Beiträge von Linsensuppe

    ... wenn beide Nockenwellen mit Markierung gegenüber stehen, ist das perfekt, genau so wie oben auf den Bildern im Leitfaden.

    Kurbelwelle muss auf OT stehen, entweder ermittelt,oder über Markierung.


    Das Nockenwellenrad (Zahnriemenrad) steht dann auch auf Markierung.

    Wenn das nicht so ist, ist der Fehler beim Zahnriemenrad ! bau es ab und prüfe ob die Nase im Zahnrad noch da ist.

    Ohne Nase kannst Du das Zahnrad wegwerfen !


    wenn allerdings alle Markierungen stimmen und Du die Zündung nicht einstellen kannst ist das zu 100% die Verschraubung des Verteilers !


    Der Verteiler wird auf jeder Seite mit einer M6 gehalten Du hast warscheinlich die falschen schraubenlöcher genommen ( jeweils hinten und vorne ) schau es Dir an wenn der verteiler draussen ist, dann verstehst Du was ich meine.


    Viel Glück !

    der Kopf hat insgesamt 4 Schraubenlöcher um den Verteiler zu fixieren.

    Als ich beinen Motor aufgebaut habe, ist der Fehler entstanden. das ich die falschen Schraubenlöcher genommen habe und somit die Zündung auf extrem spät stand.


    ansonsten kann man ganz klar nach Montageanleitung arbeiten.


    Ein sau beschissener Fehler ist auch : Keil am Zahnriemenrad abgeschert !! hatte ich bei dem gebrauchten Motor welchen ich gekauft habe.

    Es hatte irgendwer das Zahnriemenrad abgebaut, oder es war nicht fest angezogen, wenn der Keil abschert kann sich das Zahnriemenrad verdrehen, das Ergebniss ist so ein Mist wie Du ihn beschreibst.

    Hallo zusammen,


    Danke für die Antworten, es ist wirklich zum verzweifeln ! das es keine Schaltpläne mehr gibt. Die Fehlersuche ist echt der Wahnsinn.


    Ich habe mittlerweile ein weiteres FIZ gekauft ( so langsam wirds echt teuer, denn mittlerweile hab ich hier mehrere Geräte im Wert von 1000€ rum liegen, aber alle kaputt) welches ich aufjedenfall modifizieren werde so dass mehr Luft ran kommt, auch ein Umbau auf LED ist denkbar.


    Mit Auto Meter in Offenburg hatte ich schon gesprochen, die sind natürlich genausowenig begeistert davon an Platinen rumzusuchen an denen schon mal jemand gelötet hat. So wie mir der Herr sehr verbindliche Herr am Telefon sagte haben die auch keine Schaltpläne, daher weiss ich jetzt auch nicht was ich tun soll, denn ohne Schaltpläne suchen die ja genauso dumm herum.


    Manche Bauteile kann man leider nicht mehr bekommen und mache kann man nicht identifizieren. Es gibt hier Kollegen, welche eine 7000er Platine auf 8000 umprogramieren können und auch bei der Haasenplatinen die Tachostände justieren können. Aber so einen komplett beschissenen Fehler zu finden ist echt ne Aufgabe


    Ein Umbau auf Analog kommt für mich nicht in Frage, weil das Auto so original ausgeliefert wurde.


    Falls ich mit irgendwas fündig werde werde ich die DIGIFIZ Gemeinde informieren


    UND FALLS IRGENDWER EINEN SCHALTPLAN AUFTREIBT SIND SÄMTLICHE REPARATUREN KEIN PROBLEM MEHR

    Hi Pavorally,


    was meinst Du damit ? ich hab das nicht selber gemacht, ein Freund ist Elektroingenieur, der hat die Minimelfs besorgt und eingelötet. Danach hat das Gerät einwandfrei gearbeitet.


    Das Symtom ist ein ganz anderes, als das was vor der Reparatur mit den Minimelfs war. Es zeigt halt kurz an und geht dann aus, zeitweise werden auf dem Display nur die halben Zahlen angezeigt und dann geht es aus.


    Wenn Du helfen kannst bin ich gerne bereit dafür zu zahlen.


    Deinen Beitrag hab ich anscheinend wirklich nicht gelesen.


    Also was ist Dein Tipp? kannst Du helfen ? ich fahre derzeit mit einem Fiz, welches 258tsd km auf der Uhr hat ;(

    Hi 11880


    entschuldige, die Firma heisst AUTO METER


    bei VDO habe ich leider auch nur Kopfschütteln bekommen, dort ist mir gesagt worden, dass ggf bei AUTOMETER jemand helfen kann.


    Ich brauche einen Schaltplan ! dann kann ich mich selber auf die Suche machen, oder ich brauche einen Profi mit Schaltplan und mit Plan :-)

    Hallo zusammen,


    nachdem ich das Problem der Hintergrundbeleuchtung mit dem einlöten der beiden Widerstände 68K/ohm und 100k/ohm beseitigt hatte und alles einwandfrei lief, bin ich insgesamt ca 500 km Störungsfrei gefahren, hab das Auto weggestellt und vor ein paar Tagen versucht wieder zu starten, die Batterie war ultra schwach und der Motor sprang auf den letzeten Stipp gerade noch an.


    Während des Startvorgangs geht das DIDIFIZ ( habt ihr bestimmt auch schon bemerkt ) immer an und aus ( flackert in der Beleuchtung wegen der Stromschwankung)
    Leider ist nach 1 Minute orgeln nun mein DIGIFIZ kaputt.


    Wenn man ca 30 minuten wartet, die Zündung dann einschaltet geht das Gerät an macht den Selbsttest mit Hintergrundbeleuchtung und allem, danach geht es aus und bleibt aus.


    Ich bin völlig ratlos


    Hat irgendwer eine Idee wonach ich suchen kann ?


    Ich brauche einen Schaltplan, hat irgendwer mehr als die Steckerbelegung ?


    jede Info hilft, ich hab schon mit MOTOMETER telefoniert, der Mitarbeiter dort hat auch keinen Schaltplan , ohne Schaltplan kann ich leider nicht überprüfen wie das Gerät funktioniert.
    ;(

    Hallo zusammen,


    durch die menge an Beiträgen und viele hilfreiche Hinweise habe ich mich getraut an meinem Fiz rumzulöten


    Ich habe aus lauter Verzweifelung einen 68K und einen 100K Standard Widerstand aus dem Elektronikzubehör max 25W eingelötet, siehe da alles funzt. jetzt muss ich nur noch die richtigen Bauteile finden und schon ist alles wie vorher.


    Es waren tatsächlich die beiden Widerstände unterhalb der 5W Lampe.


    Ich habe mal zwei Bilder angehängt hier sieht man auch wo man die Abdeckung ausfräsen soll, denn die Vibration und die Hitze lösen die Bauteile von der Platine.


    Wenn man die Platine dann bewegt und den Tacho auseinander schraubt sind die 4mm großen Bauteile schnell weg.

    Hallo,


    das hatte ich auch schon gelesen, wobei mein spezielles Problem ja ist das ich einen funktionierenden Tacho ausgebaut habe und einen anderen eingebaut habe, der dann nichts anzeigt. Dann habe ich wieder gewechselt auf den der vorher funktionierte und der ist jetzt auch tot. keine Beleuchtung garnix, genau das gleiche symtom wie bei dem anderen.


    einfach tot

    Hallo zusammen,


    vorneweg, ich besitze einen Golf GTI 16V aus 1988 mit 120tsd km Laufleisung, in diesem Fahrzeug ist ein Tacho montiert gewesen, welcher nicht zum Fahrzeug gehörte, weil der Originale ein Problem hatte ( Beleuchtung defekt, sagte der Vorbesitzer) gestern ist der reparierte Tacho ankekommen. Ich also frohen Mutes den Tacho ausgebaut und habe dann beide Tachos zerlegt um die Dispays zu tauschen, denn der reparierte hat ein ziemlich verkraztes Display.


    Nun zu meinem Problem !


    Der Tacho welcher montiert war zeigte alles perfekt an, aus gebaut und gegen den anderen getauscht = keine Anzeige, nur noch die Kontrollleuchten, kein Licht kein Drehzahlmesser keine Tankanzeige garnix.


    Also den alten Tacho wieder rein, welcher vorher montiert war, GLEICHES PROBLEM !!!! Ich hab keine Ahnung was los ist. Alle Sicherungen sind OK, ich habe sogar schon welche gegeneinander getauscht.


    Hat das DIGIFIZ eine separate Sicherung ??


    Ich bin neu hier und hab echt 0-Plan von Elektrik.


    Das Fahrzeug is absolut Original und 0 Verbastelt, das DIGIFIZ ist Original verbaut.


    Kann mir irgendwer im Raum Düsseldorf oder Neuss helfen ? Gibt es Werkstätten die sich auskennen ?


    Danke im voraus


    Roland

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.