Sie sind nicht angemeldet.

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

SIXT Gutschein

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

441

Samstag, 14. Januar 2017, 19:07

Für die Stromversorgung kann man sich selber einen Adapter basteln. Der Lautsprecherausgang geht zum Vorverstärker über einen 8poligen runden DIN-Stecker. Ob das Radio ohne Vorverstärker funktioniert kann ich leider nicht sagen. Ich habe bei mir ja den BEA 80 von Blaupunkt verbaut, so dass ich diesen Stecker schon liegen hatte. Für die rückseitige, ebenfalls runde 8polige CD-Buchse gibt es von Youngtimerradio einen Adapter, so daß man dann auch hier wie an der Frontseite einen 3,5mm Klinken-Anschluss hat, den man z.B. ins Handschuhfach oder die Ablage darunter führen kann. Somit hat man kein Kabel an der Front rumhängen, was wesentlich eleganter aussieht.

Ich habe mir diesen Adapter bestellt, allerdings ist der Radioschacht vom Golf 2 sehr knapp bemessen, so dass man das Radio nicht mehr ganz einschieben kann. Man bräuchte hier noch einen Winkelstecker, wie es ihn auch bei einigen Blaupunkt-Kabeln gibt. Momentan suche ich hier noch nach einer Lösung.


golf2gl

VW-Spezialist

(146)

Beiträge: 3 192

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

Vorname: Basti

Auto: Golf 2,Mondeo MK3 Kombi, s50b2.s70c,SR4-2/1Hp500 Anhänger

Modelljahr: 89,06,77,87

Renommeemodifikator: 17

L
-
O K * * *
L
-
O K * * * *
L
-
O K * * * *
  • Nachricht senden

442

Samstag, 14. Januar 2017, 19:17

Naja schade da bleibt wohl mein Gamma 2 drin.


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

443

Donnerstag, 19. Januar 2017, 11:51

@golf2gl: Ja, das originale VW-Radio ist natürlich das beste. Da ich MP3 aber mittlerweile praktischer finde, suche ich (auch für meine kleine Radiosammlung) nach zeitgenössischen Blaupunktradios, die eine CD-Wechslersteuerung ab Werk besitzen. Denn alles nachgerüstete ist doch mit Qualitätseinbußen verbunden.


Gerade kämpfe ich aber auch noch mit anderen Problemen. So läuft mein Golf mal wieder etwas zu fett und verbraucht zuviel Sprit. Also mal wieder Zeit, sich dem Motor zuzuwenden. Da ich im September ja in einer Sahara-ähnlichen Gegend mit entsprechend viel Feinstaub (Löss) unterwegs war, habe ich als erstes meinen K&N-Luftfilter gereinigt:





Anschließend wieder gut eingeölt und somit bereit für den erneuten Einsatz.


Als nächstes stand die Kurbelgehäuseentlüftung auf dem Plan. Diese hatte ich zuletzt 2011 gewechselt. Um einem Zufrieren im Winter vorzubeugen, empfiehlt es sich, diese ab und zu mal zu wechseln. Ich hatte hier auch mal ein Foto gepostet und ich aktualisiere an dieser Stelle einfach mal die Preise, um zu zeigen, wie sie sich bei VW innerhalb von 5½ Jahren entwickelt haben:

- Ölabscheider 030 103 495 F: 43,14 € 42,54 €
- Öldruckregelventil 030 115 327 E (ersetzt 030 115 327 C): 33,50 € 47,25 €
- Luftschlauch 052 103 493 G: 14,70 € 20,75 €
- Luftschlauch 030 103 493 P: 39,87 € 56,01 €

Positiv muss man VW anrechnen, dass alle Teile dieses nicht unwichtigen Systems noch regulär (nicht über CP) lieferbar sind. Trotzdem habe ich mir im Laufe der Zeit eine kleine Sammlung guter gebrauchter Teile zugelegt, um diese bei Bedarf schnell griffbereit zu haben. Den Ölabscheider reinige ich immer mit Bremsenreiniger und gieße ihn mit kochend heißem Wasser aus. Den für Reparaturzwecke gedachten Luftschlauch 052 103 493 G hatte ich mir damals neu gekauft und so konnte ich für meinen jetzigen Ersatz wieder ein Stück davon abschneiden, um das Öldruckregelventil mit dem Ölabscheider zu verbinden:



Dank günstiger Ebay-Käufe habe ich sogar noch zwei neue Stücke auf Lager, die mir aber derzeit noch zu schade zum Verbauen sind:



Insgesamt besitze ich vier komplette Kurbelgehäuseentlüftungen, womit ich die nächste Jahre sicher gut auskommen dürfte :D

GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

444

Montag, 23. Januar 2017, 20:31

Als nächstes stand die Kontrolle einiger Stecker auf dem Plan. Hauptverdächtige waren natürlich blauer und schwarzer Temperaturgeber am Thermostatgehäuse. Beide hatte ich vor ein paar Jahren schon mal repariert und auch die Geber erneuert. Für den blauen Geber hatte ich mir von VW damals einen neuen Reparaturstecker geholt, leider in schwarz, denn einen blauen gab es nicht mehr. Für den schwarzen hatte ich einen alten weißen Stecker genommen und schwarz angemalt :D

Bei der ersten Betrachtung fiel mir schon mal negativ auf, daß die Kabel dieses Steckers ziemlich stark geknickt waren:






Da ich beide Stecker entgegen meiner jetzigen Handlungsweise mit Stoßverbindern repariert hatte, beschloß ich, gleich beide zu tauschen, auch weil ich mittlerweile Stecker in den passenden Farben gesammelt hatte:






Da die Kabel an diesen Steckerenden sehr gerne brechen, habe ich mir auch für den blauen Stecker eine Gummitülle von einem anderen genommen, die Kabel ausgetauscht und mit neuen Kontakten versehen:






Die Kabel habe ich mit Isolierschläuchen überzogen und mittels Flachstecker mit unterschiedlichen Steckergehäusen versehen, damit man die Stecker für die Geber trotz unterschiedlicher Farben dann auch mit den richtigen Kabelbaumenden zusammenfügt:





Somit lassen sich die Stecker in Zukunft leichter austauschen und man braucht nicht mehr am restlichen Kabelbaum rumzuschneiden. Ich habe auch darauf geachtet, mit dieser Maßnahme den Kabelbaum etwas zu verlängern, damit die Kabelenden an den Steckern nicht mehr ganz so unter Spannung stehen. Zu lang durften sie aber auch nicht werden, da sie sonst Gefahr laufen, in den Lüfter zu geraten. Die Kabel vom blauen Temperaturstecker musste ich deshalb bei der Anprobe nochmal kürzen. Marderschutz wird bei den neuen Kabeln natürlich auch noch angebracht :wink:


rotafux86

Vergaser-Sympathisant

(541)

Beiträge: 1 560

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf II CL, Bj. 1990

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

N O M
-
* * * *
  • Nachricht senden

445

Montag, 23. Januar 2017, 21:14

Super Bericht! Das ist auch bei den 1,6er/1,8er Motoren eine doofe Schwachstelle. Dort kommen die Kabel, am Kühlwasserrohr entlang geführt, von unten und knicken dann am Stecker, der nach unten zeigt, um 180 Grad ab. Zusammen mit der Ermüdung der Isolierung durch die Motorwärme und die für VW-Verhältnisse recht kurz geratenen Kabel keine gute Konstruktion.


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

446

Montag, 23. Januar 2017, 21:28

Danke, waren doch nur zwei blöde Stecker :wink:

Aber es stimmt. Die Kabel im Motorraum sind mittlerweile leider meist alle hart und brechen leicht. Auch beim 1,3er werden die Kabel für den schwarzen Stecker von unten geführt und sitzen sehr straff. Das Kabel vom blauen Stecker verläuft etwas mehr seitlich, aber auch hier fehlen ab Werk ein paar Zentimeter. Der Zustand der Kabelbäume kann einem schon Sorgen bereiten. Denn ein Kabelbruch unter den Isolierschläuchen ist im Gegensatz zu den Steckerenden deutlich schwerer zu lokalisieren. Auch deshalb habe ich die Kabel mit Marderschutz überzogen, um ihnen noch etwas mehr Stabilität zu geben.


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

447

Dienstag, 24. Januar 2017, 14:08

Heute habe ich dann auch mal die schon vorbereitete Kurbelgehäuseentlüftung getauscht und gleich noch den Schlauch an der Entlüfterdose vom Motorblock überprüft, schien noch alles in Ordnung zu sein:




Anschließend den Motor laufen lassen, bis der Lüfter anspring. Motor lief sehr ruhig und gleichmäßig. Das Motoröl am Peilstab roch allerdings stark nach Benzin und es war auch erst ein Ölstand ablesbar, als der Motor warm wurde, davor blieb der Peilstab quasi trocken. Danach war es jedoch wieder auf maximalem Stand. Insgesamt lief der Motor bisher zu fett, was sich auch am Verbrauch bemerkbar machte. Dazu passt folgendes Bild, als ich ums Auto rum ging:



Nun ja, ähem... :huh:


Werde morgen erstmal eine längere Fahrt machen und beobachten, wie Motor und Benzinverbrauch sich verhalten. Als nächsten Schritt würde ich beide Temperaturgeber auswechseln, die ich auch schon hier liegen habe. Da ich die derzeit verbauten allerdings erst vor wenigen Jahren neu bei VW gekauft hatte, will ich mit dem Tausch erstmal noch warten - eventuell lag es ja auch nur an den Kabeln, das werde ich dann ja sehen...


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

448

Freitag, 3. Februar 2017, 16:55

An dieser Stelle mal eine kleine Geschichte, was man so alles mit seinem Golf erlebt :D




Ich habe ja schon einiges mit meinem Golf transportiert, aber lebende Meerestiere waren bisher nicht darunter:





Als ich die Kühlbox angenommen hatte, war mir aufgrund sprachlicher Barrieren noch gar nicht klar, dass die Krabben tatsächlich noch lebten. Erst als sie so langsam auftauten und sich durch Geräusche bemerkbar machten, wurde es mir richtig klar 8o


Mit dabei waren noch zahlreiche Muscheln und Schnecken, die ebenfalls alle noch lebten. Leider nahm der Tag dann kein gutes Ende für sie:





Auch wenn es brutal war und die Beine sich sogar nach dem Abtrennen vom Körper noch bewegt haben, habe ich mir die Zubereitung angesehen. Als Städter blendet man es ja gerne aus, daß das fertig abgepackte Fleisch im Supermarkt auch mal ein Lebewesen mit Augen und Beinen war. Deshalb betrachtete ich diese Erfahrung als eine notwendige Konfrontation und außerdem konnte ich an dem Schicksal der Krabben auch nichts mehr ändern, denn in meiner Badewanne wollte ich sie nicht unbedingt halten. Immerhin war ich zum Essen eingeladen und konnte so vom leckeren Fleisch der Krabben kosten, auch wenn es etwas mühsam aus den Schalen der Scheren zu pulen war.


rotafux86

Vergaser-Sympathisant

(541)

Beiträge: 1 560

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf II CL, Bj. 1990

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

N O M
-
* * * *
  • Nachricht senden

449

Freitag, 3. Februar 2017, 17:30

Und? Nachgezählt ob alle eingestiegenen Passagiere auch wieder ausgestiegen sind? :D


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

450

Freitag, 3. Februar 2017, 18:18

Haha, das habe ich mir auch gedacht :D

Aber sie waren noch so träge, dass sie kaum aus der Box rausgekommen wären. Falls jetzt tatsächlich noch eine Krabbe im Auto wäre, hätte ich es wohl schon längst gerochen :wink:


GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

451

Samstag, 11. Februar 2017, 08:33

An dieser Stelle wieder ein Schwenk zurück zu meiner Autoradiosammlung: Diese Woche konnte ich für mein Nashville SQR 48 nicht nur die dazugehörige Bedienungsanleitung, sondern auch gleich die Produktinformation, die Einbauanleitung und den Schaltplan erstehen:



Somit hat man ein sehr schönes und seltenes Gesamtpaket, was auch den Wiederverkaufswert erheblich steigern dürfte (die Bedienungsanleitung ist teilweise schwieriger zu finden als das Radio an sich). Bei aller Sammelleidenschaft behalte ich auch immer die realistischen (!) Marktpreise im Hinterkopf, da ich nicht alle Blaupunktradios auf Dauer behalten werde und mich ab und zu wieder von einigen trenne. So kann ich mir mit dem Gewinn, der dabei meist anfällt, noch andere nützliche Dinge kaufen, wie z.B.



einen Reservesatz neuer Hella FF-Scheinwerfer in OVP für 80 € :]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GolfII88« (11. Februar 2017, 10:06)


rotafux86

Vergaser-Sympathisant

(541)

Beiträge: 1 560

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf II CL, Bj. 1990

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

N O M
-
* * * *
  • Nachricht senden

452

Samstag, 11. Februar 2017, 15:06

Du hast ein glückliches Händchen dafür an seltene Ersatzteile heranzukommen - Glückwunsch zu den neuen FF-Scheinwerfern! Ein Reservesatz ist sicher gut, falls doch mal ein Steinschlag o.ä. einen Scheinwerfer am verbauten Satz treffen sollte.

GolfII88

Golffahrer

(427)

  • »GolfII88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 572

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

453

Samstag, 11. Februar 2017, 16:23

Zu den Hella FF-Scheinwerfern gibt es eine kleine Geschichte zu erzählen, ganz so einfach war es nämlich doch nicht, an sie heranzukommen. Auf eBay-Kleinanzeigen entdeckt, als sie gerade 10 Minuten online waren. Ich weiß ja, wie die Scheinwerfer aussehen, so dass ich mir die Fotos immer sehr genau ansehe, denn es könnte ja sein, dass sich zwei als Normalausführung (H4) angebotene Scheinwerfer als FF-Scheinwerfer entpuppen. Hier war es allerdings für jeden offensichtlich, da auch der Karton mit auf dem Foto war, zum Preis von 20 € - schnelles Handeln war also gefragt! 8o

Ich habe sofort angerufen und der Verkäufer erzählte mir, er hätte schon 30 Anrufe erhalten. Ich habe ihm sofort 40 € geboten, er meinte aber, er müsste erstmal weitere Artikel ins Netz stellen. Es war offenbar ein geschäftstüchtiger Angestellter eines Autohauses, der das Lager räumte. Ich wartete geduldig auf seine Antwort und sah, wie er tatsächlich immer neue Angebote veröffentlichte... |(

Knapp eine Stunde später aktualisierte er die Anzeige dann auf den Preis von 50 € ... Ich schrieb ihm eine weitere Nachricht, dass ich immer noch Interesse hätte und auch etwas mehr zahlen würde, da die Scheinwerfer ja schließlich neu seien :whistling:

Dann meldete er sich wieder und fragte, was ich denn maximal zahlen würde? Nach kurzem Überlegen schrieb ich zurück "Naja, wenn die Kabelsätze dabei wären, würde ich schon 80 € zahlen". Daraufhin meinte er, in den Kartons sei nichts weiter, er würde sie mir deshalb für 80 € inkl. Versand anbieten. Ich schrieb unter vorgetäuschtem Zähneknirschen zurück, dass dies schon sehr nah an meiner Schmerzgrenze sei, willigte aber natürlich ein ^^

Wie auf dem Foto zu sehen, sind die von mir angesprochen Kabelsätze für den Sicherungskasten doch dabei - und das gleich in zweifacher Ausführung :thumbsup:

Also es war schon etwas Arbeit notwendig, aber in Anbetracht der Seltenheit sicher keine schlechte Investition :]

rotafux86

Vergaser-Sympathisant

(541)

Beiträge: 1 560

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Auto: Golf II CL, Bj. 1990

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

N O M
-
* * * *
  • Nachricht senden

454

Samstag, 11. Februar 2017, 16:58

Da hat sich das Engagement definitiv gelohnt. Und fast schon unglaublich, dass er in so kurzer Zeit so viele Anrufe bekommen hat. Aber selbst gebrauchte Sätze gehen ja gerne für 170-180 Euro in der Bucht über den Ladentresen...


Social Bookmarks