defekt zu sein! da geht hinterher noch weniger wie vorher! also wieder zurück)


    - drosselklappe gereinigt


    - sprit fördermenge geprüft


    - unterdruckschläuche und membranen kontrolliert


    is soweit alles in ordnung! was könnte man noch probieren?

  • Hi,


    die Einspritzdüsen sind nur gesteckt! Im Zylinderkopf sind Messingeinsätze, in deren innen eine Nut ist. An der Einspritzdüse selber ist am oberen ende eine ziemlich dicke Dichtung, die mit der Zeit verhärtet, und somit sich das Teil kaum rausziehen lässt- wenn, dann muß man schon kräftig ziehen (oder andere Hilfsmittel benutzen)


    Dichtringe gibt es einzeln neu bei VW zu kaufen (pro Düse 2 Dichtungen, 1 Dicke, und für die Spitze ist vorne noch ein kleinerer drauf)


    Benzinfilter ist am Unterboden mit der Hauptpumpe und Druckspeicher in einer Einheit montiert; das große "zylinderförmige Blechteil" ist der Filter, auf der anderen Seite das kleinere der Druckspeicher (gleicht Benzindruckschwankungen aus). Leitungen sind mit Hohlschrauben angeschraubt.


    Kann mir aber nicht vorstellen das es der Filter wäre, sonst hättest deine 0,65 l in 15 sekunden nicht geschafft :wink:



    Fixnamoi- wenn ein Bild von dem Teil gesucht wird, find ich keins ?(


    Gruß


    Ah- jetzt: von E_bay "geborgt"; zwar von einen 16V 9A, aber haargenau die selben, hoffe man erkennt was
    !BeFp)I!B2k~%24(KGrHqYH-EYErgrf8uyKBK7z(nDE2Q~~_12.JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Gremlin ()

  • hey gremlin vielen dank das is doch mal ne beschreibung nach meinem geschmack! vielen dank! ja also ich denk auch nich mehr dass es am filter oder der pumpe liegen könnte! aber ich wollt jetzt einfach wissen wo das ding is! ;)


    also muss ich an den düsen nur fester ziehen! naja probnieren wirs mal! aber ich muss dann erst mal zusehen dass ich da irgendwo neue dichtringe herbekomm! oder is es besser g leich auch die düsen mit zu tauschen? und bekomm ich die düsen und dichtringe auch im ersatzteilhandel oder nur vw original?


    mfg jones



    ahh alles klar! da kommt also noch ganz schön was raus! bei mir sind das stahlflexleitungen! kann man da die leitungen von den düsen lösen oder is das alles am stück? wäre ja blöd wenn! weil dann is das bestimmt teuer bei vw! ;)

  • Hi,


    erst mal schauen wie die Zerstäuben, dann evtl. tauschen. Leider sind die Dinger nicht billig.
    Keine Ahnung wo die Überall eingebaut sind, aber von der Optik!! sind die im Audi 2.3l 5-Zyl. (NG ), VW 16V KR, PL, 9A


    Solltest du dir gebrauchte suchen, lieber mit dem Teileonkel an der VW-Theke abklären.


    Am besten Stauscheibe etwas anheben, die Düsen in ein Gefäß legen (mit einen Lappen davor, so ein Transparenter Jogurtbecher reicht) und ein Helfer schaltet die Zündung ein. Dabei schaltet (ist es beim GX auch so?) die Benzinpumpe für etwa 3sec ein.


    Sie sollen sauber zerstäuben, und wenn der Druck weg ist (Pumpe aus) nicht nachtropfen
    Sollte was sein, hilft manchmal hilft es schon wenn an der Düsenspitze die Verkrustungen beseitigt werden


    Gruß


    EDIT: Klar kann man die Abschrauben, zwei Gabelschlüsseln, im ausgebauten Zustand erklärt sich das von selber

    2 Mal editiert, zuletzt von Gremlin ()

  • alora he!


    also an den einspritzdüsen muss man halt schon echt fest ziehen! ;) aber es hat soweit funktioniert! hab die düsen geweinigt und geprüft! haben nach dem reinigen auch alle schön zerstäubt! nach dem einbau allerdings war das problem zwar weniger spürbar aber immernoch da! ich hab ihn dann in meinem unendlichen frust etwas hart zur brust genommen und hab 1. 2. und 3. gang voll ausgedreht! seit her is es auf magische weise verschwunden! und ich bin jetzt gute 80 km gefahren ohne probleme!


    jetzt hoff ich nur dass es nich wieder kommt! aber wie kann das sein dass sowas hilft!?


    mfg jones

  • Hi,


    ist doch was. Evtl. mal so ne Dose Injektorcleaner in den Tank kippen (heist das Zeug so?).
    Schaden kanns nie


    Gruß

  • Hallo bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit meinem 1.8l gx Motor und zwar will ich an den Einspritzdüsen die Dichtungen erneuern ( die Dünne und die Dicke).

    Meine Frage wie Wechsel ich die Dicke Dichtung diese Geht ja nicht über die Silbrige Spitze der Düse.

    Muss man diese Kappe abziehen wen Ja wie?

    Und wie montiert man diese später wieder (einfach mit einem Gummi Hammer bis zum Anschlag auftreiben?)

  • Moin, bevor du den großen Werkzeugkasten aufmachst, haste schon mal dein Benzinpumpenrelais überprüft?

    Gruß

    Es funktioniert alles und der Motor läuft auch. Nur muss ich leider den Motor tauschen und muss somit auch die Einspritzdüsen ausbauen und werde somit auch gleich die Dichtringe wechseln. Und wollte nur wissen wie ich den dicken Dichtring von der Düse wechselt. Mfg

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig