Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

41

Samstag, 23. Mai 2015, 21:43

Und weiter geht es. Der Motor ist drin, die Kühlung, Abgasanlage, Kraftstoffleitungen und Luftfilter verbaut; fehlt nur noch der Kabelbaum, damit der Renner mal die ersten Töne von sich geben kann. Also ran ans Werk

Zuerst einmal die Lage genau sondiert, wie das am besten mit dem Kabelbaum passt. Ich hatte ja nur den alten Kabelbaum aus dem Golf 3 Syncro und bei genauer Betrachtung stellte sich heraus, dass das Kabelwerk nicht so richtig schön in den Motorraum passt. Also habe ich den Entschluss gefasst, den Kabelbaum für das Fahrzeug komplett neu anzufertigen, damit die ganzen Kabellängen zu den ganzen Bauteilen passen. Der erste Arbeitsgang bestand darin, die überschüssigen Elemente aus den Golf 3 Kabelbaum zu entfernen. So flog gleich mal die Ansteuerung und das Relais der Freilaufsperre beiseite. Dann wurde der ganze Kabelbaum auseinander gepult, um eventuelle Beschädigungen an den Kabeln zu erkennen. Ich habe dabei auch so einiges gefunden; brüchige Isolierung und wilde Lüsterklemmen... Bei Kabeln, wo schon sofort zu sehen war, dass sie zu kurz sind, habe ich gleich neue in Querschnitt und Farbe passende Kabel mit neuem Kontakt am Steuergerätestecker eingesetzt. Danach habe ich den Kabelbaum probeweise im Auto montiert um die ganzen Kabellängen festzulegen. Im nächsten Schritt habe ich die Kabel entsprechend gekürzt, die Einzelleitungsabdichtungen aufgeschoben, neue Kontakte aufgekrimpt und nach Schaltplan in Steckergehäuse eingesetzt.



StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

42

Samstag, 30. Mai 2015, 21:54

Und in die nächte Runde mit den Kabeln. Im nächsten Schritt habe ich dann noch diverse Kabel am Steuergerätestecker mit neuem Kontakt versehen und im Stecker eingerastet. Nachdem auch die Kabel alle an Ort und Stelle waren, habe ich den Anschluss an die ZE vorgenommen. Auch hier wurden die Kabel mit neuen Kontakten versehen und in den Steckergehäusen verbaut. Die Befestigung vom Motorsteuergerät war dann der nächste Arbeitsschritt. Hier habe ich zum Halter vom Seat Toledo gegriffen. Mit kleinen Änderungen am Halter und am Motorsteuergerät passte das ganze dann vernünftig an den originalen Einbauort. Danach habe ich die Steuergeräteabdeckung noch ein wenig am Bereich des Motorsteuergerätesteckers angepasst und das Thema war auch erledigt.



Da mir die Kontakte ausgegangen waren, habe ich die Zeit genutzt und noch gleich ein Kabel für die Öldruckanzeige im Motrokabelbaum integriert. Hier noch mal ein Bild während des Kabelbaumbaus.



Nachdem sich der ganze Spass gut im Motorraum einfügte, habe ich den Kabelbaum noch einmal ausgebaut. Dann wurden alle Steckplätze in den Steckern und der Kabelverlauf noch einmal mit dem Durchgangsprüfer kontrolliert. Als das abgeschlossen war, habe ich den Kabelbaum komplett umwickelt und dann endgültig im Motorraum verbaut. :thumbsup:


Papst

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 425

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Auto: Golf 2, Audi A6 Allroad, Audi A2, Wartburg 353w , T4 Multivan

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 31. Mai 2015, 09:55

Meinen größtem Respekt vor dieser Scheißarbeit!

An der mangelden Lust scheitert es bei mir seit zwei Jahren.


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 14. Juni 2015, 22:16


Meinen größtem Respekt vor dieser Scheißarbeit!

An der mangelden Lust scheitert es bei mir seit zwei Jahren.

Ich finde die Arbeit ganz lässig. Da kriege ich den Kopf schnell bei frei. Leider ist das bei mir immer ein Zeitproblem, sonst wäre das Fahrzeug schon weiter.

Und weiter im Text. Nachdem der Motorkabelbaum eingebaut war stieg die Spannung weiter. Also noch fix den Kühlwasserausgleichsbehälter in den Motorraum gelegt und Kühlwasser aufgefüllt. Danach vor der ZE einen Kniefall gemacht und die Kabel zusammen gesteckt. Dann noch 5 Liter Sprit in den Tank und die Batterie angeklemmt. Dann kam der große Moment.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=b2Ik88_WyF4[/youtube]

Dann ging es auf Fehlersuche, warum der Hobel nicht am Laufen bleiben wollte. Dieses plötzliche Ausgehen ließ auf die Wegfahrsperre schließen. Also noch einmal die ZE aus dem Halter genommen und die Verkabelung der Wegfahrsperre überprüft. Dabei ist aufgefallen, dass ein Kabel auf dem Klemme 15 Potenzialverteiler fehlte. Also das Kabel aufgesteckt und die ZE wieder eingehängt. Dann folgte der nächste Versuch.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=PaxcpHoAKes[/youtube]

Es tat echt gut den Motor nach der langen Zeit wieder zu hören :thumbsup:

Junge ,Junge die Videos sind ja schon 10 Jahre alt :rolleyes:

StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

45

Montag, 27. Juli 2015, 22:05

Und nach langer Zeit wieder ein Update von mir. Das sind so ungefähr die letzten Bilder bis zum Baustop im Jahr 2005.

Nachdem die Technik jetzt soweit funktionierte, habe ich mich um die ganzen Anbauteile gekümmert. Als erstes habe ich den Innenraum weiter zusammen gebaut. Dabei zogen die Tür-und Seitenverkleidungen wieder ein. Danach war das Armaturenbrett an der Reihe. Hier musste ich das Armaturenbrett und den Tachorahmen für den Golf 3 Tacho anpassen. Nachdem der Rahmen fertig war, wurde das ganze wieder komplettiert. Als die Rücksitzbank dann auch noch eingebaut war, sah das alles schon recht wohnlich aus :wink: .

Danach habe ich mich über die Radlaufverbreiterungen hergemacht. Diese mussten im oberen Bereich wegen der Rad/Reifenkombination ausgeschnitten werden. Die Verbreiterungen habe ich dann verklebt und im unteren Bereich noch zusätzlich vernietet. Die Schweller wurden danach montiert. Im Anschluss musste ich den Golf mal aus der Halle fahren, damit ich das alles mal bei Tageslicht sehen konnte.





Der nächste Arbeitsschritt war dann die Front. Hier galt es den Schlossträger mit Scheinwerfern und Kühlergrill zu montieren; ebenso die Stoßstange. Bei der Stoßstange habe ich schwarze Nebelscheinwerfer und die Haifischzähne verbaut. Danach habe ich die ganzen Spaltmasse vernünftig eingestellt. Es hat einige Zeit gedauert, bis das alles so aussah, wie ich es mir gedacht habe. Auch nach der Aktion musste ich wieder ans Tageslicht :]







Damit dann die dritte Bremsleuchte nicht so lustlos an der Heckklappe baumelt, habe ich dann noch die Heckscheibe eingesetzt.



Danach folgte eine mehrjährige Baupause, weil ich mich beruflich verändert habe und den Weg in die Selbstständigkeit gegangen bin. Aber keine Sorge; die Baupause wird hier nicht 1:1 nachgeholt. Das nächste Update kommt bald :D


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 30. Juli 2015, 21:57

Ich überspringe hier mal 8 Jahre Ruhepause und mache direkt weiter. :) Im Jahr 2013 war ThomasK bei mir und wir plauderten über alte Zeiten; unter anderem auch über mein eingestaubtes Projekt. Ich habe dann die heiligen Hallen geöffnet und wir sind an den Golf gegangen. Dabei fiel als erstes der Himmel auf, der sich abgelöst hatte :[ . Nach einem langen Gespräch war bei mir der Entschluss gefallen einige Sachen noch einmal zu überdenken und zu ändern. :whistling:

Also ging es erst einmal wieder ans Teile beschaffen. Ganz oben auf der Einkaufsliste stand eine Votexkonsole. Darin sollten dann die Zusatzinstrumente Einzug halten. Ich habe dann eine solche Konsole mit Zusatzinstumenten ergattern können. Nachdem die Teile angekommen waren, wurde gleich erst einmal alles genau begutachtet. Die Instrumente waren sehr abenterlich verkabelt. Also habe ich das ganze Zeug zerlegt.



Bei genauer Betrachtung der Zusatzinstrumente sah man, dass die Scheiben über die Jahre schon einige Kampfspuren abbekommen hatten; ebenso die Einfassungen. Also ging es hier wieder ans recherchieren, ob es eventuell neue Scheiben und Einfassungen gibt. Ich bin dann fündig geworden und habe Scheiben und Chromringe gekauft. Dann ging es an die spannende Arbeit die Instrumente zu zerlegen. Dabei habe ich die alten Ringe vorsichtig aufgehebelt. Im Anschluss konnte man die Scheibe abnehmen. Dann habe ich die Teile gereinigt und mit neuer Scheibe und Chromring wieder zusammengebaut. Bei dieser Sache muss man extrem aufpassen keinen Staub oder Fusseln mit einzubauen :wink:







Diese Aktion habe ich bei allen 3 Instrumenten gemacht und dann sah das ganze schon mal sehr gut aus.



Da es sich bei den Anzeigen um originale Audi/ VW-Teile handelt habe ich dann die Steckergehäuse, Fassungen und Glühlampen noch direkt bei VW beziehen können :thumbsup:



Die Teile waren jetzt für den Einbau fertig, aber die Votex hat ja noch einen zweiten Schacht. ;) Mehr dazu beim nächsten Mal...


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 9. August 2015, 12:25

Und die nächste Runde. Jetzt geht es um den zweiten Schacht in der Votex. Hier wollte ich die Schalter für die elektrischen Fensterheber, Schiebedach und den Kofferraumtaster unterbringen. Mein erster Gedanke ging in die Richtung eine Radioschachtabdeckung anzupassen und die Schalter darin anzuordnen. Als das alles da so vor mir lag, habe ich die Idee dann wieder verworfen.



Dann kam der Einfall mit einer Polo-Blende. Also zügig solch eine Blende und die gewünschten Schalter geordert und es konnte weiter gehen. Bei der ersten Anprobe sah das ganze schon mal ganz annehmbar aus.



Also habe ich dann die Blende auf die Fräse gespannt und die Außenkontur für die Konsole passend gefräst.





Danach noch das Teil entgratet und die Ecken mit Radien versehen...



Jetzt fehlte ja noch etwas Material beim Kofferraumtaster. Also kam die Radioschachtabdeckung doch noch zum Einsatz; ich habe ein Plättchen ausgefräst, das passgenau in die Aussparung der Poloblende passte. Dann noch gleich den Taster eingefräst und das ganze mal zusammen gesteckt. Dabei fiel auf, dass der Taster zu tief in der Blende saß. Also noch schnell ein paar Leisten gefräst, die als Unterlage fungieren und den Taster mit Plättchen nach oben versetzen. Hier das Ergebnis


Papst

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 425

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Auto: Golf 2, Audi A6 Allroad, Audi A2, Wartburg 353w , T4 Multivan

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 11. August 2015, 12:45

Sieht alles sehr gut aus. :]


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 12. August 2015, 13:59


Sieht alles sehr gut aus.
Vielen Dank . Ich dachte schon fast, dass hier kein Interesse besteht. Bei Fragen oder Anregungen einfach schreiben. Am Wochenende gibt es das nächste Update :thumbsup:

ThomasK

VW-Fortgeschrittener

(58)

Beiträge: 557

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Vorname: Thomas

Auto: Corrado 16V / Golf2 Fire&Ice G60 / Golf2 GT

Modelljahr: 1992/1991/1990

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 13. August 2015, 23:41

Die alten Audi Rundinstrumente sehen echt mega Klasse aus. Auch das es dafür die Ringe und Scheiben gibt. Klasse...

Zur Mittelkonsole fällt mir die noch fehlende Diagnoseleiste ein. Die suche ich mal raus.


Papst

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 425

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Auto: Golf 2, Audi A6 Allroad, Audi A2, Wartburg 353w , T4 Multivan

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

51

Freitag, 14. August 2015, 05:59

Interesse ist sicherlich bei vielen Leuten da, nur liest man öfter stumm und lobt, oder hinterfragt zu selten.
Aber immer schön weiter so genau beschreiben, dass interessiert viele hier!

:]


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 30. August 2015, 21:41


Die alten Audi Rundinstrumente sehen echt mega Klasse aus. Auch das es dafür die Ringe und Scheiben gibt. Klasse...

Zur Mittelkonsole fällt mir die noch fehlende Diagnoseleiste ein. Die suche ich mal raus.
Ich habe die Teile nach einiger Suche bei Ebay gefunden. Wegen Verkäufer müsste ich jetzt noch mal auf die Suche gehen. Er verkauft die Ringe und Scheiben einzeln, oder als Komplettset.



So, und weiter geht`s :wink: . Irgendwie war auch nach dem Gespräch mit Thomas der Entschluss gefallen, dass das alte Pioneer-Kassettenradio mit dem Wechsler ausziehen; und etwas neues, zeitgemäßes einziehen sollte. Also habe ich mich mal bei Alpine auf der Homepage umgesehen und dann das Alpine CDA-137BTi gekauft. Jetzt hatte ich immer noch so einen Punkt im Kopf, der mich schon lange beschäftigte. Und zwar geht es um diesen hässlichen Spalt, der zwischen Zubehörradio und dem Armaturenbrett entsteht....

Hier ist in Auszügen zu sehen, was ich meine:



Für diesen Zweck gab es mal von VW einen Radiorahmen, der den Spalt abdeckt; heute natürlich nicht mehr zu bekommen. :thumbdown: Im großen Online-Auktionshaus hatte Thomas mal einen Rahmen für den Golf 2 gekauft, aber die Passform ist so schlecht, dass der Rahmen noch nicht einmal über das Radio passt. :wall Also blieb nur die Möglichkeit mit dem Spalt zu leben, oder selbst so etwas zu fertigen. Dazu habe ich über Classic Parts drei Blinddeckel (Radioschachtabdeckung) geordert und dann hin und her gemessen. Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass sich der Rahmen aus dem Teil herausarbeiten lässt. Der Rahmen wird sehr filigran, so dass ich beim Fräsen in die Trickkiste greifen musste, damit das Teil sich noch gut spannen lässt und sich nicht in den Fräser zieht. Also habe ich vorab eine Spannvorrichtung gebaut, wo ich die Radioschachtabdeckung mit den Befestigungsclipsen eingeklebt habe. So sollte sich das dann fräsen lassen, ohne, dass es einem um die Ohren fliegt.





Nach einiger Zeit hatte ich dann den Rahmen so weit fertig, dass ich die 4 Befestigungsclipse absägen konnte und das fertige Teil in den Händen hielt.



Die ganzen kleinen Plastikstege müssen stehen bleiben, damit der Radiorahmen durch den Einbauschacht des Radios zentriert wird. Sie dienen auch gleichzeitig als Tiefenanschlag des Einbauschachts. :)

Hier noch ein Bild von dem Alpine-Einbauschacht mit dem Alpine-Abdeckrahmen.



Und hier einmal die Alpineteile im Eigenbau-Radiorahmen eingefasst.


oriG

G-Lader Symphatisant

(16)

Beiträge: 28

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. April 2013

Auto: G-Lader

Renommeemodifikator: 4

  • Nachricht senden

53

Montag, 31. August 2015, 21:31

Sehr schöne Detailverliebtheit, der Rahmen ist echt TOP


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

54

Montag, 7. September 2015, 22:49


Sehr schöne Detailverliebtheit, der Rahmen ist echt TOP

Vielen Dank. Die Aktion mit dem Rahmen ist schon ein wenig verrückt. Aber was will man sonst machen; gibt ja nichts mehr von der Stange.


Und weiter im Text. Das Radio verfügt über einen USB-Anschluss auf der Rückseite und ein Verlängerungskabel. Ich hatte keine Lust beim Fahren immer so einen blinkenden Stick vor der Nase zu haben. Jetzt ging es darum, einen guten Einbauplatz für die USB-Buchse zu finden. Ich wollte das ganze möglichst unsichtbar verbauen. Das Handschuhfach fiel raus, wegen dem Klimahandschuhfach. Zwischendurch hatte ich den Gedanken das Ganze ins Türablagefach zu versetzen; aber: Nein. Dann kam mir da so ein Gedanke. Als Nichtraucher brauche ich ja keinen Zigarrettenanzünder. Also hatte der Anzünder zu weichen.



Dann kam noch einmal die Radioschachtabdeckung zum Einsatz. Hier wurde wieder was gefräst :wink: . Eine kleine Platte, die die Bohrung vom Anzünder abdeckt und eine USB-Einbaubuchse aufnimmt.





Zusammengebaut sieht das dann so aus...



Damit der Aschenbecher dann auch im USB-Betrieb zu geht, habe ich dann zu einem sehr kompackten USB-Stick gegriffen.


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 1. November 2015, 22:09

Und weiter geht es; das nächste Update...

Nach der Geschichte mit dem Radiorahmen und der Votexkonsole war eine berufsbedingte Zwangspause. In der Zeit ging es um die Erweiterung meiner Firma; die auch mit einem Umzug in eine andere Produktionshalle verbunden war. Nachdem diese Phase abgeschlossen war, konnte ich in meinem ersten Produktionsgebäude einen Teil als Werkstatt für den Golf einrichten. Also habe ich den Bereich erst einmal komplett leer geräumt und alte Druckluftleitungen usw. von den Wänden genommen. Dann wurden alte Dübellöcher verschlossen und im Anschluss die ganzen Wände in weiß gestrichen.





Dann habe ich einmal gründlich sauber gemacht und eine Werkbank aufgebaut.



Die ersten Teile hatte ich auch schon ins neue Schrauberreich gebracht.





Und dann kam der große Moment. An einem Sonntag mittag habe ich zusammen mit Thomas den Golf in die neue Werkstatt gebracht.


grobi1273

VW-Schüler

(11)

Beiträge: 159

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Auto: Golf 2 GL

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 3. November 2015, 20:11

Super Bericht, z. T. schon ganz schön lange her :wink: . Und von der "Auto-Halle" in der Firmen-Halle träume ich auch immer noch. Da könnte dann evtl. auch eine Hebebühne einziehen. Dafür sieht es bei Dir wohl etwas niedrig aus?! Trotzdem super!! Was machst Du sonst in der Halle?


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 4. November 2015, 21:38

Danke, ich finde auch, dass es insgesammt zu lange dauert mit dem Fahrzeug. Aber irgendwie kamen und kommen immer noch mal neue Ideen dazu. Eine Hebebühne passt bei mir nicht rein, sonst würde ich den Golf an die Decke drücken :whistling: ; die Deckenhöhe beträgt nur gute 3 Meter :( . In dem Bereich hatte ich eine Rundschleifmaschine stehen, wurde aber jetzt alles umgestellt und großzügiger angeordnet.


Ben_aus_R

VW-Schüler

(10)

Beiträge: 69

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 22. September 2012

Auto: VW Golf 3 VR6 Syncro

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

58

Samstag, 7. November 2015, 23:10

Ich habe jetzt einen teil des Samstagsabend verwendet um deinen Thread zu lesen.
Ich bin absolut begeistert von dem was ich hier sehe. Dein handwerkliches Geschick, die umsetzung, die Ideen, das Auto, die Langatmigkeit.. Wahnsinn.

Mein allergrößtes lob. Ich freue mich auf updates von dir!


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 8. November 2015, 14:47

@ Ben aus R: Vielen Dank. Ich wäre am liebsten schon eine ganze Ecke weiter. Doch mit der Zeit ist das immer so eine Sache...

Und wieder ein Update. :) Nachdem der Golf jetzt in der neuen Behausung stand, ging es erst einmal an eine Eingangsprüfung; schließlich wurde das Fahrzeug 10 Jahre nur gelagert. Als erstes fiel auf, dass der Himmel die Zeit nicht gut weggesteckt hatte. Er hing an allen Ecken und Kanten runter :thumbdown: .





Im Innenraum gab es keinen weiteren ersichtlichen Zerfall. Die Tachoblende hatte ich zu der Zeit ausgebaut, wo ich den Radiorahmen gefräst hatte. Deswegen sieht das Armaturenbrett auch wieder so zerlegt aus.







In der Zwischenzeit hatte ich schon mal einen neuen Teppich gekauft, weil mir aufgefallen war, dass der vorder und hintere Teppich farblich nicht so ganz zusammen passen.


StephanJ

VW-Schüler

(50)

  • »StephanJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Vorname: Stephan

Auto: VW Golf 2

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 8. November 2015, 22:34

Und weiter geht`s. Es gab also viel zu tun im Innenraum. Als erstes war da immer noch der sichtbare Windschutzscheibenrahmen. Da ist beim Glaser was falsch gelaufen. Es wurde der entsprechende Keder nicht verbaut. Den Keder kann nachträglich nur unter großem Aufwand bei ausgebautem Armaturenbrett verbaut werden... Hier ist mal ein Bild ohne den Keder.



Also wurde folgender Plan gemacht: Himmel raus weil hin, Armaturenbrett raus weil Keder fehlt, Teppich raus wegen Wechsel auf Teppich in besserem Zustand. Inzwischen war es auch bis zu mir durchgedrungen, dass sich die Beschichtung auf den Luftklappen im Gebläsekasten gerne auflösen. Also stand der auch mit auf dem Programm. Hinzu kamen dann noch Kleinigkeiten wie das Versetzen der Steuergeräte für die Fensterheber. Die Steuergeräte hatte ich 2004 hinter die Mittelkonsole geschraubt, fand den Einbauort jetzt aber nicht mehr so Vorteilhaft. Dann sollte die Nachrüstzentralverriegelung gegen eine originale Version ausgetauscht werden. Ein Tempomat hatte ich in der Zwischenzeit auch schon erworben; der sollte dann auch gleich mit einziehen. Das VW-Aktiv-System sollte dann auch gleich mit raus und was zeitgemäßes rein. Das SSHD wird auch gleich auf elektrischen Antrieb umgerüstet, weil ich ja eh einmal Kabel ziehen muss. Alles in allem also viel Arbeit. Also erst einmal munter zerlegen.







Den Kabelbaum zu den Rückleuchten hatte ich auch ausgebaut. Hier hatte ich 2004 die Kabel für eine Alarmanlage eingezogen. Das wurde auch alles wieder zurückgerüstet.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StephanJ« (8. November 2015, 23:16)


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks