Beiträge von wingman2

    bei wasserverlust müsste ja beträchtlich kühlwasser fehlen, möglich ist aber auch ein abgerauchter lüftermotor. dann qualmt und stinkt es ebenfalls.
    funktioniert das gebläse noch?

    Das Teil ist aus Edelstahl und verbiegt sich beim Belagwechsel gern einmal. Ist mir auch schon passiert und das Ding schliff an der Felge.
    Ohne klappern die Beläge ich würde also dieses Teil erneuern. Generell betrachte ich jedes Bauteil an den Bremsen als wichtig.

    Hallo, fahre Golf2 1,3 mit MH Motor.


    Mängel sind:
    Hinterradbremse quietscht.
    Heizungslüfter Stufe 1 ausgefallen
    Scheibenwischermotor vorn geht nicht auf Nullstellung zurück (nicht immer).
    Ein kleines Loch im linken Radlauf (Tribut vom letzten Winter).


    Behobene Mängel:
    Massefehler Batteriemasse zum Getriebe
    Wasserpumpe
    Scheibenwischermotor hinten festgegammelt. Wurde Zerlegt und alles neu gefettet.

    Dazu gibt es hier in Forum einen sehr guten Beitrag. Da geht es zwar um das ersetzen von Lagerbuchsen der Schaltung aber es wird auch das Einstellen der Schaltung erklärt.
    Dazu einmal die Suchfunktion verwenden.

    wenn solche pumpen den geist aufgeben, sind meist die kohlen des motors runter.
    die pumpe so auch die betreffenden relais lassen sich ausgebaut gut überprüfen. ich habe mir dafür eine testplatine gebaut mit den entsprechen fassungen der relais sowie einem taster und einer 21 watt lampe.
    anstelle der lampe kann auch eine pumpe fliegend verdrahtet werden.

    Meine Frau hat so einen Chinaviertaktroller Rex. Ich habe mir für dieses Teil eine frei einstellbare CDI Einheit gekauft und dieses Teil aus der Siliconmasse befreit. Recht interessant konstruiert.
    Zum Verständnis meines Interesses, ich habe zwei Berufe. KFZ Mechaniker in Richtung Bigbikes und Radio und Fernsehtechniker.
    Leider hat man den Prozessor abgeschliffen, sodas man das Ding nicht nachbauen kann.
    Etwas abgewandelt könnte man aber solch ein Teil auch für einen PKW verwenden, auf jeden alls als Doppelzündung ausgelegt.
    Doppelzündung heist: es werden dafür 2 zündspulen benötigt, jede zündspule versorgt 2 zylinder, der verteiler wäre überflüssig. die frühzündung errechnet der prozessor.

    Das ganze ginge rein elektronisch. Ist aber bei einem getrennten Steuergerät und Zündendstufe durchaus integrierbar. Der Steuergerät sendet die Ansteuerimpulse zur Zündendstufe, zieht man nun diese Impulse ab 7000 Upm gegen Masse bleibt die Zündung ohne Funktion.
    Nachteil: die Benzineinspritzung arbeitet weiter, der Kat könnte Schaden nehmen bei Entzündung des Treibstoffes.
    Zusätzlich müsste also ein Signal die Benzineinsprizung ebenfalls aussetzen.


    Dazu bedarf es der Schaltbilder von Zündendstufe und Steuergerät.

    der 2. und 3. startversuch deutet eher auf auf eine schwache oder entladene batterie.
    wenn der zahnriemen nicht übergesprungen ist und kein fehler beim kupplungseinbau gemacht wurde (es müssen dafür ausser dem anlasser keine systemrelevanten verbindungen gelöst werden) sollte er wieder anspringen (was er zunächst ja auch getan hat).
    mit einer entladenen batterie wird der golf nicht anspringen. zunächst aufladen, das massekabel zum getriebe unbedingt überprüfen ob es korrodiert ist. vorher mal den ot punkt prüfen ob die nockenwelle richtig steht.

    Die äussere Lagerschale lässt sich aus der Trommel mit einem Splintaustreiber entfernen.
    Zum Eintreiben die alte Lagerschale verwenden . Wenn die neue Schale korrekt sitzt hört man dies beim eintreiben, der Klang ändert sich.
    Unbedingt neue Schutzkappen verwenden, durch die alte kann Wasser eindringen und das Lager wird nach kurzer Zeit wieder zerstört. Natürlich auch die Wellendichtringe.
    Das Lagerspiel ist korrekt eingestellt so wie es der Vorposter beschrieben hat.
    Das alte Fett komplett entfernen, alles vorher gut mit neuem Lagerfett versorgen.

    Wenn das Relais schaltet aber die Pumpe keine +12 Volt erhält dürfte ersteinmal das Relais defekt sein oder die Vorsicherung des Relais.
    Das Relais kann mit einfachen Mitteln ausgebaut überprüft werden mit einer 21 Watt Lampe und einer 12 Volt Spannungsquelle.
    Die Arbeitskontakte schalten dann die Lampe. Ein Anschluss der Lampe und ein Anschluss der Magnetwicklung (Steuerwicklung) an Masse. Der andere Anschluss der Lampe an einen Kontakt der Arbeitskontakte, den anderen Arbeitskontakt an +12 Volt. Legt man nun den noch freien Anschluss der Steuerwicklung an + 12 Volt sollte die Lampe leuchten.
    Gilt sinngemäss für alle anderen Relais ausser dem Blinkrelais sowie dem Intervallrelais.


    Hängt der Luftmengenteiler? Stauscheibe schon einmal von Hand bewegt? Geht eine Stellung evtl schwr?

    Mit Kondensatoren verhält es sich so: Der lädt sich auf (es fliesst ein Ladestrom X bis zur Max. Ladung). Ist er geladen, fliesst eigentlich kein Strom mehr. Wenn überhaupt, dann nur ein verschwindend kleiner Strom.
    Geladen dürfte er das Bordnetz kaum merklich belasten.

    es scheint sich bei diesem billigschrott um chinamüll zu handeln. anders wäre der dumpingpreis nicht zu erklären.
    ich habe mal die folgen gesehen wenn eine bremsscheibe auseinanderfliegt, allerdingst bei einem ascona b mit 110 ps. die gesamte radaufhängung etc. musste getauscht werden.

    der MH motor ist mit einfachen mitteln kaum zur rennsemmel zu machen. ich fahre selbst solch ein teil und habe solche ambitionen aufgegeben.
    sicher kann man einen RP motor samt getriebe umsetzen. zieht aber weitere umbauten nach sich, angefangen bei der benzinpumpe und und und.
    da lohnt sich eher der wechsel auf einen anderen golf.
    somit bleibt mein golf im originalzustand bis der tüv eines tages seinen segen entzieht.

    Man kann es behelfsmässig testen indem man versuchshalber einmal eine zusatzbatterie im kofferraum platziert und verschaltet.
    treten die besagten probleme nun bei laufendem motor nicht mehr auf, so könnte 1 oder mehrere dieser kondensatoren das problem beheben.

    Vor einigen tagen passierte mir folgendes: ich trat beim bremsen ins leere, konnte aber den druck hochpumpen. der druck war wieder da, jedoch schliff jetzt die vordere bremse auf metall. zum glück trat dies nicht in einer ortschaft auf.


    beim zerlegen stellte ich fest bei einem bremsklotz hatte sich der belag verflüchtigt, bremste also auf metall. die anderen drei (da wurden meine augen größer) da hatte sich der belag von der trägerplatte gelöst. belagstärke der anderen drei noch gut 5 mm.
    mein vorgänger muss einmal no name beläge eingebaut haben. konnte kein firmenlogo entdecken.
    jetzt habe ich textar klötze verbaut, alles wieder gut. da nur kurzzeitig auf metall gebremst wurde hat die scheibe glücklicherweise keinen schaden genommen.
    ich würde also unbedingt davon abraten billigbeläge zu verbauen.

    angeschlossen sein sollte das system folgendermassen:
    plus12 volt der anlage direkt über eigene sicherung an batteriepol plus, wobei die sicherung fast direkt hinter der batterie sein sollte (ein kurzschluss vor der sicherung,kabel durchgescheuert und der wagen glimmt ab).
    minus 12 volt an gute saubere masse der karosserie.
    steuerleitung an klemme 15 (zündung).
    zum ausgleich von impulsmässigen spannungsschwankungen verwendet man entweder elkos mit mehreren farad kapazität und/oder eine zusatzbatterie (eine batterie ist der beste kondensator).
    gewissheit ob spannungsschwankungen vorliegen (wird hier der fall sein) geben messungen mit einem voltmeter bei betriebsbedingungen.
    auch noch so dicke zuleitungen stellen einen widerstand dar.

    es befindet sich auf der platinenfolie der instrumenteneinheit ein spannungsregler (ein IC mit drei beinen). dieser IC gibt gern einmal seinen geist auf. dann zeigt meistens auch die temperaturanzeige etwas zu heisse motortemperatur an.

    das problem aller umbauten, die nicht eingetragen sind oder eine abe haben ist, das sie zum erlöschen der betriebserlaubnis des pkws führen.
    neben der geldstrafe kann dies soweit gehen das es in begleitung der rennleitung direkt zum tüv geht. mit viel pech geht man per pedes heim. habe ich selbst bei einem freund in wolfsburg erlebt. die angelegenheit wurde schweineteuer und brachte ihm insgesamt 6 punkte ein. es ging um spurverbreiterung, sportauspuff und luftfilter etc..
    zuzüglich rückrüstung und neuvorstellung beim tüv.
    für ein paar xenonlampen würde ich dieses risiko nicht eingehen.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen