Frage zum Sicherheitsgurt

  • Hallo,
    beim Ausbau meines Sicherheitsgurtes hat er sich komplett aufgerollt...


    ... nun bekomme ich ihn nicht mehr abgewickelt.... ;(


    ... kennt jemand eine Lösung für dieses Problem ?(


    waagerecht, schief und schräg halten hat bisher nicht geholfen...
    ...gibt es eine Trick, den ich nicht kenne...?

  • VW
  • montieren und dann wieder ausziehn.....geht iwie nur in dem winkel oda k.a als sicherung
    hab mich auch gewundert und feder geöffnet usw dann kam alles entgegen brauchte ich nen neuen.....war genau das gleiche ende....naja dannn einfach mal montiert....und ging wieder ^^


    grüssle

  • So siehts aus, wieder montieren die Gurtrolle, dann kannste in wieder abrollen.
    Im falschen Winkel gehalten "denkt" der Gurt halt an ne Vollbremsung, Unfall etc und blockiert und so solls ja auch sein, gell :wink:

  • Hallo,
    mein Sicherheitsgurt blockiert auch im eingebauten Zustand immer noch...
    jetzt wollte ich den einmal demontieren....befürchte aber, dass mir die Feder entgegen fliegt...


    ... hat zufällig jemand eine Explosionszeichnung von einem Sicherheitsgurt, so dass ich den Sicherheitsgurt nach der Demontage auch wieder zusammengebaut bekomme???

  • Zitat

    Original von Loeffelbaer
    Hallo,
    mein Sicherheitsgurt blockiert auch im eingebauten Zustand immer noch...
    jetzt wollte ich den einmal demontieren....befürchte aber, dass mir die Feder entgegen fliegt...


    ... hat zufällig jemand eine Explosionszeichnung von einem Sicherheitsgurt, so dass ich den Sicherheitsgurt nach der Demontage auch wieder zusammengebaut bekomme???


    Ne, hat keiner und kann eigentlich auch keiner haben weil da auch keiner was drann zu suchen hat. Bau dranne, wenn geht nicht = Müll. Soviel zum Thema Sicherheit.

  • ACHTUNG, ERFAHRUNGSBERICHT!


    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mir einen gebrauchten Gurt besorgt, aus einem unfallfreien Fahrzeug.

    Natürlich könnte der Vorbesitzer auch bereits einen gebrauchten Gurt aus einem Unfallfahrzeug ausgebaut und dann in diesen Wagen eingebaut haben, doch das Risiko besteht bei JEDEM gebrauchten Golf 2 :)


    Ich wollte den Gurt und den Gurtspanner/Aufroller auf Verschmutzung und Defekte prüfen und anschließend reinigen.


    In meinen Augen spricht nichts gegen korrektes Öffnen, Auseinanderbauen und wieder zusammenbauen. Wobei hier die Betonung bei KORREKT steht.

    Man muss halt selber genug Grips in der Birne haben und Einsehen, wenn man etwas nicht hinbekommt und dann aufhören.


    Nun habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich den Gurtaufroller nicht wieder zusammengebaut bekomme. Beim Anlupfen des einen Seitendeckels habe ich schon geahnt was mich erwartet. Den Deckel nun wieder draufsetzen ohne zu wissen ob sich die Feder nun immer noch in korrekter Position befindet war für mich keine Option.

    Den Seitendeckel vorsichtig abnehmen war jedoch auch keine Option. Wenn die Feder da rausschnellt... ... da wollte ich kein eigen Fleisch und Blut in der Nähe haben. Einzige Option:


    Den scheiß von mir wegwerfen und mich selbst schnell in Deckung bringen... 8)


    Das ging ohne Verletzungen und Schäden am Material und der Umgebung.


    Im "Freien" (also nicht im Gehäuse des Aufrollers) könnte ich die Feder nur mit enormen Aufwand (Hemd/Pullover, Hose, Handschuhe, Schutzbrille ;) ) wieder in eine geordnete "Schneckenform" bringen.

    Im Gehäuse ist das jedoch alleine unmöglich.


    Beim Rolladengurt - Gurtaufwickler ist es möglich die Feder zu spannen und dann den Gurt einzuhängen.

    Bei d(ies)em Sicherheitsgurt ist ebenfalls möglich, das Gurtband aus der Rolle zu nehmen.

    Man kann das Gurtband auf der anderen Seite aus der Rolle rausschieben/ziehen, dann einen Kunststoffstift aus der Gurtschlaufe schieben und anschließend das Gurtband aus der Rolle ziehen.


    ABER, jetzt zur Theorie:

    Wenn der Gurt komplett abgewickelt ist, ist die Feder im Inneren aufs Maximalste gespannt!

    Ich kann mir vorstellen, dass ein angebrachter Rolladengurt gut genutzt werden kann, um die Feder sich wieder langsam zu entspannen (Gurtrolle wickelt sich dann mit dem Rolladengurt, mittig auf).

    Das hätte zwei Vorteile:

    1. Die Gurtrolle dreht sich nicht plötzlich mit 2000 min-1

    2. Wenn man die "Federenergie" nicht leerlaufen lässt, sondern dazu nutzt einen anderen, schmaleren (Rolladen) Gurt aufzuwickeln, dann kann man die Feder wieder sehr leicht spannen in dem man den Ersatzgurt nutzt (diesen einfach wieder abwickelt und am Ende festhält). Wenn denn die Spannrolle fixiert der Ersatzgurt entnommen wird und der neue (oder alte) Sicherheitsgurt wieder angebracht wird, ist alles wieder fein :)


    Meine Zusammenfassung zum Thema vorderer Sicherheitsgurt:


    1. Mal ganz abgesehen von irgendwelchen Sicherheitsbedenken ob man überhaupt irgendwas an Gurten "machen" sollte:
      Öffnet den "runden" Deckel mit den vier Haltenasen auf gar keinen Fall, wenn ihr den Gurt noch seiner ursprünglichen Bestimmung entsprechend als Sicherheitsgurt im Auto verwenden wollt!
      Ich weiß, keiner kennt meine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und ich kenne die euren nicht, lasst es trotzdem ;)
    2. Öffnet auch den anderen Deckel nicht, es lohnt sich nicht und birgt nur Gefahr etwas kaputt zu machen. Wie es aussieht, könnt ihr dem Foto entnehmen :)
    3. Das Gurtband auszubauen ist möglich, man muss aber sehr mit der Spannrolle aufpassen. Wird die nicht festgehalten und saust plötlich los, ist das nicht fein.
    4. Beim nächsten Mal werde ich den kompletten Gurt (inkl. Aufroller) nehmen. Den Gurt komplett abwickeln, den ganzen Abroller in eine Plastiktüte legen, den Gurt aus der Plastiktüte führen und dann versuchen mit einem wiederverschließbaren Beutel-Clip, das Einrollen des Gurtes zu verhindern. Dann wird der Gurt in einer Spülwanne mit Feinwaschmittel gewaschen und anschließend gründlich mit klarem Wasser ausgespült, dann getrocknet.
    5. Die beiden Abdeckungen des Gurtrollers werden nie wieder angelangt :)

    Anbei noch ein paar Fotos:









VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig