Sie sind nicht angemeldet.

Info

VW Heritage

AutoDoc

autodoc.de besuchen

SIXT Gutschein

Werbung

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juni 2010, 13:05

Hallo,
ich möchte mir eventuell noch diese Woche ein Golf Cabrio kaufen, habe da schon ein Angebot vorliegen.

ich habe die anderen Themen schon durchstöbert und hätte aber trotzdem noch ein paar Fragen von wegen 'worauf muss ich achten' ?

1. Sichtprüfung:
- Verdeck
- Vordere Scheibe(Rost)
- Schweller (Rost)
- unterboden so weit möglich checken

2. Probefahrt

Worauf muss ich achten, kann ich irgendwie was hören? Was darf sich wie anhören? Verbaut ist der 2H Motor sprich der robustere und er hat erst knapp über 100.000 gelaufen, eigentlich sollte da doch nicht viel kaputt sein. Der golf hat auch frisch Tüv bekommen.

Ich fahre golf 2 und der hat ja manchmal einfach auch so ein paar Macken und da wollte ich mich einfach mal erkundigen wie ich das so erkenne wenn der Motor eventuell schlecht eigestellt ist oder der Vergaser etc.

Getriebe sollte sauber schalten, ich denke das spürt man doch oder?
Wie laut darf der Motor so vpm Lärmpegel her sein?
Wo liegt die Leerlaufdrehzahl auch so bei 1100u/min?


Was würdet ihr maximal geben für ein Cabrio:

- Tüv neu
- 2H 98PS
- 100.000km
elektrisches Verdeck
Gl Stoßstangen
- Lack dunkelgrau(nichts besonderes), hier und da ein paar altersübliche Kratzer und schrammen
- Sitze sehen auf den Bildern noch recht gut aus, bisschen verfleckt
- Original Zustand

wollte mir den golfi mal anschauen und da muss ich ja wissen ob er was taugt oder nicht!

Hoffe ihr könnt mir so viel wie möglich Tipps geben, hab nämlich echt Schiss da was falsches zu kaufen!

Gruß Christoph


P.S Welche Teile an sind beim Golf Cabrio rar? Also was sollte nach Möglichkeit noch gut in Schuss sein, weil ersetzen teuer werden kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fireblade« (29. Juni 2010, 13:08)


marec

VW-Profi

(19)

Beiträge: 926

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 6. Januar 2009

Auto: golf 2 golf 1 cabrio polo 6n2 GTI

Modelljahr: 85

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juni 2010, 13:13

Einleitung
Vor dem Kauf sollte man einige grundlegende Sachen beachten. Welche dies sind, kann man im nachfolgend Artikel nachlesen. Diese Kaufberatung wurde für das Golf 1 Cabrio geschrieben. Dementsprechend speziell sind die Prüfpunkte welche man akribisch abarbeiten sollte. Da das Produktionsende des Golf 1 Cabrio in den frühen 90er (1993) liegt, handelt es sich durchaus nicht mehr um ein Neuwertiges Fahrzeug.

Im laufe der Jahre wurde das Cabrio mehrfach überarbeitet. So wurde von 1979 bis 1981 auf Basis des Scirocco I / Golf I aufgebaut. Kennzeichnend hierfür sind der relativ kleine tank (40 Liter), das alte Armaturenbrett mit "Tittentacho" und die alte Zentralelektrik (ZE). Ab Produktionsjahr 1980/81 bis Ende der Fertigung basierte das Golf 1 Cabrio auf der Bodengruppe des Scirocco II. Es erhielt dabei einen vergrößerten Tank (55 Liter), ein neues Cockpit, die neue ZE sowie ein im geöffneten Zustand tiefer abgesenktes Verdeck.

1989 kam ein Facelift hinzu, reitere Stoßstangen wurden montiert sowie dazu passende Kotflügelverbreiterungen mit ansetzenden Schwellern.

Die Konservierung durch Karmann kann man weitgehend als sehr gut bezeichnen. Holhraumversiegelung war hier bereits von Anfang an Standard. Dennoch gibt es an einigen Stellen typische Schwächen.

Allgemein
Vor dem Kauf eines Golf 1 Cabrios sollte die Allgemeine Sichtprüfung stehen. Ein üblicher Gebrauchtwagencheck ist auch hier anzuwenden (Bremsen, Bereifung, Sichtung von Unfallschäden etc.) So sollten Türspaltmasse verglichen werden. Stimmen diese nicht überein, liegt es nahe, dass das Fahrzeug bereits einen Unfall hatte. Gleiches gilt bei den Spaltmassen der Heckklappe und Motorhaube (li/re). Farbnebel auf Dichtungen und am Übergang zum Unterbodenschutz deuten ebenfalls auf einen Unfall hin so wie auch Farbunterschiede zwischen den Karosserieteilen.

Verdeck
Das Verdeck ist zweifelsohne eine typische Schwachstelle eines Cabrios. Im Laufe der Zeit reißt/bricht das Material (je nach Baujahr/Modell PVC oder Stoffverdeck) an den Knickstellen des Verdeckes ein. Hierzu sollte man das Verdeck mehrfach öffnen und schließen und dabei die Knickstellen im Auge behalten. Reißt hier der Verdeckbezug bereits ein, ist eine Reparatur meist nicht möglich. Hier muss der gesamte Verdeckbezug gewechselt werden. Neue Verdecke gibt es bereits ab ca. €300,- ohne Montage. Wer handwerklich begabt ist, bekommt dies alleine hin.

Eine Anleitung dazu findet sich hier im Wiki. Die Montage durch einen Sattler kann den Preis für den Wechsel deutlich in die höhe treiben. €600,- sind hier als unterste Grenze anzusetzen eher meist mehr. Häufig muss die darunter liegende Kokosmatte erneuert und/oder ausgebessert werden. Gleiches gilt für das dazwischen liegende Spanntuch und diverse Spannseile.

So können sich Summen um €1000,- schnell zusammenaddieren. Ein weiterer Punkt ist das hintere Spannseil, welches das Verdeck am "Hintern" des Cabrios festspannt. Es läuft hinter dem hinteren Seitenfenster aus der Karosserie heraus und führt oberhalb der Heckklappe rum bis zum anderen Seitenfenster wo es wieder in die Karosserie hinein läuft. Tritt das Spannseil hinten schon aus der Wulst heraus oder sind die Halteösen für die Verdeck-Persenning beschädigt, steht unangenehme aber einfache Arbeit ins Haus.

Ebenfalls sollte ein Blick auf den hinteren Scheibenrahmen geworfen werden. Weil sich hier das Wasser unter der Dichtung der HEckscheibe sammelt, rostet der Rahmen häufig in folge dessen durch. Wassereintritt ist die Konsequenz. Flecken am Innenhimmel um den Bereich der hinteren Scheibe sowie ein feuchter Kofferraumteppich deuten auf einen bereits durchgerosteten Scheibenrahmen hin.

Er ist zwar noch als Neuteil zu bekommen, liegt bei Volkswagen aber bei rund €280,-. Die Montage ist auch mehr als knifflig, denn das Verdeck ist an dieser Stelle an den Scheibenrahmen getackert.

Ein weiterer Punkt sind die Verdeckhebel am vorderen Windschutzscheibenrahmen. Diese sollten wie im Wiki beschrieben geprüft und in Augenschein genommen werden.

Bei halb geöffnetem Verdeck kann man zwischen Verdeckhaut und Innenhimmel blicken. Hier sollte man die Kokosmatte sowie Spanntuch und die dort verlaufenden Spannseile/gurte kontrollieren. Ein eigenartig herausstehender Heckscheibenrahmen deutet sehr zuverlässig auf ein gerissenes Spannseil hin.

Bei Cabrios mit elektrohydraulischem Verdeck sind die Zylinder sowie die Pumpe im Heck auf Dichtigkeit zu prüfen. Die Hydraulikpumpe befindet sich links im Kofferraum hinter einer Abedeckung die durch vier Klipse gehalten wird.

Eine Fahrt in eine geeignete Waschstraße mit "Cabrio-Programm" schadet auch nicht um eventuelle Undichtigkeiten aufzudecken. So tropft es auch gern an den Verbindungen der Dichtungen oberhalb der vorderen Seitenfenster Fenster sowie an der A und B Säule.

Elektrik
Umso erfreulicher ist zu vermelden; Das Golf 1 Cabrio hat keine gravierenden Probleme mit der Elektrik.
Einzig das Alter des Cabrios und die Anzahl der Vorbesitzer können einem zu schaffen machen. Häufig ist der Radio-Kabelbaum zerschnitten und zusammengeflickt. Was aber mit ein bisschen Elektrik-Kenntnissen schnell behoben werden kann.

Fahrzeuge mit einer Multifunktionsanzeige (MFA) im Tacho leiden des weilen bei schwachen Starterbatterien an einem Phänomen, das man "Aufhängen" nennt. Hier hängt sich die MFA hoffnungslos auf, wodurch sie nicht mehr nutzbar ist. Das ziehen der entsprechenden Sicherung(Nr. 3) für wenige Minuten behebt dies aber schnell. Hier sollte wie in allen Fahrzeugen auf eine intakte Batterie und Lichtmaschine geachtet werden. Der nächste Bosch Dienst ist einem hierbei gern behilflich.

Aufgrund der Konstruktion kann es vorkommen dass der Lichtschalter bei den Cabrios (und nicht nur diesen) überdurchschnittlich schnell verschleißt. Grund ist hier die hohe Schaltleistung die vom Schalter abverlangt wird.

Neuere Fahrzeuge schalten ihre lichttechnischen Einrichtungen mittels Relais die vom Lichtschalter geschaltet werden. Beim Cabrio übernimmt dies der Lichtschalter komplett. Eine Umrüstung ist beim Cabrio leicht möglich. Eine Umbauanleitung findet sich hierzu im weiten Internet (bald bei uns im Wiki). Mit Materialkosten um €20,- ist dies eine durchaus sinnvolle Aufrüstung. Zumal die Leuchtkraft der Hauptscheinwerfer spürbar zunimmt.

Bei neueren Modellen mit Transitorzündanlage statt Unterbrecherzündung streckt der Hallgeber am Verteiler gern alle Viere von sich. Zündaussetzer und unrunder Lauf kennzeichnen ein jähes Ende des Hallgebers. Als Ersatzteil noch bei Bosch vereinzelt zu bekommen liegt er bei rund €60,- ein kompletter Verteiler darf dann auch schon mal €140,- kosten.

Motor
Das Golf 1 Cabrio wurde mit einer Reihe von Motoren ausgeliefert.
Angefangen beim 1.3 Liter Motor welcher praktisch nicht mehr anzutreffen ist, bis hin zum 112 PS starken Aggregat welches man aus dem Golf 1 GTi kennt. Dabei werden die kleineren und Leistungsschwächeren Motoren mit einem Vergaser befüllt. Bei diesem handelt es sich um den nicht gerade als Pflegeleicht zu bezeichnenden 2E2 Pierburg Vergaser der eine Reihe von Problemen mit sich bringt. Schlechte Leerlaufeigenschaften und hoher Verbrauch sind seine Kennzeichen die ihm wenig Sympathiepunkte einbringen.

Die Einspritzer-Modelle haben derweil eine K-Jetronic, KE-Jetronic bzw. Digifant (alles Bosch) Einspritzanlage montiert. Letztere ist vorwiegend auf den Motoren der letzten Baujahre (1989 bis 1993) anzutreffen und bringt wie auch die KE-Jetronic eine G-Kat Regelung von Werk aus mit sich. Die Motoren der 827er Baureihe (1.5 bis 1.8 Liter Hubraum) kann man durch die Bank weg als stabiles und zuverlässiges Aggregat bezeichnen. Besondere Schwächen stechen hier nicht hervor. Einzig der Aufgrund ihrer meist rel. hohen Laufleistung einsetzende Ölverbrauch kann bemängelt werden. Dabei entpuppen sich meist die Ventilschaftdichtungen als Schwachstelle.

den rest der beratung kann man auf www.golfcabrio.de nachlesen !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marec« (29. Juni 2010, 13:15)


Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juni 2010, 17:58

wow okay das nenn ich mal ne Lektüre!

Vielen Dank schon mal! Wie ist denn trotzdem eure Einschätzung bezüglich des Preises?
Was ist wenn Stoßstangen stark verschlissen sind? Was sollte man maximal bezahlen?

Gruß


nsu481

VW-Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 264

Showrooms: 1

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

Auto: VW Golf G60 Boston ´89, VW Golf CL ´84, VW Passat B3 Variant GL ´91, VW Derby GLS ´78, VW Derby LS ´77, Audi 60L ´72, Audi 100 C2 L 5E ´81

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Juni 2010, 20:07

Tipps hast du ja schon genügend bekommen :wink:

Preislich kann man da anhand deiner Angaben nur wirklich vage etwas in den Raum werfen, aber KM und eVerdeck dürften den Preis schon auf 2500 bis 4000 heben, je nach Zustand.


Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Juli 2010, 11:38

okay danke für deine Einschätzung!
Preis liegt zwar etwas drunter! Aber mal schaun!

Melde mich auf jeden Fall falls ich das Cabrio mein Eigen nennen darf :)


Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Juli 2010, 08:44

Cabrio hat sich als totaler Flopp herausgestellt...

verdammt wo bekomm ich jetzt eins her...? :(


Gtspezial

Der letzte Lude

(40)

Beiträge: 1 127

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Vorname: Patrick

Auto: Golf 5 Gt Sport

Modelljahr: 2006

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Juli 2010, 10:24

hier bei mir im ort steht ein echt schönes ding zum vk, für 999euro
optisch sieht er so ganz nice aus aber zur technik kann ich nichts sagen

wollte ich auch erst haben, aber er stand erst zum verkauf als ich mir ein f&I gekauft hab.
genau ein tag später -.-

aber ich glaub 360km ist zu weit weg...

Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Juli 2010, 13:25

ja denk auch, da sind die Kosten das Auto hier her zu holen schon zu hoch! =/
naja ich suche weiter, ich will so einen haben!

Aber halt nicht um jeden Preis(verständlicher weise), aber die Cabbys sind schon echt sehr schön! Es ist halt schwer ein relativ gut erhaltenes originales unter 2000,- zu finden =/
nun ja mal schaun!


Gtspezial

Der letzte Lude

(40)

Beiträge: 1 127

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Vorname: Patrick

Auto: Golf 5 Gt Sport

Modelljahr: 2006

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:19

ja daqs stimmt ist schwer
hab deshalb auch aufgehört zu suchen und fahr weiter 2er (was natürlich auch schön ist ^^)
aber wünsche dir noch viel glück bei der suche


Fireblade

VW-Fortgeschrittener

(10)

  • »Fireblade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Vorname: Christoph

Auto: Golf II Gl

Modelljahr: 1991

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Juli 2010, 21:05

ja danke!
fahr donnerstag noch einen anschauen! mal sehn was sicher ergibt, der Golfi hat leider aber keinen Tüv...hmm..mal sehn wie so der Zustand ist! Werde nen Kfz-meister mitnehmen der soll zumindest die optischeprüfung optimieren.


Social Bookmarks