Sie sind nicht angemeldet.

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DT-One

VW-Anfänger

(10)

  • »DT-One« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Auto: Golf 2

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Oktober 2008, 15:07

BBS Mahle Eintragung?

Hallo Community, ich bin derzeit dabei einen Satz Felgen (BBS Mahle) aufzubereiten, ich habe sie vor einer Weile bei Ebay ersteigert jedoch ist nun meine Frage wie es mit der Eintragung aussieht: Gibt es dafür vielleicht ein Gutachten oder eine ABE für den Golf 2? Wenn ja würde ich mich sehr darüber freuen wenn sie mir jemand zukommen lassen würde.
Hat vielleicht sogar jemand diese Felgen verbaut wenn ja würde es mich interessieren was für eine Bereifung man verwenden kann ohne das der Tüv aufmuckt. Die Felgen sind ET-13 6Jx13 H2-B KBA Nr 40179.

Falls die Felgen jemandem kein Begriff sind hier sind noch Bilder:

Hier ein Bild von einer aufbereiteten Felge leider in schlechter qualität weil ich keine anständige Kamera zur Hand hatte.


Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


Greetz: DT-One

Spritsparer

Forums-Wirt

(10)

Beiträge: 1 331

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 24. Juni 2008

Vorname: Thomas

Auto: keins

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Oktober 2008, 04:11

Als Reifen kannst da den serienmäßigen 175 / 70 / 13 nehmen. Mit der KBA Nummer würd ich an Deiner Stelle mal höflich bei der Dekra anfragen wie es mit eintragen aussieht. Ist ja nun nicht ne extreme Felge! :-) Einzig die Tragfähigkeit wäre zu beachten.

Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

3

Montag, 6. Oktober 2008, 06:26

Ich hab die selben Felgen allerdings habe ich Radmutterabdeckungen von VW. Bin damit beim TÜV gewesen und der Prüfer hat mich nach den ABE gefragt. Hab ihm gesagt, dass ich keine hätte und ich nicht wusste, dass ich welche brauche. Darauf hat er mir welche Ausgedruckt und in die Hand gedrückt! Also einfach mal hin und danach fragen. Die können dir auch infos zur Bereifung geben.


Taymos

VW-Profi

(32)

Beiträge: 810

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 16. Juli 2008

Auto: Golf 3 Jubi, Golf 2 GL

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2008, 10:08

Zitat

Original von Spritsparer
Als Reifen kannst da den serienmäßigen 175 / 70 / 13 nehmen. Mit der KBA Nummer würd ich an Deiner Stelle mal höflich bei der Dekra anfragen wie es mit eintragen aussieht. Ist ja nun nicht ne extreme Felge! :-) Einzig die Tragfähigkeit wäre zu beachten.


Normalerweise drucken dir die dann auch die ABE gleich aus.

DT-One

VW-Anfänger

(10)

  • »DT-One« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Auto: Golf 2

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Oktober 2008, 17:45

Vielen Dank schonmal für die fixen Antworten werde morgen mal zur Dekra heizen.

Was die Bereifung angeht würde ich gerne eine Niederquerschnittsbereifung verwenden sonst sieht man ja die Felge vor lauter Reifen nicht mehr :wink:


Spritsparer

Forums-Wirt

(10)

Beiträge: 1 331

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 24. Juni 2008

Vorname: Thomas

Auto: keins

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2008, 18:27

175 / 50 / 13 wäre möglich. Ist aber vermutlich mit Tachoangleichung verbunden und auf jeden Fall Einzelabnahme. Und MEINER MEINUNG nach ist diese Rad/Reifenkombi auf´m Golf völlig out. Spar lieber und hol Dir paar 15" Räder.

Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

DT-One

VW-Anfänger

(10)

  • »DT-One« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Auto: Golf 2

Modelljahr: 1990

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2008, 18:54

Nunja über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten... mir gefällts. Ich hatte übrigens an 195/50 gedacht.


Spritsparer

Forums-Wirt

(10)

Beiträge: 1 331

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 24. Juni 2008

Vorname: Thomas

Auto: keins

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Oktober 2008, 23:47

Deswegen schrieb ich ja auch "meine Meinung" extra groß! :-) Welcher Hersteller soll denn 195/50/13 herstellen??? Sowas hab ich mal irgendwo als Anhängerreifen gesehen. Da gibts aber keine Zulassung für´n PKW. Ausserdem wirkt die Felge etwas größer wenn weniger Gummi vorhanden ist.
Deine Felge ist 6" breit, macht knappe 16cm. Da würd ich mir das mit nem 195mm breiten Reifen, sollte es diesen überhaupt geben, nochmal genau überlegen!

Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

DerHändler

6 Zylinder Trecker Fahrer

(10)

Beiträge: 831

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Vorname: Stefan

Auto: Audi A6 Avant 2,5 TDI (180 PS) Tiptronic

Modelljahr: 2000

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Dezember 2008, 16:35

Zwar schon alt, aber haste da was erreicht?

Die Flegn gehören eigentlich auf nen BMW E21, Hersteller ist BBS-Mahle. Für ein Gutachtenbei BBS anrufen, da wirste dann an einen netten Herrn weitergeleitet, der für die Gutachten zuständig ist. Und der schickt Dir das Gutachten kostenlos per Fax zu. :]

Dieser Beitrag wurde 2438 mal editiert, zum letzten Mal von DerHändler: Heute, 19:51.

Social Bookmarks