Beiträge von der-gt

    Hallo,
    ich suche für meinen GTI ne Benzinpumpeneinheit. Ist mir relativ wumpe von welchem Golf die stammt, fahr eh Weber damit.
    Am besten wäre was von nem Golf mit K-Jettronic, aber die modernen solltens auch tun - dann aber bitte mit Foto anbieten.


    Bei K-Jet würde mir auch das Pumpengehäuse allein reichen, bei mir ist leider der Rücklauf gerissen (scheiß Plastikstutzen).


    Gruß Mo

    Für die Löcher gibts so gummipropfen.


    Ansonsten hat ein Freund von mit nen GTI VFL mit eFH die er auf mechanisch umgerüstet hat, weil er keinen Bock auf die elektrischen hatte.
    Der müsste eigentlich noch alles auf Lager haben, an was wärst du interessiert und was würdeste zahlen? Dann frag ich ihn mal ob er Interesse hat zu verkaufen.

    Also wenn du noch nichts gekauft hast, kann ich wirklich nur zum Selbstbau raten. Mit der freien (keine MB großen) Software WinISD kannste dir im nu das passende Gehäuse Volumen und den Bassreflexkanal berechnen und dann ab in den Keller und 6 Bretter zu nem Gehäuse zusammen leimen.
    Holste dir 75er Plastikabflußrohr ausm Baumarkt (kostet keine 2€ der Meter) als Bassreflexkanal und dann haste nen Subwoofer der wirklich gut klingt und das Gehäuse genau deinen Vorstellungen entspricht...


    Normale Endstufe dran und gut ist.
    Klar mit 10€ kann son Tang Band nicht konkurrieren, aber in dem Audi Sub steckt wahrscheinlich auch nur ein 10 oder 13cm Treiber, und dem wird der Tang Band um Welten überlegen sein...
    Der kommt im BR Gehäuse locker bis 40-35Hz runter und schafft dabei noch um 106dB maximal Pegel.


    Gruß

    Ist aber doch Blödsinn die ersten 25cm vom ZK nicht zu Umwickeln wenn man die Wärme vom Ansaugkrümmer fernhalten will, denn gerade die ersten 20-30cm liegt der Krümmer sehr nah am Ansaugkrümmer - danach was zu umwickeln wird wohl kaum noch Effekt auf die Temperatur des Ansaugkrümmers haben.


    Ich habe mir da schon viele Gedanken zu gemacht, da das Thema bei mir noch um einiges wichtiger ist. Bei mir schweben nämlich die Schwimmerkammern der Webervergaser direkt über dem Abgaskrümmer!
    Mein Tuningspezi hat mir stark vom wickeln abgeraten und es klingt für mich auch logisch was er sagt:
    Wird der Krümmer umwickelt kann er weniger Hitze an die umgebene Luft abführen, er hitzt sich also höher auf und da er direkt am ZK angeschraubt ist, wird sich auch dieser weiter aufheizen da die Wärme eben nicht mehr so gut abgeführt werden kann.


    Ein Hitzeschutzblech ist also vorzuziehen! Dieses wirkt ja nur als Schutz vor Strahlungshitze, der Krümmer kann die Temperatur normal ablassen und im Motorraum wirds insgesamt gleich Heiß bleiben. Aber durch die fehlende Strahlungshitze wird der Ansaugkrümmer (oder bei mir die Vergaser) um Welten weniger aufgeheizt.
    Wenn ich bei mir Volllast fahre, kocht der Sprit nach spätestens 5 Minuten.


    Es gibt extra Hitzeschutzblech (sehr Dünn und geformt) welches optimal ist, allerdings auch recht teuer (kommt wohl aufs gleiche mit gutem Band).
    Oder man geht einfach zum nächsten Metallfritzen wie ich es getan hab, und lässt sich nen Blech zuschneiden. Ist dann zwar normales Blech, aber dafür was dicker (habe 2,5mm genommen). Maße mein ich waren 20-25*45cm.


    Werde kommenden Monat den Kopf nochmal runter nehmen (muss die Vergaser nochmal überholen) und dann in einem endlich das Blech montieren.



    Zum Thema KBA, nein er hätte es sicher nicht eingetragen, aber er hätte dir zumindest sagen können "Wenn du die ABE nicht auftreiben kannst, kann ich sie dir auf fürn Zehner in die Kaffeekasse ausdrucken". Dann hätteste wenigstens gewusst wo du sie in jedem Fall herbekommst ;)


    Gruß

    Erstens wenn du ne KBA Nummer hast, kann der Tüvfritze sich die ABE aus seiner Datenbank suchen, da biste an nen extrem faulen geraten das der dich wieder wegschickt.


    Zweitens halte ich persönlich nichts vom Krümmertape, denn damit drückst du die Hitze nur in den Zylinderkopf rein und sparst dir überhaupt nichts - dir reißt Temperaturbedingt höchstens noch der Krümmer.
    Viel besser ist es sich zwischen den Krümmer und die Ansaugbrücke ein Hitzeschutzblech zu montieren was die Strahlungswärme einfach blockiert.

    Haste den schon da?
    Entweder isser aktiv dann brauchste Strom und Niedervolt Signal, oder Passiv dann musste noch ne Endstufe vorschalten.
    Aber ohne die Anschlüsse gesehen zu haben kann ich das nicht sagen.


    Wenn du einfach ein bisschen Basspower haben möchtest (ohne jetzt Discolautstärke) - würde ich dir eher empfehlen nen kleinen Sub selbst zu bauen.
    Das geht sehr einfach und ist meist auch recht günstig.
    Dieser Woofer hier z.B. spielt schon in 6-8L Bassreflex voll auf und macht für seine 13cm erstaunlichen Tiefbass.
    Hab damit ne kleine Mobilebox gebaut, da haben wir nen kompletten Zugwagon mit beschallen können - der kann also defintiv was!


    Da biste mit Versand und Material bei 60-70€ + Endstufe (würde mir was einfaches gebrauchtes holen, mehr als 60Watt pro Kanal wäre rausgeschmissenes Geld).
    Nur bitte kein Mac Audio oder son schrott.

    Gut und ansonsten fürs nächste mal:


    Gerichtsort ist immer der des Verkäufers, d.h. wenn du etwas verkaufst und der Käufer möchte es zugesandt haben da er weiter weg wohnt geht das komplette Risiko des Versands zu seinen lasten.
    Außer du schließt Selbstabholung aus. Aber wenn du Selbstabholung anbietest und der Käufer diese Möglichkeit nicht nutzt, ist es sein eigenes Pech wenn die Ware defekt ankommt.


    Gruß

    Einfach mal die ESP richtig einmessen mit der Messuhr und dann klappt das auch mit dem Verbrauch.
    Der Diesel will halt penibelst eingestellt sein, wundert sich ja auch keiner das ne 54PS Vergasermöhre die auf mit 6% CO läuft über 10L schluckt oder?
    Die Regel ist das sicher nicht. Und ansonsten mal hier reinklicken und sehen das ein Golf 2 Diesel im Durchschnitt um 5,6L verbraucht.
    Und dass das Repräsentativ ist brauch ich wohl kaum weiter ausführen.
    Übrigens das mein Kumpel mit seinem umgebauten 1V an meinem Weberarsch klebt hab ich mir auch nicht aus der Nase gezogen, und der Weber geht gut und hat weitaus mehr als die 112PS Serienleistung (sonst hätte ich keine >200kmh per GPS auf der Geraden gemessen...)
    Den 1V hatte als maximum knapp unter 190 mit GPS, dass sind definitiv über 100PS eher 110PS - wers mit so nem Wagen (~900kg) nicht schafft im Straßenverkehr mitzuhalten, der macht was anderes falsch. Am Motor / Auto liegts dann definitiv nicht mehr.
    Das erklärt aber auch die gefundene Drehmomentschwäche :D - die muss man mir bei nem Diesel nämlich mal zeigen im vergleich zum Benziner :sleeping:
    Bei dem 1V haben wir eher das Problem, dass die Serienkupplung das Drehmoment überhaupt nicht verkraftet! Erst als wir die LDA-Feder softer eingestellt hatten, so dass der Ladedruck nicht mehr so schlagartig einschlug wurde das besser... Davor ließ sich ohne schlupf an der Kupplung nie voll durchbeschleunigen (mit neuer Kupplung).
    Drehmomentschwäche klingt glaub ich anders :cursing:
    Selbst mein Serien JR im GTD ging gut und ich war damit auf der Straße eher vor dem Allgemeinverkehr als dahinter (hab aber auch ne sportliche Fahrweise :love: )


    Gruß

    Lemmy der Diesel ist schon sparsam.
    Der JP hat beim Kumpel nie mehr als 6L gezogen und der hat den sicher nicht geschont bei seiner Fahrweise...
    Irgendwann dann auf 1V umgebaut mit SB-Technik, der leistet mittlerweile über 100PS (sehe da teils echt doof aus mit meinem 8V Weber, bin zwar schneller aber bei mehr als dem doppeltem Verbrauch!) und verbraucht selbst auf der Autobahn nicht mehr als 7,5L - dann aber durchgehend 160-180kmh.


    Und der 1.6er mit Turbo ist richtig abgestimmt sicher kein Verkehrshindernis.
    Achja alle aussagen zur Steuer sind für unseren Österreicher-TE wohl sehr uninteressant ;)


    Adam19e wir haben bei dem 1V/SB Projekt den großen Öl-Wasser Wärmetauscher vom Golf 5 verbaut, seitdem ist die Öltemperatur gut im Griff und das ganz ohne zusätzlichen Ölkühler. Vorteil hats auch, das Öl ist schneller warm.


    Gruß

    Hey Sebastian ;)


    Kann dir auch nur davon abraten. Die Messuhr + Equipment brauchst du als Dieselfahrer früher oder später so oder so!
    Und das ist wirklich kein Hexenwerk. Die Zentralmutter ab, die Messuhr mit dem Adapter reinschrauben.
    Dann haste den Zeitpunkt in 2-3min eingestellt.
    Das ganze ist ne Sache für 15-20min. Geht wirklich ratzfatz!


    Beim 1V weißt du was du hast, und der ist nie so gefordert worden wie der JR.


    Ich helf dir auch gern beim Einspritzzeitpunkt einstellen, schreib mir einfach ne PM wenns soweit ist.


    Gruß Mo

    Dass das Gemisch nicht magerer wird halte ich für eine gewagte These Lemmy, ich hab zwar jetzt keine Werte parat. Aber Super 98 hat definitiv weniger Brennwert als Super 95, und ich denke nicht dass sich das bei 102 Oktan ändert.


    Es ist jetzt vielleicht ein bisschen weit hergeholt, aber gerade bei den statischen Vergasermaschinen kann das vielleicht zu Problemen führen. Du kannst ja auch nicht einfach E85 fahren ohne die Bedüsung anzupassen, da dass Ethanol viel weniger Brennwert hat obwohl die Klopffestigkeit um einiges höher ist.

    Knallen beim Beschleunigen ist nicht gut, Knallen deutet meist doch auf ein zu mageres Gemisch hin und zu mageres Gemisch ist ohne Last okay, aber unter Last schmilzt dir dann schnell mal was weg. VORSICHT!


    Ansonsten zum Topic. Fahre meinen 8V Weber immer mit 98er RO(T)Z, erstens braucht der es von Werk und zweitens habe ich die Verdichtung erhöht.
    Wie jemand allerdings damit weniger verbrauchen will erschließt sich mir nicht, da der höher oktanige Sprit einen niedrigeren Brennwert hat - also weniger Energie pro Liter.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen