Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ben B

VW-Anfänger

(10)

  • »Ben B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Vorname: Benjamin

Auto: VW Golf 2 Pasadena

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juli 2017, 09:47

Golf 2 16 V PL Umbau läuft nicht / Kompression schlecht

Guten Tag Forum.

Ich bin neu hier und stelle mich mal kurzt vor.
Ich bin der Ben, 22, Kfz Azubi ende 3. Lehrjahr und habe einen 1,6er Pasadena (der ist hier aber nicht das Problem)

Mein Halbbruder hat sich einen Golf 2 mit 16V PL Umbau zugelegt welcher aber nicht mehr läuft.
Den Umbau haben wir nicht vorgenommen sondern er hat ihn als angefangenes Projekt gekauft.

Leider erwies sich das aber als Fehler, wir mussten selbst sehr viel Pfusch vom Vorbesitzer beseitigen.
So war beispielsweise die Vorförderpumpe im Tank defekt und die falsche, ein zu kleiner Kühler verbaut (1,3 und 1,6l), der Motor war in einen betriebsfähigen aber schlechten Zustand.
So mein Bruder den Motor bei einem befreundeten Motorenbauer überholen lassen (allerdings ohne Rechnung, so das wir nicht wirklich nachvollziehen können was gemacht wurde)
Nach der Überholung und Wiedereinbau lief der Motor 1 einziges mal, beim 2. Motorlauf ging er aus und seitdem gibt er keinen Ton mehr von sich.
Wir haben uns intensiv mit der KE Jetronik beschäftig und sind nun langsam am Ende.
Ich habe Kraftstoffdruck gemessen und er hat ca 5,5 Bar, Steuerzeiten haben wir mehrmals geprüft alles i.O, nebenbei ist uns noch ein defekter Thermozeitschalter aufgefallen, den wir auch ersetzt haben.
Also habe ich dann mal Kompression gemessen und mir ist fast die Kinnlatte runtergefallen, er bringt auf allen Zylindern nur 5-6,5 Bar Kompression.
Eine Durckverlustprüfung kann ich leider nicht machen, da die Zündkerzenschächte so tief sind, dass ich den Tester nicht anschließen kann.
Auf zugabe von Öl in den Brennraum wird die Kompression aber auch nur minimal besser.

Hat von euch noch wer einen Lösungsansatz?
Mein Bruder hat im Internet noch einen Post gefunden mit defekten Öldruckregelventil und dass durch den zu großen Öldruck die Ventile aufgedrückt werden (über die Hydros)
Ich kann mir das aber nur schwer Vorstellen.

Wir sind nun kurz davor den Motor wieder aufzureißen.

Was wir noch ersetzt haben:
- Zahnriemen + Kopfdichtung (Steuerzeiten i.O)
- Einspritzventile
- Anlasser (tat vorher schwer drehen)
- Steuergerät haben wir mal Quergetauscht
- Mengenteiler ist neu das der Bolzen fest war
- Lambdasonde
- Hydros
- Öldruckschalter


MfG

Edit: Ich sehe gerade das ich hier in der falschen Sektion gelandet bin. Ich bitte das zu entschuldigen und den Post ggf. zu verschieben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ben B« (10. Juli 2017, 10:12)


amun-re

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 329

Showrooms: 2

Registrierungsdatum: 29. Mai 2013

Vorname: Torben

Auto: Golf 2 CL

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 8

L I P
-
Y F * *
L I P
-
X P * * *
  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Juli 2017, 11:38

Bei den Kompressions-Werten würde ich mich direkt an der Motorenbauer wenden. Normal ist das nicht.


Ben B

VW-Anfänger

(10)

  • »Ben B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Vorname: Benjamin

Auto: VW Golf 2 Pasadena

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Juli 2017, 07:49

Dachten wir uns schon.

Naja wir werden wohl am Samstag mal da vorbei fahren und schauen wie tief wir in die Sch***e gegriffen haben.


G-Hammer

Daumen-Schrauber

(32)

Beiträge: 541

Showrooms: 3

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Vorname: G.....

Auto: Golf 2 CL / MKB NZ, Golf 6 Style / 1.6 TDI

Modelljahr: 1990, 2012

Renommeemodifikator: 11

- R
-
* * * * *
R
-
G O * * * *
  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juli 2017, 19:59

Servus,
bei dem revidierten Motor sollte die Kompression bei ca. 11-12 bar liegen - wenn der Druck korrekt gemessen wird ;)



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

R135
╚╬╬╝ G-Hammer's Golf 2
.. 24

GTI.16V.

VW Suchti

(222)

Beiträge: 2 250

Showrooms: 2

Registrierungsdatum: 8. September 2011

Auto: Golf 2 1,6l AT (Umbau 16V) | Passat 35i 2,0l

Modelljahr: 1987 & 1996

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:04

Mein Motorenbauer musste die Ventile um 2/10mm kürzen, da schon recht viel geplant und bearbeitet wurde am Kopf, sodass die Ventile aufgingen, wenn sich die Hydros voll Öl gepumpt haben. Ich hatte aber überall 0 Bar Kompression.
Deshalb wäre eine Druckverlustprüfung schon noch interessant. Alternativ kannst du dir einen passenden Adapter selber bauen, damit das beim 16V passt. Wenn du magst kann ich ein Bild davon machen.


Ben B

VW-Anfänger

(10)

  • »Ben B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Vorname: Benjamin

Auto: VW Golf 2 Pasadena

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Juli 2017, 10:54

Also Aktueller stand.

Ich habe heute mal bei den Netten Kollegen angerufen.
Der Konnte mir auch sagen was gemacht wurden ist, wieso keine Rechnung ausgestellt wurde weiß er nicht, er will sie Zusenden.

Offenbar wurden die Zylinder nachgehont und die Kolben mit Kolbenringen nicht ersetzt.
Die Ölpumpe ist auch noch die alte und wurde nur gereinigt.
Kopf wurde geplant und Ventilsitze nachgeschliffen, Ventile sind ebenfalls noch die alten.
Hydrostößel hat er für gut befunden, ich hab diese aber wiegesagt rausgeschmissen.

Das mit den Bild von dem Adapter wäre echt super.

Naja ich denke bei einen Kompressionstest kann man nicht viel Falsch machen ;)
Schreiber auf die Kerzenbohrung drücken und wer anderes startet (Hallgeber ab) und gibt dabei Vollgas.
Ich hätte im kalten mit mind. 9 Bar gerechnet


Ben B

VW-Anfänger

(10)

  • »Ben B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Vorname: Benjamin

Auto: VW Golf 2 Pasadena

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Juli 2017, 07:33

Moin, ich nochmal,

ich wollte mal ein kurzes Update zum aktuellen Standpunkt geben.

Wir haben nun einen Druckverlusttest gemacht und haben festgestellt das er ins Kurbelgehäuse bläßt.
Danke nochmal für das Bild des selbst gebauten Adapters an GTI.16V.

Haben darauf den Motor zerlegt und mussten feststellen das er Riefen in den Laufbuchsen hat und ich oben m Zylinder eine deutliche Kante mit den Fingernagel spüre.
Ich habe mir dann die Ventilsitze angeschaut und die sehen aus wie sandgestrahlt.
Dicht sind sie aber.

Meine Vermutung ist nun das der Ansaugtrakt nicht sorgfältig gereinigt wurde und Strahlgut in den Motor gelangt ist (Ansaugbrücke u. Drosselklappenteil wurden gestrahlt)

Motor geht nun zum honen und beommt neue Kolben.
Dazu werde ich ihn nun selber nochmal auf den Waschtisch sauber machen.

Bilder gibt es wenn ich wieder WLan hab ;)


amun-re

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 329

Showrooms: 2

Registrierungsdatum: 29. Mai 2013

Vorname: Torben

Auto: Golf 2 CL

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 8

L I P
-
Y F * *
L I P
-
X P * * *
  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Juli 2017, 08:20

na da bin ich gespannt auf die Fotos :-)


Social Bookmarks