Arbeitet jemand bei Mc Donalds?

  • ja, dann weisst du was kein Müll drinn ist, der mit noch mehr gewürtz überdeckt wird :D


    Immer dranndenken, keine Abpackwurst kaufen, sondern immer beim Metzgä :-)

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • VW
  • ja, aber beim Dicounter sind viel abfälle drinn, wenn du wüsstest was, dann würdest du
    nie wieder wuurst anfassen ;(:(

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • Zitat

    Original von philipp1990
    ja, aber beim Dicounter sind viel abfälle drinn, wenn du wüsstest was, dann würdest du
    nie wieder wuurst anfassen ;(:(


    kenn da so sachen aus der saft und marmeladen produktion :O



    marmelade iss ick ausschließlich nur noch selbst gemachte mit selbst geernteten früchten

  • Oha! Cooles Thema hier :D


    Ich mach das nach dem Motto: Einfach und essen und nicht drüber nachdenken... Kannst eh nix ändern und verzichten will ich auch nicht.


    Wer Döner essen will, muss nunmal auch Gammelfleisch essen...

  • bei der Saft- / Marmeladenproduktion wird viel chemie reingemischt,
    und bei "chemie.losen" sachen wird vielleicht faules zeug reingemixxt,
    wovon man krank werden könnte, zudem ist da die haltbarkeit ein dickes
    Problem...was auch nicht immer gut berücksichtigt wird..


    Grüße

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • Mein Mann kommt auch langsam auf den Geschmack, daß Selbstgekochtes immer besser als der Buden-Kotz-Fraß schmeckt. McKotz sieht mich nur von außen....


    Nun mache ich sehr viel selber:


    Sauerkraut selbst eingelegt. mmmhh lecker, keine Blähungen, kein Dosenfraß
    Schnitzel, Bratwürste, hol mir Fleisch am Stück und verarbeite es selbst.
    Gemüse und Salat zieh ich auf dem BALKON selbst, frischer gehts nimmer


    Pommes schneid ich aus rohen Kartoffeln und die Fische fang ich auch selbst.


    Teilweise back ich mein Brot auch schon selbst, aber so ganz klappt das noch nicht. Die Feinheiten bekomm ich auch noch raus!


    Da weiß ich, was drin ist! Klar kostet es mehr Zeit und Mühe, vieles selbst zu ziehen und zu verarbeiten, aber es macht auch Freude, das Futter selbst zu kochen. Ich lach nur drüber, wenn einige von KOTZ &Co schwärmen. Mir ist der Fraß viel zu teuer. Ein komplettes Menü kostet locker 10 Euro, danach ist man fett, aber nicht satt. Wenn man seine Quellen uhnd Tricks kennt, kann man mit 10 Euro 2 Leute locker 3 Tage gesund SATT bekommen.


    Außerdem hab ich was gegen die fortschreitende Amerikanisierung Deutschlands, deswegen NEIN zu Budenfraß und MC-Kotz-Versuchung! SOOO toll ist der Plastikmüll in den Freßtüten auch nicht, daß ich deswegen ein Happy Meal kaufe. "Happy Meal" - ist auch Irreführung des Verbrauchers, heißt übersetzt: Glückliches Essen.... aber nur für die Bosse! Sind wir etwas kritischer, könnte man "Happy Meal" auch mit "glücklichMACHENDES Mahl" zitieren... Wenn man allerdings weiß, daß Kotz-Fraß krank macht, dann kommt man schon ins Grübeln...

  • "Davon abgesehen: ich koche auch leidenschaftlich gern zuhause selber..."


    So musses sein :] Und Ausserdem stellst du damit sicher, das deine Tochter
    keinerlei Mutationen ausgesetzt ist =)

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • Zitat

    Davon abgesehen: ich koche auch leidenschaftlich gern zuhause selber...


    Das schaff ich leider nur am WE. Aber jedes WE gibt´s selbstgemachtes. Gestern hab ich schön nen Hackbraten mit Semmelknödeln, Pilzsauce und Rotkohl gemacht. ok, pilze und kohl waren TK aber das find ich garnicht so schlimm, ist besser zu portionieren.

    Was kostet die Welt?! Achso...Hm, dann nehm ich 'ne kleine Cola!

  • TK ist ok. Les aber auf der Verpackung nach, ob Chemie drin ist, oder ob die Teile naturbelassen sind! Im Winter, wenn der Balkongarten nichts mehr hergibt, hol ich mir öfters auch mal was aus der TK, oder Bohnen aus der Dose.


    Im Winter KEINEN Kopfsalat kaufen, da ist die Nitratbelastung zu hoch! Was man aber guten Gewissens essen kann, ist einheimischer Endivien-, Chinakohl und Karottensalat. Exotische Genüsse gibt es keine, ich kauf nur Saison-Grünzeug. Bananen, nö, oder Obst, das um die halbe Welt gekarrt wird, kommt mir nicht auf den Tisch! Ich sag mir immer, unterstütze die einheimischen Bauern, wenn es mal Krisen gibt, bist Du froh, wenn Du Milch und Gemüse von "nebenan" bekommst! Das Grünzeug hat zwar manchmal Fraßspuren oder ist kleiner und etwas schrumpelig, da nicht gespritzt, aber grade das ist bio!!!!


    Ich hab meine Erdbeeren vom Bauern nebenan ohne Waschen aus der Pappschale essen können, ohne Dünnpfiff zu bekommen. Falls mal ein Erdkrümelchen dran war, abgeputzt und sauber wars. Wer nun igittigitt schreit, der soll sich selbst mal an seine Kinderzeit erinnern, da haben wir alle Obst "geerntet" und es ohne Waschen verspeist. Mach das mal mit Obst aus dem Supermarkt....

  • Zitat

    da haben wir alle Obst "geerntet" und es ohne Waschen verspeist.


    ...und Mama hat dann immer gasagt: Junge(respektive Mädel), das macht man nicht.!!!:D


    Klar sollte man bei TK schauen was da holst, das sollte man generell.
    Aber ob ich nu beim meinem Bauern nebenan, auf´m Markt oder im Supermarkt loses Obst und Gemüse kaufe, ICH wasche alles ab. Oder warum soll man am Golf den Luftfilter alle x km tauschen?? Weil er dreckig ist. Und selbst der Filtert nicht alles.
    Jetzt bitte keine Feinstaub Diskussion. Das halt ich für Übertrieben.

    Was kostet die Welt?! Achso...Hm, dann nehm ich 'ne kleine Cola!

    Einmal editiert, zuletzt von golf-1-gti ()

  • Zitat

    Original von Ledergolf
    Teilweise back ich mein Brot auch schon selbst, aber so ganz klappt das noch nicht. Die Feinheiten bekomm ich auch noch raus!


    Kleiner Tipp vom Hobbybäcker:


    • 500g Mehl (am besten Vollkorn)
    • 100g Weizenflocken (mach ich selber, kann man zur Not auch weg lassen)
    • 1 Päckchen Trockenhefe (lässt sich besser verteilen)
    • 20g Salz
    • 20g Zucker


    Zusammen in eine Schüssel und ordentlich durchrühren, damit die Hefe gleichmässig verteilt ist.
    Dann noch

    • ca. 300ml warmes bis heißes Wasser


    mit rein und gut kneten. Mit dem Wasser musst du etwas experimentieren, der Teig sollte so trocken sein, wie möglich, aber beim Kneten eine Masse bleiben, sonst reißt das Brot später immer auseinander.
    Das jetzt zum Gehen lassen zugedeckt an eine warme Stelle (Heizung) stellen und etwa 15-20 Minuten gehen lassen.
    Dann nochmal gut durchkneten und wieder gehen zugedeckt gehen lassen für mindestens 30 Minuten, besser 40.


    Kommen wir zum Backofen:
    Eine flache Schale mit reichlich Wasser auf den Boden des Backofens stellen und den Backofen mit Ober-/Unterhitze auf 220-250 °C vorheizen und das am besten, wenn man mit dem 2. Kneten fertig ist, damit wirklich alles heiß wird. Es muss Wasserdampf aufsteigen, wenn man das Brot reinschieben will.


    Nach dem gehen lassen, muss das Brot aufs Blech, dazu das Blech leicht mehlen und das Brot am besten ohne groß dran zu kneten auf das Blech. Man kann es jetzt noch leicht formen, wenn man es länglicher haben will und weniger breit.
    Ich reibe dann für die Optik den Laib mit etwas Mehl ein und schneide in der Mitte der Länge nach etwa 5mm tief ein.


    Dann kommt das Blech mit dem Brot in etwa die Mitte des Ofens geschoben, dabei die Ofentür nicht zu lange offen lassen (Energieverschwendung).


    Und nun ca. 40 Minuten warten, wann das Brot fertig ist, entscheidet man an der Optik, bzw. am Drücktest. Ich drücke leicht aufs Brot, es sollte noch nachgeben, aber schon eine stabile Kruste haben. Spätestens beim 3. Brot hat man es eigentlich raus.



    Man kann das ganze natürlich beliebig mit Nüssen, Mandelstiften, Sonnenblumenkernen, Mohn, Leinsamen oder anderem nach Geschmack verfeinern.




    Ich als überzeugter Biolandwirt, freue mich natürlich zu lesen, dass heimische Produkte wieder mehr geschätzt werden und dass wieder gesünder gegessen wird.
    Einen kleinen Tipp will ich noch los werden: Nimm mal ca. 250g Weizen-Vollkornmehl und ca. 250g Dinkel-Vollkornmehl. Ich finde das ist immer noch die beste Mischung.


    EDIT: Wichtige TK-Info:
    Was die meisten nicht wissen, TK-Gemüse, wie z.b. Erbsen werden direkt auf dem Acker eingefrohren, sie sind die frischesten Produkte, die man im Supermarkt kaufen kann und nebenbei auch die mit dem höchsten Nährstoffgehalt. Wichtig dabei, dass wirklich nur das Gemüse drin ist, keine sonstigen Zutaten.


    Ich kann euch versprechen, dass das eine saumässige Arbeit ist, dass diese Produkte so frisch eingefroren werden, aber das Ergebnis zeigt uns, dass wir das nicht umsonst machen. BTW. Das sind unbezahlte Nachtschichten, denn nur Nachts ist die Ernte überhaupt möglich, da der Energieaufwand immens wäre, wenn man sowas in der Mittagshitze versuchen würde.

  • Werd ich mir merken und auch mal probieren. Hoffentlich kommen da nicht wieder Kegelkugeln raus... :D


    Irgendwie schein ich mit Hefe auf Kriegsfuß zu stehen. Ich mach alles so wie angegeben, beim ersten Mal geht alles so lala auf, beim 2. Kneten hab ich dann eine um die Hälfte kleinere Kugel. Wieder etwas gewartet, geformt, nichts mehr geknetet und ab in den Ofen...


    Was rauskam, war kein Brot, sondern eine harte, schwarze, innen noch rohe Kugel, die, wenn man diese aufgeSÄGT hatte, kaum "Löcher" hatte und nach Verzehr auch schwer im Magen lag...


    Hoffentlich klappt das diesmal.... :D


    Wer jetzt lacht, solls selbst mal probieren, wie schwer das ist. Automatische Brotbackmaschine zählt nicht! Außerdem ist Bäcker ein Lehrberuf und ich bin Laie!

  • Also da muß ich gestehen, dass ich fertigen Kloßteig von Heichelheimer aus der Kühlung nehme. Tüte aufschneiden, Klöße formen und ins gesalzene Wasser geben, garen, fertsch...


    Die schmecken allererste Sahne! Und sind sogar ausgezeichnet... :wink:

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig