Beiträge von tyrannus

    Ich biete an (Artikelbezeichnung):


    Einen Satz Felgen, ursprünglich von einem Golf 3 GT, BBS, 6x15 ET45, mit Deckeln und Sommerreifen 185/55R15 (2x Conti, 2x Semperit)
    Teilenummer der Felgen müsste die 1H0601025Q sein. LK4x100



    Beschreibung des Artikels (detailierte Artikelbeschreibung):


    Felgen mit Gebrauchsspuren, aber keine großen Bordsteinschäden. Deckel alle vier dabei, Embleme sind teils nicht mehr die schönsten. Reifen mit viel Profil aber schon älter (DOT weiß ich gerade nicht auswendig).
    Hatte die Räder erst auf nem Golf 2, dann auf nem Scirocco 2, bei letzterem braucht man an der HA Spurplatten, sonst schleifen die Felgen an den Federbeinen (beim Golf 1 Cabrio ebenso), daher wären auf Wunsch noch zwei 15mm Spurplatten incl. längerer Schrauben fürn 10er extra bei.



    Artikelzustand (neu/gebraucht):


    gebraucht, s.o.



    Preis (Pflichtangabe):


    50€ für die Räder plus 10€ für die Spurplatten und Schrauben



    Versandkosten / PLZ & Ort für Selbstabholer:


    Nur Abholung in 45481 Mülheim



    Kontaktmöglichkeiten (PN, E-Mail, ICQ... etc):


    PN



    Bilder (Anhang oder verlinken):

    Ja, ich wills auch nicht wegwerfen, wäre wirklich schade um die Teile.
    Bisher leider noch keine ernste Rückmeldung, nur für Einzelteile. Dies kann ich zeitlich nicht stämmen und wahrscheinlich würde dann ein Großteil doch in den Schrott gehen, darum bitte keine Anfragen zu einzelnen Teilen.


    Wie günstig muss ich werden, damit sich dem Projekt einer annimmt? Sind 500€ wirklich zu viel verlangt?

    Weg zügig vorbeikommt und alles mitnimmt, kann das Ganze (incl. der originalteile, der zusätzlichen Innenraumteile und der roten China Rückleuchten, also alles was ich für das Auto habe) für 500€ mitnehmen, da gibts dann aber auch nix dran zu verhandeln.
    Man kann da mit etwas Zeit und Arbeit ein schönes Auto draus machen!
    Komplette ZV fürn Jetta (nicht fürn Golf, sondern Jetta) auch vorhanden und dabei!
    Ich bin hier nur noch sehr selten online, darum Anfragen besser direkt per Mail an b_schmalz@freenet.de
    Ich muss die Werkstatt leer räumen und hab keine Zeit, fände es aber schade wenn die Teile auf den Schrott wandern würden.

    Nabend,
    das Problem mit Toledo MFA-Schaltern ohne Heckwischerfunktion hatte ich auch schon. Ich habe bei mir einfach den Hebel vom Toledo in das Gehäuse vom originalen Golf Wischerschalter eingebaut. Dazu musste bei mir nur die eine Schraube auf dem Ring vom Schalter ausgebaut werden, damit konnte ich den eigentlichen Hebel vom Teil mit den Kontakten trennen und den Hebel aus dem Toledo auf den Golf "Unterbau" bauen. Somit habe ich den Toledo Schalter erfolgreich auf Heckwischfunktion umgebaut.


    Gruß
    Kai


    Na das scheint dann doch die Lösung zu sein! Dann bau ich mal den MFA Hebel ins Gehäuse "ohne" und schon hab ich das was ich will :wink: Fehlt zwar das Symbol fürn Heckwischer aber das kann man sich ja auch denken.

    Das ist allerdings ein Seat Hebel, also ein runder (sieht aus wie Golf 3, hat aber den Warnblinker vom Zweier). Und leider kann man den Zustand, gerade vom Blinkerhebel, nicht mehr als Neuwertig bezeichnen, dem sieht man die 240tkm an. Der Wischerhebel sieht noch besser aus, nach ner Reinigung ist der sogar wieder recht schön.

    Ich biete an (Bezeichnung):


    VW Jetta CL 3-Türer EZ 1989, ca. 220.000km gelaufen, original war ein PN verbaut. An Ausstattung ist Servo mit an Bord und eine schwarze Kunstlederausstattung, sonst eher nix. Farbe: so Goldmetallic



    Beschreibung (Extras, ...):


    Nach einem Schaden an der Zylinderkopfdichtung habe ich mir einen Seat Toledo 1L besorgt und die Technik davon in den Jetta verpflanzt. Verbaut sind: Motor 2E, beide Achsen mit Bremsanlage, alle 4 Federbeine, kompletter Kabelbaum für den Motorraum (vorbereitet für Klima, da der Spender Klima hatte), Tank, Spritleitungen für den Einspritzer, HBZ von einem Golf 3 mit 2E ohne ABS (22mm), BKV aus einem Golf 2 RP, damit ist die Bremsanlage komplett auf Stand vom Golf 2 16V und somit mit dem Motor eintragungsfähig. Wer noch ABS nachrüsten möchte, der Toledo hatte schon das Mk 20, das lege ich zum Auto dazu.
    Innenausstattung ist gepflegt, um das originale Plastiklenkrad ist mal so eine Lederhülle gemacht worden (Lederlenkrad in günstig...), kann man aber ganz leicht wieder entfernen. Komplette Beleuchtung der Instrumente ist rot, auch die Heizungsblende. Es gibt auch noch einen passenden Blinkerhebel mit MFA vom Toledo dabei. Momentan sind Sportsitze aus einem Polo 86c "Style" verbaut, ich würde die originalen Kunstledersitze aber wieder einbauen, Fahrersitz hat allerdings Gebrauchsspuren (Riss in der Sitzfläche). Ich wollte mir vorn die Toledositze klappbar machen und hinten eine Sitzbank aus einem Jetta GT mit Skisack und Kopfstützen einbauen, wer will kann das auch alles dazu haben (muss nur gründlich saubergemacht werden und die Toledositze auf Golfgestelle vom 3-Türer umgebaut werden wegen der Klappfunktion, Teile vorhanden).
    Neben der originalen Stoßstange ist für vorn auch noch eine Zweite mit dabei, welche über NSW verfügt.
    Das Auto steht auf 14" Stahlfelgen (original vom Jetta, runde Löcher) mit recht runter gefahrenen Winterreifen, dazu kann ich noch die 15er Alus vom Toledo dazugeben, die von den Abmaßen her auch beim Jetta passen (6x15 ET35), darauf sind komplett blanke 195/50R15 Sommerreifen. Der Auspuff ab Kat ist neu da der vom Toledo nur noch Schrott war und der vom PN zu klein für den 2E ist.
    Als "letzte kleine Besonderheit" habe ich noch rote Rückleuchten vom China Jetta, wer wil kann die auch haben, ich fand dass die zum goldmetallic farbenen Auto ganz gut aussehen. Verbaut sind sie noch nicht.


    Zustand (bekannte Mängel, ...):


    Das Auto ist NICHT fertig gestellt, es fehlen noch Details an der Verkabelung (ich weiß was noch zu tun ist, das würde ich dann detailliert auflisten), die Front incl. Kühlsystem muss montiert werden, die Bremse entlüftet werden und dann muss der Umbau noch eingetragen werden. Papiere vom Toledo sind alle zumindest noch in Kopie vorhanden. Noch ist das Auto sogar zugelassen (der Jetta), das werde ich jetzt aber bald ändern, er steht sowieso nur in der Werkstatt rum und ich finde keine Zeit. TÜV hat der Jetta noch bis Oktober 2016. Getriebe ist nicht das vom Toledo verbaut, sondern ein 4T incl. der originalen Antriebswellen vom Jetta (ich wollte ein schön langes Getriebe), das Getriebe, eine passende Kupplung und die Antriebswellen sind aber da und gehören zum Paket dazu.
    Der Unterboden sieht soweit recht rostarm aus, klar gibt es kleinere Anrostungen, aber nichts durch. Der Tankhalter ist allerdings schon angegriffen, ggf. sollte man hier den Tank nochmal rausnehmen und den Halter erneuern, ich habe nur den Rost entfernt und mit Rostschutzfarbe neu lackiert. Das Heckblech ist recht rostig, da müsste man auch mal ran (an der Dichtung vom Kofferraum).
    Das Auto ist damit weder verkehrssicher noch fahrbereit, muss mit einem Hänger geholt werden und am besten direkt noch ein großes Auto davor hängen für die zusätzlichen Teile. Wer will kann auch den PN Motor und das 4S Getriebe mitnehmen, da fehlt allerdings schon der Vergaser.
    Es ist noch ein bisschen was zu tun, aber nichts was ein geübter Schrauber nicht hinbekommt. Und dann hat man ein Auto mit Spaßfaktor und Seltenheitswert.
    Am besten anschauen kommen, ich hab bestimmt die Hälfte vergessen, was es zu dem Auto zu sagen gibt.


    Preis (Pflichtangabe):


    1000€ hatte ich mir vorgestellt für alles.



    PLZ & Ort für Selbstabholer/Übergabe:


    45279 Essen



    Kontaktmöglichkeiten (PN, E-Mail, ICQ... etc):


    per PN



    Bilder (Anhang oder verlinken):


    auf Anfrage

    Wenn schon Porscheteile, warum dann nicht die Einteiligen Metallgriffe vom 944? Die haben auch nen Schriftzug drin und fühlen sich deutlich wertiger an als die VW Plastikgriffe. Ansonsten naja, ich bin kein Freund der Firma Porsche, würde mir persönlich daher auch keine Schriftzüge von denen auf Markenfremde Autos pappen, aber jedem das Seine.

    Ich biete an (Bezeichnung):


    Wegen diverser Schäden (detailliert unter Zustand) zum Schlachten oder TÜV "auffahren"! Durch die gute Ausstattung aber als Schlachter lohnenswert, oder als Motorspender für einen Zweier, der AGG läuft super!
    VW Vento GLX BJ 1996, silber metallic, 216.000km gelaufen, TÜV bis 06/17, Autogasanlage "Zavoli Regal" mit Radmuldentank 46l, Motor AGG, graue Lederausstattung, Klimaanlage
    Auto ist abgemeldet, muss in Bar bezahlt und abgeholt werden.



    Beschreibung (Extras, ...):


    Ausstattung: 2l 115PS AGG Motor (Zahnrienmen bei 169.000 gewechselt), manuelle Klima (neuer Klimakühler und neue Füllung in 2013, funktioniert einwandfrei), graue Lederausstattung (Sportsitze) mit Gebrauchsspuren, Leder ist aber nirgends aufgrissen oder so, el. Fenster vorn, el. Schiebedach, Doppelairbag, MK20 ABS, Nebelscheinwerfer, schwarz/rote Rückleuchten (nicht beschädigt), Autogasanlage "Zavoli Regal" mit Radmuldentank 46L und Tankanschluss hinter der Tankklappe für Benzin, in 2014 gewartet.
    Die Autogas Geschichte ist natürlich eingetragen, auch ist ein Sportfahrwerk in den Papieren, welches allerdings nicht mehr verbaut ist (war es schon beim Kauf durch mich nicht mehr).



    Zustand (bekannte Mängel, ...):


    Das Gute: Technisch soweit einwandfrei, fährt, bremst, lenkt. Für den TÜV gabs noch nen neuen Auspuff und neue Stoßdämpfer hinten, durch Autogas sehr günstig zu fahren und selbst die Handbremsmechanik funktioniert!
    Das Schlechte: Heckschaden (Kofferraumklappe und Scharniere krumm, Heckblech und Kofferraumboden krumm, Gutachten vorhanden, lohnt sich nicht mehr instand zu setzen), Durchrostung am linken Schweller, Kupplung wohl noch die erste (rutscht noch nicht, Schleifpunkt aber schon weit vorn im Pedalweg), Bremsbeläge haben nicht mehr viel "Fleisch", diverse Lackschäden rund herum, Plastikkugel im Schaltgestänge defekt (typisches Problem, Spiel im Schalthebel, aber alle Gänge sind zu schalten).
    Der KFZ Brief ist nicht verschwunden, aber momentan nicht zugänglich, da ich viel von meinem Hausstand einlagern musste, da ist der Brief vom Vento auch dabei. Den werde ich noch raussuchen, was allerdings etwas zeitaufwändig ist.



    Preis (Pflichtangabe):


    499€ VB
    Für Schnellentschlossene bin ich bereit, einen ordentlichen Nachlass zu geben.



    PLZ & Ort für Selbstabholer/Übergabe:


    45481 Mülheim an der Ruhr



    Kontaktmöglichkeiten (PN, E-Mail, ICQ... etc):


    Bitte per PN



    Bilder (Anhang oder verlinken):


    gern auf Anfrage

    Silikonschlauch? Ist der weich? Dann zieht der sich bei Unterdruck zusammen, das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders und könnte zu Fehlern führen.

    Das ist dann wohl der Preis wenn man sein Auto statt zu verschrotten fürn Fuffi noch weg gibt. Aber immerhin dazu sind die Fähnchenhändler noch gut genug um unseren Müll der eigentlich in die Presse gehört noch aufzukaufen. Ganz nach der Devise mit all den technischen Mängeln kann man seinen Karren guten Gewissens keinem Landsmann mehr verkaufen, aber für Afrika gehts noch... Moralisch ist auch das nicht!


    GolfII88 : Warum Post von der Staatsanwaltschaft? Ich mache nur Geschäfte mit anständig ausgefüllten Kaufverträgen. Wenn die Karre zwei Wochen später irgendwo im Wald oder im Fluss :wink: landet, hab ich nen unterschriebenen Vertrag dass ein Verkauf stattgefunden hat und alle Mängel genannt wurden.
    @BT: Moralisch? Ich bleibe ehrlich und was in die Presse gehört, kommt in die Presse. Ich verkauf denen keinen "supertollen Gebrauchtwagen" wenns eigentlich ne abgeranzte Letzthandkarre ist. Und vorallem: ich mach das nicht oft, weil ja nicht gewerblich, sondern nur wenn ich selbst ne Karre aussortiere. Wann kommt das vor? Alle paar Jahre mal vielleicht. Und zwinge ich die zum Kauf? Nö. Wenn sie nicht wollen, dann eben nicht. Und wenn die Bremsen beim Verkauf runter sind, kommt das mit in den Vertrag als Mangel. Was der Käufer dann daraus macht, ist wiederum seine Sache, ich kann nur ehrlich sein, mehr nicht, dann brauche ich auch kein schlechtes Gewissen haben oder mir eins einreden zu lassen, son Mumpitz. Und nicht zuletzt mal "Butter bei die Fische": die wissen ALLE worauf sie sich einlassen, weil die das mit dem An- und Verkaufen von Autos nämlich jeden Tag machen.

    Moin,
    ich such grad nen Ersatz für den Vento, den der Vatter momentan fährt (Rost, Unfall) und bin auf nen Golf 3 GLX gestoßen der wohl aus Mexico zurück geholt wurde. Verbauter Motor ist ein 2L 115PS mit Querstromkopf und Schaltsaugrohr, also wohl der ABA, laut Verkaufsanzeige hat der momentan trotz EZ 2001 nur Euro 1 (E2) eingetragen, bekommt man den auch noch auf Euro 2? Weil sonst wär mir das zu teuer, Besonderheiten hin oder her.
    Den AGG in Deutschland gabs ja ab Werk mit Euro 2, fürn 2E gibts nen KLR, problematisch ist halt dass hier ja ein "anderer" Motor verbaut ist. Bei dem US VR6 von nem Bekannten haben wir mit etwas zureden und ner Bestätigung von VW, dass der Motor mit kalifornischem Abgasreinigungssystem sogar sauberer läuft als die deutschen VR6 die Steuerklasse einfach umtragen lassen können, aber da war ja auch der MKB gleich dem deutschen.
    Fährt ggf sogar jemand einen US Golf mit ABA und eingetragener Euro 2?

    Gibt schon auch Anwendungen, da macht das Runderneuern von Reifen Sinn, beim Flugzeug zB, das ist aber wieder so eine "Wissenschaft für sich" (die alten Reifen werden erstmal ins Röntgengerät geschoben...). Für uns PKW Nutzer machts einfach null Sinn, weil es genug günstige und brauchbare Reifen gibt (und ich meine NICHT Nankang, Wanli, und wie sie alle heißen) und die Herstellung eines Neureifens für PKW nicht so teuer ist, als dass sich ein anständiger Runderneuerungsprozess lohnen würde. Aus diesem Grund ist das zumindest hier in Westeuropa doch fast schon ausgestorben, "früher" kann ich mich erinnern, gabs im Baumarkt ab und an Runderneuerte Reifen für schmales Geld zu kaufen, hab ich aber auch schon lang nicht mehr gesehen.

    wirkaufendeinauto: Preisdrücker, wurde ja schon ausführlich festgestellt.
    Kärtchenhändler: Also manche haben echt zu viel Zeit, wenn mich son Typ anspricht und ich nix zum verkaufen hab, sag ich freundlich nein Danke und geh weiter meines Weges. Ihr investiert nen halben Tag um sonem Typ nen Streich zu spielen, naja... Wie man die Kärtchenhändler im übrigen recht effektiv nutzen kann: Bestell nicht einen, sondern 2 oder 3 auf einmal, die machen das dann unter sich aus, dann gibts auch nicht mehr diese bodenlose Preisdrückerei, weil die Konkurenz ist ja vor Ort und hört mit. Und zum "verscherbeln" von nem alten Auto sind die doch ok, man hört hinterher nix mehr von denen. Schon ein paar Mal gemacht, immer glatt gegangen. Liebhaberfahrzeuge sind nix für die, denn das sind keine Liebhaber, das weiß man aber vorher.

    Genau. Die Durchmesser des Hauptbremszylinders und der Radbremszylinder (also der Bremssattelkolben bei Scheibenbremse) sind aufeinander abgestimmt. Baust du nun großere Bremssättel ein (nämlich die Girling 54 anstelle der VW II), brauchst du auch einen größeren Hauptbremszylinder, um die Kräfte und Mengen wieder auszugleichen. Mit dem kleinen HBZ wird der Pedalweg länger, das macht keinen Spass und keinen Sinn.
    Nen 22er HBZ zu bekommen ist einfach, jeder 3er Golf ohne ABS und 14" Fahrwerk (hier musste gucken, frühe dreier mit kleinen Motoren haben auch noch die VW II Bremse) und jeder 35i ohne ABS haben sowas, selbst neu ist der bezahlbar.

    Hat dein GTI ABS? Wenn nicht, einfach nen 22er HBZ vom Golf 3 oder Passat 35i ohne ABS rein, ist praktisch der gleiche wie der vom Golf 2 16v (der ja die 256er Bremse ab Werk hatte zuletzt). Wenn du nur die Achsschenkel umbaust auf die vom Golf 3 (keine Plusachse), brauchst du sonst nichts an der Achse zu tauschen. Beim G3 sind die Querlenker breiter, die Spurstangen und auch die Antriebswellen dementsprechend länger.