Sie sind nicht angemeldet.

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 18. November 2015, 15:36

Heute war es endlich so weit, Ich habe einen halben Tag bekommen und konnte endlich vernünftig die Folien zuschneiden und einkleben.
Desweiteren habe ich den Beifahrersitz ausgebaut und den Teppich herausgenommen.
Ich habe um das Loch herum alles weggekratz.Das Loch war kreisrund und somit wird das wohl irgendein Vorbesitzer mal reingebohrt haben...
Deswegen habe ich mich nun entschlossen es zuzuschweißen und es zu versiegeln.

Ein Meister hat mir noch ezählt, das man damals beim Golf 2 beigegangen ist und eine Folie zwischen Fensterheber und "Innenwand" runterhängen lassen hat.
Dies habe ich nachgemacht und die Folie beeinflusst weder den Fensterheber noch irgendwas anderes, von daher halte ich es ebenfalls für Sinnvoll...
Die andere Folie wird ganz normal von außen drangeklebt.

Stopfen sind noch alle vorhanden und eine "neue" gebrauchte Fensterschaftleiste ist auf dem Weg zu mir.
Habe die Außenfolie nun mit Sikaflex geklebt und bis dieses komplett durchgehärtet ist, habe ich die Folien mit Panzertape fixiert.



Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 25. November 2015, 20:39

Mein Wassereinbruch auf der Beifahrerseite ging in die zweite Runde, allerdings diesmal nur minimal.
Es war diesmal auch flott zu finden. Kam ganz rechts unter dem Amaturenbrett her, schnell mal die Motorhaube geöffnet und die Wasserkastenabdeckung abgemacht.
Wie schon erwartet staute sich dort das Wasser auf der Beifahrerseite, weil ein dicker Ast + einige Blätter den Ablauf verstopften. (obwohl ich das erst gereinigt hatte...)
Dort konnte das Wasser also mal wieder ungehindert in den Beifahrerraum gelangen.
Hatte Gott sei Dank aber noch den Teppich draußen, so war das also auch nicht weiter schlimm, wäre ja ärgerlich gewesen wenn wieder alles klatschnass gewesen wäre. :D

Anfang nächste Woche kommen noch neue Zündkerzen, Verteilerkappe + Finger.


Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

23

Samstag, 5. Dezember 2015, 19:42

Mal wieder was kleines zu berichten, Zündkerzen, Verteilerkappe + Finger haben ihren Platz im Auto gefunden.
Desweiterem ging mein Wassereinbruch in die dritte Runde und ich hoffe dieses mal wirklich in die letzte, langsam reicht es mit dem ständig feuchten Innenraum....
Das läuft quasi hinter/unter dem Amaturenbrett an der A Säule an der Dämmung runter
Scheibenrahmen + Dichtung kann ich auszuschließen, Abläufe sind frei.

Habe nun heute im Wasserkasten 2 Stopfen reingeklebt, diese waren ziemlich locker, konnte man ohne Mühen rausnehmen.
Hoffe das es daran nun gelegen hat, nachdem der Kleber trocken war, habe ich die Abläufe verstopft und den Wasserkasten voll Wasser laufen lassen um zu sehen ob es im Innenraum trocken bleibt oder nicht...
Innenraum ist trocken geblieben... Habe den Teppich immer noch draußen, also sobald wieder ein Tropfen Wasser im Innenraum seinen Platz findet bin ich planlos...
Amaturenbrett rausnehmen sehe ich als letzte Lösung um das Leck zu finden, da es doch mit etwas Zeit verbunden ist und ich diese höchstens am Samstag habe.

Hättet ihr denn noch weitere Ideen wo das Wasser herkommt, falls es in die vierte Runde geht... :|


Eingeklebte Stopfen, nicht schön aber selten :D


620cc

alias Major Tom

(184)

Beiträge: 1 546

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. Juli 2007

Vorname: Thomas

Auto: Fire & Ice GTI (+Golf 1 Cabrio)

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

24

Samstag, 5. Dezember 2015, 19:56

Das ist ärgerlich. Bestimmt doof dauernd ohne Teppich rumzufahren.
Wie sicher bist du, dass es nicht der Scheibenrahmen ist? Wie hast du es kontrolliert?

Gruß,
Thomas
F&I GTI (2013-heute) hier
Bomber (2011-12) hier
2. GT (2008-09) hier
1. GT (2007-08 ) hier

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

25

Samstag, 5. Dezember 2015, 20:01

Das ist sogar superdoof die ganze Zeit ohne Teppich und Beifahrersitz durch die Gegend zu fahren...
Im Normalfall kommt das Wasser doch nur durch den Scheibenrahmen wenn sich dort der Rost durchgefressen hat oder die Dichtung irgendwie kaputt ist...
Habe die Dichtung am Scheibenrahmen Stück für Stück hochgeklappt und geschaut ob es dort irgendwo durchgegammelt ist... Aber normal sieht man es ja auch von außen, wenn dort schon Rost zu sehen ist...
Dies ist aber bei mir nicht der Fall, sieht alles super aus...
Desweiterem kommt es dann doch nur hauptsächlich während der Fahrt rein oder nicht?


26

Samstag, 5. Dezember 2015, 20:06

Das sieht man leider nicht. Man sieht es nur wenn die Scheibe draußen ist. Selbst wenn der Rahmen nicht durch ist kann es trotzdem an ihn liegen. Der Rahmen besteht aus 2 überlappenden blechen wo dichtmasse zwischen ist, diese Bröselt früher oder später weg und es läuft Wasser rein und tropft hinterm a-brett rein. Selber schon den spass gehabt und blöde gesucht.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

27

Samstag, 5. Dezember 2015, 20:23

Nagut, bevor ich die Scheibe rausnehme und die Dichtung zerschneide und erneuere, werde ich dann wohl erst das Amaturenbrett ausbauen um es mir anzusehen.
Dann kann ich auch gleich mal in den Gebläsekasten reinschauen und die Klappen neu bekleben, da mir so langsam die Schaumstoffteilchen um die Ohren fliegen :D

Ich werde das nun erstmal beobachten... Habe mein Auto vor einigen Tagen durch die Waschanlage geschoben und alles war trocken, wundert mich schon irgendwie...


golfler2

16V Cruiser

(493)

Beiträge: 4 424

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Auto: Golf 2 16V Edition One

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

28

Samstag, 5. Dezember 2015, 20:55

Die Undichtigkeit über den Wasserkasten/Frischluftkanal sagt mir auch etwas.
Allerdings hatte ich mal eine Undichtigkeit auf der Beifahrerseite, die ich auch von ober rechts verortet habe.
Einige Lagen Zeitungspapier und genaues Nachprüfen ergab aber, dass das Leck von der Türe kam.

Das würde ich weiter beobachten, indem du das Zeitungspapier unter den Teppich legst und nach oben aufgeschlagen lässt.
Wenn du das täglich kontrollierst, sieht du gleich, wo es herkommt.


Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

29

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:22

Habe den Boden vorhin noch mit Zeitungspapier ausgelegt, um es jetzt die Tage genauer beobachten zu können, falls es noch lecken sollte...
Wenn ich mit der Hand hinter dem Amaturenbrett nähe der A Säule fühle ist dort die Dämmung bis obenhin nass.
Wenn die Türdichtung noch intakt ist, dürfte das Wasser im Normalfall ja eigentlich nicht in den Innenraum gelangen.

@golfler2: Weißt du noch wie und wo das Wasser von der Türe bei dir in den Innenraum gekommen ist?


golfler2

16V Cruiser

(493)

Beiträge: 4 424

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Auto: Golf 2 16V Edition One

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

30

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:41

Ja,

das war etwas merkwürdig. In der Folie bei der LS-Öffnung war ein Riss.
Normalerweise wäre da keine Feuchtigkeit hereingekommen.
Das lief an der Fensterführung links herunter und dann auf den Schlauch der ZV.
Der Schlauch streifte die Folie...

Ohne ZV wäre das sauber nach unten abgetropft! :)

Die Feuchte stieg aber höher und ich dachte, dass es aus Höhe des Lüfters kam.
Ein Trugschloss, wie sich glücklicherweise herausstellte.


Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 13. Dezember 2015, 17:39

Heute war mal wieder etwas Zeit und außerdem schönes Wetter um was am Auto zu machen...
Leider gilt auf dem Beifahrerplatz immer noch Gummistiefelpflicht, es ist immer noch Wasser im Auto.

Ich habe mich heute entschlossen endlich mal genauer nachzugucken, da es sonst regnet oder schon wieder dunkel ist.
Erst wollte ich das ganze Amaturenbrett rausnehmen, aber als ich die Ablage unter dem Handschuhfachkasten ausbaute, konnte ich schon ganz gut gucken und fühlen, reichte mir also...
Ich habe leider nichts erfreuliches gefunden, die Dämmung bis oben zu der Frontscheibendichtung ist nass.

Dann habe ich eine Gießkanne mit Wasser über die Frontscheibe gekippt und siehe da, die Dämmung saugte sich weiter auf und tropfte unten am Bodenblech.
Dann habe ich schließlich noch die Verkleidung an der A Säule abgenommen um etwas mehr zu sehen zu können.
Wenn ich die Frontscheibendichtung im Innenraum in der Ecke hochklappe, kommt dort das ganze Wasser in den Innenraum, also kann es in meinen Augen auch nur noch die Dichtung selbst oder die Dichtmasse sein. Ich hoffe es ist keine Durchrostung. :(
Hier noch ein Bild von Innen, dort sieht man auch schön wie das Wasser runterläuft nachdem ich das Gummi etwas angehoben hatte.

Außerdem ist dort mal irgendeine Dichtmasse zum Einsatz gekommen, die bis zur Hälfte A Säule hingeschmiert wurde, also vermute ich mal das dort mal gepfuscht wurde...
Dennoch hoffe ich das es nur die Dichtmasse zwischen den beiden Blechen ist. Was ist das eigentlich für eine Dichtmasse? Die werde ich ja auch erneuern müssen.
Desweiterem habe ich im Internet mal nach einer neuen Dichtung geschaut und habe eine von Febi Bilstein für 30 Euro gefunden.
Taugen die Dichtungen aus dem Zubehör was?

Außerdem habe ich gestern auf der Arbeit die Bremsflüssigkeit gewechselt und den Kabelbaum in der Heckklappe gelötet, dort war ein Vorbesitzer mal erfinderisch und hat alles mit Lüsterklemme geflickt...
Heute kam die Türpappe auf der Fahrerseite mal wieder dran, die auf der Beifahrerseite lasse ich lieber noch ab, bis der Wassereinbruch endgültig beseitigt ist.

Ich hoffe ich kriege das relativ schnell mit der Scheibe hin, werde aber erst noch ein trockenes Plätzchen bei Freunden in der Garage suchen müssen.


32

Sonntag, 13. Dezember 2015, 17:43

Eine neue Dichtung bringt nichts, da dort immer Wasser hinter läuft was ja auch den Rost verursacht. Dort sind zwar Abläufe hinter der Dichtung, aber es bleibt trotzdem hinter der Dichtung Dauer nass.

Also entweder Rost oder dichtmasse. Eine neue Dichtung würde ich dennoch verbauen zumal du ja eh eine brauchst wenn du sie kaputt schneidest um die Scheibe heil auszubauen.




Den bildern nach ist es aber Rost. Bei dem dichtmasse Problem würde das Wasser weiter unten hinterm a Brett raus kommen

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 13. Dezember 2015, 17:56

Hab auch eher das Gefühl, das dort der Scheibenrahmen durchgegammelt ist.
Natürlich bringt mir nur eine Dichtung nichts, ich meine ja auch nur weil ich die gleich mit erneuere. :)
Aber wie ist denn wohl die Qualität, hat mal jemand von euch sowas verbaut?


34

Sonntag, 13. Dezember 2015, 17:59

Also ich habe damals vom autoglaser wo ich die pilkington Scheibe gekauft habe auch eine günstige Zubehör Dichtung genommen. Ich meine die war auch von pilkington. Hat jedenfalls nen 10er gekostet und passte zu 100%

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 13. Dezember 2015, 18:07

Gut, dann hoffe ich mal das die von Febi Bilstein auch gut passt. :D
Habe bis jetzt auch nicht meckern können über andere Teile der Marke...

Werde euch auf dem Laufenden halten, muss dann aber erstmal schauen wann wie und wo ich das mache, dann wird es ja nicht innerhalb 1-2 Stunden zu machen sein, wenn dort noch geschweißt werden muss.


620cc

alias Major Tom

(184)

Beiträge: 1 546

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. Juli 2007

Vorname: Thomas

Auto: Fire & Ice GTI (+Golf 1 Cabrio)

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

36

Montag, 14. Dezember 2015, 15:52

Ich drücke dir die Daumen, dass sich das Ausmaß in Grenzen hält!

Gruß,
Thomas
F&I GTI (2013-heute) hier
Bomber (2011-12) hier
2. GT (2008-09) hier
1. GT (2007-08 ) hier

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:05

Mein Golf hat heute eine "neue" gebrauchte Lichtmaschine bekommen, da die Lager bei der Alten immer lauter wurden und ich auch etwas Angst hatte das sie mir irgendwann um die Ohren fliegt... :D
Da es eine von Valeo war, kam für mich auch kein Lagerwechsel in betracht.
Ich habe nun eine Boschlichtmaschine aus einem Audi mit umgebauter Riemenscheibe eingebaut, sie macht keine Geräusche und lädt die Batterie wie erwartet. ~14Volt Ladespannung.

Scheibendichtung ist letztens angekommen ist aber noch nicht verbaut...
Werde es Anfang nächsten Jahres mit dem Vater meiner Freundin im Angriff nehmen, der ist Karosseriebaumeister und hat somit auch die nötige Ahnung
und vorallem das Werkzeug, weil dort ja höchstverscheinlich was eingeschweißt werden muss.

Werde es auf Bildern festhalten und hier posten.

Bis dahin werde ich noch fließig Zeitung auf der Beifahrerseite auslegen damit das Wasser aufgesaugt wird und nicht rumschwappt. :D

»Typ« hat folgendes Bild angehängt:
  • lima.JPG

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

38

Montag, 18. Januar 2016, 16:50

Ich habe am Wochenende mal meinen Fehlerspeicher ausgelesen, weil mein Auto etwas unrund läuft und teilweise kurz vor dem ausgehen ist wenn ich bei mir auf der Auffahrt rückwärts einparke.
Dabei habe ich folgenden Fehlercode bekommen: 1-1-1-1, dieser bedeutet ja Steuergeät defekt.
Ist damit das MSG gemeint oder das Zündung-SG welches auf dem MSG geschraubt ist?
Oder kann es noch irgendwelche andere Ursachen haben wieso der Fehler abgespeichert wird?
Masseleitungen sehen alle gut aus.


Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:13

Auto läuft wieder wunderbar, läuft auch nicht mehr zu fett ;)
8l auf 100km sollte voll inordnung sein. ;)

Desweiterem war ich letzte Woche beim Schrotti und habe mich etwas umgeschaut,
Mtgenommen wurden: Domabdeckung, Rohr vom Krümmer zum Luftfilterkasten, und ebenso eine fast neue Servopumpe, sah noch superneu aus. :]

Desweiterem bekomme ich jetzt in den nächsten Tagen ein fast neues FK Königsport Gewindefahrwerk, vom Kollegen.
Er hatte dieses damals nur 1 Jahr verbaut, etwa 5000km gefahren und dann 2 Jahre in den Keller gelegt.
Jetzt fehlen mir nur noch schicke Ronal LS Felgen und dann wird das Fahrwerk eingebaut und es geht ab zum Eintragen.
Hoffentlich finde ich die bis zum Mai, weil ich dann zum Tüv muss und bis dahin hätte ich gerne beides eingetragen, da mein aktuelles Fahrwerk nicht mehr lange mitmacht und die Domlager fast alle Schrott sind.

Heute kam endlich die Sonne raus und ich konnte die Servopumpe direkt einbauen, wusste gar nicht mehr wie leise mein Motor sein kann, da das Lager schon sehr doll ausgeschlagen war...

Jetzt am Wochenende wird mein Scheibenrahmen gemacht, bin echt gespannt wie es unter dem Gummi ausschaut.
Bilder selbstverständlich hochgeladen.
»Typ« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20160211_213711.JPG

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

40

Freitag, 12. Februar 2016, 18:41

Heute war es so weit, Scheibe wurde rausgenommen und man sah wie erwartet Gammel.
Wassereinbruch war auf der Beifahrerseite und die die Roststelle auf der Fahrerseite. Ansonsten sah der Scheibenrahmen noch richtig gut aus, Bild ist leider nicht das beste, musste schließlich schnell gehen, aber man sieht deutlich wie sich der Rost durchgefressen hat, seht selbst...
Haben das nun alles entrostet und Bleche eingeschweißt, Bilder kommen morgen davon.
Morgen Vormittag geht's weiter mit verzinnen und versiegeln, lackieren und Scheibe einsetzten.

»Typ« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20160213_164208.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Typ« (13. Februar 2016, 15:46)


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

F&I, fire and ice, Golf 2

Social Bookmarks