Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

89erPN

VW-Schüler

(15)

  • »89erPN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Auto: Golf 2 PN

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Juli 2015, 12:26

Dellen im 2er - wie gut lässt der sich ausbeulen?

Hi,
mal eine generelle Frage:

Wie gut lässt sich das Blech vom 2er (BJ ´89) bearbeiten? Lassen sich größere Dellen problemlos entfernen oder bereitet das verwendete Blech Probleme?


Hans Dampf

unregistriert

2

Dienstag, 21. Juli 2015, 12:44

Kommt sicher darauf an wo und wie tief die Delle ist und auch ob ein Ausbeulen wirtschaftlich ist. An einem 2er mit einer Allerweltsfarbe ist der Dellmaxx sicher teuerer als ein Kotflügel vom Schrott. Als Problem würde ich bei einem alten Auto nur sehen das es im Bereich der Delle schon andere Vorschäden (Rost) geben kann, so das ein Ausbeulen nur bedingt Sinn macht (beispielsweise Heckschürze). Ob nun dickes Blech besser oder schlechter ausbeulbar ist als dünneres von neueren Autos weiß ich auch nicht, allerdings ändert sich am Grundprinzip der Physik nichts.


89erPN

VW-Schüler

(15)

  • »89erPN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Auto: Golf 2 PN

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Juli 2015, 12:58

Ob es Sinn macht oder nicht, das ist eine andere Frage - ganz klar.

Mir wurde nur mal erzählt, dass es Fahrzeuge gibt, die sehr gutmütig sind beim Dellen entfernen und welche, die sich brutal wehren.
Mich würde nur mal interessieren, wie sich das Blech vom 2er so verhält.

Vllt gibt es ja hier Dellen-Experten die da gute und schlechte Erfahungen haben...

Kann natürlich auch sein, dass mir totaler Quatsch erzählt wurde.

Persönlich bin ich total unerfahren bei dem Thema.

Speziell bei mir geht es um 2 kleine "Hagelschaden-ähnliche" Delle in der Haube


Hans Dampf

unregistriert

4

Dienstag, 21. Juli 2015, 13:09

Speziell bei mir geht es um 2 kleine "Hagelschaden-ähnliche" Delle in der Haube
Bei uns in der Gegend kostet eine Delle bei einem namhaften Ausbeulprofi 80 €. Macht bei zwei Dellen 160 €. Eine Haube gibts in der Bucht mit etwas Glück meist ab 1 €. Großes sperriges Teil was kaum einer versendet. Ist in deiner Gegend mal eine in deiner Farbe zu einem gutem Kurs würde ich die nehmen und nicht über ausbeulen nachdenken. Hauben über 25 - 30 € stehen auch in den verschiedenen Portalen ewig drin, da kann man sich gut den Marktwert ausrechnen. Mir persönlich wären 2 Dellen egal, es sind eben fast 30 Jahre alte Autos mit Partina.

89erPN

VW-Schüler

(15)

  • »89erPN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Auto: Golf 2 PN

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Juli 2015, 21:10

Hintergrund der Frage war der, dass ich überlegt habe es selbst zu versuchen... Aber so langsam glaube ich, ich würde es nur noch schlimmer machen :D

Da er ja eh nächstes Jahr gelackt werden soll ist es wahrscheinlich sinnvoller, wirklich eine Haube in sehr guten zustand zu holen. Farbe ist ja dann eh egal ;)

Vielen Dank :)


Hans Dampf

unregistriert

6

Mittwoch, 22. Juli 2015, 10:44

Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben das man irgendwie eine ähnliche Farbe nehmen soll, zumindest wenn man das Austauschteil nicht komplett runter schleift.


octirolf

Golfer aus Leidenschaft

(612)

Beiträge: 5 702

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Vorname: Rolf

Auto: Skoda Octavia Combi TDI;19E PF;19E RP;19E 2E

Modelljahr: '02/'89/'89/'92

Renommeemodifikator: 24

* * *
-
* * * *
* * *
-
* * * * *
* * *
-
* * * *
  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:01

Das ist Unsinn, denn wenn es richtig gemacht wird, wird das Teil vor dem eigendlichen Lacken nochmal gefüllert.

Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

Social Bookmarks