Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

norton

VW-Fortgeschrittener

(62)

  • »norton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 12. Februar 2012

Vorname: peter

Auto: Golf 2

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juni 2014, 09:22

klebereste entfernen ?

hallo,

großes d-schild entfernt, ging gut, aber die klebstoffreste bekomme ich nicht weg.
flex, ausschneiden oder überlackieren (ratschläge echter befreundeter profi`s) wird nicht in erwägung gezogen.
zwar gibt es eine spraydose zum entfernen v. abziehbildern, wollte ich aber wegen 1 aufkeber nicht besorgen.
so ein hausmittel, (was oma oder opa noch wußte), wäre auch prima.
sicher haben einige v. euch dieses problem auch schon gehabt und gelöst.
politur, pril, schleifpolitur (naß) schon ohne erfolg getestet.

dank vorab
gruß peter


WOLF3

The original Wolf

(253)

Beiträge: 1 861

Showrooms: 0

Renommeemodifikator: 16

* *
-
* * *
* *
-
* * *
* *
-
* * *
  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juni 2014, 09:29

Bremsenreiniger oder WD-40 helfen recht gut bei alten Aufkleber-Kleberesten

...wer anderen ne Schweißnaht näht - der hat ganz sicher ein Schweißnahtnähgerät... :huh:

Bernd68

VW-Fortgeschrittener

(52)

Beiträge: 371

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Auto: Golf gti 16 v

Modelljahr: MJ 87

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juni 2014, 10:01

Silikonentferner!


Beiträge: 1 017

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juni 2014, 10:03

besorg dir nen folienradierer:

http://www.werkstatt-produkte.de/product…er-inkl-adapter

einfach in nen akkuschrauber / druckluftschleifer oder ne bohrmaschine gespannt und dann fährst du damit über den aufkleber.

damit gehn 98% des aufklebers rückstandslos ab.

jeder aufbereiter / lackierbetrieb verwendet die heut zu tage.

danach gehst mit ner politur drüber und das wars. aufkleber in 5 minuten rückstandslos entfernt.

ohne eine matte stelle oder kratzer zu riskieren, wenn du mit scharfen reinigern an die sache ran gehst.

so funzt das mit ner profischeibe:

https://www.youtube.com/watch?v=EnplRocybbk


aber die dinger für die bohrmaschine klappen auch wunderbar. hab sie ja selbst zu hause liegen ;)


5

Montag, 9. Juni 2014, 10:05

benzin.

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

Beiträge: 977

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Juli 2008

Renommeemodifikator: 13

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juni 2014, 15:20

Ich habe Aufkleber auch entfernen wollen, habs so mit allem probiert, da kam meine Nachbarin und meinte, damit bekommst Du den Kack nicht ab, den Leder mußt Du BUTTERN!!!!

Hab mich vor Lachen auf den Boden geworfen, Klebereste mit Butter entfernen.. hahaha, was hat die Oma denn heute geraucht?.. Butter geholt und OOOOOHHHH---
weg war der Klebedreck!

Vielleicht hilfts bei Dir auch, kann ranzige Butter sein, egal...


91mk2

VW-Profi

(27)

Beiträge: 796

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Vorname: Micha

Auto: 90er Golf GL im Alltag - 93er PassatVariant GL für die Langstrecke

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juni 2014, 15:42

Man kann Klebereste auch mit Klebeband entfernen.
Vorraussetzung ist aber, daß sich der Kleber nicht vom Band ablöst (also nicht das billigste Zeug nehmen), sondern dranbleibt und dafür den Kleber vom Blech (im hiesigen Fall) abzieht - normalerweise in kleinen Stückchen, also ne Weile "tupfen".

MfG,
Micha

Lieber Ex-"Biertrinker",
bitte reagiere nicht auf meine Beiträge oder Themen. Am Besten liest Du sie gar nicht erst.
Denk auch nicht drüber nach, warum ich darum bitte. Ignorier mich einfach. So wie auch ich Dich zukünftig einfach ignorieren werde.
Dann können wir prima miteinander klar kommen!
Danke!

Beiträge: 1 332

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 22. Mai 2009

Vorname: Bastian

Auto: Golf 2 GT 2.0 16v

Modelljahr: 9/1990

Renommeemodifikator: 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Juni 2014, 15:44

politur und weg is das zeug ;)


Beiträge: 1 157

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Vorname: Thomas

Auto: Golf 2

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juni 2014, 03:43

Ich kann auch nur zu WD 40 oder einfaches Sonnenblumenöl/Butter raten!
Funzt sehr gut! :]


mikemiker

VW-Fahrer

(100)

Beiträge: 766

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 31. März 2013

Vorname: Michael

Auto: Polo 6R, Golf 2 Rabbit NZ

Modelljahr: 2010, 1991

Renommeemodifikator: 9

G M
-
  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Juni 2014, 05:35

Ich hab bei meiner Heckklappe Silikonentferner benutzt. Ging klasse weg und der Lack wird nicht angegriffen.


Biertrinker

unregistriert

11

Dienstag, 10. Juni 2014, 13:10

Mit dem Fön warm machen oder Würth Reinigungsspray. Das Würth hat mir bei allen bisherigen Aufkleberleimresten am besten geholfen, besser als alle vorab genannten Tips. Aber muß jeder seine Erfahrung machen, irgendwann landet man dann aber wohl doch beim Spezialmittel, schon weil man Zeit spart.


oneedition

The one....

(92)

Beiträge: 1 104

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Juli 2013

Vorname: Dennis

Auto: Passat 32B

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juni 2014, 22:05

besorg dir nen folienradierer:

http://www.werkstatt-produkte.de/product…er-inkl-adapter

einfach in nen akkuschrauber / druckluftschleifer oder ne bohrmaschine gespannt und dann fährst du damit über den aufkleber.

damit gehn 98% des aufklebers rückstandslos ab.

jeder aufbereiter / lackierbetrieb verwendet die heut zu tage.

danach gehst mit ner politur drüber und das wars. aufkleber in 5 minuten rückstandslos entfernt.

ohne eine matte stelle oder kratzer zu riskieren, wenn du mit scharfen reinigern an die sache ran gehst.

so funzt das mit ner profischeibe:

https://www.youtube.com/watch?v=EnplRocybbk


aber die dinger für die bohrmaschine klappen auch wunderbar. hab sie ja selbst zu hause liegen ;)
..der Karamel-Bonbon... :thumbsup:

Beiträge: 1 017

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Juni 2014, 22:42

*lach* das könnte sein.

ne quatsch, ich hab keine ahnung was das für material ist. irgendwie gummiartig, nur dass es beim abrieb bröselt.

aber es funktioniert klasse und das zählt :D


T4N0

Der mit dem Golf tanzt

(20)

Beiträge: 350

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 25. Juli 2013

Vorname: Kevin

Auto: Golf 2

Modelljahr: 91

Renommeemodifikator: 6

--- D U
-
* *
--- D U
-
B N
  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Juni 2014, 23:43

Wurden ja mittlerweile einige Sachen aufgezählt. Ich bevorzuge WD-40 oder - falls zur Hand - Politur. Die Sache mit der Butter möchte ich aber auch mal bei Gelegenheit ausprobieren.. :D:D

"Quietschen gehört zum guten Ton!"
~ Meine beiden tornadoroten Schäfchen im Wolfspelz ~

15

Donnerstag, 24. Juli 2014, 13:24

Also ich bevorzuge Silikonentferner


golfler2

16V Cruiser

(523)

Beiträge: 4 493

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Auto: Golf 2 16V Edition One

Modelljahr: 1989

Renommeemodifikator: 22

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Juli 2014, 14:15

Loctite 7200 ist noch nicht genannt worden!

Mit das Beste, was wir in der Firma je hatten.

Bei Acylglas ist Vorsicht geboten, das muss man dann vorsichtig mit Alkohol oder Spiritus verdünnen.

Aber ist beim Golf ja kein Problem... :wink:


Ähnliche Themen

Social Bookmarks