Beiträge von Jollis13

    Heute waren die Querlenker dran....

    Kurzerhand auf Böcke gestellt den Eimer und raus mit den alten Dingern.

    War auch eine gute Entscheidung alles neu zu machen, die Buchsen waren schon sehr weich und porös...und die Koppelstangen ließen sich ganz leicht vom Stabi runter nehmen 😅

    28 Jahre hinterlassen halt ihre Spuren 💁‍♂️

    Ich habe auch vorher gedacht, dass er sich gut durch die Kurven fahren lässt....allerdings fühlt sich das ganze jetzt nochmal um einiges besser an ^^


    Ich bin auch jedesmal aufs neue verwundert,wieviel Restgewinde ich noch habe 🤔

    Werde es mal in Angriff nehmen wenn ich den zweiten Ansaugschlauch gefunden habe, der noch irgendwo bei mir rum fliegen muss 😅

    Da ich nun zwei Wochen Urlaub habe, werde ich die Zeit ein wenig nutzen was am Golf zu machen.

    Heute waren es nur ein paar Kleinigkeiten...

    Habe vorne die dunklen Blinkergläser gegen neue getauscht, da am rechten an einer Ecke ein Stück abgebrochen war.

    Und ich habe eine Riemenverkleidung ergattert, inkl. der dazugehörigen Schrauben,die ich angebracht habe.

    Die Tage werde ich dann noch die Querlenker erneuern. Habe zwei neue Querlenker samt Traggelenke und Koppelstangen von Meyle gekauft.

    Dazu dann noch die Buchsen vom R32 in verstärkter Ausführung, ebenfalls von Meyle. Diese habe ich letzte Woche schon auf der Arbeit umgepresst.

    Habe mal ein Bild gemacht um den Unterschied erkennbar zu machen, das ausgepresste ist die originale Golf 2 Buchse.

    Hab nun einen luftfilterkasten vom 2er...angeblich 1.8er syncro....allerdings scheint das Ansaugrohr vom lmm zur Drosselklappe zu lang zu sein. Der lmm sitzt zu weit vorne und er passt so nicht in den luftfilterkasten....gab es da verschiedene längen?

    Habe jetzt mal einen anderen lmm eingebaut und bislang läuft er ohne zu ruckeln....hoffentlich wars das auch ^^

    Den BDR habe ich auch mal gegen einen mit 3,5bar getauscht uuuuund ich bin der Meinung er läuft wirklich ein bisschen besser 🤔

    Ist obenrum noch etwas bissiger geworden und er zieht auch bei höherer Geschwindigkeit noch gut durch.

    Danke nochmal für den Tipp stahlwerk  :]

    Wahrscheinlich hast du die 4 Inbusschrauben gelöst aber die Riemenscheibe bewegt sich nicht?

    Die wird mit der Zeit ein wenig festgegammelt sein...vorsichtig versuchen loszurütteln, evtl leicht mit einem Hammer hinter die Riemenscheibe hauen.

    Der Umbau auf andere Einspritzdüsen ist beim 2e ja leider auch nicht so einfach....aufgrund der sonderbaren Bauform der Düsen.

    Ich werde es wohl erstmal mit einem einstellbaren Bdr versuchen,dass ist erstmal günstiger und einfacher umzusetzen.

    Er fing heute mit dem selben Problem wie damals schonmal an...rucken bei leichtem Gas geben und niedriger Drehzahl. Damals fing es auch so an, bis das rucken extrem wurde und fast durchgehend war....fehlerspeicher hatte die Lambdasonde angezeigt und ich hatte es einfach nur auf eine billige Sonde und das Ölverbrennen geschoben. Ich hab mir dann eine von Bosch geholt....jedoch scheint er jetzt wieder damit anzufangen....die neue Sonde ist ca 3000km drin und 1000km davon mit überholtem Motor. Die kann doch nicht auch wieder im Arsch sein...

    mit der Zündung kann man ja nur in etwa abschätzen,oder?

    und ich weiß nicht genau ob ich bei mir CO einstellen kann.Eigentlich wird es ja an diesem Regler am Luftfilterkasten eingestellt soweit ich weiß...den hab ich aber nicht ^^