Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

prankster_sh

VW-Anfänger

(21)

  • »prankster_sh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf G60 Syncro, Golf G60 Fire and Ice, Golf 1 Cabrio Classic Line, Polo 1.4 PD-TDI

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2013, 21:36

Golf G60 Syncro, zerlegt, zum Aufbau

Gerne würde ich den Wert meines Fahrzeuges genauer einschätzen, da ich vorhabe ihn demnächst zu verkaufen

-Golf G60 Syncro, knapp 150'000km, mit Serviceheft, Caprigrün, 4-Türer, mit frisch aufbereiteten BBS felgen.
-Dazu gibts noch: 2x PG-Motor inkl. G60-Lader, 2x Syncro-Getriebe Passat (sollte aber gleich sein), 2x HA-Getriebe Syncro, 1x DIGIFIZ

Das Fahrzeug wurde zerlegt zur komplettrestauration (steht aber noch auf eigenen Rädern, achsen, Fahrwerk und Tank sind noch dran, also Rollbar).

Der Motorraum wurde bereits mit 2K-Epoxygrundierung instandgesetzt.
Hintere Türen und Kofferraumklappe habe ich auch dabei, allerdings Rostfrei von einem Spender.

Was vor dem Neu Lacken noch gemacht werden müsste: Rost an: Scheibenrahmen, Tankstutzen, 4x an den Hebepunkten bei den Schwellern...

Meine einschätzung wäre ca. 8000 euro, aus folgenden Gründen:

Wert-Vorteilhaft:
- G60 Syncros gabs nur sehr wenige, 4-Türer anscheinend nur ca. 250-350 mal (dies bitte nicht diskutieren, meine Meinung)
- erst knapp 150'000 km
- in einem Rosttechnisch guten Zustand (ausser hald den üblichen Stellen wie Tankstutzen, Aufnahmepunke und Scheibenrahmen, aber sonst Tiptop)
- die Motoren/Lader/Getriebe welche zusätzlich dabei sind

Wert-Nachteilig:
- Komplett zerlegt, bis auf Achsen und Tank

Danke für Euro Meinungen, für weiteres stehe ich gerne zur Diskussion!

Gruess us Schaffhuse (CH, nähe Singen)

Fabio
















weitere Fotostrecken und Informationen zu meinem Langzeitprojekt: "Neuaufbau eines Golf G60 Syncro" gibts es hier

Beiträge: 1 015

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juli 2013, 21:52

zerlegte autos zu verkaufen ist halt immer mega schwierig.

g60 syncros sind super selten. in der farbe erst recht.

also das fahrzeug ist für sammler und vw Enthusiasten bestimmt interessant.

nur kapier ich eins nicht:


warum um gottes willen, zerlegst du das auto komplett? die von dir genannten stellen sind auch beilackieren in den griff zu bekommen.
die km leistung ist auch net wirklich tragisch. sodass technisch auch nicht all zu viel anstehen kann.


8000 - 10000 sind realistisch, wenn er fahrbereit ist.
zerlegt eher die hälfte. die baustelle muss einer erstmal wieder zu was fahrbereitem verarbeiten.


ich weiß net, ob du schon mal so ein projekt durchgezogen hast. aber das zerlegen geht schnell und relativ einfach.
der zusammenbau verschlingt locker das 10-fache an zeit.


darf man wissen, warum du das projekt aufgibst?


lg lukas


prankster_sh

VW-Anfänger

(21)

  • »prankster_sh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf G60 Syncro, Golf G60 Fire and Ice, Golf 1 Cabrio Classic Line, Polo 1.4 PD-TDI

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Juli 2013, 06:14

Guten morgen,

klar darf man das wissen.

Der Umfang des Projekts war mir von Anfang an bewusst, zugelegt hab ich mir das Fahrzeug anfang 2012 und dann auch gleich begonnen, das Fzg zu zerlegen. Ich wollte das fzg komplett zerlegen, da es schon immer ein Traum ist, ein fzg komplett neu aufzubauen, bzw. in den Auslieferungszustand zu versetzen. Bin mit freunden in einer Halle eingemietet, und haben uns da auch schon Gut eingerichtet Lift installiert etc.

Anfang dieses Jahres hab ich aber ne Firma gegründet um mich selbstständig zu machen. Da dies besser anläuft als gedacht komm ich nun weder zeitlich noch finanziell hinter her.

Die Selbstständigkeit hat nun einfach priorität und bis die Firma stabil ist und ich davon leben kann (und erst recht bis wieder Zeit und Geld für das hobby "G60" über ist, wirds bestimmt noch 3-5 Jahre dauern.

Und das Fahrzeug zerlegt 3-5 Jahre GUT und TROCKEN einzulagern, würde hier wohl gute 5000 Franken kosten (bzw. in der Halle wo ich jetzt bin 12000). Das Geld hab ich nich über, und verkaufe daher lieber jetzt unter Wert, und leg mir bei bedarf in ein paar Jahren im passenden Moment nochmal ein Fzg zu, welches mir zusagt.

Ist also scho eher ein zwangsverkauf, ich habe lange von einem solchen Fzg geträumt und dann auch gut ein halbes Jahr gesucht, bis ich dieses Exemplar gefunden hatte...

Gruess Fabio

weitere Fotostrecken und Informationen zu meinem Langzeitprojekt: "Neuaufbau eines Golf G60 Syncro" gibts es hier

Beiträge: 1 015

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

* *
-
* * * *
  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Juli 2013, 09:05

das sind alles einleuchtende argumente.

ich gebe aber nur 1 zu bedenken:
es ist heute schon super schwierig geworden normale gtis in ordentlichen zustand zu finden.
von 16V, g60 oder gar g60 syncro modellen will ich jetzt erstmal überhaupt nicht reden.

wenn du in 3, 4, 5 jahren nochmal mitm suchen anfängst, ist erstens nicht gewährleistet, dass du überhaupt was findest. in dem zustand von deinem dürfts ziemlich ausgeschlossen sein. der ist nämlich wirklich noch GUT, was die fotos so hergeben.
2. wenn die preise weiter so brutal anziehen, kommts dir billiger das geld für die lagerung aufzubringen, als wenn du nochmal neu kaufst!

ich würds so machen: nimm dir ein wochenende zeit, schraub die karosserieteile wieder ans auto. kauf dir ein paar plastik-kisten ausm baumarkt und sortier die kleinteile usw sauber ein und such dir ein bezahlbares plätzchen für den kleinen. plane drüber und gut ists. weniger wert wird der sowieso nicht mehr.

irgendwann findest du doch mal zeit und musst nicht ein jahr oder mehr in die suche investieren, sondern kannst direkt anfangen.
wenn du step by step arbeitest kommst du auch langsam zum ziel.
von mir aus machst mal die felgen, dann kommt eine motorenüberholung, mal die bremsanlage, mal die querlenker, mal die hinterachse usw usw.

irgendwann hast du den ganzen kram beinander und dann heißts lego-bauen sprich alles wieder sorgfältig zusammen setzen.

übrigens: mittlerweile haben viele umgedacht und erhalten die karosse so gut es geht im orginalzustand. wenn ich mir deinen lack so ansehe, dann ist der sicher mit wenigen handgriffen in einen top zustand zu versetzen. ich find das viel cooler, wenn ich sagen kann: technik komplett neu, fährt sich wie ein jahreswagen von 1991, allerdings ist die hülle noch original.
diese 100% restaurierungen machen doch keinen spaß. nachher hast so nen hochglanz boliden in der garage stehen, wo du dirs 5x überlegst, ob du damit heute fährst, oder nicht. denn es könnte ja zu regnen anfangen.
so ein auto muss soweit sein, dass ich sage: heute habe ich bock und benütz ihn für die fahrt zur arbeit oder auch mal übers wochende zum kurzurlaub nach italien.
ich habs mir halt so gerichtet, wenn ich lust drauf hab, nehm ich die kennzeichen von meinem daily driver und steck sie auf den 2er (wechselkennzeichen hier in österreich sind schon was feines!!) und dann gehts ab. oft fahr ich dann ne ganze woche durch, bis der tank leer ist *gg*. während der starken regenfälle im juni, musste der kleine sogar eine woche bei wind und wetter ran, da bei meinem peugeot der turbo kaputt war und der lade nicht lieferbar war. mir wars egal, das auto ist ja komplett konserviert und für alles andere gibts nen wasserschlauch und autoshampoo. *gg*

ich wüsste auch seit einiger zeit einen schwarzen 5türer g60 syncro. allerdings ist der so hinüber (unfallschaden, durchrostungen an "gefährlichen" stellen, schlechter pflegezustand, aber vollausstattung), dass selbst mir die haare zu berge stehen. kaufpreis: nicht unter 5000 euro. naja vermutlich eher ne masche, damit er sich nicht davon trennen muss und das auto weiter in ruhe vergammeln kann. :cursing:
und ich krieg laufend golf 2 gti modelle angeboten, bzw hab sehr viel zu tun. aber das ist der einzige syncro der in den letzten jahren bei uns hier zum vorschein gekommen ist.
ne blödsinn, einer war noch. ein heliosblauer 5-türer von nem anwalts-jüngling ist mal kurze zeit hier rum gefahren, mit hochglanzverdichteten bbs. angeblich wurde der von vw motorsport ausgeliefert, weil mehr leistung ab werk oder so. naja obs stimmt? keine ahnung! auf alle fälle ist das auto heute verschollen, nie wieder was gehört oder gesehen davon. er hat ihn verkauft, weil er zu wenig leistung hatte... ^ ^


über leg dir das wirklich gut, ob du ihn hergeben willst!

so einen findest nimmer!


low_budget

VW-Fortgeschrittener

(68)

Beiträge: 414

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 27. Januar 2007

Auto: 328 Touring

Modelljahr: 00

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Juli 2013, 09:40

Seh' ich genauso. Du wirst beim Verkauf so eklatanten Wertverlust hinnehmen müssen, dass sich das meiner Meinung nach nicht lohnt. Solche Baustellen haben einfach keine Abnehmer. Doppelt nicht als 5-Türer. Die sind zwar seltener aber bei Schraubern / Tunern eher unbeliebt und Sammler kaufen keine Baustellen, sondern nur fertige Autos. Ich denk' selbst mit den 4000€ wird es nix weil du keine Zeit hast. Das zweite Problem ist nämlich, dass diejenigen, die Zeit und Fähigkeiten haben, so ein Auto herzurichten selbst genauso gut wissen, dass sie nur warten müssen damit du mit dem Preis immer weiter runter gehst.
Wenn du die zusätzlichen Teile verkaufst (Motoren, Getriebe und Lader), um die Hallen-/Garagenmiete zu finanzieren bist du glaube ich am Besten bedient. Aber klar, auch das braucht Zeit und Aufwand. Nur immernoch deutlich weniger als jetzt wieder ein fahrbereites Auto draus zu machen und selbst das wäre durch die noch zu erledigenden Arbeiten preislich nicht so interessant wie ein fertig restauriertes.


Golf1G60.com

VW-Schüler

(17)

Beiträge: 92

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Juni 2011

Auto: Golf G60

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. August 2013, 08:58

wertlose Baustelle, einlagern wenns, klar kostet das auch, aber eine Garage braucht er doch so oder so, egal ob zerlegt oder Fahrbereit.

dann machste eben in 2 Jahren weiter.... habe selber nen Rallye syncro... geht auch nur langsam vorwärts, auch ich bin Selbstständig, aber das ist kein Grund ein Projekt aufzugeben, sondern ein Hobby zum abschalten nebenbei ;-)
so wäre dazu meine Meinung


fandigolf

VW-Anfänger

(10)

Beiträge: 11

Showrooms: 3

Registrierungsdatum: 11. Februar 2009

Vorname: Daniel

Auto: GOLF 2 GTI G60

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Februar 2014, 15:49

Gibts den g60 Syncro noch ?


prankster_sh

VW-Anfänger

(21)

  • »prankster_sh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf G60 Syncro, Golf G60 Fire and Ice, Golf 1 Cabrio Classic Line, Polo 1.4 PD-TDI

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Dezember 2014, 20:48

So, lange war hier Ruhe.

Das Projekt war auf Eis gelegt, nicht verkauft, und ging vor kurzem wieder an den Start: Tagebuch

Gruss Fabio

weitere Fotostrecken und Informationen zu meinem Langzeitprojekt: "Neuaufbau eines Golf G60 Syncro" gibts es hier

Ähnliche Themen

Social Bookmarks