Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Dezember 2015, 20:52

Beratung Poliermaschine

Mal eine frage.

Liege ich damit richtig das eine poliermaschine so wie diese bei ebay
131125122312
Fürn Anfänger eher ungeeignet ist?

Ist eine exzenter da sicherer um nicht den Lack zu Schrotten?

Wenn eine exzenter da nicht so hart ran geht, bekommt die dann trotzdem einen richtig verkorksten lack wieder hin oder ist da eher das pad und das verwendete mittel entscheidend?

edit andy: Weitere Anfrage zu Poliermaschine
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andy« (31. Dezember 2015, 06:44)


2

Montag, 28. Dezember 2015, 21:58

Die Verlinkungen zu eBay und das Produkt kann ich nicht öffnen. Ich gehe aufgrund Deiner Frage mal davon aus, dass das Angebot einen Rotationspolierer betrifft.

Ganz grundsätzlich: mit einem Excenter sind Anfänger in aller Regel besser bedient, weil diese aufgrund ihrer Orbitalbewegungen die Bewegungen der Hand beim Polieren nachahmen und nicht so abrasiv (= lackabtragend) zu Werke gehen, wie ein Rotationspolierer. Persönlich bin ich daher der Auffassung, dass man gerade als Anfänger lieber damit anfangen sollte und die 'schweren Dinger' links liegen lässt für später, wenn man mehr Übung hat. Schon mit einem Excenter kann man sehr gut experimentieren mit Hochglanz- und mittleren Schleifpolituren sowie harten (stärker abrasiven) und weichen (weniger abrasiven) Pads. Das gilt um so mehr, je weicher der Lack eines Autos ist, da man dann viel eher nicht mehr behebbare Schäden anrichten kann.

Da ein Excenter einfacher zu bedienen ist, liegt auch auf der Hand, dass dieser nicht in der Lage ist, sehr starke Lackdefekte mit wenig Aufwand zu beseitigen. Bei stark beschädigten oder verwitterten Lacken müsste man (theoretisch) sehr viele Durchgänge fahren, um das gleiche Ergebnis zu erzielen, wie mit einem Rotationspolierer.

Um bei Deinem Lack jetzt eine definitive Aussage zu treffen, müsste man natürlich mal ein paar Bilder sehen...

VG
HerrDoktor
"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

3

Montag, 28. Dezember 2015, 22:08

http://pages.ebay.com/link/?nav=item.vie…5122312&alt=web

Klappt das so? Falls nicht einfach mit der Artikelnummer bei ebay suchen.

Also jetzt ein beispiel habe ich nicht. Bin nur am überlegen ob ich mir nicht langsam aber sicher mal eine Maschine zulegen soll.
Einen richtig schlimmen lack habe ich auch nicht, nur weiss man ja nie was so kommt.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

4

Montag, 28. Dezember 2015, 22:42

Jetzt klappt der Link.

Also, das Angebot reißt mich jetzt nicht vom Hocker, weil ich es für unvollständig halte, es aber Vollständigkeit suggeriert:
- die Maschine kenne ich nicht, ist vermutlich eine Rota. Die Leistungsdaten scheinen ausreichend zu sein, aber meine ehrliche Meinung ist, von Einhell die Finger zu lassen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich sonst eher in Richtung 'Marke' einkaufe.
- die Mittel von 3M sind sehr gut und auch in der Bandbreite, wie sie im Angebot enthalten sind, für einen breiten Einsatz geeignet. Soweit, so gut also.
- aber die Anzahl der Polierschwämme ist absolut unzureichend: für ein ganzes Auto benötigt man m. E. mind. 3-4 Schwämme pro Sorte (weich, mittel, hart je nach Einsatz). Zudem kann man nicht genau einschätzen, welche Qualität die Polierschwämme haben.
- Mikrofasertücher kann man nie genug haben. Hier sollten fünf bis sechs vorhanden sein und es sollten gute sein. Welche in dem Angebot enthalten sind, wird nicht genau gesagt.

Bei dem Gesamtpreis bin ich eher der Meinung, dass es sich um ein nicht so gutes Angebot handeln muss, weil der Preis nur zu halten ist, wenn irgendwo (Maschine, Schwämme oder Tücher) gespart wird.

Ehrlicherweise würde ich Dir lieber ein Anfängerset wie dieses hier empfehlen:

http://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Aut…S-Einsteigerset

Da du hier die Mikrofasertücher noch dazu kaufen müsstest, würde es schon etwas teurer. Aber das Set ist zwischenzeitlich sehr erprobt und hochgelobt worden. Zudem kann Dir in dem Laden ach telefonisch gut geholfen werden. Alternativ kannst Du auch - ist ja nicht weit weg - mal bei Petzoldts in Hagen vorbeifahren. Die haben es richtig drauf und geben Dir den Einstieg gute Tips und stellen Dir ein gutes Set zusammen.

Ich würde ein Set auch erst mal für meinen persönlichen Bedarf kaufen und nicht im Hinblick auf einen möglichen, ganz schlimmen Fall in der Zukunft. So, wie Du Deine Autos pflegst, reicht ein Excenter für Dich 3x aus. Bei schwereren Fällen kann man später immer noch sehen ...

VG

"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HerrDoktor« (29. Dezember 2015, 07:16)


team-nordschleife

hat keinen Plan vom Nürburgring

(361)

Beiträge: 2 370

Showrooms: 12

Renommeemodifikator: 17

H S
-
* * * *
G M
-
* * * * *
G K
-
* * *
  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Dezember 2015, 23:55

Ich kann @HerrDoktor nur zustimmen.

Mit der Rotationsmaschine können ungeübte Hände schlimme Schäden anrichten.
Bei stark verwitterten Lacken, Sprühnebelbeseitigung u.s.w ist sie aber unverzichtbar.

Für deine gepflegten Lacke reicht das Lupusangebot vollkommen aus.

Hier ein Bsp was man mit einer Rotationsmaschine und den richtigen Polituren erreichen kann.
Die Bilder habe ich bei meinem tornadoroten Golf gemacht.
Als Versiegelung wurde Liquid Glass von Petzolds gewählt.


















100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
und bald zusätzlich
100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D

6

Dienstag, 29. Dezember 2015, 16:29

die lupus, da würde es insgesamt wieder richtig teuer werden.

kann man denn grob sagen, das man mit einer exzenter auch grobe sachen wegbekommt, man aber mehrmals drüber muss im vergleich zu der rotationsmaschine?

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

golfler2

16V Cruiser

(523)

Beiträge: 4 493

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Auto: Golf 2 16V Edition One

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Dezember 2015, 18:11

Hi Golf 1.6, :)

ich habe mir den Link auch mal angesehen, und finde das Angebot etwas mager.
Gut, der Preis sieht erst mal gut aus, nur muss man schon noch einiges einkaufen.

Es gab hier mal einen Thread: Empfehlung Poliermaschine
Da wurde das Einsteigerset von Lupus vom Lucas erwähnt.

Klar sollte man da noch einiges zukaufen, aber die Maschine ist nach Aussagen vom Pflegeforum top. Du bist doch da auch Mitglied.

Ich würde an deiner Stelle nichts anderes kaufen, zumal dein Lack nicht die schärfste Anwendung benötigt.

Sprühnebel habe ich übrigens mit meiner regelbaren Flex und einem Polierteller von RotWeiss erfolgreich behandelt.
Ich mache das nur gelegentlich und war mit dem Ergebniss sehr zufrieden.

Grüsse


Beiträge: 1 015

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 10:19

Ich klink mich hier auch mal rein.

Puh, wo fang ich an.

Grundsätzlich ist es ja so, dass wir derzeit von 3 verschiedenen Maschinen-Gattungen am Markt sprechen:

1. Rotationsmaschinen
2. Kleinhubige Exzenter
3. Großhubige Exzenter

Jede Maschine hat ihre Berechtigung.

Wobei die Rotationsmaschine ein aussterbender Dinosaurier ist. Diese hat man in der Lackaufbereitung kaum mehr im Einsatz. Warum? Ganz einfach.

Vorteil:
> Schneller Lackabtrag.

Dem Gegenüber stehen etliche Nachteile:

> In ungeübten Händen führt die Maschine den Menschen und nicht umgekehrt.
> Erzeugt sehr viel Hitze. Daher hohe Hologramm-Gefahr.
> Enorm schwer wirklich ein vernünftiges Hochglanzfinish zu erzeugen.

Daher für Einsteiger absolut ungeeignet.

Weiters gibt es viel Schrott auf dem Markt. Gute Rotationsmaschinen verkaufen meiner Meinung nach nur Makita (hab ich selber), Flex und Bosch.
Die billigen Angebote haben keinen Sanftanlauf (unverzichtbar), können unter Druck die Drehzahl nicht halten.
Auch die mitgelieferten Teller sind Schrott, da viel zu hart. Was die Maschinenführung weiter erschwert.

Wenn ich bedenke, dass der weich gelagerte (und fast unverzichtbare) 3M Sützteller schon über 30 Euro kostet, dann weiß man warum die Maschinen ihr Geld nicht wert sind.
Siehe: http://www.lupus-autopflege.de/3M-Perfec…tuetzteller-M14

Rotationsmaschinen haben meiner Meinung nach nur mehr was in der Lackierwerkstatt zu suchen, wenns ums Übergänge polieren, Staub raus scheifen etc geht.

Ich verwende meine Rotationsmaschine nur mehr mit einem 75mm Stützteller für enge Stellen oder kleine Teile wie Spiegel.
Oder eben, wenn ich zb vorher nass schleifen musste, dann ist das Ruckzuck aufpoliert.

Soviel dazu.

2. Exzentermaschinen

2.1 Kleinhub-Exzenter

Haben in der Regel 8mm Hub.

Vorteile:
> einfachste Handhabung
> exakte Maschinenführung
> perfekt fürs Hochglanzfinish
> perfekt für Einsteiger

Nachteil:
Defektkorrektur / Abtragsleistung eher gering. Man braucht oft einen Durchgang mehr, als mit ner anderen Maschine.

Aaaaber: Man kann hier auch tricksen!
Irgend ein Schlauer Techniker bei Meguiar's hat sich die Microfaser-Pads einfallen lassen. Diese sind eben genau für die Maschinen gedacht. Dann hat die kleine Exzenter plötzlich auch cut.
Die Dinger gibts mittlerweile auch von anderen Herstellern schon recht günstig:
Siehe: http://www.lupus-autopflege.de/Lake-Coun…iedene-Groessen

Hier muss halt ein zweiter Durchgang mit einer Hochglanzpaste gefahren werden.

2.2 Großhubexzenter

Haben eigentlich alle 21mm Hub.
Erfinder: Rupes, Italien
Gibt aber schon genügend Nachbauten, die nur gut ein Drittel kosten. (die Lupus 21mm ist so eine)

Vorteile:
> Defektbeseitigung fast wie eine Rotationsmaschine
> immer noch sehr gute Handhabung (man arbeitet fast ohne Druck)
> ideal für große Flächen
> Finish auch sehr gut.

Nachteil:
> Nur große Teller verwendbar. Das kleinste verbaubare ist 120mm.
Somit ist die Maschine für Engstellen ungeeignet.

Eine Gattung hat Rupes vor 1-2 Jahren auch auf den Markt gebracht: Die 15mm Maschine. Soll wohl ein Kompromiss zwischen 8er und 21er sein.
Kenne ich nicht, aber kann durchaus Sinn machen.

Soweit das Grundlegende.

Jetzt zu dem Set aus Ebay.
1. Die Maschine ist Schrott.
2. Die 3M Polituren wirst du im Leben nicht aufbrauchen. Die Polituren sind jetzt nicht sooooo ganz auf dem neuesten Stand. Brauchen viel Drehzahl, stauben und sind daher ausschließlich auf der Rotationsmaschine zu verwenden.

(Meiner Meinung nach gibts derzeit von 3M 2 gute Polituren: Fast Cut Plus, als extrem agressive Schleifpaste und die Ultrafina SE, Antihologramm als Hochglanzpolitur)

Ich würd dir folgendes Empfehlen:

Lupus 8mm Maschine
+ 3,5" Stützteller
ein paar orange Pads. Die kannst im Prinzip für alles verwenden.

Polituren:

Scharf: Menzerna Heavy Cut Compound 1000
http://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-…ound-1000-250ml

Mittel: Menzerna Medium Cut Polish 2500
http://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-…lish-2500-250ml

Hochglanz: Menzerna Super Finish 3500
http://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-…er-SF4000-250ml

Wachs, Versiegelung empfehl ich dir erstmal nix. Da gibt es keine Grenzen!

Sollte dir die Lupusmaschine zu teuer sein, kannst auch zur Vorgängerversion greifen:

DAS6 nennen sich die Dinger. Das waren die ersten mit 8mm Hub. Funktionieren auch gut.
Die Lupus ist halt eine Weiterentwicklung dessen. (kräftigerer Motor, verbessertes, ausgewogeneres Handling)
zB: http://www.ebay.de/itm/Liquid-Elements-E…WQAAOSwo6lWOH6-


Zu guter letzt muss ich noch mit Team-Nordschleife schimpfen *gg*

Das Unirot hättest auch mit ner Hochglanzpaste wieder hinbekommen. Uni-Lacke sind so weich, da brauchts weder ne Rotationsmaschine noch scharfe Polituren.

Wichtig ist nur: Pads wechseln! Der abgetragene Lack setzt den Schaumstoff so schnell zu, dass es nicht mehr schön ist. Am besten nicht warten und immer gleich auswaschen.
Dann hat man immer genug Cut, auch mit denkbar stumpfen Waffen.

Der G60 hat viell. nicht ganz so schlimm ausgesehen. Aber er war auch rot Matt. ;)
Verwendet hab ich ne 8mm Exzenter + Menzerna SF 3500
Wachs war das Dodo Supernatural Hybrid



Die Woche erst gemacht:
VW T4 in blau matt, ex Bayrischer Rundfunk
Ebenfalls Uni-Weiß und Uni-Blau

Verwendet: 3M Antihologramm, 21mm Exzenter, Lackschutz: Colinite 476S (Winterwachs)




LG Lukas

golfler2

16V Cruiser

(523)

Beiträge: 4 493

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Auto: Golf 2 16V Edition One

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:48

Hi Lukas, :)

du hast das wieder sehr ausführlich erklärt!
Was soll man auch vom "Oberaufbereiter" des Forums anderes erwarten? :]

Ich denke, der Thread ist eine gute Basis für alle, die ihren Wagen aufbereiten und pflegen wollen.
Viell. kann die Moderation den verlinkten Thread zu "{Suche} Empfehlung Poliermaschine" oben einfügen, dann hätte man alles folgerichtig in einem Thread zum Nachschlagen. Der Golf 1.6 hat sicher nichts dagegen.

Grüsse


10

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 13:03

Top erklärt :]

Nochmal zum Verständnis. Angenommen ich schleife im Lack etwas mit nassschleifpapier rum, dann werden diese stellen ja matt. Bekomme ich sowas mit dieser 8mm lupus exzenter Maschine wieder top hin? Zur Not auch mehrmals drüber gehen wäre kein Problem. Möchte halt nur wenn ich mir sowas mal zu lege für so ziemlich alle fälle gerüstet sein.

Auto zum üben wäre auch vorhanden. Ein 3er golf in Black magic. Richtig geiler lack. Nur typisch erste Rentner Hand, nur waschanlage und 2-3 stellen mal mit nen putzschwamm den vogel Kot entfernt.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Beiträge: 1 015

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 15:01

ja das geht.

wie du schon sagst, du wirst mehrere durchgänge benötigen, bis es restbildfrei ist.

und du musst dich halt rantasten.

zB rauschleifen mit 1500er korn, dann hochschleifen bis 2000, 2500 und erst dann mit einer schleifpaste und viel druck ran gehen.

2-3 polierdurchgänge werden es schon sein, bis du zur hochglanzpaste greifen kannst.


sowas funktioniert halt im kleinen rahmen recht gut. wie du zb sagst kratzer von einem waschschwamm. die orangenhaut von nem kotflügel möchte ich so nicht entfernen. aber für einzelne spots, kein thema.

hier nochmal der praxistest zur 8mm lupus

http://www.autopflegeforum.eu/forum/inde…21-mm/?pageNo=4


12

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20:10

Eine frage noch.
Was für orange Pads meinst du?

Bin mir aber noch immer unschlüssig.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

13

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 08:02

wenn ich die poliermaschine anklicke um mir selber die pads dazu auszusuche, da gibt es ja ohne ende möglichkeiten. ich denke mal für jeden möglichen lack gibt es unterschiedliche pads? sind diese orangen die du meinst auch dabei? oder die maschine einzeln kaufen und nur diese orangen nehmen? habe gerade noch so festgestellt das ich auf die sachen, also diese politur welche du verlinkt hast und die maschine 10% rabatt bekomme :D wäre evtl fürs frühjahr doch eine echte alternative.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Beiträge: 1 015

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 18:46

http://www.lupus-autopflege.de/Lake-Coun…ng-Pad-55-139mm

sowas zum beispiel.

kannst natürlich auch andere hersteller wählen.

orange sind halt relativ universal einsetzbar. mittler abrasive wirkung. sprich von schleifvorgängen bis zum finish einsetzbar.

übers autopflegeforum.eu musst dich registrieren, dann gibts eigentlich bei lupus auf alles rabatt.
registrieren und bei lupus melden. die stufen dich dann richtig ein.

15

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 18:57

Diesen Rabatt habe ich vom golf 3 forum dort.

Nochmal besten dank für deine Ratschläge

Edit: wenn ich dieses lupus Set nehme und die ganzen Pads auswählen kann, die 2 Möglichkeit die ich wählen kann sind doch die Orangen?

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Golf1.6« (31. Dezember 2015, 19:07)


wintersun

VW-Schüler

(39)

Beiträge: 59

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 26. Mai 2014

Vorname: Patric

Auto: Golf 2 CL umbau auf GTI

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 4

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Januar 2016, 06:59

Moin zusammen,
nur kurz von mir an Lukas: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!
Das hilft mir extrem weiter bei meiner Entscheidung welche Maschine ich mir in naher Zukunft mal zulegen will.

Gruß,
Patric


Ähnliche Themen

Social Bookmarks