Karosserie unter Strom??

  • Hallo!!


    Ich wollt mal fragen ob eigentlich die Karosserie unter Strom stehen kann?
    Mir ist es jetzt öfters mal passiert das ich nach dem fahren beim zumachen der türe einen kleinen Schlag bekommen hab.
    hab mir gedacht das es vl an der jacke liegt dich ich immer anhabe jedoch passierts mir jetzt auch ohne =)


    kanns den sein das vl irgendwo ein kontakt locker ist oder ein kabel wo falsch anliegt sodas die karosserie etwas unter strom steht?? Ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen weil dann müßt es doch immer so sein und nicht nur ab und an.


    mal sehen was ihr da zu sagen habt :)

  • VW
  • Das raus zu bekommen, an was das liegen soll. Kann seeeehr lange dauern! Kann an deinen Sitzen, Matten, Verstärker (wenn du hast) ect. liegen. Hole dir doch so ein Masseband, was du an die Karosse unten schraubst was aufm Boden schleift! Sieht zwar seltsam aus aber ist hilfsreich!
    greez


    zunge.gifMeine Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen der allgemeinen Belustigung!zunge.gif


    G3Banner.jpg

  • VWAdler das hilft net


    auf der karrosse liegt immer masse (minus an) beim VW käme plus dran würden sicherungen fliegen oder ein kurzer entstehen und sich die karosse aufheizen.


    alleine durch das was man trägt kann man auf sich eine positive (plus) spannung machen die sich beim karosse berühren entlädt. das kann kein masseband zum boden verhindern da die plus spannung auf einen selber liegt.


    gleicher effekt mit füssen einige male so richtig auf nen wollteppich langreiben oder mit ballon am pulli

  • ich hatte das problem im letzten sommer ne zeit lang.allerdings nicht nur bei meinem golf,sondern auch beim auto von meinem vater :wink:

  • Also bei mir hilft da folgendes:


    Beim Aussteigen an ein Metallteil an der Tür fassen. Der Kontakt beim Aussteigen mit dem Boden scheint was damit zu tun zu haben. Interessanterweise ist es bei mir weg, wenn ich barfuß bin (testweise). Darum der Tipp mit den Schuhen...

  • Roadrunner#12
    Klingt vllt. komisch, aber schonmal das Shampoo gewechselt?
    Kann durchaus auch da dran liegen wenn man so wie du mit statischer elektrizität vollgepumpt ist ;)


    Wäre zumindest nicht so n riesen act des mal ne Woche über zu testen - verglichen mit den ganzen möglichen Fehlerquellen beim Auto ;)


    Btw.:
    Wenn man Barfuß ist kann die aufgeladene spannung leichter abgeleitet werden als mit schuhen - die wirken quasi als isolator (je nach material verschieden - logo). Ohne Schuhe kann man sich also garnichtmal so leicht aufladen, da man ja geerdet ist =)


    Mfg
    RaVeN


  • Hatte das bei meinem alten golf und da hat es funktioniert. Habe trotzdem raus gefunden an was es lag, an meinem alten Verstärker. Und da ist nichts raus geflogen. Erklärung von meinem ehem. Meister: Die Karosse steht ja nicht direkt auf dem Boden, so kann sie nur wenig restsrom ableiten! Beziehungsweise, den strom womit die karosse teilweise aufgeladen wurde! Aber der war sowieso ein bisschen "malle" im kopf. :D Schmeisst mich nach 3 Jahren lehre raus.


    zunge.gifMeine Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen der allgemeinen Belustigung!zunge.gif


    G3Banner.jpg

  • Geiler Thread :D
    Ich versuchs mal:

    Zitat

    Original von Liriel
    dann halte mal plus und minus zusammen da siehste was passiert genauso passiert es wenn plus an die karosse kommt


    Das ist was anderes. Halte Plus gegen das Lackierte Blech, was passiert? Nichts.
    Statische Ladung kann nur an/auf Nicht-Leitenden Stoffen entstehen. (Diverse Kunststoffe, verschiedene Fasern etc.)


    Beispiel:
    Ich steige mit einem Pollyesterpullover in mein Auto und reibe mich an meinen Sitzen (ohne mit irgendwas den Boden(Erde) zu berühren, nun lange ich ans blech, was Passiert? (meistens)Nichts.
    Warumm? Man läd quasi die Innenausstattung (Sitze, Bodenteppich etc) auf die Spannung kann sich aber nicht abbauen weil die Reifen gegen Erde Isolieren.
    Nun stelle ich einen Fus auf die Erde und lange dann ans Blech. Folge, ich bekomm ein gewischt.
    Warumm? Die Ladung die im Auto entstanden ist, kann sich nun über mich (leitend) nach Erde entladen.


    Nimmt man einen Luftbalon, läd ihn am Pullover durch Reibung auf und berürt nur einmal kurz den Boden damit, ist die Ladung entladen :D


    Selbes kann auch durch hohe Geschwindigkeiten (reibung der Luft) verursacht werden. Schon bei unseren Autos als auch vor allem bei Flugzeugen und der Formel 1.


    Zitat

    VWAdler das hilft net


    auf der karrosse liegt immer masse (minus an) beim VW käme plus dran würden sicherungen fliegen oder ein kurzer entstehen und sich die karosse aufheizen.


    alleine durch das was man trägt kann man auf sich eine positive (plus) spannung machen die sich beim karosse berühren entlädt. das kann kein masseband zum boden verhindern da die plus spannung auf einen selber liegt..


    Und ob das Funktioniert, schau dir mal die Boxengassen in der Formel 1 an. Bei Flugzeugen ists noch wichtiger (hohe Reibung durch Geschwindigkeit ergo Hohe Statische aufladung.)-> Funkenbildung beim Tanken.
    Man läd sich (oder besser die sachen die man Trägt) auch nicht positiv sondern meistens negativ auf.


    Ein Gewitter ist im Grunde nichts anderes :wink:


    Abhilfe des ganzen

    Zitat

    Also bei mir hilft da folgendes: Beim Aussteigen an ein Metallteil an der Tür fassen. Der Kontakt beim Aussteigen mit dem Boden scheint was damit zu tun zu haben.


    Richtig, erst die Tür anfassen, dann aussteigen und nichts passiert. Warumm sich die Ladung so langsamer abbaut weis ich leider nicht.
    Warumm es Barfus nicht vorkommt weis ich leider auch nicht.


    Ach ja und im Winter oder besser bei Nassen Wetter kommts nicht vor, weil die Reifen nass sind und so über die Felgen Erde bekommen.


    Falls Fehler vorhanden oder unvollstandig bitte ergänzen :wink:

  • also das problem kenne ich auch seit ich nicht mehr student bin.


    es sind in meinem fall die anzughosen die ich für meinen job tragen muss.


    immer wenn ich aus dem auto steige und den türrahmen berühre bekomme ich eine gewischt.
    inzwischen streife ich ganz automatisch beim aussteigen mit dem ellbogen kurz den türrahmen
    (da tut der schlag nicht so sehr weh) und so bin ich erstmal wieder "entladen"


    wenn ich am wochenende wieder normale und bequeme sachen tragen darf (jeans) hab ich das problem mit der statischen aufladung überhaupt nicht.

  • Zitat

    Original von Apple
    Geiler Thread :D
    Ich versuchs mal:


    Das ist was anderes. Halte Plus gegen das Lackierte Blech, was passiert? Nichts.


    Kommt ganz klar aufs Plus an. legst du dort den Pluspol deiner Batterie an, passiert durchaus was, habe schon mal gesehen, wie sich so einer einen Schraubenschlüssel zwischen Karosse und Batterie "geschweißt" hat. Die meisten Lacke leiten zwar nicht (genauer kaum) elektrisch, aber die Spannung ist dann hoch genug um durch den Lack durchzuschlagen. Ich denke auch, dass das Beispiel eher dazu gedacht war zu zeigen, dass es sich nicht um einen Krichstrom halten kann. Da sind wir uns glaube ich einig, darum halte ich es für müssig dies weiter auszudiskutieren.


    Zitat

    Original von Apple
    Statische Ladung kann nur an/auf Nicht-Leitenden Stoffen entstehen. (Diverse Kunststoffe, verschiedene Fasern etc.)


    Grundsätzlich eine Falsche Aussage. Jede Batterie, jeder Kondensator, eigentlich jeder elektrische Speicher ist elektrischer Leitung und voll mit statischer elektrischer Ladung. Wichtig ist lediglich die Isolierung der Pole, da es sonst zu einer Entladung kommt. Da viele Kunstfasern eben keine elektrischen Leiter sind, ist diese Isolation gegeben, wenn sich auf ihnen eine oberflächliche elektrische Spannung aufbaut.



    Wir fassen zusammen, Du trägst Kunstfaser, dein Sitzbezug ist aus Kunstfaser, dein Türöffner ist aus Kunststoff, deine Schuhsolen sind aus Gummi, alles Isolatoren, wenn du also deinen Pullover und natürlich aus den Sitz elektrisch lädst (Im Übrigen gegensätzlich) und dann aussteigst, kann sich die Spannung nicht entladen. Genau genommen entlädt sie sich schon, nämlich über Schmutzpartikel an den Schuhen und die Luftfeuchtigkeit, aber eben nur in sehr geringem Maße. Du hast dich aber beim Aussteigen in deinem Pullover bewegt und somit die elektrische Ladung auf deinen ganzen Körper verteilt. Wenn du jetzt richtig viel Glück hast, bist du dann insgesamt positiv geladen, die ganze Karosserie deines Autos hingegen ist negativ geladen durch die Masseverbindung zwischen Auto und Batterie. Berührst du diese nun, kommt es zur Endladung, ein kleiner Funke springt über und wir haben das unangenehme Gefühl im Finger.


    Dein Vergleich ist leider unvollständig, denn sowohl Fahr-/Flugzeug als auch die Tankanlage sind geerdet und müssen dies auch sein, so ist jede elektrische LAdung abgebaut, nur so kann nichts passieren. Wäre nur das Auto in der Boxengasse geerdet, die Tankanlage aber nicht, könnte es trotzdem zum Funken kommen. Die Wahrscheinlichkeit sinkt zwar, weil die Aufladung der Tankanlage entsprechend höher sein müsste, aber möglich ist es trotzdem. Genau deswegen wird auch immer wieder beschreiben, dass solche Bänder nicht helfen, weil wir selber dann noch nicht geedet sind.


    Zitat

    Original von Apple
    Abhilfe des ganzen


    Richtig, erst die Tür anfassen, dann aussteigen und nichts passiert. Warumm sich die Ladung so langsamer abbaut weis ich leider nicht.


    Stimmt, beim Aussteigen immer Verbindung zur Karosserie zu halten, sprich an ein Metallteil des Fahrzeugs greifen, dann wird die Spannung gleich beim Aussteigen abgebaut (Der Stromkreis ist geschlossen - kein Spannungsaufbau!). Alternativ hilft es Schuhe zu tragen, die nicht so gut isolieren oder eine Hose, die zum Boden reicht.


    Wüsste nicht, wo sich Spannung langsam abbauen sollte, ist soweit ich das lesen konnte von keinem beschrieben worden.


    Zitat

    Original von Apple
    Warumm es Barfus nicht vorkommt weis ich leider auch nicht.


    Ach ja und im Winter oder besser bei Nassen Wetter kommts nicht vor, weil die Reifen nass sind und so über die Felgen Erde bekommen.


    Falls Fehler vorhanden oder unvollstandig bitte ergänzen :wink:


    Barfuss kommt es nicht vor, weil wir dann schonmal entladen sind, weil wir ja geerdet sind, wir sind dann KEIN Spannungsträger mehr. Unter umständen ist es aber möglich, dass wir noch Spannung auf Kleidungsoberfläche tragen, dies ist aber zu vernachlässigen.
    Nun, nicht nur die Reifen sind bei Winter und Regen nass, auch die Schuhe und die Luft ist auch viel feuchter, so werden beide Seiten entladen.



    Der eine oder andere wird nun fragen, was ist das für ein Quatsch, dann wären unsere Autobatterien ja ständig leer. Grundsätzlich eine gute Frage, aber wir haben uns mal geeinigt, dass Masse immer negativ ist, somit bildet auch die Erde eine Masse, weil ja für alle die Masse gleich ist. Abgesehen davon ist die Verbindung zwischen Batterie und Erde im Allgemeinen nicht besonders gut.



    Ich kann und will nicht von mir behaupten, dass das so alles richtig ist, ich hoffe halt einfach mehr Fehler ausgebügelt zu haben als neue eingebaut zu haben.


    In diesem Sinne

  • Sorry dass ich das Thema noch mal aufroll :wink:


    Zitat

    Kommt ganz klar aufs Plus an. legst du dort den Pluspol deiner Batterie an, passiert durchaus was, habe schon mal gesehen, wie sich so einer einen Schraubenschlüssel zwischen Karosse und Batterie "geschweißt" hat. Die meisten Lacke leiten zwar nicht (genauer kaum) elektrisch, aber die Spannung ist dann hoch genug um durch den Lack durchzuschlagen


    Eine 12V Spannung wird definitiv nicht durch den Autolack schlagen!
    Wenn sich da irgendwas reinschweißt, dann war der Lack auf jeden Fall beschädigt!


    Zitat

    Wir fassen zusammen, Du trägst Kunstfaser, dein Sitzbezug ist aus Kunstfaser, dein Türöffner ist aus Kunststoff, deine Schuhsolen sind aus Gummi, alles Isolatoren, wenn du also deinen Pullover und natürlich aus den Sitz elektrisch lädst (Im Übrigen gegensätzlich) und dann aussteigst, kann sich die Spannung nicht entladen. Genau genommen entlädt sie sich schon, nämlich über Schmutzpartikel an den Schuhen und die Luftfeuchtigkeit, aber eben nur in sehr geringem Maße. Du hast dich aber beim Aussteigen in deinem Pullover bewegt und somit die elektrische Ladung auf deinen ganzen Körper verteilt. Wenn du jetzt richtig viel Glück hast, bist du dann insgesamt positiv geladen, die ganze Karosserie deines Autos hingegen ist negativ geladen durch die Masseverbindung zwischen Auto und Batterie. Berührst du diese nun, kommt es zur Endladung, ein kleiner Funke springt über und wir haben das unangenehme Gefühl im Finger.


    Warumm sollte man sich beim Aussteigen erst gegen Erde in gewissem Maße entladen und danach gegen die Karosserie?
    Falls sich durch Bewegung die Ladung über den Körper verteilen soll, warumm dann erst beim Aussteigen? Ich beweg mich doch auch im Auto... Also warumm soll ich erst eine Gewischt bekommen wenn ich ausgestiegen bin?
    Eben weger der verbindung zur Erde (Boden)
    Die Verbindung des "Minus" Pols der Batterie hat mit der ganzen Sache nichts zu tun. Klemme die Batterie ab und es wird der selbe Effekt autreten.
    Wie schon gesagt, die Erde ist entscheident.


    Zitat

    Dein Vergleich ist leider unvollständig, denn sowohl Fahr-/Flugzeug als auch die Tankanlage sind geerdet und müssen dies auch sein, so ist jede elektrische LAdung abgebaut, nur so kann nichts passieren.


    Sicher, Ok ich hab vergessen zu erwähnen dass die Tankanlagen etc geerdet sind.
    Jedoch sind z.B. die F1 Fahrzeuge erst in dem Moment geerdet in dem sie über die Kupferschleifer an der Box fahren.

    Zitat

    Genau deswegen wird auch immer wieder beschreiben, dass solche Bänder nicht helfen, weil wir selber dann noch nicht geedet sind.


    Meinst du diese ESD Bändelchen? Die helfen ganz bestimmt, sonst hätte ich schon so einiges an Bauteilen abgeschossen.


    Zitat

    Barfuss kommt es nicht vor, weil wir dann schonmal entladen sind, weil wir ja geerdet sind,


    Geerdet sind wir dann noch lange nicht, nur weil wir keine Schuhe tragen.

    Zitat

    Abgesehen davon ist die Verbindung zwischen Batterie und Erde im Allgemeinen nicht besonders gut.


    Solange es bei einem Pol bleibt ist es völlig egal.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig