Beiträge von JettaCL

    Falls der eingebaute Motor wie der PN außer dem großen Steuergerät noch das kleine 6polige Zündsteuergerät besitzt, kann dem ein Zusatzgerät von HJS vorgeschaltet sein. Das steckt dann im Wasserkasten unter der kleinen Abdeckung links unter dem STG-Halter. Müsste bei korrekten Papieren aber auch eingetragen sein. Der PN schafft damit D3. Bei sorgfältiger Verlegung der Kabel ist außer einem zusätzlichen Temp-Fühler in einem Wasserschlauch neben der Ansaugbrücke auf den ersten Blick nichts sichtbar

    Ich würde auf eine Golf3-LiMa mit 6PK Flachriemen umrüsten. Da bräuchtest Du z.B. vom Golf3 mit 1,8er Motor 75 oder 90PS OHNE Klima die LiMa samt Haltebock und Spannfeder sowie die 3 Riemenscheiben an Kurbelwelle, WaPu und LiMa. Falls sich die Stecker unterscheiden noch das Kabel zwischen LiMa und Anlasser. Wichtig ist OHNE Klima, weil bei Autos mit Klima die LiMa starr verschraubt ist und die Spannrolle über einen federbelasteten Hebel arbeitet. Platzprobleme gibt es nicht, sogar im Golf1 passt der breite Keilriemen sehr gut. Alternativ könntest Du im Toledo 1L nach Spenderteilen suchen, da gab es auch diverse Varianten mit schmalem Keilriemen wie im Golf2.


    Beim Einsatz mehrer Batterien ist eine Schaltung mit Trennrelais nötig, dazu gibt es infos in Foren für Wohnmobile bzw. VW Busse. Ist gängige Technik dort.

    Hallo,

    das Löten des Kühlers ist nicht möglich. Die Bauteile sind miteinander verpresst und gebördelt.

    Das Lammelenpaket in der Mitte besteht im Wesentlichen aus etwa 40 horizontalen Röhrchen, die zusammen mit je einer Abschlussplatte links und rechts verpresst sind. Diese Baugruppe wird dann links und rechts durch den umlaufenden Blechkragen mit dem Kunststoff-Wasserkasten verbördelt (innen zur Abdichtung mit einer Gummidichtung).

    Da sowohl dieses Blech oft durch Rost geschwächt ist und der Kunststoff mit dem Alter stark versprödet, lohnt sich das Aufheben eines undichten Kühlers aus Alu/Plastik nicht. Er gehört in den Wertstoffkreislauf. Löten könnte man die älteren Stahl-Messing-Kühler vor etwa 1976 oder komplette Alukühler, wie sie manche Motorsportfirmen anbieten.


    Bei 27 EUR pro Stück empfehle ich den Kauf von 2 neuen Hella/Behr Kühlern in Originalqualität. Einen einbauen, einen weglegen.


    VW und ClassicParts bauen die Kühler nicht selbst, das sind Kaufteile von Hella/Behr, Valeo und anderen Firmen.


    Wenn seitlich Platz ist, kannst Du einen größeren Kühler einbauen und dem Motor damit was Gutes tun. Ist aber nicht zwingend nötig.


    Hab den Hella/Behr Kühler im Golf Diesel und bin zufrieden. Funktioniert und sieht aus wie original, egal ob heißer Sommer oder Stilfser Joch (2757m).


    Gruß

    JettaCL

    Hallo Arthur,


    wenn der Hallgeber im Verteiler gemeint ist, ist die Preisangabe der Werkstatt aus meiner Sicht sehr unseriös.


    Leider schreibst Du nicht, welchen Motor Dein Golf hat. Unabhängig von der Variante beginnen in e*ay oder den shops der großen Teilehändler die Preise bei 42EUR für einen ganzen Verteiler mit Kappe und Läufer. Teure Teile liegen dort noch unter 150 EUR. Mit den 10 Minuten Aus/Einbau und vielleicht 20 Minuten Zündung einstellen, sollte auch ein vertretbarer Betrag für Arbeitskosten anfallen.


    Selbst, wenn das Teil 150 EUR und die Stunde 120 EUR kostet, also unter 250 EUR für alles.


    Einen einzelnen Hallgeber für den NZ-Motor hatte ich bei BOSCH für 52 EUR gekauft, allerdings kommt dann noch eine Stunde für Verteiler zerlegen und zusammenbauen hinzu. Lohnt sich im Vergleich zu den günstigen Teilen also eher nicht.


    Hoffe, Dir geholfen zu haben.


    Gruß

    JettaCL

    Bei meinen vorderen SKF-Radlagern ist eine Tube "Klüberplex" Radlagerfett dabei. Soll man das beim Einpressen der Lager verwenden?


    Für die hinteren Lager habe ich eine Kilodose Wälzlagerfett geholt, für etwa 8 EUR. Die hinteren Lager kenne ich immer ohne Fett, egal ob SKF oder VW.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,


    original gab es im Golf 2 das 8N zusammen mit dem MH/NU/2G und NZ-Motor. Das ist nicht ganz so lang wie das 4+E 8P, aber deutlich länger übersetzt als die 5Gang-Getriebe vom Polo 86C. Vergleichswerte finden sich im Getrieberechner der Golf1- und Golf1-Cabrio WIKI-Seite. Das ist eine xls-Datei, wo man verschiedene Getriebe vergleichen kann.


    Je nach Baujahr müsstest du beim Kauf einer neuen Kupplung aufpassen, die richtige zu erwischen. Unter anderem wurde auf der Schwungscheibe der Abstand der Stehbolzen für den Kupplungsautomaten geändert.


    Wenn Deine Kupplung noch gut ist und das Auto vor 1990 gebaut wurde, brauchst Du mindestens das Ausrücklager für 5Gang, da die Ausrückgabel der älteren 5Gang-Getriebe schmaler ist.


    Falls ein automatisch nachstellendes Kupplungsseil montiert ist, lohnt sich auch die Umrüstung auf das einstellbare der früheren baujahre. Dazu muss dann noch am Kupplungshebel oben am Getriebe eine Feder eingehängt werden. Sollte es bei VW sogar noch neu geben.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,


    bist Du sicher, dass die Kat-Steuerung Probleme macht? Hast Du geprüft, ob es irgendwo Falschluft oder andere verschlissene oder defekte Bauteile gibt?


    Aber zur eigentlichen Frage: Wenn Du das HJS-Steuergerät entfernst, brauchst Du kein anderes Steuergerät, da es ja zusätzlich installiert ist. Nötig ist aber, wie oben beschrieben eine Grundeinstellung auf die Werksangaben, damit der Motor sauber läuft. Mit dem Kat-Einbau wurde der Vergaser auf "fett" eingestellt und magert das Gemisch per Luftventil ab.

    Auch hier müsstest du nachfragen, ob eine Vergaserdüse getauscht werden muss, um den Originalzustand wieder zu erreichen.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,

    beim 020-Getriebe würde ich noch die Kupplungsbetätigungsstatnge, die längs durch das Getriebe läuft, sowie deren Lagerbuchse und den Wellendichtring prüfen und ggf. erneuern. Neu ist die Stange ballig an beiden Enden, wenn sie sichtbar abgeflacht ist, sollte sie erneuert werden.


    Nach hoher Laufleistung ist die Buchse der Anlasserwelle im Getriebegehäuse eine Prüfung wert, egal ob 085 oder 020-Getriebe.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,


    wie ist bei warmem und kaltem Motor die kompression? Hast Du mal einen Kompressions- oder Druckverlusttest gemacht?


    Einstellung von Nockenwelle und Verteiler passen auch? Nicht, dass nach den umfangreichen reparaturen was verstellt ist?


    Funktioniert am (neuen) Verteiler die Unterdruckverstellung leichtgängig?


    Ändert sich etwas, wenn Du mehrmals schnell hintereinander auf die Bremse trittst, während der Motor im Leerlauf dreht? Dann könnte die membran des BKV leicht undicht sein. Die Zuleitung hattest Du ja überprüft...


    Danach fällt mir außer Elektrik mit Übergangswiderständen auch nix mehr ein.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,

    der vernünftigste Kompromiss sind 175/70-13 auf Alufelgen in 5,5x13, Original VW eintragungsfrei.


    Da gibt es 3 geeignete Varianten. Bis 1984 die Tarantula mit 9 Speichen, ab 1985 die Hockenheim mit 5 und eine namenlose mit 7 Speichen, beide mit flachen lackierten Deckeln in der Mitte, um die Schrauben abzudecken.


    Jenachdem, woher Du kommst, könnte ich Dir von denen auch je einen Satz anbieten. Versand ist eher schlecht...


    Zubehör-Räder brauchen außer der ABE teilweise auch eigene Schrauben, bei den Original-Rädern sind die immer gleich.


    Die 155-13 auf 5x13 finde ich nicht so toll vom Fahrverhalten, auch wenn die Lenkkraft gering ist.


    Gruß

    JettaCL

    Wie Andre schon sagt, sind die kompletten Instrumente immer von einem der beiden Hersteller, nicht gemischt.

    Bei Nachrüstung von Uhr oder DZM haben dann viele den originalen Tacho wegen Übersetzung oder km-Stand behalten.

    Umgekehrt kann es natürlich sein, dass ein Tacho wegen km-Stand oder Defekt getauscht wurde. Das Ritzel des Streckenzählers bricht häufiger und dann geht zwar noch die Geschwindigkeitsanzeige, aber der km-Stand bleibt stehen.

    Beim Ersatztacho gab es aber nicht beide Marken zur Auswahl. 25 Jahre nach Produktionsende sind dann viele fahrzeuge mit nicht mehr originalen Instrumenten unterwegs.

    Als erstes müsstest Du von HJS die Antwort bekommen, ob die Hauptdüse getauscht ist bzw. sie selbst rausschrauben und nachsehen, ob die eingeprägten Daten dem Original entsprechen.


    Danach dann entweder am HJS-Zwischenflansch den Schlauch verschließen oder, wenn schon alle Teile vorhanden, die ganze Abgasregelung ausbauen.


    Zumindest ein gleichmäßiger Leerlauf sollte sich von Hand einstellen lassen. Es kann aber vom TÜV-Prüfer abhängen, ob er eine AU macht und den Vergaser dazu einstellt oder die Abnahme abbricht und Dich zu einer Werkstatt schickt. Bei meinem Polo1 hat sich der Prüfer eine halbe Stunde Zeit genommen und eine Grundeinstellung gemacht, was nach 12 Jahren Stillstand und mit Resten von altem Benzin im Tank schon eine Geduldsprobe war. Seine anschließende Aussage: Tanken Sie mal frisches Benzin und fahren eine längere Strecke, dann läuft der wieder besser.


    Zumindest die normale AU sollte die Werkstatt in der Nähe hinbekommen. Außer Leerlauf und CO brauchen die da nix verstellen. Vorher solltest Du natürlich feststellen, dass alle Flansche und Unterdruckleitungen dicht sind und auch die Verstellung am Verteiler leichtgängig ist.


    Online habe ich verschiedene Vergaserflansche gesehen, die zwischen 15 und 25 EUR kosten. An Marke würde ich mindestens Febi nehmen, besser wär original von Pierburg bzw. von VW (auch Pierburg)

    Mach doch einen Werkstatt-Termin zur Einstellung und fahr dann gleich weiter zum TÜV zur H-Abnahme. Eine längere Zeit vor H-Abnahme ausbauen und Umtragen macht keinen Sinn, kostet unnötig Geld für höhere Steuern und Dokumente ändern.


    Wegen dem originalen Vergaserflansch würde ich erstmal beim VW-Händler nach der Teilenummer und Verfügbarkeit fragen, danach evtl. vergleichen, ob es ihn auch im Zubehör gibt.


    Die Teilenummer habe ich mangels Daten nicht, sollte der Teilemann aber in Sekunden finden können

    Hallo,


    unabhängig, wie komplett Du den Kat ausbauen willst, in Satz vorweg zur Funktionsweise. Anders als Autos mit G-Kat ab Werk wird hier das Gemisch stark angefettet und per Taktung des Luftventils abgemagert. Es ist also nach Ausbau der Teile in jedem Fall eine Grundeinstellung nach Werksvorgabe nötig.


    Welche Teile zum Bausatz gehören, siehst Du bei Verfolgung des Kabelbaums vom HJS-Steuergerät aus:

    Je nach Variante Plus und Minus zur Batterie, Klemme 15 (schwarz) und Klemme 1 (grün) zur Zündspule. Ein Temperaturgeber sitzt motornah im Wasserschlauch, meist neben dem Hauptbremszylinder. Den Schlauch müsstest Du durch einen originalen, unzerschnittenen ersetzen. Kabel zur Lambdasonde. Entfällt genau wie das Jabel zum Luftventil.


    Am Luftfilter ist meistens per Reifenventil Luft für die Regelung abgezweigt, dafür ist ein Loch in den Luftfilterkasten gebohrt. Dieses entweder sorgfältig verschließen oder anderes Gehäuse beschaffen.


    Zwischen Vergaser und Vergaserflansch sitzt der HJS-Vergaserzwischenflansch, um die Luft beizumischen. Er entfällt genau wie die Papierdichtung an seiner Oberseite. Du kannst die langen HJS-Schrauben weiterverwenden, falls das Gewinde immer noch lang genug ist, wenn sie um das Maß der Zwischenflanschdicke gekürzt werden. Ansonsten neue bei VW holen. Wenn der Lagerist freundlich ist, sieht er auch nach, in welchen Vergasern diese Schrauben noch zu finden sind. Vielleicht passen die vom sehr häufigen PN oder MH-Motor mit 2E-Vergaser. Also hier im Marktteil gebraucht für kleines Geld.


    Bei manchen HJS-Bausätzen wurde die Vergaser-Hauptdüse gewechselt. Eventuell muss die wieder zurückgetauscht werden. Kenne aber beim RP die Daten nicht.


    Bei manchen wurde auch der Verteilerfinger getauscht. Ob nur bei denen mit Drehzahlbegrenzung oder anderen, ist mir nicht bekannt. Kann man pauschal mal neu machen...


    Hast Du ein originales Flammrohr, um den Kat zu ersetzen? Alternativ kann auch der Kat ungeregelt drin bleiben und das Loch der Lambdasonde mit einer passenden Schraube verschlossen werden.


    Das müsste es grob gewesen sein. Zusatzarbeit fällt an, wenn der originale Kabelbaum zerschnitten wurde und repariert werden muss.


    Gruß

    JettaCL

    Die Polster sind links und rechts, für 2- und 4Türer identisch. Verwendet wurden sie auch im Polo 86C und Passat 32B. Unterschied zu dem Cabrio- bzw. Corrado-Teil ist nur, dass in der Mitte die grüne Gummihaarmatte fest eingeklebt ist und bei Cabrio/Corrado einzeln. Meist wird auch für diese Modelle die 191 881 775 C geliefert und muss angepasst werden


    Besorg Dir auch die Führungsteile der Kopfstützen neu, beim Ausbau brechen fast immer die Rasthaken ab und die Kopfstütze wackelt/klappert dann.


    Zur Befestigung des Bezuges oben sind dann noch 3 Polsterklammern nötig, zur Not stabile Kabelbinder

    Hallo,


    wenn Deine LiMa von Valeo/Motorola ist, brauchst Du auch den Regler dazu. Der andere, mit dem kleineren Gehäuse, passt nur in Bosch.


    Einziger Umstand bei Valeo/Motorola ist, dass je nach Hersteller des Reglers das rote Pluskabel verlängert/umgelötet werden muss. Bei Hella sollte es dem neuen Regler beiliegen. So war es zumindest vor 2 Jahren bei meinem Kauf im Teilehandel vor Ort.


    Vor dem Kauf kannst Du höchstens noch hören, ob die Lager Geräusche machen oder Spiel haben, dann wär eine neue / Tausch-LiMa sinnvoll.


    Mit Hausmitteln lässt sich die Ursache der zu niedrigen Spannung schlecht ermitteln. Aber das finanzielle Risiko ist bei 16,95 verschmerzbar. Ursache kann auch ein Defekt im Innern sein, was man erst merkt, wenn der neue Regler ebenfalls die zu geringe Spannung einstellt. Das hatte ich bei einem Golf 3 diesen Sommer.


    Wenn die LiMa draußen ist, sollten auch die Anschraubflächen für guten Massekontakt blank gemacht werden, da es kein separates Massekabel gibt.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,

    der Kopf an sich ist bei den im Polo und Golf ab etwa 1985-94 verwendeten Motoren MH, NU, 2G, HZ, NZ, AAK, AAU, AAZ, 3F gleich. Allerdings haben manche Nockenwellen andere Steuerzeiten. Auch der vom ABD im Golf3 passt. Da könnte man auch den ganzen Motor nehmen, ist ein 1,4 mit 60PS.


    Mehr Hilfe zu diesen Motoren gibt es z.B. im polomagazin.de. Für den preiswerten Versand von Teilen wäre eine Lieferadresse oder ein Kontakt in Deutschland hilfreich, Porto nach Österreich ist spürbar teurer.


    Manchmal gibt es neue Zylinderköpfe bei VW Classicparts preiswert, wenn eine Aktion läuft.


    Gruß

    JettaCL

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen