Golf 2 GTI 8v Tunning

  • Hallo!
    habe mir vor kurzem einen golf2 gti 8v gekauft, und will da jetzt mehr leistung rausholen ....


    jetzt will ich auf jedenfall mal den kopf planen lassen, und eine andere nockenwelle einbauen...


    fragen:


    kann ich eine g60 nockenwelle einbauen?
    welche nockenwelle bringt am meisten?
    wieviel solln vom kopf runter?
    wieviel ps bringt das?
    wie schauts aus mit kanälen schleifen/polieren?


    würde mich natürlcih über antworten sehr freuen ..

  • Die PF nocke is die schärfste die du wahrscheinlich schon verbaut hast.


    Planen würde ich die so 4/10 5/10 empfehlen mit verbindung von etwas frühzündung.


    Nocke würd ich dir so umme 270° sprich 268° 272° fürn alltag empfehlen je nach bearbeitung des zylinderkopf is die leistung nach oben hin offen.


    Habe in nem anderen forum einen kleinen doku threat dazu gestartet :)


    :) Grüße Jakob

  • Ich dachte die G Welle hat längere Öffnungszeiten und einen größeren Ventilhub als die PF Welle!?
    Berichtigt mich bitte wenn ich mir da was falsches hab sagen lassen. Hatte nämlich auch mit dem Gedanken gespielt fix ne G Welle zu verbauen. Jetzt bin ich etwas unsicher.

  • Wenn du was an einen 8V GTI Kopf machen willst dann lasse bitte die Ansaugbrücke anpassen und die Kanäle davon polieren.Und bei dem Kopf den Einlaß und Auslaß bearbeiten und den Kopf planen.Und eine Nockenwelle rein.Bei meinen GTI Kopf wurden die Ansaugbrücke bearbeitet und beim Kopf Ein und Auslaß bearbeitet und meine Ventile.Dann wurde noch der Kopf um 2/10geplant und eine 276Grad Dybilas Nockenwelle verbaut.Nach dem alles eingebaut war habe ich mein Motor neu einstellen lassen und ab auf einen Rollenprüfstand.Und siehe da 132PS habe ich daraus bekommen.

    Wer bremst verliert

  • die bezeichnung "G"-Nocke hat nix mit dem G60 zu tun...die originale PF nocke hat ein G eingestanzt und ist die schärfste für die alten 8V hydromotoren...


    gibt noch eine schärfere, allerdings kam die im golf 1 gti zum einsatz ohne hydrostößel...


    wenn du nen PF hast, sollte man über ne Schrick oder dbilas nocke nachdenken, wie schon erwähnt am besten 268 oder 272°, das ist noch alltags- u. Au tauglich und bringt schon gut was an leistung...


    Nocke GTI: 026 109 101G Vebaut im PF, PB, RV, RD, AAZ, EV, 2H

    Einmal editiert, zuletzt von EclipseDOHC ()

  • Ich meinte aber die G60 Welle.
    Hab mal in der Bucht ein wenig gestöbert und bin auf zwei, drei G60 Wellen gestoßen, wo es heißt das es die schärfste Welle wäre und man die auch zB in den PF einbauen könnte. Als Nichtwissender muß man das ja erstmal glauben was da steht, allerdings wollen die Leute da ja auch verkaufen und alles schön schreiben.
    Mag ja evtl. sein das es die schärfste Welle ist, aber was bringt sie (wenn überhaupt möglich) im PF Motor?
    Von den Daten her ist sie sicherlich nicht zu vergleichen mit Schrick&Co, aber preislich evtl. eine gute Alternative!???


    Hat das schonmal jemand ausprobiert?


    Gruß, Micha

  • heizer


    was hast du fürs bearbeiten und einstellen bezahlt?
    willste noch ein fächer verbauen?
    ich hab das auch bald vor... bin mal gespannt was da rauskommt.

  • @HotStuff:Für das bearbeiten habe ich 150Euro bezahlt.Die Nocke hat noch mal 225Euro gekostet.Das einstellen hat mir nicht gekostet,weil ein Kumpel von mir KFzti ist.Fächerkrümmer werde ich auf dauer noch mal bekommen.Jetzt bekomme ich erst mal noch ein paar größere Einspritzdüsen und dann wird das STG noch auf den Motor angepasst.Maximum was ich an Leistung haben will sind 150PS.Das reicht mir

    Wer bremst verliert

  • 150PS sind auch ein realistischer Wert der mit nem 1,8er 8V noch mit einfacheren Mitteln drin ist - die Leute die dann mit ein paar minimalen Umbauten so um 200PS reden sind eh in Frage zu stellen!


    Aber wie schon erwähnt, eiert nicht mit irgendwelchen VW-Seriennockenwellen rum, das bringt gar nichts bis fast nichts.
    Kauf ein Sportteil.
    Der G60 hatte auch keine Schärfere Nockenwelle dafür aber komplett andere Steuerzeiten (keine Überschneidung durch die Aufladung).

    Fehlende Leistung ist durch puren Wahnsinn zu ersetzen.
    ++technical courage is faster than money++

  • also:


    kopf bearbeiten, 272° nocke rein, am besten in verbindung mit einem "guten" fächerkrümmer z.B. von tezet, ansaugkrümmer bearbeiten und dann noch einen chip der wirklich auf dsa setup eingestellt ist und schon ist man bei über 130ps...


    man muss auch eins bedenken: 130heiß gemachte ps laufen meistens wesentlich aggressiver und drehwilliger, als 130 serien ps, soll heißen, dass ein PF mit ca. 130ps wirklich schon gut was vom hocker reißt...

  • Dazu kommen G60 P kopf einlass auf 41mm auslass 36mm Ventile poliert brennmulden poliert ein und auslass aufs maximum bearbeitet :)


    Dann wird noch etwas an schwung weggenommen ca 2 -3 kg und neu gehohnt mit neuen kolben ringen und ner G60 pumpe gehts wieder an den start ;)


    :) Grüße Jakob

  • du kriegst so um die 50 PS aus dem 8V raus wenn du:


    -gruppe A anlage unter hast
    -Zylinderkopf planst
    -kanäle bearbeitest
    -die erwähnte 272° schrick nocke einbaust
    -inkls nem verstellbarem NW rad
    -einstellbarem Spritregler einbauen
    -größere einspritzdüsen einbauen(G60 zB)
    -chip mit ner anpassung durchführst
    -4 in 1 fächer verbauen zB tezet(gibbet nur nicht zugelassen fürn 8V)
    -falls dir die karre zu heiß werden sollte nen Ölkühler dazu 13 oder 16 reihen
    -schmiedekolben
    -stahlpleuel und
    -verstärkte schalen


    dann biste bei 150-170 PS je nach basis und umsetzung aber leider auch 3500 euro mindestens ärmer

    .......niemals fertig :wink:


    Head:Alpine CDA 9812 RB
    FS: Phase Evolution PCS 130.65
    Kicker: Phonocar 2/737
    SUB: 2x Stealth ST-9300(closed 2x 45ll)
    SUB AMP: Hifonics Brutus TXI 1100D
    FS/Kicker AMP:Hifonics Zeus ZX-6400