Sie sind nicht angemeldet.

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rotafux86

Vergaser-Sympathisant

(541)

Beiträge: 1 595

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf II CL, Bj. 1990

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

N O M
-
* * * *
  • Nachricht senden

201

Sonntag, 5. Februar 2017, 00:27

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung und rasche Genesung!


Sabrina

Wolf3´s "Rotkäppchen"

(132)

Beiträge: 1 169

Showrooms: 0

Renommeemodifikator: 10

* *
-
* * *
* *
-
* * *
* *
-
* * *
  • Nachricht senden

202

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:39

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung und rasche Genesung
Dito. :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

203

Montag, 6. Februar 2017, 04:53

Danke euch beiden.


Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

204

Donnerstag, 23. Februar 2017, 16:22

Nach langer Zeit mal wieder ein kleines Update.

Letztes Wochenende wurde die Schaltung überholt, die Katdichting und die Lambdasonde verbaut.
Seitdem die Schaltung überholt wurde, habe ich ein schmatzendes Geräusch vom Fett beim Schalten, ich hoffe das legt sich mit der Zeit.
Leider wurde die Finger dabei super fettig und deswegen gibt es keine Bilder von der Aktion.
Bin aber froh es fertig zu haben.

Mag mir einer sagen wie das Kabel von der Lambdasonde verlegt ist? Eventuell hinter dem Hitzeschutzblech der Spritzwand?

Gestern war ich nochmal bei der Garage und musste mein Winterauto Tüvfertig machen.
Es war trocken, also konnte der Golf mal nach draußen gefahren werden und etwas laufen gelassen werden.
Nach einigen Minuten fiel mir ein unschönes Geräusch auf, ich tippe auf das Lager der Wasserpumpe.
Diese wollte ich ursprünglich sowieso gegen meiner anderen tauschen, habe es aber irgendwie dann doch nicht gemacht.
Ärgerlich. :pinch:


Es gibt nach langer Zeit mal wieder Bilder von außen, nicht nur aus dem Motorraum. :D








Nun steht er wieder trocken in der Garage und wartet drauf das es weiter geht.
Was eigentlich Samstag der Fall sein sollte.


stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 23. Februar 2017, 16:54

...schön wenn es gut weiter geht am Golf.
Welches Fett hast Du genommen bzw man nimmt hier besser säurefreies Fett wegen den Kunststoffteilen, diese werden halt mit normalem Fett schneller wieder mürbe.
Laß das Lambdasondenkabel besser vor dem Hitzeschutzblech zum Kat runter laufen oder leicht seitlich ( je nach Kabellänge geht das ), denn wenn Du die Sonde evtl. nochmal raus nehmen musst, so hast Du das Gefrickel mit dem Blech nicht. Nimm Dir etwas silberne Folie oder Hitzeschutzfolie zum umwickeln des Kabels gegen die Hitze...schadet nicht.

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

206

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:59

Ich habe Silikonfett von Liqui Moly benutzt, dieses soll Kunststoff nicht angreifen und sollte somit dafür bestens geeignet sein.
Bis auf das schmatzende Geräusch war die Überholung ein voller Erfolg. Aber das müsste eigentlich noch weggehen.

Mit dem Kabel ist das bei mir irgendwie blöd, es scheint dafür keine Halter zu geben und es baumelt nun mehr oder weniger rum, ich könnte es oben zusammenwickeln damit es etwas kürzer wird, aber lösen tut es das Problem nicht.
Ich könnte mir vorstellen das es bei Betriebstemperatur des Hosenrohr wegschmilzt, darum dachte ich es gehört eventuell hinter dem Hitzeschutzblech.
Am Samstag werde ich das schon verlegt bekommen.


stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

207

Freitag, 24. Februar 2017, 06:41

...wenn Du mal an Deiner Spritzwand schaust, da sind solche Gewindestifte die rausschauen. Dort kann man sog. Kabelhalter draufschrauben ( entweder ähnlich einer Mini-Rohrschelle oder eines Kabelbinders ). Diese Kabelhalter gibt es einzeln von VW in versch. Ausführungen oder im 10er Pack aus dem KFZ Zubehör.

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

208

Sonntag, 5. März 2017, 18:01

Gestern hatte ich die Wasserpumpe getauscht auf der Hoffnung das das Schleifgeräusch bzw Klackergeräusch weg sei.
Leider war dieses nicht der Fall, also beide Keilrieme runter und Motor kurz laufen lassen.
Geräusch war immer noch da. Natürlich hatte ich direkt wieder die schlimmsten Gedanken...
Aber wieder hatte das Blech hinter der Kubelwellenriemenscheibe geklappert, dies hatte ich vor einem Jahr schon mal beim anderen Motor.
Und damals habe ich mir totgesucht... :D


Blech vernünftig fixiert, Riemen wieder drauf, Motor gestartet und es hörte sich schon deutlich besser an.
Auspuff pustet leider noch zwischen Kat und Ersatzrohr für den Vorschalldämpfer raus, aber das werde ich mit einer neuen Schelle und eventuell Dichtmasse in den Griff bekommen.


Den Motor habe ich diesmal länger laufen lassen können.
Leider musste ich feststellen, das dieser nach einem kräftigen Gasstoß kurz vor dem Ausgehen ist.
Sobald ich den Stecker für den blauen Temp.fühler ziehe geht der Motor aus.
Nach etwas Suchen im Motorraum habe ich ein Massekabel? vom Steuergerät gefunden welches nicht angeschlossen ist.
Das Kabel kommt direkt vom Steuergerät, Kabelfarbe braun, braun/weiß und ziemlich lang. (Bild unten)
Vielleicht weiß ja jemand wo das dran gehört.
Des weiteren habe ich noch ein Kabel aus der Spritzwand über, es hat einen Flachstecker und dieser ist in so einem "Plastikkasten" drin. Schaut wie ein Stecker vom Anlasser aus. Vielleicht gehört es ja auch dahin, da es auch ziemlich lang ist.


Bevor ich die Kabel irgendwo anschließe dachte ich mir ich frage erstmal nach.
Vielleicht läuft deswegen ja auch der Motor noch nicht ganz so rund und die Kühlmitteltemperaturanzeige geht nicht. (Vielleicht ist es auch nur der Sensor, aber da das Kühlmittel 90 Grad erreicht hatte, konnte ich den nicht so schnell tauschen)


Edit: Wichtig ist vielleicht noch zu sagen das der Vorbesitzer mit dem Motor frisch Tüv und AU gemacht hatte. Also eigentlich dürfte nix verstellt sein.

Habe die beiden Kabel mal eingezeichnet, nicht schön aber selten. Links das Kabel vom Steuergerät, rechts das aus der Spritzwand.









stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

209

Mittwoch, 8. März 2017, 15:08

...ich will jetzt nicht schwarzmalen, aber hoffentlich ist das Steuergerät noch komplett heile !
Die Digifant reagiert auf schlechte oder fehlende Masseverbindungen sehr empfindlich bis dahin, dass es Teile vom Steuergerät "durchschiesst" oder das komplette Steuergerät dabei hopps geht.
Deshalb IMMER ZUERST ZU 100% ALLE Masseanschluesse anschließen und überprüfen bevor der Motor das erste Mal gestartet wird !!!

Es gibt jedoch ein paar Unternehmen die defekte Steuergeräte zu einem vernünftigen Preis reparieren. Sowas würde ich im Fall der Fälle auch vorziehen statt bei e..y ein gebr. Steuergerät, von dem man nicht sicher weiß ob es heile ist, zu kaufen.
Ich schau später an meinen PF mal nach ob ich diese beschriebenen und bei Dir übrig gebliebenen Kabel im Motorraum finde...meld mich.
Gs, Steel

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

210

Mittwoch, 8. März 2017, 16:39

Mach mich nicht Schwach. :D Sowas habe ich ja noch nie gehört, das ein Steuergerät wegen fehlender Masse kaputt geht.
Ich hatte noch etwas rumgegooglet und habe festgestellt das es noch ein Massekabel von der Ansaugbrücke zu der Spritzwand gibt.
Dieses hatte ich gar nicht.
Ich war gestern Abend noch kurz in der Garage um auszutesten was passiert wenn ich das Massekabel vom Steuergerät und das von der Ansaugbrücke an Masse hänge und den Motor laufen lassen.
Ich hatte das Gefühl das der Motor die ersten Sekunden richtig schön lief, mir fiel schon ein Stein vom Herzen, aber dann fing er wieder an leicht zu sägen.
Das Leerlaufregelventil habe ich inzwischen gereingt und summen tut es auch wenn ich die Zündung einschalte.
Samstag oder Sonntag werde ich nochmal sämtliche Masseverbinden überprüfen, alle Ringschuhe erneuern und ggf. den Leerlauf einstellen.

Ich werde berichten.

Habe übrigens wieder einen kleinen Einkauf getätigt. ^^
ATE Bremsscheiben und Beläge vorne und hinten, ATE Bremsschläuche vorne und Bremssattellack.
Sobald ich eine Hinterachse gefunden habe kommen da die neuen Bremsen drauf.
Radlager, Bremsschläuche und ggf die Leitungen kommen auch neu.
Hinterachse wird nur mit guten Hinterachslager und Ankerbleche gekauft.


stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 8. März 2017, 16:43

...so, ich habe mal geschaut an meinen PF.
Diese beiden Kabel braun/braun-weiß haben an meinen PF jeweils zwei Kabelzungen dran mit Rundloch und sind als Masse am Zylinderkopfdeckel angeschraubt....welche evtl. für Dein Leerlaufproblem verantwortlich sein könnten. Das andere Kabel mit dem kunststoffumantelten Flachstecker hab ich leider nicht gefunden an meinen PF.

Vieleicht hilft das schon weiter.

Wenn man sich nicht sicher ist hilft ein Schaltplan aus einem Rep.-Buch oder such mal bei "google" nach Motorkabelbaum "VW Golf 2 GTI PF"...da sollte sich sicher was finden lassen.

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 8. März 2017, 16:47

Ich bedanke mich. :thumbsup:
Der Flachstecker schaut so aus als wenn er entweder an den Anlasser oder an die Zündspule dran kommt.
Aber vielleicht ist der auch einfach über, aber dann verwundert mich das lange Kabel. ^^
Werde am Sonntag Abend berichten.

Bis dahin eine schöne Woche.


MarcelMk2

VW-Anfänger

(38)

Beiträge: 25

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Auto: Golf 2

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

213

Donnerstag, 9. März 2017, 11:14

Hallo,

das br/ws Kabel ist nach Etzold Masseverbindung für folgende Geber G40 (Hallgeber - dürfte allerdings dann eigentlich nicht laufen?), F81 (Volllastschalter), F60 (Leerlaufschalter), G62 (Geber für Kühlmitteltemperatur), G42 (Geber für Ansauglufttemperatur) und G19 (Potentiometer für Ansauglufttemperatur).
Diese laufen als "94" Masseverbindung 1 im Leitungsstrang der Digifant zusammen. Man sollte daher erst überprüfen an welchem Pin des Steuergerätes die beiden Kabel ankommen das br/ws sollte Pin 6 sein und das braune Pin 13.

Das braune Kabel Pin 13 kommt direkt an den Masse Pol der Batterie. Das br/ws kommt voraussichtlich auch dort mit dran, ist aus dem SLP aber nicht ersichtlich. Im schlimmsten Fall, also br/ws gehört auch an Masse der Batterie, liegt ein Potential schwebend im Steuergerät also dann nicht mehr auf 0V sondern vllt 1-3V hängt vom inneren des STG's ab, da der Wagen aber läuft hält es sich in Grenzen - nur die Temperaturgeber liefern eben absurde Werte und Leerlauf/Volllast funktioniert nicht richtig, da die Eingänge nicht auf Masse liegen beim betätigen der Schalter.

Falls i.O könnte ich auch die betreffenden Ausschnitt einscannen und als Bild einfügen.

Das andere Kabel könnte auch zur MFA (Öltemperaturgeber) gehören. Würde vom Anschluss und länge auch passen.

Gruß


stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 9. März 2017, 11:41

...ich konnte schon öfters mal feststellen, daß das was der Hr. Etzhold schreibt, nicht immer zu 100% richtig ist bzw stimmt !

Das mit den beiden Massekabel mit Ringschuh die sind halt bei meinen BEIDEN PF am Zyl.-Kopf angeschraubt und nicht nur an EINEM PF ...ist aber auch egal, er kann die Kabel auch direkt an den ( sicher besseren/sichereren ) Masseanschluß der Batterie verlegen, Masse = Masse.

Das Geberkabel für die MFA/Öltemperatur bei meinen BEIDEN PF ist GRÜN und hängt an dem Kabelstrang mit dran, der vorne beim Ölfilter/Kühlwasserrohr mit rumgeht.

Das ca. 1cm breite Masseband mit Ringschuh das "Typ" fehlt kommt an den Zyl.-Kopf ( oder Ansaugbrücke ) und an eine Befestigungsschraube der Zündspulenhalterung an der Spritzwand. So ein fehlendes Masseband/-kabel hat man schnell selbst "gebaut" aus braun- oder schwarz ummanteltem 5 Quadrat-Kabel und 2 Ringschuhen.

Bin mal gespannt ob er am WE mit ALLEN Masseanschlüßen dann besser/ruhiger läuft, das sollte/müßte eigentlich der Fall sein !

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Typ

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

Vorname: Dennis

Auto: Golf 2 Fire & Ice

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

215

Sonntag, 12. März 2017, 17:56

Ich habe nun alle Masseanschlüsse nochmal kontrolliert, sauber gemacht und Ringschuhe erneuert.
Es hat leider keine Besserung gebracht.

Da ich vieles über die Madenschraube der Drosselklappe gelesen hatte, widmete ich mich dieser.
Ich musste feststellen das diese komplett auf Anschlag reingedreht war, also ganz und gar nicht richtig.
Nun hatte ich leider viele verschiedene Möglichkeiten gelesen wie man dieses ungefähr einstellen sollte.
Vielleicht mag mir ja jemand was richtiges dazu schreiben.
Natürlich soll dieses später nochmal vernünftig inkl. CO eingestellt werden.
Ich habe die Schraube nun etwa um zwei Umdrehungen rausgedreht.
Wenn ich bei laufenden Motor den blauen Temp.fühler abziehe geht der Motor nicht mehr aus, die Drehzahl erhöht sich leicht, was ja richtig ist.

Also das Absterben des Motors nach einem Gasstoß ist komplett weg, allerdings ist das Sägen im Leerlauf noch minimal da, aber deutlich weniger geworden.
Aber normal ist das ja bestimmt auch nicht beim PF Motor.
Ich muss aber anmerken das ich nach dem Zahnriemenwechsel noch nicht den ZZP kontrolliert habe, wobei sich laut meinen Maskierungen nichts verstellt hat.
Allerdings weiß ich ja auch nicht was der Vorbesitzer dort für einen Murks gebaut hat.
Dieses muss also in der nächsten Zeit auch unbedingt gemacht werden.

Ich bedanke mich für jede Hilfe, Kritik usw. :thumbsup:


Grüße Dennis


stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

216

Sonntag, 12. März 2017, 18:46

...der ZZP sollte IMMER bei einem Gebrauchtmotor kontrolliert werden, 8° v.OT. ist ein guter Wert ( Soll beim PF ist 6° +/- 1° ), zumindest haben meine PF 8° v.OT und laufen damit sehr gut .
Und wenn da schonmal an der Madenschraube der Drosselklappeneinstellung rumgedreht wurde, so wäre das zumindest für mich schon Anlaß genug ALLES an dem Motor gegenzuchecken, Ob ZZP, CO, usw !!!
Ich habe in meinem Archiv eine SSP zum PF/Digifant, ich schau mal noch nach der Einstellung der Madenschraube...

OK, Drosselklappen-Grundeinstellung laut orig. SSP:
Kontermutter der Madenschraube lösen und die Madenschraube soweit beidrehen bis sich die beiden Hebel der Drosselklappe gerade so berühren. Dann eine weitere 180° Drehung der Madenschraube zu geben und Kontermutter festziehen.

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

stahlwerk

only 8 valves !

(101)

Beiträge: 201

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Auto: mehrere 19E

Modelljahr: 1990-1991

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

217

Sonntag, 12. März 2017, 19:05

...noch was:
Wenn Du den CO einstellen lässt, bitte so fett wie möglich !
Das sind beim PF max. 0,5 Vol.% nach Kat und 0,3-1,1 Vol.% vor Kat ( Meßrohr ). Lambdawerte sollten dann auch auf max. niedrigstem Stand sein ( hoher Lambdawert = mager, niedriger Lambdawert = fett ).

- METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

F&I, fire and ice, Golf 2

Social Bookmarks