Beiträge von 19e-vw

    Ich trenne mich von meinem treuen Bundi !
    Fakten :
    - Erstbesitzer : Bundeswehr, Originalfarbe oliv matt
    - ausgemustert 2006, seitdem 4. Hand
    - EZ 01/91
    - 169tkm
    - 40KW 1,6l DIESEL
    - 5.Gang Schaltgetriebe
    - HU 06/16
    - EURO 2 (256€ /Jahr)
    - Verbrauch ca.5 - 5,5 Liter = 1000km Tankfüllung
    Ausstattung :
    - 4 Türen, ohne Schiebedach
    - 185/60/14 Zoll Allwetterbereifung auf Stahlfelgen (weiß lackiert)
    - 155/80/13 Zoll Allwetterbereifung auf Stahlfelgen (original ab Werk oliv lackiert)
    - Vollwertiges Ersatzrad 155/80/13 ebenfalls ab Werk oliv lackiert
    - braune Sitze und Türverkleidungen, Kopfstützen hinten
    - braune Hutablage und Seitenteile inkl. Lautsprecher hinten
    - Ladekantenschutz aus Kunststoff
    - Kofferraumverkleidung (Domteppiche) in schwarz
    - Motorgeräuschdämmung (Verkleidung Haube und Plastikwanne darunter)
    - Bodenbelag komplett aus Gummi , abwaschbar
    - Sonnenblenden mit Spiegel ( Fahrer ) und beleuchtetem Spiegel (Beifahrer)
    - Laubschutzgitter in Motorhaube
    - Rückleuchten (Marke „Hella“) schwarz/rot getönt (Neuteile in 2014 !)
    - Scheinwerfer (Marke „Wesem“) schwarz getönt mit Fadenkreuz (Neuteile 2013)
    - Blinkergläser schwarz getönt (Neuteile 2013)
    - Schmutzfänger vorne und hinten (Marke „Votex“, Neuteile in 2012)
    - Kombiinstrument mit Digitaluhr und Drehzahlmesser
    - Mittelkonsole „hängend“ vom Sondermodell „Golf Madison“
    - Abdeckkappe „Spiegeldreieck aussen“ -> Entfall des rechten Aussenspiegels
    - Klappgriffe (Angstgriffe ) vom Seat Toledo 1L
    - „Servolenkrad“ aus Golf 2 GL
    - Austausch der Seiten + Heckscheibe durch „Grüncolor“
    Reparaturen / Service :
    - Zahnriemen und Zylinderkopfdichtung (2011)
    - 4x Glühkerzen (2011)
    - Keilriemen (2012)
    - OXI Kat Euro 2 nachgerüstet (2013)
    - Auspuffanlage inkl. Halterungen(2013)
    - 4xStoßdämpfer (Gasdruck) und Anschlagpuffer (2013)
    - beide Querlenker inkl. Lager (2013)
    - Höherlegungskit von Weitec (in den Papieren eingetragen)
    - Bremsbeläge und Scheiben vorne (2013)
    - Bremsbacken + Trommeln + Radbremszylinder hinten Inkl. Bremsflüssigkeit (2013)
    - 4 x Bereifung Hankook, Allwetter 185/60 R14 (Ende 2013)
    - Neue Batterie VARTA (01/2014)
    - Service Ölwechsel Castrol 5W-40, Ölfilter, Dieselfilter, Luftfilter (08/2014)
    Allgemein :
    Der Golf springt bei jedem Wetter an und macht keine Probleme. Auch längere Autobahntouren hält er problemlos durch, die Höchstgeschwindigkeit sind „echte“ 150km/h. Da er weder ein elektronisches Steuerteil oder sonstige Helferlein besitzt, ist er extrem robust und kaum störanfällig. Ich habe ihn 2012 erworben , vieles erneuert und ihn stets gepflegt. Einige Ausstattungsmerkmale habe ich „aufgewertet“, grundsätzlich lässt sich jedoch alles auch rückrüsten. Er ist unfallfrei und hat lediglich kleinere Gebrauchspuren und diverse Farbausbesserungen im Lack (Farbdosen oliv gibts dazu). Teilweise habe ich „Polierversuche“ mit guten Ergebnissen unternommen, es jedoch nie ganz geschafft. Einzig das vordere Bugblech habe ich aufgrund einer Delle getauscht. Rost ist am gesamten Auto kein Thema, nur kleine oberfläche Stellen habe ich ausgebessert. Türen, Radläufe, Scheibenrahmen, Unterboden sind super. Auch der Bereich am Tankdeckel / hinterer Dom rechts ist noch fit und wurde von mir vorsorglich gereinigt, Flugrost an der Naht aussen beseitigt. Sämtliche Schalter/Regler im Innenraum funktionieren und sind ordnungsgemäß beleuchtet. Alles in allem ein sparsamer Begleiter für den Weg zur Arbeit oder ein Stück Zeitgeschichte zum wegstellen. Auch der Innenraum macht einen guten Eindruck, selbst der Dachhimmel ist noch super straff und hängt nicht wie so oft herunter. Der Golf hat keine Einbruchschäden an den Türen, alle Schlösser lassen sich mit dem Originalschlüssel schliessen.



    Bekannte Mängel :
    An sich gibt’s nichts zum beanstanden, dennoch gibt’s einige Kleinigkeiten welche mit etwas Fleiß zu beheben sind :
    - Beleuchtung ( Glühbirne) der Digitaluhr im Kombiinstrument defekt
    - Staubmanschette der Lenkung rechts eingerissen
    - Blinkerhebel kommt bei links blinken manchmal nicht alleine zurück
    - Lautsprecher hinten sind nicht angeschlossen
    - beleuchtete Sonnenblende Beifahrer nicht angeschlossen
    - Brandloch im Fahrersitz (stammt wohl noch aus der Bundeswehrzeit)


    Zugaben :
    - Original Räder (4x Stahlfelgen 13“ oliv mit Allwetterbereifung)
    - Scheinwerfer vorne , Rückleuchten, Blinkergläser orange
    - Original Mittelkonsole in schwarz


    Als besondere Zugabe gibt’s noch ein braunes Innenraumpaket, bestehend aus :
    - A-Säulen, B-Säulen, Mittelkonsole, Türablagen, Armaturenbrett mit Chromkeder, Lautsprecherabdeckungen, 2xFensterkurbeln, 2xTüröffner, 2xTürgriff mit Chromplättchen, 4x Rahmen für Türöffner, Ablagefach rechts, Aschenbecher vorne + hinten. Es ist also fast komplett um dem Auto den perfekten Look zu geben.
    Der Golf ist noch angemeldet und kann probe gefahren werden. Die Übergabe erfolgt jedoch abgemeldet, da ich die Kennzeichen benötige.

    Heute (28.02.) habe ich ihn gewaschen und mal vernünftige Bilder gemacht, der Preis von 1500€ ist natürlich VB , aber am Ende sollte er über Schlachtwert liegen ;-) :



















    Ich habe bei mir die "hängende" Konsole des Golf Madison verbaut - hat ebenfalls ohne Probleme gepasst. Ich musste nur den Metallstreifen am Armaturenbrett entfernen, mit welchem die Standard Mittelkonsole fixiert wird.

    Ich kenne das "Starterasseln" von unserem 2010 1.4 TSI Golf 6 . Das Auto hatte knapp 40tkm runter, war jedoch 2013 bereits aus der Garantie raus. VW hat 60% Kulanz gegeben und die Steuerkette getauscht. Wenn sie sich geweitet hätte, wäre das mit Sicherheit viel teurer gekommen. An sich eine Schande, dass sowas passiert. Wenn du das Auto noch fahren willst, lohnt sich das. Das Risiko ist doch recht hoch. Die Alternative wäre nur verkaufen, aber der Käufer hätte dann diese Probleme und es kann bei einem Schaden Ärger geben.

    Bei dem längerfristigen Parken handelt es sich um eine Dauerordnungswidrigkeit. Da du durch den Urlaub auch keine Möglichkeit hattest den ordnungswidrigen Zustand abzustellen, dauert der Parkverstoß an. Eine doppelte Bestrafung für dieses Delikt verbietet Art.103 Abs. 3 Grundgesetz. Verweise auf die erste OWI und schildere die Umstände, eine Einstellung der Folgeahndungen ist damit sehr wahrscheinlich.

    Das müssen ja wirklich die schlimmsten Gurken gewesen sein. Ich hatte bereits JR, SB und fahre seit 3 Jahren meinen JP von der Bundeswehr. Der hat dank Oxikat noch weniger Leistung als die 40KW ab Werk. Steuer finde ich mit 256€ eher günstig zum 1.9 TDI mit Euro 2. Mit allen drei Autos waren immer mindestens 1000km pro Tankfüllung machbar.Den JP bewege ich im Alltag und fahre problemlos mit modernen Fahrzeugen mit. Auf der Bahn ist es sehr laut und bei 160km/h macht das totz 5 - Gang wenig Laune, aber Lemmys Erfahrungen kann ich nicht teilen. Ich liebe die simple Technik und habe kein Stress mit Benzinermacken, wie sie meine zahlreichen RP's aufgrund des Alters stets hatten.

    Ich habe einen Votex Grundträger und einen speziellen Votex Fahrradträger dazu. Den Fahrradträger habe ich für 20€ bei ebay gekauft und er ist noch originalverpackt. Wenn Dachmontage bei Dir in Frage kommt, packe ich ihn mal aus und teste ihn auf Praxistauglichkeit. Ich denke die Dinger findet man immer für wenig Geld, ist auch ne originale Golf 2 Teilenummer drauf.

    der Golf Zwei , hast recht es ist natürlich eine 210er Kupplung. Laut .ETKA. Auflistung gibt's nur zwei Schwungscheiben, 1.6 (u.a. PN Benziner und JP Diesel) oder 1.8 (u.a. RP Benziner und SB Diesel). Zwischen Diesel und Benziner wird dort nicht unterschieden. Auf den Taxihinweis muss ich nochmal achten, habe ich so nicht gesehen.


    a.h. : Ich würde es ja nur machen, da ich die 1.8er Teile bereits hier habe. Das Ausrücklager sollte ja passen, wollte ich nicht wechseln.

    Bei meinem Bundeswehrdiesel (JP Sauger) werde ich demnächst mal die Kupplung wechseln. Ab Werk hat der "kleine" Diesel nur eine 200er Schwungmasse mit 190mm Kupplung an einem 4S Getriebe (analog zum 1.6er PN). Ich habe habe hier noch eine neue Kupplung 200mm Kupplung und eine 210er Schwungmasse vom 1.8er RP Golf liegen und würde diese gleich verbauen. Passen tut das ganze, nur Stelle ich mit die Frage, ob durch die größere Scheibe ein merkbarer Leistungsverlust bzw. eine Schwäche beim Beschleunigen entsteht ?

    Als reines Alltagsauto für den Arbeitsweg würde ich mich immer wieder für den Diesel entscheiden. Ich habe meinen kleinen JP jetzt genau 2 Jahre, fahre gemütlich meine 1000km pro Tankfüllung und habe einen Euro 2 Oxi Kat drunter. Die Technik ist so primitiv, dass es Störungen fast nicht geben kann. Solange die Einspritzpumpe dicht ist und die Einstellung stimmt, läuft der Bock einfach nur perfekt! Drehzahlschwankungen, Zündaussetzer, vermackte Motorsteuergeräte und Lamdasonden - gibts nicht. Der einzige wirklich Nachteil zum Benziner ist für mich die Lautstärke - aber so ist die alte Nagelkiste nunmal.

    Ok, der Härtetest wird es zeigen! Der Bundi hat ja erst 160tkm auf der Uhr, da sollte der Anlasser eigentlich noch fit sein, aber 23 Jahre ist er ja dennoch. Da es der erste Winter mit dem Diesel Golf ist (vorher hatte er nur 04-10 Saison), fehlen mir die Erfahrungswerte. Wie oft Vorglühen ist "normal" bei zweistelligen Minusgraden ?? Mein Touran TDI ist heute nach vier Tagen Stillstand angesprungen wie im Sommer, nur am trägen MFA Display war die Kälte zu bemerken.

    So, heute Mittag bei knackigen -11.5 Grad hat der Anlasser nach dem Vorglühen gerade mal 2 umdrehungen geschafft..Musste 3x vorglühen, dann ist er angesprungen. Da das unbefriedigend war, habe ich mir gerade die Varta gekauft (63Ah mit 610A). Ich hänge sie trotzdem mal über Nacht ans Ladegerät und lass mich mal überraschen wie das Kaltstarten damit wird.


    @DerGolfzwei : Benötigt der Anlasser mit verschlissenen Kohlen mehr Energie oder sollte er nicht auch im warmen dann seinen Dienst verweigern ? Es klingt immer so, als hätte die Batterie einfach nicht die Kraft zum Verdichten sprich die Schwungscheibe zu drehen. Radio geht hat sich auch resettet-also Energienotstand während des Startens.

    Als ich die Opelbatterie (66Ah / 510 A €) ausbauen wollte, lachte mich das "Auge der Batterie" mit grünem Licht an, laut Skala also noch fit. Ich habe mir daher mal mein Multimeter geschnappt und die Spannung gemessen. Im Ruhezustand waren es 12.8V beim Vorglühen noch 10.7 V. Danach wieder zurück auf 12.8V. Der Ladestrom war mit 13.8V - 14.3V auch ok. Also Batterie raus und im Keller ans Ladegerät gehangen. Heute Mittag eingebaut und bisher volle Leistung. Wir haben zur Zeit Dauerfrost mit Werten bis -11 Grad, mal schauen ob sie hält !