GOLF2 RP-Motor Monotronik+Temperaturgeber

  • hallo, ich habe einen golf2 rp-motor, bj. 90 mit 90ps. nun mein eigentliches problem:
    beim kaltstart ruckelt er so vor sich hin und bleibt kaum an, eben wie ein traktor. wenn warm dann keine probleme. habe schon zündkabel kontrolliert und die kerzen. habe jetzt den blauen temeraturgeber im visier, kann ich den irgendwie testen?? habe leider kein messgerät und kenne mich mit ohm auch nicht sonderlich aus-leider. kann ich den den motor starten wenn er kalt ist und dann einfach mal den stecker für den temperaturgeber abziehen um zu schauen ob sich was ändert oder geht dann was kaputt???
    noch eine frage: bei meiner monotronic hatte einer der vorbesitzer wohl leider gedacht die anschlagschraube sei für die standgaseinstellung und hat daran etwas rumgedreht, wenn die drosselklappe ganz geschlossen ist wie gross muss der spalt der drosselklappe dann sein????? 1mm oder 0.5mm oder wieviel??? bisher hat es eigentlich gut funktioniert aber ich möchte bei der gelegenheit gerne die drosselklappe auf die werkseinstellung zurücksetzen-wenn mir jemand helfen könnte dann wäre ich sehr froh!!! vielen dank!!!

  • VW
  • Drosselklappenansteller mal probiert der war bei mir auch defekt und er hatte kein standgas!kostet bei vw viel zu viel aber bekommst du günstig beim schrotti!!

    SUCHE:Jetta 2 Rallye Grill (Mattig) vorzugsweise mit Emblem aber nicht zwingend!



    Das Auto
    ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat. :thumbsup: 8o
    Lothar Schmidt deutscher Politologe und Schriftsteller (1922 -

  • Und nochmal ein Auszug ausm Fire&Ice Forum :





    - Drehzahl im Standgas zu hoch?
    - Leerlaufschwankungen?
    - Nimmt kaum Gas an?
    - Geht einfach aus?


    Hier eine Liste mit diversen Problemauslösern beim RP:




    Blauer Temperaturgeber:


    Blauer Temperaturgeber. Den auf jeden Fall mal tauschen.




    Gummiflansch Einspritzeinheit:


    Dann sollte sichergestellt werden, dass der Gummiflansch unterhalb der Einspritzeinheit 100%ig dicht ist (Sichtkontrolle) und ebenfalls alle Unterdruckschläuche i.O. sind.


    Gummiflansch Kostenpunkt: Rund 50€ bei VW, im Zubehör ca 30€ und bei eBay schon ab 9,99€ + Versand.


    Mit einer Taschenlampe den Gummiflansch anschauen, ob irgendwelche Risse zu sehen sind. Falls ja, gleich austauschen. Falls nein, trotzdem mal die Mono abnehmen und nochmal anschauen. Das Gummi härtet durch den Sprit und das Alter aus und wird dadurch rissig.


    Auswechseln: Man muss nur die Kunststoffabdeckung der Monojet abschrauben (3 Schrauben) und dann das Unterteil vom Flansch losschrauben ( 2-4 Schrauben glaub ich) Dann kann man den Flansch zur Seite rausziehen.
    Wenn man ihn nochmal genauer prüfen will, dann wackelt man bei laufendem Motor an der Mono. Wenn sich der Motorlauf ändert, isser hin.


    Fehlerspeicher 2-3-4-1? Dann wäre Falschluft an defektem Flansch z.B. eine mögliche Fehlerquelle.
    Generell gibt es aber keine Möglichkeit im Fehlerspeicher zu sehen, dass er Falschluft zieht.


    Hier ein Bild von einem extrem defekten Flansch:




    Unterdruckschläuche:


    BKV-Schlauch: Der Schlauch in Richtung Bremskraftverstärker kann es durchaus auch sein.


    Das Teilstück zum Aktivkohleventil.


    Hinten an der Mono ist ein kleines Elektroventil, dieses regelt den Unterdruck für den Zündverteiler. Im Leerlauf schaltet das Ventil ab, d.h. es liegt kein Unterdruck am ZV an. Erst beim Gasgeben öffnet das Ventil und der ZZP verstellt sich.
    Falls nun Unterdruckschläuche falsch angeschlossen wurden oder das Ventil defekt ist, wird nun der ZZP ebefalls im Leerlauf verstellt.
    Darum soll der Schlauch zur Sicherheit abgezogen und verschlossen werden. Also muss, wenn alles einwandfrei funktioniert und angeschlossen ist, der ZZP auch so stimmen.


    Unterdruckschlauch der zur Unterdruckdose für die MFA geht prüfen.
    Kostenpunkt: 5,60€ beim Freundlichen.




    Lambdasonde:


    Ein Check der Lambdasonde wäre bei Problemen mit einem warmen Fahrzeug ebenfalls nicht verkehrt (gibt's neu schon ab ca. 30 €).


    Test: Lambdasonde abziehen. Nach dem Abziehen der Lambda zuerst den Stecker am Steuergerät im Wasserkasten für ca. 30 sec abziehen oder die Batterie für die Zeit abklemmen.


    Die Lambdasonde sitzt oben im Abgaskrümmer. Die Steckverbindung der Lambda findet man, wenn man vor dem Motor stehst, oben rechts am Ventildeckel, unterhalb der Kurbelgehäuse-Entlüftung. Ist ein schwarzes Kabel.


    Den blanken Stecker der Lambda nicht auf Masse legen.


    Mit einem Voltmeter auch mal die Sondenspannung verfolgen, egal ob das Abklemmen einen Unterschied gebracht hat oder nicht.
    Daran kann man auch erkennen, ob der Motor zu fett oder zu mager läuft. Dann kann die Lambda am Anschlag sein und der Motor packt es nicht zum Ausregeln.




    Zündanlage:


    Zündkabel sollten natürlich wie die Zündkerzen einwandfrei sein.
    Verteilerkappe+Läufer.


    Sind die Zündkabel hart und evtl. auch die Kerzenstecker korrodiert, neue rein. Verteilerkappe auf Risse und starke Verschmutzungen kontrollieren und bei der Gelegenheit gleich ein, zwei Trofen Motoröl auf den Filzpropfen in der Verteilerwelle unterm Finger geben.


    ZZP: Zündzeitpunkt kontrollieren und dessen Unterdruck und Fliehkraftverstellung.


    *Siehe auch Unterdruckschläuche*


    ZZP einstellen. 8° vor OT. 4-8° ist Sollbereich.




    Dichtring:


    Dichtring für den Temp-Geber.




    Spritzufuhr:


    Benzinfilter
    Benzinpumpe / das zugehörige Relais.




    Unterdruckverstellung:


    Die Unterdruckverstellung kann man teilweise selbst prüfen.


    Im Leerlauf darf am Unterdruckschlauch, der zum ZV (Zündverteiler) führt, kein Unterdruck anliegen. Erst beim Gasgeben darf dies geschehen. Dies regelt ein Ventil an der Einspritzeinheit.
    Falls eine Unterdruckpumpe zur Hand, mal die Dose am ZV auf Dichtheit prüfen.
    (geringfügige Fehlerquelle)







    Weitere Dinge die in Betracht kommen könnten:


    -Defektes Massekabel Motor / Getriebe



    -Drosselklappensteller mit Drosselklappenschalter



    -Drosselklappenpotentiometer



    -Steuergerät



    -Ist der braune Stecker, der oben an die Mono geht, sauber (nicht verölt innen, Stecker und Kabel ganz)?
    Dieser hat vier Kontakte, zwei für's Einspritzventil und zwei für den Ansauglufttemperaturfühler. Es kann auch zu Problemen kommen, falls da Öl drin steht.



    -Temperaturgeber über dem Einspritzventil.

  • super-vielen dank für die anleitung. aber das meisste hab ich schon durch bzw ersetzt.
    hab heute morgen den wagen kalt gestartet und den stecker vom blauen geber abgezogen, es gab keine veränderung-nicht besser nicht schlehter. hab dann schnell einen ersatz auf den blauen stecker gesteckt, auch da keine änderung im laufverhalten. kann es sein dass ich das pech habe das gleich 2 blaue termogeber defekt sind???

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig