Sie sind nicht angemeldet.

Info

VW Heritage

AutoDoc

autodoc.de besuchen

SIXT Gutschein

Werbung

DW Aufkleber

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juli 2008, 20:52

Druckabhängiger Bremskraftregler am Hauptbremszylinder 1er Cabrio

Hallo zusammen,

ich brauchen mal einen Rat und hoffe mir kann jemand helfen.

Weiß jemand wie die druckabhängigen Bremskraftregler vorne am Hauptbremszylinder aufgebaut sind, bzw kann man die selber warten?

Folgendes Problem: Der TÜV hat gemeckert, da meinen Trommelbremsen links 70 dN und rechts 130 dN Bremskraft haben.
Hab daraufhin die Bremsen mal aufgemacht. Die Beläge sind wie neu und die Trommeln soweit in Ordnung. Die Zylinder sind keine 2 Jahre alt und nicht festgerostet sondern waren leichtgängig. Die Backen habe ich mit Kuperpaste an den Kontaktstellen eingeschmiert.
Da der Kreislauf ja über die Diagonale geschlossen ist, und die vorderen Bremsen gleich gut bremsen schließe ich Luft in der Leitung aus.

Nun vermute ich die das ein Bremskratregler nicht mehr "öffnet" oder so und daher würde ich gerne wissen ob man die selbst reinigen oder überholen kann.

Oder hat jemand sonst noch Ideen woran das legen kann?

Danke für eure Hilfe

Grüße Gerhard


pw2

VW-Profi

(10)

Beiträge: 858

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Vorname: Peter

Auto: Golf 2 16v - Audi 100 Coupe S - Golf 2 GT Special-

Modelljahr: 90 / 76 / 89

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juli 2008, 21:30

hy !!

normalerweise hat der golf den bremskraftregler vor der HA auf der fahrerseite am unterboden !!

mfg

peter

wissen ist macht, nix wissen, macht auch nix !!!!!

1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juli 2008, 21:48

Hm meiner nicht. Die einen haben einen lastabhängigen an der Hinterachse und ich habe "nur" einen Druckabhängigen vorne am Hauptzylinder.


pw2

VW-Profi

(10)

Beiträge: 858

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Vorname: Peter

Auto: Golf 2 16v - Audi 100 Coupe S - Golf 2 GT Special-

Modelljahr: 90 / 76 / 89

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juli 2008, 21:52

hy !!

mach mal ein bild davon und baujahr-motorisierung wären auch nicht schlecht !!

mfg

peter

wissen ist macht, nix wissen, macht auch nix !!!!!

1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juli 2008, 22:29

Bild hab ich von meinem leider gerade nicht da...aber das ist genau das was ich drin habe...
Ist ein 1er Golf Cabrio BJ. 88 1,8l 66kw,MKB EX, Getriebe AUG.

»1981Gemini« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zwischenablage01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1981Gemini« (29. Juli 2008, 22:31)


pw2

VW-Profi

(10)

Beiträge: 858

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Vorname: Peter

Auto: Golf 2 16v - Audi 100 Coupe S - Golf 2 GT Special-

Modelljahr: 90 / 76 / 89

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Juli 2008, 22:39

hy !!

oh, oh, die teile kannste nicht warten oder reparieren > nur neu !!
teilenummer : 533 612 151 > aber lieber hinsetzen > um die 40,-eu das stück !!

mfg

peter

wissen ist macht, nix wissen, macht auch nix !!!!!

1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Juli 2008, 22:45

Das hab ich befürchtet, das man die nicht warten kann, oder irgendwie mit Bremsenreiniger sauber machen kann :(

Naja wenn es dann wenigstens besser wird. Sonst weiß ich auch nicht mehr weiter, was es sonst sein könnte.

Trotzdem Danke.

Oder noch irgend eine Idee was das Problem sein könnte?


Der Golf Zwei

unregistriert

8

Mittwoch, 30. Juli 2008, 19:59

Hallo,
um die 80 Euro eventuell zu sparen: tausch doch erstmal die beiden Druckregler aus. Dann müßte ja die Bremskraft die Seiten wechseln.

Grüße, Der Golf Zwei


Pink

✠ Bremsenpapst ✠

(10)

Beiträge: 198

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2007

Auto: Golf TD / Syncro / Opel GT 30E / Monza 3,0-24V

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Juli 2008, 11:13

Zitat

Original von pw2
hy !!

oh, oh, die teile kannste nicht warten oder reparieren > nur neu !!
teilenummer : 533 612 151 > aber lieber hinsetzen > um die 40,-eu das stück !!

mfg

peter


Diesen Reglertyp kann man zerlegen, die neueren nicht. Normalerweise gehen die eigentlich nicht kaputt, aber eine Zerlegung / Reinigung bringt vielleicht erfolg.



Die neue Bauart ist verpreßt, somit nicht reparabel.

MfG

Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pink« (31. Juli 2008, 12:11)


1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Juli 2008, 13:55

Wow super. Sanke schön.

Ja ich weiß das die nur sehr selten kaputt gehen. Aber ich wüßte sonst auch nicht mehr weiter.

An einen Seitentausch habe ich auch schon gedacht, aber dann müsste ich wieder zum TÜV um das zu testen. Das wollte ich vermeiden.

Aber es sollte schon daran liegen. Ansonsten sieht alles wie neu aus....bzw. ist ja auch fast alles vor nicht all zu langer Zeit gewechselt worden.

Und nachdem nur die Bremes hinten links betroffen ist, kann ich mir sonst nichts anderes denken.

Oder hat jemand noch ideen?

Danke schonmal.


Denisstar

VW-Anfänger

(10)

Beiträge: 1

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 6. November 2010

Auto: Golf 3

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

11

Samstag, 6. November 2010, 16:37

Das Problemm habe ich auch,rechte seite 70 zu Linke seite 170 ,Tüv gabs nicht.Zwei stück kosten bei eBay 80 € Lol das

saxcab

VW-Fortgeschrittener

(20)

Beiträge: 312

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 21. Juli 2007

Auto: Golf1Cabrio, Jetta1, Scirocco1

Modelljahr: 1991, 1983, 1978

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

12

Samstag, 6. November 2010, 19:11

Das die Dinger verschleißen ist wohl nahezu ausgeschlossen.

Wie geht es den Bremsschläuchen an der Hinterachse?
Ich denke da macht einer dicke Backen bzw. ist ggf. zugequollen. Wechsle diese erst mal aus.

Gruß André
Golf 1 Cabrio Classicline EZ 03/91, Motor 2E, Getr. ATH, LC5N z.Zt. 110000 km Winterschlaf 01.11.-30.04.
Jetta 1 GL, EZ 08/83, Motor 2E, Getr. 4T, Lack LB5A, verkauft mit 183000km am 18.04.2016
Scirocco 1 LS, EZ 10/78, Motor JB, Getr. 4S, Lack L94K, z.Zt. 59000km

1981Gemini

VW-Schüler

(10)

  • »1981Gemini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Showrooms: 0

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Auto: Golf 1 Cabrio

Modelljahr: 1988

Renommeemodifikator: 9

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. November 2010, 20:09

Hi,

das selbe Problem hatte ich vor 2 Jarhen mit meinem 1er, als ich beim TÜV vorgefahren bin.
Die Dinger gehen sehr wohl "kaputt" bzw verstopfen und verklemmen, allerdings kann man die auch reinigen und warten. Also alles schön sauber machen und dann neue O-ringe usw. Ich hab mir damals selbst aber einen neuen bei VW geholt. Auch wenn er ca 70 Euro gekostet hat, bei den Bremsen wollte ich nicht spaaren. Aber genau das selbe Problem. Eine Seite der Hinterachsbremse war zu stark. Fazit, der Druckminderer minderet den Druck nicht mehr so wie er sollte. Dahre zu hoher Bremsdruck usw.
Also...Teil neu bschaffen und die Seite die zu stark bremst ersetzten. Idealerweise natürlich beide.

Grüße Gerhard

Achja ist übrigens auch ein 1er, MKB EX mit AUG Getriebe ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1981Gemini« (7. November 2010, 20:10)


Social Bookmarks