Beiträge von nähmaschine

    Danke für die schnelle Antwort. Dass hat mir schon mal weitergeholfen. Ich sehe 1,9er mit DPF und auch ohne mit grüner Feinstaubplakette. Ab wann war der DPF Serie, denn ich hätte gerne einen ohne weil ich niemanden kenne der damit noch keine Probleme hatte.


    Gibt es zum Jetta speziell etwas oder alles wie beim Golf ?


    Was mir nur auffällt bei der bisherigen Suche ist allgemein dass die Gebrauchtwagenpreise wahrlich explodiert sind.

    Hallo Leute,


    ich hoffe ihr schlagt mich nicht Tod.Ich hab die
    Suche hier benutzt aber zur Kaufberatung zum Golf 5er 1,9er nur ein
    Theard gefunden. Also ich spiele mit dem Gedanken nachdem ich meinen
    Polo 86C verkauft habe einen Golf 1,9TDI zu holen und würde gerne
    erfahren worauf ich besonders achten muss und ob beide Motoren 90 und
    105PS gleich haltbar sind bzw. welcher haltbarer ist. Was gibt es
    ansonsten beim 5er zu beachten Schwachstellen usw. ? Was ich schon in
    Erfahrung bringen konnte ist das wohl die Kupplung bzw. das ZMS Probleme
    macht und bei einem Wagen den ich anschaute war der Turbo schon bei
    167TKM gewechselt. Ich bin ansonsten nur die alten VEP-Diesel und Turbodiesel gefahren die sind sehr haltbar und Dauerläufer.

    Ich würde dir den NZ oder RP ans Herz legen.


    Vor ein paar Jahren kam man mit dem PN noch weiter als heute es gab Leute die den Vergaser im Schlaf kannten. Heute ists schwierig ein Freund von mir hatte einen und hat am Ende auf RP umgebaut weil der Vergaser immer muckte ( mehrmals ersetzt durch andere usw.). Wenn ein PN gut läuft ist es ein recht angenehmer Motor und man kann ihn sehr sparsam fahren. Wenn man sich etwas mit der Materie Vergaser auskennt und beschäftigt ist der PN auch ein Tipp.


    Der NZ ist sparsam und fährt sich eig. für den kleinen Hubraum und die wenigen PS wenn man das bedenkt recht agil und giftig. Was beim NZ nerven kann sind Probleme mit Falschluft ( rissige Unterdruckschläuche, KGE usw) und verschlissene LMM ab und an. Ansonsten ist es ein feiner Motor dank der Multipoint-Einspritzung. Wenn man viel Autobahn fährt ist das 5-Gang-Getriebe empfehlenswert ansonsten reichen die Serien 4 allemal. Er lässt sich auf Euro 2/D3 umrüsten.


    Der RP ist ein sehr ausgewogener Motor der angenehm zum fahren ist durch den großen Hubraum. Die Mono-Einspritzung ist sehr einfach aufgebaut habe ich selbst am Polo 86c auch und bin begeistert diese ist nähmlich recht wartungsarm und wenn was ist ist der Fehler schnell gefunden da es sehr wenig Elektronik ( weniger als am NZ und PN) gibt. Er verbraucht auch nicht redlich viel mehr und lässt sich wie der NZ auch auf Euro2/D3 umrüsten.


    Alle drei Motoren sind Dauerläufer vorausgesetzt es gibt und gab ein Mindestmaß an Pflege.

    Mein Glasdach, dass an meinem Golf von VW 1991 1 Jahr nach der Erstzulassung eingebaut wurde ist bis heute dicht und einwandfrei. Ich muss weder irgendwas fetten noch einschmieren, also ich finde da ( auch wenn ich sonst gerne original habe) die orignalen Schiebedächer teilweise viel schlimmer undicht abgeklebt und sonst was. Wobei nicht alle Zubehörglasdächer gleich sind hab auf dem Schrott welche gesehen wo man schon sah, dass sie nicht gut waren wie meins von der Qualität.




    Hier nochmal ein G60 Oettinger http://suchen.mobile.de/auto-i…91449485.html?origin=PARK

    Ich find die 1,3er Motoren auch optisch schöner ( ich weiß Geschmäcker sind verschieden muss nicht jeder so sehen) als die großen 1,6er 1,8er. Die Neigung vom Ventildeckel sowie die filigrane machen ihn schön und auch dass der Verteiler seitlich liegt und nicht unten. Und man hat vorallem Platz im Motorraum. 8)

    Der gute GK aus dem kannst du einiges rausholen. Der Motor ist äußert beliebt weil man ihn gut tunen kann und eine Drehorgeln bauen kann die standfest bis 8000~9000 Umdrehungen sogar dreht. Schön dass sich jemand dem 1,3er Tuning widmet :] Einen größeren/ großen Motor einbauen ist recht alltäglich, aber ein Umbau auf GK ist schon eher was besonderes.

    Beim Polo am besten mal rund ums Tankrohr gut ausspülen sowie die restlichen Radläufe vorne sammelt sich hinter den Innenkotflügeln Dreck. Ansonsten Unterboden inspizieren ( war bei mir heile zum Glück wie neu), Scheibendichtungen leicht anheben ( da hat ein Steilheck bei einem Kumpel Wasser reingelassen war unter der Dichtung durch) nach Rost schauen und der Klassiker beim Steilheck ist die Heckklappe die rostet bei manchen sehr gerne durch. Achso auch ruhig mal die Batterie rausbauen da drunter kanns auch heftig rosten dann hättest du ein Aquarium auf der Beifahrerseite.


    Also meiner wurde von mir als Winterauto 2012 angeschafft ich hab gefühlt 20 KG Dreck aus Radläufen und Ecken rausgehauen aber das komische war er hatte wirklich kein Rost einzig die Fahrertür hatte Anrostungen. Dass war auch nur Glück sonst landen die meisten Polo 86C 2F aufgrund von genau solcher mangelnder optischer aber auch mangelnder technischer Pflege auf den Schrottplatz.

    Also ich bin auch top zufrieden mit dem flinken 45PS AAU hab ein 4 Gang Getriebe drinnen CEL.Mein letzter ermittelter Verbrauch waren 5,5 Liter drinnen waren bisher Verbräuche von 4,97(bestes Ergebis äußert spritsparend gefahren)-7,2 (Gänge ausgefahren+Autobahn Vollgasetappen) Litern. Mein normaler Schnitt bewegt sich immer zwischen 5-5,5 mit E85 (60% Mischung zu E10)verbraucht er um so die 6,5-7Liter. Gibt in der Fahrzeuggröße kaum ein praktischeres Fahrzeug.


    Vom Polo gab es nur Außenansichten. Wie schauts im Innenraum Fox, CL, Style usw. was für eine Ausstattung ? Ich hab damals meine Fox-Sitze ausgebaut und welche vom Style samt allem was am Fox gefehlt hat umgebaut was ging.


    Der ist auch nie im Leben mit dem Wagen die 80Kilometer gefahren, dass kann der jemand anderem erzählen. Falls der Wagen wirklich so lange gestanden hat haben die ihn per Trailer geholt und anschließend was ging alles getauscht und aufbereiten lassen. Dass mit der Urheberschaft stört mich auch ist nunmal die BILD was soll man sagen.

    Klar gibt es Ausnahmen Unwissenheit oder einfach "muss schnell weg stört" aber sonst ist sowas seltener der Fall leider muss ich sagen bzw. zum Glück sonst müsste ich mir eine Halle mieten in der ich so Fahrzeuge unterstellen würde :whistling:

    Bin da ganz deiner Meinung. Einen Golf 2 an der so gut dasteht mit den verhältnismäßig wenigen Kilometern verkauft keiner um 70€. Nichtmal wenn man keine Ahnung von Autos haben sollte, was ich der jungen Dame natürlich nicht unterstellen will.


    Genau dass ist es ja selbst der Schrotti zahlt 100-150€ also eher etwas extrem gestellt von der AB. Hätten die einen realistischen Preis genannt und auch mal gezeigt dass der Wagen wirklich gestanden hatte bzw. die Abholung gezeigt, dann wäre es halbwegs realistisch.

    Da wurden 1430€ reingesteckt?
    Also für 1500€ findet man doch schon top gepflegte mit neuen verschleißteilen und null reperaturstau.


    Was man auch mal beachten muss die Teilepreise mal günstig mal teuer. Innenhimmel 100€ ??? Kumpel hat letztens noch einen für 40€ geholt.

    Zumal man für das (Taschen-) Geld sonst eig. nur Kernschrott findet so ein Zustand ist eher ein Glückstreffer. Dass war wohl eher so abgesprochen, denn wenn man eine richtige Leiche wie sie sonst für 70€ zu haben sind geholte hätte wäre doch mehr zu machen gewesen.

    Da muss ich dir Recht geben... In dieser Kombination ziemlich selten denke ich mal. Einen noch besser erhaltenen Benziner habe ich erst gestern gesehen... ;-)

    Recht schade dass es kaum noch welche gibt ... Dafür umso erfreulicher wenn man mal welche sieht und dazu noch in top Verfassung. :thumbsup: Zumindest haben Besitzer bei solchen Fahrzeugen die Chance noch fett nachzukonservieren, sodass die Türen dann nicht gammeln. Wobei der 32B garnicht mal so übel war nur wurde er halt übelst runtergerockt aber selbst die Kisten gingen in den Export. Auf meinen jährlichen Reisen auf dem Balkan die ich unternehme sehe ich die noch überall und sie werden gefordert.

    Da werden Erinnerungen wach ich hatte den gleichen Golf ( Farbe, Motor) nur mit 4 Türen vor ein paar Jahren leider hatte er beim Kauf schon 290TKM runter und lief bei einem der Vorbesitzer im Schwarzwald und war daher wohl durch das viele Streusalz sehr rostig Tankdeckel rund rum, hinterer Dom recht, Türen und Kotflügel. Mein eigener Diesel stand damals besser da obwohl mehr Kilometer den TD gab ich meinem Bruder der fuhr ihn noch 2 Jahre und am Ende ging er nach Marokko in den Export. Außer einem Satz Bremsen vorne und Öl-wechsel Luftfilter Dieselfilter gab es in den fast 100TKM nichts. Der 1V Soft-Turbo ist sehr angenehm im Vergleich zum Sauger ist er deutlich leiser und er hat auch potential zur Leistungssteigerung mit anderer Einspritzpumpe und LLK vom SB geht da einiges, jedoch würde ich ihn original belassen da man einen 2er Diesel kaum noch findet der so wenig runter hat meistens haben sie 250, 300,350TKM oder mehr drauf. Immer schön die Wartungsintervalle einhalten und du hast ein Auto dass fast ewig hält. Ich könnte mir selbst in den Allerwertesten beißen dass ich vor knapp 5 Jahren ein Angebot für einen Golf TD mit 170Tkm abgeschlagen habe, wegen der Unsinnszonne da ich damals in der Innenstadt tätig waar.