Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wingman2

VW-Profi

(153)

  • »wingman2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 583

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 20. Februar 2010

Auto: Golf 2 CL, 1,6, PN, Bj.03/1991

Modelljahr: 03-1991

Renommeemodifikator: 14

- C E
-
T * * *
  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Juni 2012, 13:09

Sinterbuchsen des Anlassers und anderer elektrischer Motoren

So mancher beklagte schon unangenehme Geräusche des Anlassers bis hin zu pfeifenden und quietschenden Geräuschen.
Während in der Lichtmaschine Kugellager ihren Dienst verrichten sind es in elektrischen Motoren und Anlassern oft Sinterlager. Sinterlager sind prizipell Messingbuchsen jedoch bei näherer Betrachtung nicht aus Vollmessing. Diese Lagerbuchsen sollten vorher lange Zeit in Öl gelegen haben. In meiner Lehrzeit lagen diese Buchsen nach Grösse sortiert in ölgefüllten Gläsern.
Anders wieder Lagerbuchsen in Getrieben, diese verfügen über Ölkanäle und sind aus einer anderen Messinglegierung.
Ich habe gerade den Reserveanlasser für meinen 1,3l MH in Arbeit. Das Lager im hinteren Lagerschild verbrachte 1 Woche im Ölbad.
Interessant ist das Ritzel des Anlassers. Die Buchse kann man schlecht erneuern. Ist das Ritzel noch gut, kann man das Ding aber gründlich reinigen und einem langen Ölbad unterziehen (es sei denn man braucht den Anlasser sofort wieder). Dann alles gut fetten.

Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust........... Chinesische Weisheit



Ähnliche Themen

Social Bookmarks