VW Golf allgemein

allgemeine Informationen zum Thema

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Autobewertung

Autobewertung



Die Schwacke-Liste ist einer der bekanntesten und ältesten Möglichkeiten der Wagenwertermittlung. Seit 1957 sammelt die Schwacke-Liste statistische Daten und Analysen aus dem Gebrauchtwagenhandel. Mehr als 30.000 Fahrzeugtypen sind in der Schätzliste enthalten, die von der EurotaxSchwacke GmbH herausgegeben wird. Bis zu 700.000 Verkaufsangebote werden monatlich gesichtet. Dadurch lässt sich ein konkreter und fundierter Wagenwert ermitteln. Dieser Service ist allerdings nicht kostenlos: 7,90 Euro (Stand September 2014) muss man für eine Autobewertung durch Schwacke bezahlen. Dafür ist der Dienst im Gebrauchtwagenhandel eine feste Referenzgröße.

Auch wenn Schwacke den Standard im Kfz-Verkauf darstellt, lohnt sich ein Blick auf Alternativen. Dort findet man nämlich auch kostenlose Möglichkeiten der Autobewertung.

Eine kostenlose Alternative zur Schwacke stellt die DAT dar. Diese ist auch ähnlich aufgebaut: anhand verschiedener Faktoren wie Baujahr und Automarke und einer Datenbank von 70.000 Ein- und Verkaufswerten wird ein aktueller Einkaufswert von Händlern ermittelt. Durch die konsequente monatliche Aktualisierung der Daten von sämtlichen bekannten Automarken sind zeitnahe Schätzwerte möglich. Die DAT bietet neben der kostenlosen Autobewertung auch noch andere Services an: Mit der Abfrage der Fahrgestellnummer (VIN) kann ein Fahrzeug eindeutig identifiziert werden. Im Reparaturfall bietet die DAT die Möglichkeit, die Reparaturkosten zu berechnen. Diese werden auch von Versicherungen anerkannt.

Auch der ADAC bietet neben seiner Hauptaufgabe als Unfallhelfer eine Autobewertung ähnlich der Schwacke an. Dieser Dienst ist allerdings nur mit Einschränkungen kostenfrei: ADAC-Mitglieder, die den Standardtarif von 49,00 Euro monatlich bezahlen (Stand September 2014), können ohne Kosten die Werteinschätzung nutzen. Auch hier werden wieder die wichtigsten Preisfaktoren in die Berechnung einbezogen und anhand von vergleichbaren Modellen im Gebrauchthandel ein Schätzwert ausgegeben.

Kostenlose Alternativen zur Schwacke Liste findet man auch häufig auf Verkaufsportalen wie autoscout24.de. Diese können auf ihren Datensatz von Verkaufsangeboten zurückgreifen, um den Autowert zu bestimmen. Beachten sollte man bei all diesen Möglichkeiten der Kfz-Wertbestimmung, dass sie nur einen groben Richtwert ausgeben können. Faktoren wie Unfallschäden, Sonderausstattungen oder Zusatzteile können von Online-Formularen wie Schwacke oder deren kostenlosen Alternativen nicht berücksichtigt werden, diese Aspekte können aber einen großen Einfluss auf den Kfz-Wert haben. Ein Gutachter mit Erfahrung in der Autobewertung und fundiertem Fachwissen muss sich den Wagen vor Ort anschauen, um den wahren Wert bestimmen zu können.