Beiträge von Aragor

    Vom Motor den groben Rost entfernt, dann eine ganze Weile mit Rostentferner (Deox) behandelt , nochmal abgeschliffen und mit Termolack lackiert (der Test ob das Zeug im Betrieb taugt steht noch aus, bisher ist der Motor nur 3x auf Betriebstemperatur gekommen ).

    Die vernünftige Einstellung für die Au fehlt noch, weil mein Gutmann Tester kalibriert werden will und man an das Prüfgas als Ottonormalbürger nicht schnell ran kommt.


    Motor , VA + HA sind verbaut , Türen, Schiebedach, Kotflügel und Co aufgearbeitet und lackiert (werden grad komplettiert, leider sind fast alle Fensterschachtleisten hin , ein paar hab ich beim Schrotti gefunden) , auch div. Deatilarbeiten an Kabelbaum, Heizungsreglung uvm.


    Teppiche, Sitze und Verkleidungen wurden zum örtlichen Aufbereiter zum reinigen gegeben - Dieser hat einen guten Job gemacht aber auch gesagt das mehr nicht drin ist, war aber auch überrascht über den guten Zustand der Ausstattung bei der Laufleistung. Man kann wieder Farben der Madison Austattung klar erkennen.


    Es geht nicht so vorran wie geplant, aber ich will den Golf auch nicht schnell zusammenbauen um das bisherige Level zu halten.


    Zwischenzeitlich hat ich die VA + Lenkung meines T3 Bus komplett

    restauriert (im gleichen Standard wie beim Golf, für die HA blieb leider keine Zeit zum Saisonbeginn) , dazu kam auch noch ein kapitaler Motorschaden ( Abbruch vom Teilen eines Auslassventils) beim jetzigen Dailydriver ( Audi A4/B7 2.0 TDI - das bisher unzuverlässigste Auto was ich hatte, wenn der läuft ist es aber ein schicker Pseudo Kombi ). Dank des momentanen neuen Abwrackbooms sind Ersatzmotoren günstig zu haben.


    Dazu findet in meiner Halle auch noch ein Bauprojekt für ein anderes Hobby statt ( LARP Wehranlage/ Ritterburg Attrappe ).


    Ziel ist den Golf im August fertig zu stellen ( und den TÜV Prüfer mit dem Ding zu "schocken" , er kenn nur den Ursprünglichen Zustand ) Damit der Golf zumindest auf den Saisonabschluss Old-/Youngtimertreffen in der Umgebung zu zeigen ;-)


    Bilder reiche ich noch nach..

    Steuergerät vom WBX ? Ich glaub nicht das das Digifant STG so (und auch vom Kennfeld) an den 2E passt. Zudem es eh leichter ist den Kabelbaum vom Spender mit zu verbauen.

    Wie sieht denn die Verkabelung aus ( Isolierband Kathedrahle oder wie original ) ? Gut möglich das irgendeine Verbindung aufgegeben hat und der Motor nur im Notlauf läuft.

    Ganz einfach:

    Oben rechts auf die Lupe klicken, "Himmel neu beziehen" eingeben und mit Enter bestätigen.

    Das wurde hier schon unzählige Male durchgekaut. ;)

    Hm, wenn man das befolgt werden nur die Beiträge in diesem Beitrag angezeigt. Kann es sein das das an der Forenumstellung liegt ?

    Die Frage ist was kostet der "neue" Golf inl. der Reparatur der Standschäden ? Auch bei dem können die Achslager und der Aggregateträger hin sein. Da hilft im Vorfeld nur genaues hinsehen.

    Evt. macht es mehr Sinn den alten zu reparieren, wenn man da in der Werkstatt machen lassen muss , wird teurer.


    Aggreateträger lösen geht in der Regel gut, ggf. vorab mit brauchbaren Röstlöser behandeln. Mir sind bei 6 Golfs noch keine Schrauben abgerissen ( gefühlvoller Schlagschraubereinsatz ist da besser als die Knarre mit Verlängerung ) .

    Zustand 1- , versuch mal sowas auf dem Markt zu finden. Bewertung lief über den TÜV. Auf den Autobörsen sind mehr Zustand 3-5 zu finden.

    T3 im 3 stelligen Bereich kann man auch noch bekommen, aber auch einen nackten Kasten ohne Ausstattung für 40.000,- (der aber wirklich gut dasteht mit sehr geringer Laufleistung) .


    Auch wenn es einen freut wenn sein Auto wieder mehr wert wird, leider verändert sich das Umfeld: Die Schrauber fallen mehr und mehr weg und vermögende Leute kaufen die Autos weil es grad "hip" ist...Reparaturen laufen über die Werkstatt,

    Hm, das geht beim G2 so los wie beim T3 vor 10 Jahren.

    Ein befreudeter Schrauber hat einen 1,3 l Cl Golf neu aufgebaut weil die Besitzerin ihn erhalten wollte. Wirklich Top Restauration gemacht , der TÜV hat "nur" eine 1- vergeben (weil leichte Kratzer auf der Heckscheibe zu sehen waren) das Wertgutachten hat 20.000 € ergeben. Ob der Preis am Markt erzielbar ist , ist die andere Frage. Aber Liebhaber verkaufen Ihre Autos nur im Notfall ;-)

    Hm, welcher Unterschied ? Ich hab keinen auf Anhieb erkannt, die sind aber aus meinen Teilefundus, da die originalen durchgerostet waren (hatten Löcher nach dem ersten Strahlversuch)


    Das Galvanisieren erfolgt über Freunde, daher kann ich keine verbindliche Preisangabe machen .
    Die Materialkosten für Achse ( Neue Stoßdämpfer, Dreieckslenker, 2 Radlager , Bremsschläuche , Rep Satz Bremszangen Bemsscheiben+ Beläge, 2 Antreibswellenmanschetten , 2 Domlager ,Stabilager, Galvanisierung, Cassislack für Achsträger ) lagen bei 250 €.

    Nach gut 2 Jahren gibt es ein Update ( ich hab dieses Thema mal weiterverwendet damit man sieht das sich Meinungen auch ändern können ) , nachdem mir mein Alltags Audi durch Versagen eines 1€ Bauteils einen ZK Schaden bereitet hat ( der in Eigenleistung behoben wurde) , der T3 Bus für Alltagsbetrieb/Notfallauto zu schade/unwirtschaftlich ist. Wird nun der Golf als Notfallauto wieder kostengünstig aufgebaut (geplantes Budget 1500 € - nur Material) . Zudem wird er als Testmodell zum testen der Haltbarkeit und Erfahrungen sammeln für diverse Aufbereitungsdinge herhalten müssen.


    Die Karosserie ist mittlerweile durchgeschweisst - Da lag doch sehr viel im Argen und auch sonst zeigte sich während der Zerlegung, das sich der Dauerbetrieb als KM Fresser sein Gesicht: Rost, Gammel , Dreck an Stellen wo man das nie vermutet hätte.


    Neue Schrauben kaufen sprengt sicher das Budget oder diese sind auch nicht mehr neu zu bekommen. Also strahlen und zum Galvaniker bringen , mittlerweile ist die Vorderachse fertig für den Einbau. Motor und Gertiebe befinden sich in der Optischen Überarbeitung.


    Video von der aufgebauten VA :

    Den Golf3 Tankhalter gibt es immer noch.. Hab den vor 2 Monaten gekauft.... Vor knapp 2,5 Jahren hab ich meinen Golf wegen Rost stillgelegt ...
    Und fahre seidem einen "modernen" Audi... Allerdings wird der Golf wieder fit gemacht , Rost war schon echt übel, ok es ist auch ein unfallwagen den ich 2006 geschenkt bekommen hab und nur für 6 Monate laufen sollte , bin den dann 8 Jahre gefahren , der Tacho steht nun bei 551000 km. Mit viel Anhängerbetrieb (1,2 t) ... Der Golf ist immer noch Alltagstauglich.
    Nicht nur der Tankhalter macht Probleme , bei einigen Gölfen ist auch der Innenkotflügel oberhalt des Tanklochs durchgerostet.

    Ich hab die mal fast zerstörungsfrei demontiert... Wie schon gesagt wurde bei warmen Temperaturen.
    Mit einem scharfen und flachen Spachtel die 5 Halter pro Seite von der Karosserie ablösen, die sind ja geklebt (die Klebeschicht ist dann hinüber) .
    Danach kann man die Verkleidung etwas wegbiegen um die Halter ( die an jeweils 2 Stellen in die obere Halteleiste eingesteckt sind) vorsichtig aushaken.
    Erst jetzt kann man die Leiste nach oben aus der Halteleiste herausnehmen... dann erst lassen sich auch die eingeklipsten Halter von der Verbreiterung vorsichtig lösen.
    Du must halt die Halter nachher wieder ankleben.


    Ich bin aber auch an einer besseren Lösung interessiert.


    Sollte trotzdem was kaputtgehen, es gibt davon noch Neuteile bei VW CP Halteleiste ca. 25 € und Halter für ca. 6 € zu kaufen.

    Soll jetzt kein Werbung sein: Hast du online angefragt bei der HUK ? Ich mach sowas immer über den Vertauensmann (frau) vor Ort, da gibt es ganz andere Möglichkeiten (hab ich auch bei anderen Versicherern so erlebt)..

    ADAC muckt sehr schnell rum, bei Oldtimerversicherungen. Bei mir ist es die zeitgenössische Gasanlage die versichern da unmöglich macht.
    OCC macht zwar TK aber nur mit SB....
    Macke/Vorteil an Oldtimerversicherung ist aber das der Beitrag immer gleich bleibt (Mein VW-Bus kostet da dann mehr als das doppelte wie mit der regulären Versicherung, der ist aber auch in einer niedrigen SF Klasse - Kommt immer auf den individuellen Fall an).


    Für mich steht demächst auch das versichern des ehemaligen Alltagsgolf als DrittKFZ an, mal sehen was das so kostet....
    Bei der HUK hab ich meinen 28 Jahre alten VW Bus problemlos mit TK ohne SB versichert, soll noch umgestellt werden auf VK ...

    Das Loch für die Ansaugbrücke kann man ja spindeln (bohren) der Anschluss ist ja da.


    Die Löcher von den Einspritzdüsen lassen sich auch mit VW Golf 2 Getriebeölablassschrauben verschliessen (zumindest beim DX Kopf ).

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.