Sie sind nicht angemeldet.

Info

VW Heritage

AutoDoc

autodoc.de besuchen

SIXT Gutschein

Werbung

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sneider

VW-Fortgeschrittener

(49)

Beiträge: 469

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Vorname: Fränk

Auto: Golf 2 GTI

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

2 361

Sonntag, 11. Januar 2015, 18:07

Aufjeden Fall sind die 8800 hier eher gerechtfertigt als die 20K beim 16V Special letzens!

Hier geht's zu meinem 2er GTI :thumbsup:

2 362

Sonntag, 11. Januar 2015, 19:29

gut, 8800€ ist etwas teuer aber da ist bestimmt noch etwas spielraum um auf 7900-8000€ zu landen.

nur muss man es mittlerweile so sehen

- mittelmäßige fahrbereite normale gti´s mit tüv kosten mittlerweile auch 3000-4000€, mit glück hat man immer nen schnapper mal dabei
- fire&ice, ein sondermodel welches nicht an jeder ecke steht ist nochmal ne ecke teurer
- zustand ist sehr gut, kauft man sich einen für 4000€ kann man pech haben das der sitz im arsch ist, das kostet, der himmel hängt, hier rost, da rost, dellen, kratzer usw.

am ende ist man wieder ganz schnell bei 8000€ wenn er so dastehen soll wie dieser aus dem link. ob er wirklich so da steht weiss nur einer der sich ihn anschaut, aber wenn er top ist, sind 8k€ mittlerweile nicht mehr völlig unrealistisch.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

GolfII88

Golffahrer

(374)

Beiträge: 1 489

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

Auto: Golf II GL NZ (ex MH)

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

2 363

Sonntag, 11. Januar 2015, 21:45

Muss man nur noch das gewöhnungsbedürftige 90er Jahre Interieur mögen. Für meinen Geschmack glänzt der etwas zu stark, vor allem im Verhältnis zu der Laufleistung, Gebrauchsspuren wären da schon zu erwarten. Die 8k sehe ich keinesfalls, aber ich würde ihn mir auch nicht für die Hälfte kaufen wollen :D


hmhm

Diesel

(30)

Beiträge: 548

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Januar 2014

Auto: Golf 2 GTD

Modelljahr: 1984

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

2 364

Montag, 12. Januar 2015, 05:34

Der Fire and Ice ist halt etwas "besonderes", aber lange nicht so selten wie ein die schönen Flairs und der 10 Millionen.
Ich finde ihn einfach scheußlich, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Aber halt exklusiver wie die späteren Sondermodelle a la Memphis, Madison, Manhattan ...

Viele finden den Lack ja wunderschön, mein Geschmack ist es nicht und das Interieur schon gar nicht. Aber der passende F&I Liebhaber würde schon bereit sein das gewisse Geld in die Hand zu nehmen, falls er wirklich so gut ist. Aber finde diesen mal.

kevin710

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 199

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2014

Vorname: Kevin

Auto: Golf 2 CL

Modelljahr: '91

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

2 365

Montag, 12. Januar 2015, 06:37

Ich find vom F&I nur die Außenhaut cool. Lackfarbe & die Verbreiterungen.
Stoffbezug ist so lala... Wenn Zustand 1A gehts. Wenn die total durchgepupst & fleckig sind find ichs scheiße....
Bekannter von mir hat sich die Corradorecaros mit dem F&I Stoff beziehen lassen. Hat zwar einige Austattungen gekostet aber sieht echt geil aus.





stay low :]

Steve67

VW-Fortgeschrittener

(45)

Beiträge: 268

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Vorname: Stefan

Auto: Golf 2 GTI

Modelljahr: 1987

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

2 366

Montag, 12. Januar 2015, 06:41

sieht echt gut aus auf den Bildern, da ist einiges an Arbeit in die Aufbearbeitung geflossen. Ich denke an solche Preise für ein GTI Sondermodell in dem Zustand wird man sich gewöhnen müssen...


2 367

Montag, 12. Januar 2015, 13:43

Moin,

der Wagen scheint in einem Super Zust and zu sein. Ein "zu glänzendes Cockpit" oder irgendwelche einzelnen Embleme sind doch nun wirklich pillepalle. Insgesamt wird es sehr schwer überhaupt einen F&I in dem Zustand zu finden und dann auch noch als GTI und nicht als Norm-90PS.

Über den F&I mag man ja streiten. Persönlich hat mir dieses Modell immer gefallen. Es ist ein typisches Beispiel für die ausgehenden 80er Jahre, in denen im Sport auf einmal flippigere Farbzusammenstellungen auftauchten. Ich verbinde mit dem Farbenmix im Innenraum auch die neonfarbenen Skianzüge und schrille Pulswärmer, die man nicht mehr nur beim Tennis, sondern auch beim Aerobic-Training etc. trug. Dass diese Kleidungsstücke alle geschacklich etwas gewagt waren, steht auf einem anderen Blatt. Aber vor dem Hintergrund finde ich den F&I einfach nur herrlich.

Der Preis. Nunja. Die Richtung aller GTI-Modelle kennt momentan eher nur eine Richtung. Mal sehen, wie lange der Trend anhält. Und Pascal hat auch recht: wenn der wirklich so gut dasteht, iwe die Bilder Glauben machen, sind die 8 k€ besser investiert, als 4 k€ mit einem Haufen Reparaturen, nach denen dann immer noch nicht der Zustand erreicht wäre, wie bei dem jetzigen Angebot.

Obwohl ich auch sagen muss, dass ich für etwas weniger Geld dann vermutlich den racinggrünen KR vom user ole svensson erworben hätte. Apropos: ist der eigentlich noch da oder ist er mittlerweile weg?

VG
"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

amun-re

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 250

Showrooms: 2

Registrierungsdatum: 29. Mai 2013

Vorname: Torben

Auto: Golf 2 CL

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

2 368

Montag, 12. Januar 2015, 14:31

Könnte einen besuch wert sein, kommt wohl bei mir aus der gegend.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…064951-216-1656

TheGreg46

Colonel Greg

(164)

Beiträge: 2 092

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Vorname: Gregor

Auto: VW Golf 2 CL 1991, VW Golf 2 CL 1983, Sachsenring Trabant 601 K 1987, Zündapp SportCombinette KS (Mokick) 1962

Modelljahr: 1991, 1983, 1987, 1962

Renommeemodifikator: 12

  • Nachricht senden

2 369

Montag, 12. Januar 2015, 17:26

Der F&I sieht ja (zumindest auf den Bildern) richtig gut aus. Wirklich wie fast aus dem Laden.

Wenn ich ihn mir leisten könnte, würde ich den 16V sofort nehmen 8o Allein die Farbe :love:
My car is oldschool! It has 4 on the floor
91er Golfi
83er Golfi

mikemiker

VW-Fahrer

(100)

Beiträge: 751

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 31. März 2013

Vorname: Michael

Auto: Polo 6R, Golf 2 Rabbit NZ

Modelljahr: 2010, 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

2 370

Montag, 12. Januar 2015, 18:48

Dito. 16V KR in Oakgrün wäre mein Traum.


Beiträge: 110

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Auto: GTI G60 Edition Blue GTI Editon Blue 05-10 GTI Fire and Ice

Modelljahr: alle 1991

Renommeemodifikator: 4

  • Nachricht senden

2 371

Montag, 12. Januar 2015, 19:20

Wenn der zu teuer ist, was wollt ihr dann in Zukunft bezahlen...?

1,6 hat schon recht, der einzige Realist. Das Emblem war original.

Wenn man das so liest, da warten manche wirklich auf die eierlegende Wollmilchsau in Gestalt eine Golf 2 GTI aus 1. Hand und unfallfrei, einen Ordner Rechnungen mit dem orig. Kaufvertrag und am besten der Bestellung, aber mehr wie 1500 wäre der natürlich nicht Wert....

Ich denke der 2er GTI liegt in der Klassik Liste im Zustand 2 schon bei über 5000.-(?) dann noch ein sehr gut erhaltenes Sondermodell wie der F&I...

Das Original

VW-Fortgeschrittener

(38)

Beiträge: 374

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 10. November 2012

Vorname: Joachim

Auto: Golf 2 GTI 16V Edition One, Golf 2 GTI 16V Special, Golf 1 GTI 1.6

Modelljahr: 1989, 1989,1981

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

2 372

Montag, 12. Januar 2015, 19:51

@HerrDoktor
Der racinggrüne KR von Sven ist nach meiner Meinung noch bei ihm.
Er wollte ihn wegstellen und im Frühjahr nochmal anbieten.

War ja auch kurz davor den zu nehmen, wurde aber ja dann der 16V Special in oakgrün.
Die ersten 16V KRs werden auf alle Fälle immer das Maß aller Dinge bleiben und
in den nächsten Jahren nur eine Richtung kennen. Jede Geldanlage bei der Bank
sieht hier zur Zeit leider sehr alt aus.

Bei meinem zweiten Hobby, den Kleinkrafträdern aus den 70ern sieht es genauso aus.
Die Männer , die so etwas oder einen 2er Golf kaufen, sind oft 45+, Kinder groß und aus dem
Gröbsten raus.Die schwindende Jugend kauft man sich mit diesen Dingen zurück.!

Für so eine Zündapp werden auch schon mal 5t Euro gezahlt.
Mit 16 warst du auf so einem KKR der König.
http://www.mikol-web.de/zundapp/pics/history/ks50wc.jpg

gr.


Beiträge: 998

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Vorname: Lukas

Auto: Golf 2 GTI Edition One

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

2 373

Montag, 12. Januar 2015, 20:20

tja joachim, ich bin zwar erst 29 und muss mir wohl jetzt schon die jungend zurück kaufen. *lach* so wies bei mir am 2 und 4 rad bestand momentan ausschaut.
und ich hatte wohl bisher immer ein näschen und noch rechtzeitig gekauft. ;)

der zuerst ging der rallye golf preislich durch die decke, dann hat der g60 nachgezogen und jetzt folgen eben nach und nach die kleineren gti modelle, sowie sondermodelle.

standard-gölfe tun sich noch schwer. das war / ist aber auch beim 1er so.

warum ist das so? solche autos fahren heute nicht mehr die jungen burschen um vor der dorfdisco mädls aufzureissen. solche autos sind wieder im blickpunkt von leuten, die es sich leisten können.
oft leute mitte 40 und älter. kinder ausm gröbsten raus. das haus so gut wie abbezahlt usw... meist sinds 2 gründe so was zu kaufen: 1. man hatte in der jugend selbst so ein fahrzeug.
oder 2. man konnte es sich damals nicht leisten und kauft sich jetzt den jugendtraum einfach nach.
und mal will nicht den wagen der ausm letzten loch pfeifft. nein! das ding soll technisch fit sein und optisch was her machen. und das kostet kohle. was einfach die preise vorantreibt.

kauf ich mir den um 1500 und baue 2 jahre dran rum, versenke so nochmal 8000 oder kauf ich mir gleich noch was solides und mach immer wieder mal was dran, kann aber gleich fahren. dafür kostet das solide modell halt zu beginn mehr.
am schluss kommt vermutlich ein ziemlich genau gleicher betrag raus. (je nach eigenleistung versteht sich). aber der spaß kostet.

lg lukas

(der sich heute fast nen T4 Multivan gekauft hätte ... wenn der boden nicht so mies gewesen wäre ;( )


2 374

Montag, 12. Januar 2015, 21:20

Dass für solche KKR auch mal 5kEUR gezahlt werdden, hätte ich nicht erwartet. Ich bin schon etwas baff.

Dass die Interessenten für solche Autos nun 45+ sind, entspricht meinen Erwartungen. Es ist vollkommen klar, dass nur dann, wenn man keine anderen Sorgen hat, die finanziellen Mittel für solche Käufe da sind.

Gute G2 werden selten und vor allem ist es sehr schwer, vor allem aber sehr teur, aus runtergerittenen Exemplaren wwieder begehrenswerte Sammlerstücke zu machen. Daher ist der teurere Kauf immer der billigere und bessere.

Wer das nicht begreift, der hat entweder zu viel Geld oder aber - das ist wahrscheinlicher - der kauft Schrott "um ihn zu restaurieren", fängt dann an, Geld zu versenken (nicht ganz so viel, als wenn er das teurere Auto gekauft hätte) und gibt sich zum Schluss mit einer halbfertigen Arbeit zufrieden oder redet sich gar ein, dass sein Auto nach all den restaurationsversuchen genauso gut sei, wie das teurere.

Aber, nur zu. Jeder ist seines Glückes Schmied...

VG

P.S.: Bitte nicht falsch verstehen. Es gibt ein paar wirkliche Schrauber und Restaurier, die es echt drauf haben und eine Restauration einer Rostlaube auch durchziehen mit Superergebnis am Schluss und im Bewusstsein, dass diese Arbeit "wirtschaftlich" betrachtet unsinnig ist. Davon gibt es aber nur sehr wenige. Die meisten - auch hier im Forum - wollen nur einen billigen Golf. Mehr nicht. Und auch das ist ok. Aber sie sollten nicht Angebote wie etwa den F&I GTI mit fadenscheinigen Argumenten schlecht reden.

Gesendet von meinem HTC Vision mit Tapatalk 2
"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrDoktor« (12. Januar 2015, 21:46)


team-nordschleife

hat keinen Plan vom Nürburgring

(255)

Beiträge: 1 997

Showrooms: 12

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

2 375

Montag, 12. Januar 2015, 21:56

. Die meisten - auch hier im Forum - wollen nur einen billigen Golf. Mehr nicht. Und auch das ist ok. Aber sie sollten nicht Angebote wie etwa den F&I GTI mit fadenscheinigen Argumenten schlecht reden.

Gesendet von meinem HTC Vision mit Tapatalk 2


Da muss ich dir widersprechen!
Ich suche nicht nur einen möglichst günstigen Golf,
trotzdem bin ICH der Meinung der Preis ist überzogen!

Klar kann er den Preis erzielen wenn DER Käufer sich findet.
Aber für 8800€ kauf ich mir nen 16V VFL in gutem Zustand und
keinen F&I GTI.

Du Dirk z.B. weist ja was ich noch haben will in meiner Sammlung
und dafür bin ich auch bereit mehr zu bezahlen wenn es denn passt.

Fazit: Nicht jeder der den Preis für überteuert hält ist gleich
ein "Billiggolffahrer" der mit irgendwelchen ausreden gute Fahrzeuge schlecht redet.
100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
und bald zusätzlich
100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D

2 376

Montag, 12. Januar 2015, 22:24

Vielleicht habe ich es etwas zu sehr zugespitzt. Zugegeben. Aber das Von mir dargestellte Prinzip begegnet mir hier manchmal doch zu oft.

Und nochmal: nichts dagegen, wenn jemand eine Restaurationsbasis günstig kauft und er dann sich nach und nach und peu a peu um die Restaurierung kümmert. Das kann man sich auch in die Zeit setzen. Oldtimerei braucht Zeit und ist kein " schnellest" Hobvy. Aber dieser jemand soll dann nicht mit fadenscheinigen Gründen diese "teuren" Angebote schlecht reden. Denn objektiv betrachtet sind sie nicht teuer: der Kauf eines Restaurationsobjektes mit anschließender Restauration kommt - da gebe ich Dir Brief und Siegel - mindestens genauso teuer, wenn man mal ehrlich alles zusammen rechnet.

Deine Meinung zum F&I zeigt v. A., dass es um Liebhaberei geht: der eine findet gerade den F&I toll und lässt dagegen andere GTIs stehen, auch wenn sie billiger oder besser motorisiert sind. Und umgekehrt. Nur eines ist sicher: wer einen F&I will, der sollte ernsthaft den angebotenen ansehen. Wenn er wirklich gut dasteht, handelt er den Verkäufer um 10% herunter und hat dann nicht zu viel gezahlt. Ehrlich betrachtet kosten sehr gute GTI das Geld nunmal. Das ist mein Punkt.

VG
"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrDoktor« (12. Januar 2015, 22:55)


team-nordschleife

hat keinen Plan vom Nürburgring

(255)

Beiträge: 1 997

Showrooms: 12

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

2 377

Montag, 12. Januar 2015, 23:09

Eine Restaurierung ist i.d.R. sogar teurer,
aber dafür weis ich dann auch was ich habe.

Beispielsweise mein Golf 1, wenn der fertig ist steckt da locker eine 5stellige Summe drin.
Dafür ist er dann aber auch weitaus besser wie jeder gute Golf den ich mir kaufen könnte.

Meine Meinung ist das man ab ca. 10t € über eine Restaurierung nachdenken sollte.
Das ist aber auch wieder eine Frage des "was will ich".
Oldi mit Gebrauchsspuren oder top restauriert!?
Klar ist es schön wenn etwas Patina am Fahrzeug ist,
aber wenn der Zustand es erfordert sollte man auf altersgerechte Gebrauchsspuren verzichten.

Nur mal angenommen, alle kaufen nur noch die Modelle im TOP Zustand.
Was würde mit den andern geschehen?
Fahrzeuge wie mein "Schwabe" werden nur noch geschlachtet
weil sie nicht die Auszeichnung TOP Zustand bekommen.

Ist es das wo wir hin wollen?

100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
und bald zusätzlich
100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D

hmhm

Diesel

(30)

Beiträge: 548

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 14. Januar 2014

Auto: Golf 2 GTD

Modelljahr: 1984

Renommeemodifikator: 6

  • Nachricht senden

2 378

Montag, 12. Januar 2015, 23:45

Richtig!

Bei einer Restaurierung weiß man eben was man hat. Wobei es bei unseren 2ern normalerweise einfacher ist, da in der Regel relativ wenig geschweißt werden muss und er noch ziemlich jung ist. Die Tendenz zum Oldtimer entwickelt sich ja erst gerade. Beim 2er Golf wird die Zeit zeigen, ob er mal die 5 stelligen Beträge knackt. Selbst ein 1er GTI in gutem Zustand (2+) geht selten für 10.000€ weg. Wobei auch ein durchschnittlicher 1200er Käfer 'kaum' etwas wert ist.

Wenn ich mir die restaurierten Blender auf Messen, Treffen und Märkte ansehe, wird einem schon ganz anders teilweise. Von verhunzten Lackierungen, über gesparte Zierleisten bis hin zu total billig bezogenen Innenraum ist alles dabei. Ganz schlimm sind die US Karren aus den 60er, 70er.

Der Onkel meiner Freundin hat mit seinem Bruder 7 Autos (1303 Cabrio, 914, Opel GT, Manta Rallye) aus den Kalifornien geholt. Ganz einfach aus dem Grund, weil restaurieren danndoch billiger kommt, als etwas gescheites zu kaufen. Bei diesen Autos lohnt es sich halt eben mittlerweile.

Restaurieren ist aber auch ein Hobby. Es gibt Menschen, die geben genauso viel Geld für Briefmarken, Eisenbahnen, Münzen, Star Wars und was weiß denn ich aus, wie andere für eine komplett Restaurierung ihres Fahrzeuges. Man darf dann halt nicht immer den wirtschaftlichen Aspekt sehen.

Just my 2 cents.


TheGreg46

Colonel Greg

(164)

Beiträge: 2 092

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Vorname: Gregor

Auto: VW Golf 2 CL 1991, VW Golf 2 CL 1983, Sachsenring Trabant 601 K 1987, Zündapp SportCombinette KS (Mokick) 1962

Modelljahr: 1991, 1983, 1987, 1962

Renommeemodifikator: 12

  • Nachricht senden

2 379

Dienstag, 13. Januar 2015, 05:56


Restaurieren ist aber auch ein Hobby. Es gibt Menschen, die geben genauso viel Geld für Briefmarken, Eisenbahnen, Münzen, Star Wars und was weiß denn ich aus, wie andere für eine komplett Restaurierung ihres Fahrzeuges. Man darf dann halt nicht immer den wirtschaftlichen Aspekt sehen.
Bei Hobbies darf man eh NIE den wirtschaftlichen Aspekt sehen - grundsätzlich gesehen.
Wenn man sich danach richten sollte/müsste/würde, könnten viele ihre Hobbies garnicht ausüben. Hobby ist eben Freizeit und wo ICH als einzelner freude dran hab. Wer auf seinen Hobby pfeift, nur weils wirtschaftlich nicht Sinnvoll ist und “unvernünftig“ ist, hat m.M. nach einen an der Klatsche und nichts begriffen :D
My car is oldschool! It has 4 on the floor
91er Golfi
83er Golfi

2 380

Dienstag, 13. Januar 2015, 06:49


Nur mal angenommen, alle kaufen nur noch die Modelle im TOP Zustand.
Was würde mit den andern geschehen?
Fahrzeuge wie mein "Schwabe" werden nur noch geschlachtet
weil sie nicht die Auszeichnung TOP Zustand bekommen.

Ist es das wo wir hin wollen?


Nein, da wollen wir natürlich nicht hin. aber das wird auch nicht passieren, dass nun Fahrzeuge in einem restaurierungsbedürftigen Zustand direkt geschlachtet werden. Es wird immer Interessierte geben, die ein Restaurierungsobjekt erwerben, um es dann aufzubauen. Das ist doch auch nicht mein Punkt.

Mein Punkt ist ebenso wenig was @hmhm geschrieben hat. Bei Oldtimern wird es immer gute und schlechte Restaurierungen geben. Ganz besonders im niedrigeren Preissegment, also bis etwa 20.000 € (gemessen an allen Oldtimern und ihren Preisen). Und das liegt eben an der Wirtschaftlichkeit einer Restauration. Als Kfz-Betrieb kann ich es mir nicht leisten eine unwirtschaftliche Restauration durchzuführen, weil ich dann pleite bin. Davon ab ist überhaupt gar nicht klar, ob der F&I in diese Kategorie fällt oder ob er nicht ein wirklich gutes Auto ist. Wir sollten daher erst mal von Letzterem ausgehen. Und Gregor hat vollkommen recht, wenn er sagt, dass man bei einem Hobby eh nicht zu allererst und immer auf die Wirtschaftlichkeit achtet. Vollkommen richtig.

Das einzige was nervt ist - und Gregors Feststellung bringt mich dann wieder zu meinem Punkt - dass hier immer wieder behauptet wird, die Autos seien (offenbar insgesamt!) zu teuer, weil nur die 2-3 TEUR Angebote vertretbar seien. Und Ersatzteile ebenfalls. Beides ist nicht richtig. Denn der Golf2 ist mittlerweile ein Liebhaberobjekt und kein Ge- und Verbrauchsauto mehr. Der Wagen wird zunehmend für das Hobby angeschafft und nicht mehr für den täglichen Einsatz gebraucht (Ausnahmen und die typischen Winterhuren gibt es natürlich auch und wird es immer geben). Das treibt die Preise. Und damit kommen dann die 45+ ins Spiel. Und die haben ein Hobby, bei derm Wirtschaftlichkeit nicht ganz oben auf der Skala steht (auch, wenn es da durchaus Grenzen gibt).

VG
"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)

"Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

Mein Calypso-GTI16V

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks