Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Curry

im Tank und Senf aufm Dach

(27)

  • »Curry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Vorname: Michael

Auto: Jetta 2 Coupe

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 3

- * *
-
1 3 0 3
  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Juli 2014, 22:37

Pflege ist das A&O

Pflege ist das A&O, oder nicht?


In den letzten Wochen hatte ich leider 0 Zeit, um mich um mein Auto zu kümmern, aber morgen, will ich die paar Sonnenstunden ausnutzen und den Wagen Sommerschön zu machen.
In den nächsten Tagen ist ebenfalls ein kleines Shooting der Jette und da soll Sie glänzen.

Eine gute Grundwäsche ist morgen das erste was passiert. Danach will ich mir ein paar Stellen vornehmen, die mich schon lange stören, aber bisher mangelte es an Zeit.

- Dichtung am Schiebedach (Foto angehängt)
Sieht nichtmehr wirklich schön aus. Jemand eine Idee, wie man ihr Leben noch ein wenig verlängern könnte?

-Ablagerungen in Kanten
Vor allem vorne in der Haube und hinten über der Heckblende sitzt jahrelang gesammelter Dreck. Die Vorbesitzerin bekam die Antenne nicht eingefahren und war deswegen nie in der Waschstraße.
Was sind eure Tricks? Oft entdeckt man da wahre Wundermittel.

-Was macht ihr sonst zur Pflege eures 2ers?
-Habt ihr Lust dass man das mal zusammenträgt?

Vielleicht bekommen wir ja was zusammengetragen



MfG

Curry
»Curry« hat folgende Bilder angehängt:
  • P_20140717_195823.jpg
  • P_20140717_195850.jpg
  • P_20140717_195936.jpg
Suche Interessierte für eine Autoshooting in NRW.
PN an mich

hmhm

Diesel

(30)

Beiträge: 548

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Januar 2014

Auto: Golf 2 GTD

Modelljahr: 1984

Renommeemodifikator: 6

N OE
-
V W * * H
  • Nachricht senden

2

Montag, 21. Juli 2014, 23:53

Hi,

Meistens fahre ich alle paar Tage an unsere neue SB Waschanlage und spritz es mit dem entkalktem Wasser ab. Das wars, kein trocknen. abspritzen, weiter fahren.
Dann bekommt der Golf so alle 1-2 Wochen eine Handwäsche per 2 Eimer Methode,

ich besitze:

Eimer: Ein paar 10Liter Majonäse Eimer mit Deckel
Shampoo: Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax & so ein billiges Nigrin aus dem Baumarkt
Waschhandschuhe: 2x Lupus Premium Waschhandschuhe, 3x billige aus'm Aldi für Felgen, Schweller etc.
Trockentuch: Orange Babies und eins von Meguiars
Knete: Petzolds Blau
Detailer: Valet pro Citrus als Detailer und für die Knete, Kumpel hat 5L Kanister
einige höherwertige Mikrofasertücher
Für die Felgen Alu Teufel rot, so eine billige Nigrin Bürste.


Mein Golf hat sehr viele kleinere Defekte und Kratzer, die man beim genauem Hinsehen sieht, aber immerhin glänzt er schön und ist glatt und sauber.
Er wurde noch nicht poliert, sondern nur ordentlich mit Spüli das erste mal gewaschen (damit evtl. Wachsschichten von Waschanlagen etc. verschwinden), anschließend geknetet und dann gewachst.
Ich bin kein absoluter Fanatiker, der alles perfekt haben muss, aber ich möchte auch nicht unbedingt weitere Kratzer reinbekommen.

In den Sommerferien wird er anständig poliert, ich muss erstmal jemanden finden, von dem ich das Equipment ausleihen kann.
Also von Leuten die Ahnung haben und mir keine Rota Baumarkt Maschine andrehen. Für das, dass ich eigentlich maximal 1 mal im Jahr meine Autos polieren werde, lohnt sich keine Anschaffung.
Außerdem wird er noch komplett Hohlraum versiegelt.

Als guter Einstige zum "richtigem" Waschen, kannst du dich hier einlesen http://www.fahrzeugpflegeforum.de/bereic…ie-autowaesche/
Ansonsten ist das Forum echt informativ, die User dort sind alles "Fanatiker" und betreiben die Fahrzeugpflege als Hobby.


Ich habe dir mal paar unbearbeitete Bilder von meinem Golf angehängt, er ist nicht poliert. Nur ordentlich gewaschen und gewachst. Inzwischen ist der Kunstoff auch wieder schön schwarz.



und so sah er nach der Abholung und einmal abspritzen aus

Biertrinker

unregistriert

3

Dienstag, 22. Juli 2014, 06:51


-Was macht ihr sonst zur Pflege eures 2ers?

Nicht (mehr) viel! Früher habe ich mit allerlei Mitteln meine Autos gewaschen, ähnlich meinem Vorredner. Aber wozu das Ganze? Am Ende hat es nur Unmengen an Geld verschlungen und das Auto war auch nicht sauberer als mit einfacheren Mitteln. SB-Wäsche reicht völlig zu, hin und wieder eine Handpolitur und etwas für die Kunststoffpflege für Leisten und Stoßstangen, mehr mache ich nicht mehr. Wenn du noch sparsamer Waschen willst kannst du auch einen 10l Eimer Wasser mit Spülmittel versetzen und danach klar abspülen. Haben wir bei den Betriebsautos immer gemacht, funktioniert wirklich.

4

Dienstag, 22. Juli 2014, 06:57

nur entfettet das spüle was nicht gut für dichtugnen usw ist. vom lack holt es auch alles runter an wachs usw.

im prinzip hast aber recht. ich habe früher auch mit ganz normalen sonax zeug usw aussem baumarkt poliert, habe davon noch soviele ungeöffnete verpackungen von politur, hartwachs usw, das werde ich nie mehr brauchen.

habe mir nun aber nach und nach mal andere mittelchen gekauft und muss sagen das es zwar teurer ist, aber auch deutlich sparsamer und das ergebniss ist besser.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

T4N0

Der mit dem Golf tanzt

(20)

Beiträge: 350

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 25. Juli 2013

Vorname: Kevin

Auto: Golf 2

Modelljahr: 91

Renommeemodifikator: 6

--- D U
-
* *
--- D U
-
B N
  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:56

nur entfettet das spüle was nicht gut für dichtugnen usw ist. vom lack holt es auch alles runter an wachs usw.

im prinzip hast aber recht. ich habe früher auch mit ganz normalen sonax zeug usw aussem baumarkt poliert, habe davon noch soviele ungeöffnete verpackungen von politur, hartwachs usw, das werde ich nie mehr brauchen.

habe mir nun aber nach und nach mal andere mittelchen gekauft und muss sagen das es zwar teurer ist, aber auch deutlich sparsamer und das ergebniss ist besser.


Immer her damit! :thumbsup:
"Quietschen gehört zum guten Ton!"
~ Meine beiden tornadoroten Schäfchen im Wolfspelz ~

alexander235

VW-Spezialist

(163)

Beiträge: 6 418

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 3. November 2005

Vorname: Alexander

Auto: Golf II GL

Modelljahr: 4 / 89

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Juli 2014, 12:20

Hi Curry,

puuuh teilweise ganz schon was drauf an Dreck.
Am Besten erstmal gegen abend ( meist nicht mehr so viel los ) in eine SB Box fahren und erstmal mit einer Sprühflasche den Dreck "einweichen".
Sprühflasche kann man mit warmen Wasser und Shampoo - ne steife Mischung - befüllen.

Danach einmal den Dampfstrahler nutzen und schauen was man schon "geschafft" hat ggf. bei schlimmen Stellen wiederholen.

Bei den Kanten am Heck kannst auch mal probieren im 2ten Durchlauf mit der besagten Sprühflsche und einem weichen Pinsel in die Ritzen zu kommen.
Solche Pinsel für das Auto gibt es z.B. im Internet bei Lupus oder anderen Anbietern.
Geht auch super für winkelige Felgen oder Türeinstiege.

Wenn das fertig ist würde ich ne Handwäsche machen und dann mal schauen wie das Ergebnis ist. :)

Gute Erfahrungen hab ich mit Meguiars Polituren gemacht z.B. Scratch X ( Türgriffmulden ), Ultimate Compound und abschliessend vor dem Wachs noch mal Deep Crystal.
Vorher kneten bringt echt viel. :wink:

Dann ist aber dein WE auch weg und du hast dann wohl auch keinen Bock mehr.

Bei der Schiebedachdichtung kann ich nur zu einer neuen Dichtung raten.


Curry

im Tank und Senf aufm Dach

(27)

  • »Curry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Vorname: Michael

Auto: Jetta 2 Coupe

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 3

- * *
-
1 3 0 3
  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Juli 2014, 00:37

Großes Danke an @hmhm für dein Wissen und den Link.
Hatten zufällig die gleiche Packung von den günstigeren Microfaserwaschhandschuhe und M.fasertücher waren auch da.
Sehr interessant zu Erfahren was man gern mal falsch macht weil man nicht genau drüber nachdenkt. Hab mich daran gehalten, unten dazu mehr.

@Biertrinker, habe auch keine Lust soviel Geld darein zu pumpen. Dennoch ist ein sauberes Auto das A&O und macht einfach was her.
Ich versuch mit wenig Kosten viel zu erreichen. Einmal Waschstraße kostet 6€. Heute hat mich 11€ gekostet, allerdings brauch ich nächste mal nix mehr ausgeben ;) Somit finde ich das ein Deal.

@Golf1.6 Ich hielt das mit dem Spüli auch nie für eine gute Idee, trotz des "Hypes" um die billig alternative. Hab mir ein Autoshampoo geholt, damit sollte es getan sein.

@Alexander235 Habe das mit der Sprühflasche fürs einweichen probiert, allerdings wars so warm heute, dass der Asphalt im Schatten wie eine Heizung das Zeug verdampfen lies, sodass ich im Endloskreis hätte drum rum rennen können.
Der härtnäckige Dreck an den Kanten und hinten der den Kofferraumabläufen hat das nichts ausgemacht.



ZUM PUTZEN HEUTE:
Habe heute die Chance genutzt, 2 Eimer voll gemacht und losgelegt. Die Geschichte mit dem Pinsel war nur bedingt erfolgreich. Ich hab einen ziemlich identischen wie den im Link(Link @hmhm) benutzt, aber der war zu weich.
Bei den Kofferraumablaufkänalen(Jetta) war er durch seine Präzision auf dem engen Raum anfänglich gut. Weil das allerdings ewig dauerte, (wie als würde man versuchen Teppich mit Schwämmen durchzureiben) habe ich den Waschhandschuh gerollt und damit war er es binnen weniger Sekunden getan.
Die ganze Prozedur inkl.
Vorwäsche (Einweichen und Reinigen der Felgen, Tankdeckel und Rädläufe),
Hauptgang mit einweichen Handschuh und spülen
trocken mit Microfasertuch dauerte das ganze mehr als 4,5Std.

Vor allem der hartnäckige Dreck an manchen Stellen wie den Abläufen und die Kleberreste von den riesigen Aufdrucken haben das ganze ewig wirken lassen.
Erstaunlich einfach war der Dreck bei den Kanten am Heck und vorne in der Motorhaube weg. Fazit: Ich kann diese Kombination aus dem Link nur wärmstens empfehlen.

Desweiteren habe ich den Beifahrersitz heute mit Teppichschaum behandelt, ich werde morgen sehen wie es geworden ist und schieße noch ein paar "vorher-nachher" Fotos.

UPDATES:
Die heute gemachten Bilder muss ich gleich noch konvertieren, deshalb gibts noch ein Vorher Bilder der Abläufe. Grausam das die bis jetzt so aussahen. :whistling:
Die neuen Bilder und erste Spielereien mit der Spiegelreflex gibt es morgen.

Einer der Gründe für die Wäsche ist die Idee eines Autoshootings hier in der Nähe. Hab ich paar schöne Plätze ausgemacht und wollte Fragen wer Lust hat.

WEITERE FRAGEN:
Was ist effektiv zur Pflege der Dichtungen? Manche muss ich ersetzen, andere brauchen Pflege.

Habt ihr auch solche guten Tipps für den Innenraum?
Ich wollte das Amaturenbrett aufwerten und kleine Details im Innenraum hinzufügen.
Suche Interessierte für eine Autoshooting in NRW.
PN an mich

8

Mittwoch, 23. Juli 2014, 08:00

zur pflege der gummi dichtungen reicht normales silikon spray oder gummipflege spray von nigrin zb, dieses bentze ich. gibt keine probleme damit.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

9

Freitag, 25. Juli 2014, 13:43

Das Waschen würde ich auch mit einem normalen Autoshampoo machen. Es braucht kein teures zu sein; ein günstiges reicht an dieser Stelle auch, bspw. das Sonax Glanzshampoo. Spülmittel gleich welcher Art zerstören die Versiegelung/das Wachs. Für die 'Wäsche nach der Wäsche' - wer wirklich hohe Ansprüche hat - kann man noch einen Detailer benutzen, um nun wirklich die letzten Kalkflecken zu entfernen, die sich beim Trocknen in der Sonne gebildet haben können.

Regelmäßig sollten die Kunststoffe mit Pflegemittel behandelt werden, wobei es m. E. auch gleich ist, ob man hier Sonax-Produkte oder welche von bspw. Meguiars benutzt. Ich habe von letzteren bspw. ein Pflegemittel, dass kann man innen und außen verwenden, sowohl auf Kunststoff als auch auf Gummi. Ratsam ist die Kunststoffpflege, weil auch diese Teile immer mal wieder etwas Pflegemittel brauchen, um nicht abgenutzt auszusehen und um einigermaßen geschmeidig zu bleiben.

Ein trockener Pinsel ist fürs Abstauben in Ecken im Auto gut, bspw. bei den Lüftungsdüsen.

Sitzpolster würde ich zunächst versuchen trocken zu säubern (Sauger, Polsterbürste bei Angetrocknetem wie bspw. Schokolade). Erst danach würde ich es feucht probieren: Neutralseife aufschäumen und verreiben; wenn das nichts hilft, ein Sprüh-Extraktionsgerät einsetzen mit Polsterreiniger. Niemals (!) einen Hochdruckreiniger verwenden. Der setzt den Polstern zu sehr zu und allen Metallteilen im Sitz - und das sind viele - die dann über kurz oder lang anfangen zu rosten.

VG

"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

alexander235

VW-Spezialist

(163)

Beiträge: 6 418

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 3. November 2005

Vorname: Alexander

Auto: Golf II GL

Modelljahr: 4 / 89

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Juli 2014, 14:08


@Alexander235 Habe das mit der Sprühflasche fürs einweichen probiert, allerdings wars so warm heute, dass der Asphalt im Schatten wie eine Heizung das Zeug verdampfen lies, sodass ich im Endloskreis hätte drum rum rennen können.
Der härtnäckige Dreck an den Kanten und hinten der den Kofferraumabläufen hat das nichts ausgemacht.

Deswegen hatte ich ja auch geschtrieben man sollte eine SB-Box gegen Abend also nach 20:00 sich suchen wo nicht viel los ist.
Da ist es in der Regel kühler und keine volle Sonne mehr.
Und natürlich nicht das ganze Auto auf einmal - meinte mehr Stückweise z.B. erst Front mit Haube Kotflügeln und dann schrittweise abarbeiten.

11

Freitag, 1. August 2014, 17:33

hast das KFZ jetzt sauber bekommen und wenn ja, wie/womit?

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Curry

im Tank und Senf aufm Dach

(27)

  • »Curry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Vorname: Michael

Auto: Jetta 2 Coupe

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 3

- * *
-
1 3 0 3
  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. August 2014, 14:01

Über das Ergebnis, auch wenn es ein Mehraufwand war, bin ich trotzdem sehr zufrieden.

Sorry dass ich so wenig on bin und meine Threads nicht ausreichend pflegen kann, aber das ändert sich auch wieder.

@Alexander235 Ich weiß, dass das, was ich gemacht hab, nicht das gelbe vom Ei war, aber aufgrund von Zeitmangel gings leider nicht anders.

@Golf1.6 Ja es ist besser als erwartet. Wie ich das gemacht habe, steht weiter oben. Für weitere Fragen und genauere Infos bin ich gern zu haben.


Ihr bekommt jetzt noch ein vorher Bild, und im laufe des Tages, spätestens morgen kommen neue Bilder dazu, damit ihr seht wie es geworden ist.

»Curry« hat folgendes Bild angehängt:
  • P_20140717_200217.jpg
Suche Interessierte für eine Autoshooting in NRW.
PN an mich

Curry

im Tank und Senf aufm Dach

(27)

  • »Curry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Vorname: Michael

Auto: Jetta 2 Coupe

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 3

- * *
-
1 3 0 3
  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. August 2014, 14:24

Ging doch schneller als gedacht mit den Bildern.


Hier einmal die Nachher Bilder.


Wie findet ihr das Ergebnis? Meint ihr es ist gut geworden. Ich finds recht gelungen für die erste große Wäsche.

»Curry« hat folgende Bilder angehängt:
  • P_20140802_150512.jpg
  • P_20140802_150419.jpg
  • P_20140802_150442.jpg
Suche Interessierte für eine Autoshooting in NRW.
PN an mich

alexander235

VW-Spezialist

(163)

Beiträge: 6 418

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 3. November 2005

Vorname: Alexander

Auto: Golf II GL

Modelljahr: 4 / 89

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. August 2014, 14:06

@Alexander235 Ich weiß, dass das, was ich gemacht hab, nicht das gelbe vom Ei war, aber aufgrund von Zeitmangel gings leider nicht anders.

Na wenn es nicht richtig angewendet wird klappt es auch nicht richtig. :wink:

Hier noch mal was zum Lesen, wenn du noch Intresse an mehr hast.
http://www.autopflegeforum.eu/portal/ind…ier-show-it-off

15

Freitag, 8. August 2014, 14:02

wenn man zb in ruhe an der waschstrasse mit pinsel usw den dreck aus den letzten ritzen holen will, einstiege schön reinigen usw, dann sollte man zur waschbox wenn es regnet. in der regel ist dann kein anderer da und man hat ruhe.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Curry

im Tank und Senf aufm Dach

(27)

  • »Curry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Vorname: Michael

Auto: Jetta 2 Coupe

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 3

- * *
-
1 3 0 3
  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. August 2014, 14:19

@Alexander235 Ja war nicht die klügste Idee von mir, aber ich konnte einfach nichtmehr rausschauen und dieses verdreckte Coupe da stehen sehen. Und seit der Putzaktion durchaus positiv angesprochen worden, wie schön ich doch den Wagen pflege :D
Vielen Dank für den weiteren Link, ich bin mittlerweile echt angefixt von den Pflegetipps und bestelle mir die Tage ne kleine Erstausstattung. Vor allem Kneten und Polieren will ich den Hobel dann mal richtig.
Danach mit Polytrol an die Plastikteile.

@Golf1.6 Ich kann das zum Glück hier aufm Gelände. Haben hier auch diese ganze Ölfanggeschichte, weil hier auch beruflich Maschinen gereinigt werden.
Nächste Woche wollt ich mal richtig loslegen, weil ich da ein bisschen Zeit habe.

Dann hoffe ich auf gutes Wetter und dreh ne Runde.

Suche Interessierte für eine Autoshooting in NRW.
PN an mich

hmhm

Diesel

(30)

Beiträge: 548

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Januar 2014

Auto: Golf 2 GTD

Modelljahr: 1984

Renommeemodifikator: 6

N OE
-
V W * * H
  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. September 2014, 11:48

Und? Hast Updates?


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Pflege

Social Bookmarks