Beiträge von GreyFoxX

    Na, der steht doch ziemlich lässig da! :)


    Wie fährt sich das DTS Gewinde hinsichtlich Härte? Ist noch Restgewinde vorhanden oder bei 280mm Ende?

    Da ich bis jetzt im 2er nur ein 60/40er AP-Sportfahrwerk drin hatte, muss ich damit vergleichen und ich kann sagen, dass das für den Preis (ca. 370€ bei N2O-Tuning) echt okay ist. Ich fahre den Golf das ganze Jahre über und habe das Gewinde jetzt ca. 2 1/2 Monate drin und es ist, meines Erachtens nach, sehr komfortabel, aber eben auch kein KW oder H&R. Ein wenig bouncy nach Bodenwellenm, aber gut fahrbar und auf keinen Fall zu hart. Restgewinde ist massig vorhanden, mache demnächst mal Fotos. ;-)

    Mapco ist generell nicht so prall......arbeite in der Teilebranche und der Ruf von Mapco steht eher für seeeeeehr günstig, aber eben weniger für Qualität... ?(

    Wenn's mal so wäre...die MAPCO hat doppelt soviel gekostet wie die "Bestprice" und die macht ihren Job ohne zu mucken bis jetzt...die Mapco hat schon kurz nach dem Einbau ganz leise das Jaulen angefangen und nach ca. drei Wochen und bei der Hitze war's im Stau zb echt brutal...eine kleine Lenkbewegung und man dachte, im Motorraum wird 'ne Katze massakriert :-(

    So..festgestellt, dass die Servopumpe von MAPCO der letzte Rotz ist. Undicht an der Welle kurz nach dem Einbau. Jetzt ist eine ATP "Bestprice"-Pumpe drin und Ruhe herrscht seitdem.
    Neue BOSCH-Zündspule verbaut.
    Das DTS SX ist eingebaut mit TÜV-Konformen 280mm zwischen Nabenmitte und Kotflügelkante, Achse ist vermessen.

    Demnächst stehen Ölwechsel und Austausch der Tankbänder und der Benzinpumpe an.

    Bild ist der aktuelle "Ist"-Zustand.

    So..Servolenkung bis Lenkgetriebe und wieder zurück ist komplett durchgetauscht.

    Alle Teile, auch das aus den USA importierte Ersatzteil passten 100%tig.


    Dann liegt hier ein "altes" DTS SX, welches auf dem ap Gewindefahrwerk basiert und demnächst verbaut wird.

    Kurze Frage:


    Ich bräuchte mal die Originalmaße Radnabenmitte zur Kotflügelkante (vorne/hinten) beim MK2, zwecks Tieferlegung / einstellen vom Gewinde.

    Hat die jemand?


    So...mal ein kurzes Update meinerseits:

    Es sind jetzt fast alle Teile beisammen, um den Servokreislauf zu ersetzen, sprich Pumpe (MAPCO), Dehnschlauch (Bandel), Ausgleichsbehälter (Meyle), Schellen (VW) und beide Rücklaufschläuche (Classicparts/ USA Import).

    Stellt sich nur die Frage nach dem Öl...welches ist hier zu benutzen? Tipps gerne per PN.

    Im Rahmen des Tausches der Servo-Komponenten bekommt der Wagen auch einen neuen Zahnriemen (Contitech mit Rolle von INA) und eine neue Wasserpumpe (Meyle).

    Und für die letzten zwei Jahre in meinem Besitz bekommt er nochmal ein neues Gewindefahrwerk von NJT mit Härteverstellung.

    Dann sind hinten noch ein, zwei Roststellen, derer ich mich annehmen will. Aber dann wird erstmal ausser Regelmäßiger Ölwechsel nicht mehr viel passieren, da ich in der Zeit anfangen werde, mich nach einem Mercedes W201umzusehen ;)

    Hallo, ich suche in einem guten bis sehr guten Zustand den Rücklaufschlauch der Servolenkung vom Lenkgetriebe zum Ausgleichsbehälter.

    Es gibt diesen anscheinend noch als Neuteil in den USofA von Gates, kostet dort aber 23$ plus happige 55$ Shipping-Gebühren.

    https://www.ecstuning.com/b-ga…assemblies/191422891~gat/

    Wenn jemand das Teil in einem guten Zustand hat, bitte per PN bei mir melden!

    Danke im voraus!

    Ich find's allgemein interessant, wie Leute reagieren, wenn ihrer Kritik fundiert widersprochen wird.
    Dann wird's dann auch gerne mal halbwegs persönlich. Man tut halt alles dafür, das letzte Wort zu haben.
    Wenn Anmerkung und Lob für seine Videos von euch gleich als "abfeiern" abgewertet (womit ihr übrigens nicht nur ihn angreift, sondern auch die Leute, die die Videos gut finden) werden... ich glaube auch nicht, dass er sich gleich "einnäßt" oder einen "Aufriß" macht oder sich "selbst beweihräuchert" . Er gibt sich Mühe mit den Videos und will halt Leute daran teilhaben lassen - so whats the f*ckin' problem?!

    Die einzigen, die sich hier gerade selbst bloßstellen, sind, meiner Meinung nach, Jens und Howard. Dass solche erfahrenen Mitglieder rethorisch so daneben hauen, ist echt schade.

    Gottseidank gibt es JP, da kann man mal wieder schon abhaten und von oben herab lästern.
    Was der Typ mit 37 erreicht hat, werden die meisten (mich eingeschlossen) im Leben nicht erreichen.
    Mal ab davon ist der "Ton", den hier einige anschlagen, das allerletzte und lässt diejenigen nicht besser da stehen, sondern ihr beschämt euch mit eurer Ausdrucksweise nur selbst.
    Man mag über ihn denken, was man will, aber ein wenig respektvoller Umgang sollte auch oder gerade deswegen unter Erwachsenen möglich sein.

    Für mich eines der krassesten MK2-Builds ist nach wie vor die Rakete von Boba Motoring.


    Die Frage ist nur:


    "Die datenschutzrechtlichen Bedenken sind mir bekannt, aber wenn es hilft, solche Psychopathen dingfest zu machen, ist mir dieses Mittel recht."

    Was nützt dir die Cam, wenn das Gericht sie nicht als Beweismittel zulässt?


    "Aktuell: Videokamera im Auto unzulässig

    Es ist nicht zulässig, seinen Pkw vorne und hinten mit einer Videokamera auszustatten und damit laufend Videoaufzeichnungen des öffentlichen Verkehrsraums zu fertigen und zu speichern. Eine 52-jährige Frau wurde in einem aktuellen Fall wegen vorsätzlicher unbefugter Erhebung und Verarbeitung und Bereithaltung von personenbezogenen Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, zu einer Geldbuße von 150 Euro verurteilt.



    Die Betroffene parkte am 11.08.2016 von circa 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr ihren Pkw in München. Das Fahrzeug war vorne und hinten mit einer Videokamera ausgestattet. Die Kameras fertigten laufend Videoaufzeichnungen des vor und hinter dem Fahrzeug befindlichen öffentlichen Verkehrsraums. Diese Aufzeichnungen wurden gespeichert. Auf diese Weise wurden mindestens drei andere Fahrzeuge, die sich vor oder hinter dem Straßenraum des geparkten Fahrzeugs befanden, aufgezeichnet. Die Videoaufzeichnungen wurden durch die Betroffene der Polizei übergeben, da ein anderes Fahrzeug ihr geparktes Fahrzeug gestreift und beschädigt hat und sie die Videoaufzeichnungen als Beweismittel vorlegen wollte. Gegen die Betroffene wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und ein Bußgeldbescheid erlassen wegen Verstoßes gegen das Bundesdatenschutzgesetz.



    Das AG München beurteilte das Verhalten der Betroffenen als vorsätzliche Ordnungswidrigkeit. Das permanente anlasslose Filmen des vor und hinter dem geparkten Fahrzeug befindlichen Straßenraums verletze das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und stelle einen schwerwiegenden Eingriff in dieses Recht dar. Eine permanente Überwachung jeglichen öffentlichen Raumes durch Privatbürger sei nicht zulässig, da es in das Recht unbeteiligter Personen in schwerwiegender Weise eingreift, selbst bestimmen zu können, wo und wann man sich aufhält, ohne dass unbeteiligte Personen dies dokumentieren und bei Behörden verwenden, erläutern ARAG Experten (Amtsgericht München, AZ: 1112 OWi 300 Js 121012/17)."

    https://www.arag.de/service/in…e/auto-und-verkehr/07523/


    Hier will der Rechtsbeistand zwar Rechtsbeschwerde einlegen und so eine Überprüfung des Urteils erwirken bzw. eine Neuverhandlung.


    Will nur sagen: verlass' dich nicht auf die Cam und denk' nicht, dass du damit abgesichert bist.

    Das Hauptproblem ist wohl, dass es zu dem Thema keine einheitliche Rechtssprechung gibt und die Gerichte das von Fall zu Fall entscheiden (was ja auch im Sinne der deutschen Rechtssprechung ist, denn jeder Fall ist anders). Hier wurde die Cam zum Beispiel zugelassen:

    https://www.lto.de/recht/nachr…ttel-zivilprozess-unfall/

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen