Sie sind nicht angemeldet.

VW Golf 5 allgemeine Infos

Informationen zum Thema allgemeine Infos

DW Treffen 2017

    30.6. - 2.07. Edersee
   Infos zum Treffen
   Anmeldeliste

Info

AutoDoc

autodoc.de besuchen

Lieber Besucher, herzlich willkommen auf: Doppel WOBber. Hier dreht sich alles um das Thema "VW Golf".

Um sich kostenlos auf unseren Plattform zu registrieren- und somit alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können - benutzen Sie das Registrierungsformular. In der Hilfe kann sich über den Registrierungsvorgang informiert werden.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

allgemeine Infos

allgemeine Infos (VW Golf 5)



Golf 5

Information


Interne VW-Bezeichnung: Typ 1K.

Designer: H. Warkuß

Die erste Presse-Vorstellung war am 25. August angesetzt, wo der Golf der Weltpresse vorgestellt wurde. Am 09. September wurde der Golf 5 offiziell auf der IAA vorgestellt.

Die Produktion begann gleichzeitig in drei Werken: Wolfsburg, Mosel und Brüssel. Angepeilt sind insgesamt 130.000 Einheiten für Kalendarjahr 2003.

Neben dem Variant, welcher erst 2007 kommt, wird weiterhin ein Golf Plus zum Einsatz kommen. Ein Art Hochdach-Limousine mit grosser Heckklappe, im Aufbau ähnlich dem Touran. Natürlich wird der Golf wieder mit einer breiten Motorpalette im Angebot stehen. Im näheren Focus stehen diesmal die hochverdichtenen FSI-Motoren. Auch das DSG soll mit mehreren Motoren zusammenspielen dürfen - erstmals auch mit TDI-Motoren. Ebenfalls ist an einer Fortsetzung der R-Serie gedacht. Und es soll der gute alte Country wieder auferstehen - eine Geländeversion ist geplant.
Fahrwerkstechnisch wird erstmals komplett von der bewährten Verbundlenkerhinterachse Abschied genommen - nun kommt eine neu entwickelte Mehrlenkerachse zum Einsatz.

Der cw-Wert liegt bei 0,325 (Basisversion).


Abmessungen


Abmessungen Golf Golf GTI
Radstand mm 2578 2578
Spurweite vorn mm 1539 1539
Spurweite hinten mm 1528 1528
Länge mm 4204 4204
Breite mm 1759 1759
Höhe mm 1483 1485
Wendekreis m 10,9 10,9





Technik


Karosserie

Karosserie-Dimensionen:
Da die Karosserie des Golf breiter (1.759 mm / + 24 mm), höher (1.485 mm / + 41mm) und länger (4.204 mm / + 55mm) wurde, bietet sie vor allem im Fond (+ 52mm Beinfreiheit / + 24 mm Kopffreiheit hinten bzw. + 8 mm vorn)und Kofferraum (350Liter / + 20 Liter) deutlich mehr Platz (+ 54 mm Innenraumlänge).

Karosserie-Qualität:
Mit einem Zuwachs von 80 Prozent in der statischen Karosseriesteifigkeit erreicht der Golf ein konkurrenzloses Niveau. Der Anteil hochfester Bleche stieg signifikant an. Und das sorgt für ein deutliches Plus an Karosseriefestigkeit, Crashsicherheit und Komfort bei gleichzeitiger Gewichtsoptimierung. 140 Spezialroboter sorgen dafür, dass der Golf unter anderem durch insgesamt 70 Meter Laserschweißnähte seine hohe Karosseriesteifigkeit erhält; beim Vorgänger waren es fünf Meter.

Karosserie-Design:
Unverkennbar ist der Neue auf den ersten Blick als das Original seiner Klasse, als der Golf, auszumachen. Doch das Design mit seiner charakteristischen C-Säule, dem kraftvollen Heck, der betont sportlichen Frontpartie und der muskulösen, nach hinten ansteigenden Silhouette zeigt eine neue souveräne Dynamik. Unterstrichen wird diese Souveränität durch prägnante Doppelrundschein­werfer und die hier im Stile des Phaeton integrierten Blinker. Ebenfalls unverwechselbar: die Rückleuchten mit ihren Doppel­linsen-Elementen. Modultüren:
Als erstes Großserienauto der Welt mit Stahlkarosserie besitzt der neue Golf im Modulsystem aufge­baute Türen. Im Schadensfall ist es hier möglich, statt der kompletten Tür lediglich die Außenhaut zu tauschen. Dadurch entsteht ein immenser Zeit- und Kostenvorteil.

Interieur

Innenraum:
Das neue Interieur des Golf kennzeichnet par excellence die Liebe zum Detail. Beispiel Sitzanlage: Völlig neu gestaltet, bietet sie maximalen Komfort. Neben den ergonomischen Grundeigenschaften wurden dabei auch die Einstellbereiche neu festgelegt: Sowohl in der Länge als auch Höhe lassen sich die Vordersitze jetzt über ein größeres Spektrum einstellen. In Ergänzung der serienmäßig asymmetrisch klappbaren Rücksitzlehnelässt sich als Sonderausstattung auch die Beifahrersitzlehne nach vorne klappen. Als erstes Fahrzeug im Segment offeriert Volkswagen den Golf optional zudem mit einer elektrischen 4-Wege-Lordosenunterstützung (im elektrischen Sitz integriert).

Sicherheitsfahrwerk

Fahrwerk:
Ebenso sportlich wie komfortabel stimmte Volkswagen das neue dynamische Sicherheitsfahrwerk (inklusive ESP) des Golf ab. Vorne sorgt eine stark ver­feinerte Federbeinachse für perfekte Führung; hinten kommt eine neu entwickelte Mehrlenkerachse zum Einsatz - sie markiert den künftigen Standard im Segment. Dank der Mehrlenkerachse (4 Lenker) verbesserten sich Handling und Fahrkomfort entschieden. Da im neuen Golf schräggestellte Dämpfer mit ovalen Zusatzfedern zum Einsatz kommen, wurde die Durchladebreite im Kofferraum vergrößert. Perfektioniert werden die Fahreigenschaften durch eine neueelektromechanische Lenkung, die ein extrem gutes "Mittengefühl" bietet und erheblich zur guten Gerade­aus­laufstabilität beiträgt.

Motoren und Getriebe

Motoren:
Der neue Golf wird in der Startphase mit zwei Benzin-Mo­toren (1.4 mit 55 kW / 75 PS und 1.6 FSI mit 85 kW / 115 PS) sowie zwei TDI-Motoren (1.9 TDI mit 77 kW / 105 PS und 2.0 TDI mit 103 kW / 140 PS) angeboten. Vier weitere Motorisierungen folgen kurz darauf: zwei FSI-Motoren (1.4 FSI mit 66 kW / 90 PS und 2.0 FSI mit 110 kW / 150 PS), ein 1,6-Liter mit 75 kW / 102 PS sowie ein Dieseldirekteinspritzer (2.0 SDI mit 55 kW / 75 PS). In einer dritten Phase werden die sportlichen Spitzenmotori­sierungen zum Einsatz kommen. Alle Motoren erfüllen die EU 4-Norm; in Deutschland folgt daraus eine steuerliche Förderung.

Getriebe:
Der Golf 1.4 und 1.9 TDI wird über ein Fünfganggetriebe geschaltet. Für den Golf 1.6 FSI und 2.0 TDI kommen serienmäßig Sechsganggetriebe zum Einsatz (1.9 TDI optional). Eine hochmoderne Sechsgangautomatik steht für den Golf 1.6 FSI zur Verfügung. Die TDI-Motoren können alternativ mit dem sportlichen Direktschaltgetriebe (DSG®) kombiniert werden; das innovative Getriebe bietet einen halbautomatischen und vollautomati­schen Modus.

Ausstattungen

Ausstattungslinien:
Volkswagen offeriert den als Zwei- und Viertürer lieferbaren Golf in den Ausstattungslinien Trend­line, Comfortline und Sportline. Allen gemein ist eine umfassende Sicherheitsausstattunginklusive sechs Airbags, fünf Kopfstützen (vorne aktiv) samt Dreipunktgurten, einer neuen Sicherheitslenksäule und einem Fußhebelwerk, das im Crashfall zurückweicht, eine neue ESP-Generation inklusive Dual Brake Assist und die selbstlernende elektromechanische Servolenkung (EPS).

Trendline: Bereits in der Version Trendline sind Features wie elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel oder die Zentralverriegelung mit Funkfern­bedienung serienmäßig. Darüber hinaus beinhaltet Trendline eine Höheneinstellung für den Fahrersitz und die asymmetrisch umklappbare Rücksitzlehne. Der Zweitürer ist zu­dem mit einer Easy-Entry-Funktion der Vordersitze ausgerüstet.

Comfortline: Noch stärker auf Komfort zugeschnitten ist die Version Comfortline. Hier umfasst die serienmäßige Aus­stattung zusätzliche Details wie die automatische Fahrlicht­schaltung mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion, Regen- und Licht­sensor, Komfort-Sitze, automatisch abblendendem Innen­spiegel, 15-Zoll-Leicht­metall­felgen oder die Geschwindig­keit­sregelanlage (GRA).

Sportline: In der Version Sportline steht die Dynamik voll und ganz im Vordergrund. Sportfahrwerk und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie lackierte Stoßfänger und Schutzleisten sorgen außen für den entsprechenden Auftritt. Innen sind es Dekoreinlagen im Dessin "Titan", Sportsitze vorne oder das Lederlenkrad plus Leder­schalt­hebel­knauf, die den sportlichen Charakter unter­streichen.

Sonderausstattung:
Das Programm der Sonderausstattungen ermöglicht einen hohen Grad der Individualisierung. Zu den innovativen Features zählen die zugluftfrei arbeitende Klima­­anlage (Clima­tronic) mit automatischer Umluft­schaltung beim Rückwärtsfahren und Lüftungsunterbrechung bei Akti­vierung der Scheibenwaschanlage, eine auf Wunsch nach vorn umklapp­bare Beifahrer­sitzlehne, zusätzliche Seitenairbags für den Fond (nur 4-Türer), die ab Werk erhältliche und via Fern­be­dienung oder Klimaanlage steuerbare Stand­hei­zung, eine zusätzliche Isofix-Kindersitzverankerung für den Beifahrersitz, zwei ver­schiede­ne Radiosysteme mit CD-Player, ein Highend-Navigationssystem sowie ein Telefon mit einer Freisprecheinrichtung mit integrierten Direktwahltasten (Info und Hilfe).

Service Leistungen

Golf Exclusiv Service:
Für die fünfte Golf-Generation gilt auch ein umfangreiches Dienstleistungsprogramm: der "Golf Exclusiv Service". Diese Dienstleistungsphilosophie beinhaltet eine Qualitätsgarantie auf alle durchzuführenden Werkstattarbeiten, die Garantie einer exzellenten Betreuung durch die Werkstätten, die LongLife Mobilitätsgarantie und den permanenten Zugriff auf eine rund um die Uhr besetzte "Not- und Dienst-Zentrale". Ebenfalls kann ein Mobilitätsservice sowie ein Express-Service abgerufen werden.
Grundsätzlich soll über den "Exclusiv Service" die Position des Kunden weiter gestärkt und eine optimale Betreuung gewährleistet werden.
Herstellergestützte Reparatur: Perfektioniert wird der umfangreiche "Golf Exclusiv Service" durch die Ausweitung der "Her­steller­ge­stützten Reparatur" auf alle Modelle. Mit diesem Programm, das im Ursprung für den Phaeton und Touareg entwickelt wurde, steht allen Kunden und Händlerbetrieben das geballte Technik-Know-how der Volkswagen AG zur Verfügung. Das eigens dafür aufgebaute "Technische Service Center" (TSC®) in Wolfsburg avanciert dabei zum weltweit nutzbaren Ansprech­partner für alle technischen Fragen.

(Quelle: Volkswagen)