Bypassventil

  • Bypassventil (Heizung) (Mehr)

    Das Bypassventil (Teilenummer 191 819 911 A) wurde in der Rückrufaktion 80A5 1995 in allen Golf II nachgerüstet, die noch keine neuen Wärmetauscher (WT) hatten. Unter bestimmten Umständen konnten die WT platzen, wobei nicht nur Verletzungsgefahr durch heißes Wasser bestand, sondern auch erhöhte Unfallgefahr durch beschlagene Scheiben. Das Bypassventil ist ein wärmegeschaltetes Druckminderventil, dass einen erhöhten Druck im WT verhindern soll. Unglücklicherweise versagt das Bypassventil irgendwann seinen Dienst, was zu einer verminderten bis nicht mehr vorhandenen Heizleistung führt. Eine Entkalkung kann, muss aber nicht, die Funktionsfähigkeit wieder herstellen.
    Das Bypassventil kann zur Zeit (Ende 2011) nicht mehr neu bezogen werden.
    Das Bypassventil befindet sich an den Anschlussstutzen des WT, die an der Spritzwasserschutzwand in den Motorraum ragen:

    Ausgebaut sieht es so aus (links unten das Ventil):

    Der Querschnitt:


    Im Falle der Erneuerung des WT durch einen warmfesten Neueren, kann das Bypassventil komplett durch neue Schläuche oder stückweise durch druck- und hitzebeständige Rohre mit einem Außendurchmesser mit 22mm ersetzt werden. Kupferrohre sollten nur kurzfristig eingesetzt werden (elektrolytische Korrosion), empfehlenswert wäre Edelstahl (Sanitärbedarf, Heizungsbau o.ä.).


    Unter YouTube lassen sich entsprechende Videoberichte mit den Suchbegriffen "Autodoktoren" und "Bypassventil" finden.

Teilen