Beiträge von GolfII88

    Stimmt, die Anschaffung ist teuer, aber ab und zu auch günstig bei Ebay zu haben. Ich bilde mir ein, dass meine Wahrnehmung keine Einbildung ist. Wie gesagt wohl nicht messbar, aber spürbar ;)

    Ich kann den Sportluftfilter von K&N nur empfehlen. Nicht mit dem Offenen zu verwechseln. Ganz normale Einsätze für die Gehäuse, von außen nicht zu sehen. Bestehen aus einem besonderen Baumwollgebe und sind mit den zugehörigen Ölen zu reinigen. Ganz nebenbei läuft der Motor noch einen Tick besser ;)

    Nicht unbedingt in Geschwindigkeit messbar, aber im Ansprechverhalten

    Gibt's dafür keinen Sportluftfilter von K&N? Habe den in meinem NZ-Luftfilterkasten. Vorteil u.a.: Lässt sich reinigen und du brauchst nie mehr einen neuen zu kaufen.


    Die anderen Tour mit dem runden Filter haben dann sicher den MH-Motor, wie mein 88er einst

    Sind die Kontakte am Schalter oder am Stecker verschmort? Wenn nein, würde ich solange am Kabelbaum suchen, bis die Stelle gefunden ist und dann reparieren. Denn sonst kann das noch gefährlich werden. Entweder erneuter Kabelbrand oder Ausfall der Beleuchtung bei Dunkelheit.


    Vielleicht waren es zwei beschädigte Kabel, die beim Tausch des Schalters bewegt wurden oder eben der Schalter. Hatte aber bisher noch keine aus dem Zubehör, daher weiß ich nicht, wie die Qualität so ist.

    Bagatellschaden? Dir steht eine neue Tür zu!


    Ich hoffe, du hast den Verursacher? Hatte den gleichen Fall, nur leider mit Fahrerflucht. War beim Karosseriebauer. Die wollten für eine neue Tür inkl. Lackierung und Einbau 1.000 €


    Nach langem Suchen hab ich dann eine gebrauchte Tür im originalen Farbton gefunden und selbst getauscht. Aber warum selbst Arbeit machen, wenn die gegnerische Versicherung das alles zahlt? Ausbeulen kannst Du jedenfalls vergessen, da muss eine neue Tür her.

    Ich habe bisher immer nur die Folie von VW verwendet. Leider nicht ganz billig. Aber wenn man die mit dem doppelseitigen Klebeband von VW verklebt, halten die bombenfest. Nur der Untergrund muss vorher penibelst gereinigt werden. Die alten Kleberreste habe ich am besten mit WD40 weggekriegt. Wenn die Folie erstmal klebt, ist eine Korrekturohne Substanzverlust nicht mehr möglich. Vorteil gegenüber sonstiger Folie istder Dämmeffekt, sowohl gegen Kälte als auch gegen Geräusche.


    Türverkleidungen würde ich niemals wegen der Lautsprecher zerschneiden, da ärgert man sich hinterher nur. Es gibt reichlich Auswahl an 13er Lautsprechern mit passender Einbautiefe, die klanglich sehr gut sind

    Das ist beides sehr richtig. Und das mit dem Respekt leider auch meine tägliche Beobachtung. Ist in den Köpfen irgendwie noch nicht so richtig angekommen, dass der Golf 2 tatsächlich schon so alt und deshalb auch schützenswert ist.

    Mit der Steuer wird es für mich zwar teurer als jetzt, allerdings schmeiße ich dann natürlich den Mini-Kat wieder raus, so dass ich nur noch den G-Kat habe. Damit würde die Steuer 196 € betragen, mit H dann bekanntlich 191 €. Im Vergleich zu den aktuellen 95 € zwar schon deutlich mehr, aber man weiß eben nicht, was sich die Politiker noch alles einfallen lassen werden...

    Vielen Dank! Mein Golf hat übrigens kürzlich seinen 30. Geburtstag hinter sich gebracht. H-Kennzeichen gibt es aber wohl erst nächstes Jahr, da ich eh noch ein Jahr bis zur nächsten HU habe und ich bis dahin auch noch einige kosmetische Reparaturen erledigen will.


    Heute kamen erstmal wieder die Sommerreifen drauf. Auch wenn das Wetter der letzten Wochen extrem wechselhaft war, dürfte es bis zum nächsten Schneefall nun hoffentlich etwas länger dauern:




    Es ist zwar sehr schön, dass Du die Probleme so ausführlich beschreibst, aber irgendwie werden da immer ganze Romane draus, die es mir schwer machen, den Kern Deiner Aussage zu fassen.

    Die Fotos vermitteln nun zum ersten Mal einen wirklichen Eindruck vom Problem. Das sieht schon sehr übel aus!

    Vom Öldruckregelventil gibt es zwei verschiedene für den NZ. Da wurde eins einfach durch das andere ersetzt und das ältere ist auch nicht mehr lieferbar. Sind aber problemlos austauschbar. Man sollte sie nur richtig herum einbauen.

    Und 25 km ist noch keine wirkliche Langstrecke.

    Die beschädigte Isolierung des Ölabscheiders ist nicht so sehr das Problem, da es den bei einigen anderen Motoren auch teilweise ganz ohne diese gibt. Beim NZ kommt es aber vor, dass dieser einfriert.

    Das größere Problem ist zweifelsohne der geflickte Schlauch. So kann das nicht funktionieren. Und es lässt Böses erahnen für den Zustand der übrigen Schläuche. Hier liegt eine Menge Wartungsstau vor.

    Genau das habe ich auch mal von einem Fachmann gehört, der mir zu einer kleinen Batterie geraten hat. Denn eine große, die kaum richtig geladen wird ist im Endeffekt schlechter als eine kleine, die regelmäßig ihren Ladezyklus durchläuft. Zudem haben die kleinen Batterien heutzutage deutlich mehr Kapazität als früher, so dass man auch maßvoll aufrüsten kann.

    Die ersten NZ-Zylinderköpfe hatten noch das Loch für die mechanische Benzinpumpe, welches mit einer Metallplatte verschlossen wurde. Die umgekehrte Richtung stelle ich mir komplizierter vor, da ein Loch zu bohren finde ich nicht die optimale Lösung. Mir ist auch keiner bekannt, der den Umbau von NZ auf MH gemacht hat. Die Nockenwelle müsste auf jeden Fall gewechselt werden.

    Auch wenn es nicht Dein eigenes Auto ist, bringt ein kompletter Umbau von MH auf NZ viele Vorteile. Und wenn du schon den Motor einbaust, ist der Rest im Vergleich dazu Kleinkram. Zudem sind die Teile vom NZ sehr günstig zu haben.

    Mit NZ kannst Du von U-Kat (= Euro 0, keine grüne Plakette, ca. 330€ Steuern) auf Euro2 oder D3 umrüsten und sparst kräftig Geld. Kommt halt darauf an, wie lange Deine Schwester den Golf noch fahren will und wie wichtig ihr das Auto ist.

    Ob der Umbau die Probleme mit dem Druck auf dem Kühlsystem löst, ist dann noch eine andere Frage. Dazu habe ich keine Lösungsvorschläge.