Beiträge von ug41587

    ...und elektrisch ist das auch easy !

    Im Sicherungskasten steckt an dem Relaisplatz der Hupe ein Drahtbrücke (in Form eines 90° Winkels). Den abziehen und ein 53er Relais (ist ein einfaches Schließerrelais) reindrücken.

    ...auch auf die Gefahr hin hier nun "haue" zu bekommen :), aber ich sehe es so wie Bernd68.

    Letzten Endes sollte man doch froh sein, wenn die Autos im Straßenbild erhalten bleiben. Man sieht doch in aller Regel den Motor nicht !

    Hab dieses Jahr bei einem meiner 2er das "H" bekommen. Im Gespräch mit dem Prüfer kam dann raus, daß dieser auch nicht unbedingt ein Paragraphenreiter ist, sondern er meinte das Hauptentscheidungsmerkmal für "H" ist bei Ihm das Erscheinungsbild des Autos (Pflegezustand, einigermaßen original und keine "Tuningbastelbude", verbeultes etwas was im Winter gar runtergeritten wird, etc...), dann steht dem "H" erst mal nichts im Wege.
    Wenn da dann ein T3 mit Ford V6 kommt und der Rest paßt ist es OK (denn das hatte es damals auch schon gegeben).


    By the way - die ersten VR6 Motoren hatte VW im Golf2 verbaut (bevor der 3er auf den Markt kam) und die fuhren dann Erprobungstests im öffentlichen Straßenverkehr.


    Dann könnte man weiter machen - die ersten 1,8T waren im Audi verbaut (die AEB-Motoren) und das sind eigentlich KR/PL Motoren mit dem 20V Kopf.
    Ich kann mich auch erinnern, daß hier im Süden schon gefühlte Ewigkeiten ein Golf1 mit AEB 1,8T rumfährt. (Der hatte den Motor schon drin als noch niemand wußte, was ein 1,8T ist...)

    (für den 1er ist das nun mit "H" nun wieder grenzwertig, aber für den 2er - locker in den 10Jahren und die Definition nur "bauartgerecht" könnte man hier auch reininterpretieren !)


    By the way - irgendwie verstehe ich nicht, warum man sich an einem anderen Motor so aufgeilt, bei anderen Teilen ist es völlig normal das man die vom Nachfolger oder Nach-nach-folger bekommt und einbaut. Z.B. wer heute Tankbänder neu kauft (falls es die noch gibt), bekommt welche mit 1H0-Nummer. Oder die Clips für die Leiste am Himmel hinten (Golf4 Kombi = Golf2), die besseren Domlager beim 2er (waren auf jeden Fall im Corrado noch drin) haben eine 1J0 Nummer, Anschlag Gasfußhebel Golf4=Golf2),,..


    Bin auch mal gespannt - was übernächstes Jahr passiert - ein anderer 2er von mir ist BJ90 und hat einen AFN TDI verbaut. Dieser wäre nicht nur in den ersten 10Jahren möglich gewesen, sondern er ist defakto auch schon seit 2000 drin und eingetragen. Theoretisch kann mir hier ja dann keiner das "H" verweheren. Aber mal sehen wie die Welt tickt, wenn es soweit ist...

    (letzten Endes ist mir das aber auch egal, ich hab Spaß mit dem Wagen, egal ob da nun ein "H" drauf hängt oder nicht :-)

    Formiergas = Wasserstoff.

    Die sehr kleinen Atome können dann durch jede mögliche Fehlstellen durchkriechen. Dazu gibt es dann eine Art Meßgerät das den austretenden Wasserstoff dedektieren kann.

    Funktioniert sehr gut das ganze, allerdings haben nicht viele das Equipment. (Kontrastmittel ist eben einfacher und man braucht keine zusätzlichen Geräte außer nem UV-Licht...)

    ...ich verstehe auch nicht, warum man bei den Umbauten immer diese dussligen 1,3l Kupplungszüge nimmt ! Die sind eigentlich zu kurz und die Hülle die als Gegenlager für die übertragene Kraft wirkt, ist nicht dafür ausgelegt (die schiebt's irgendwann einmal zusammen).

    Besorg dir den Zug vom 35i Passat (B3) (der ist dann mit automatischer Nachstellung), oder den vom Ibiza Cupra (6K), wenn Du keine Selbstnachstellung willst...

    ...ich vermute einmal die Dinger haben auch was mit den Werken zu tun, wo die Autos gefertigt wurden. Hatte bisher 5 Go2, davon waren sie bei 4en vorhanden (die Bolzen) und es war auch eine Strebe montiert. Das war ein 80PS TD, 54PS D, 90PS RP, ein G60 und ein PB GTI.

    An allen war das dran außer dem letzten GTI! Dieser wurde in Brüssel gefertigt, alle anderen in Wolfsburg...

    (und bei diversen Schlachtfahrzeugen die ich über die Jahre hatte konnte man auch nicht sagen, daß 4türer oder 3türer beim Vorhandensein der Strebe eine Rolle spielten).

    Vielleicht war es auch nur so eine länderspeziefische Geschichte, ähnlich wie die extra fetten und häßlichen Stoßstangen für die USA Fahrzeuge (Golf1, Scirocco 1,...). Kann gut sein das da für manche Länder was gefordert wurde (egal ob es nun in der Praxis viel bringt oder nicht...)


    Nichts desto trotz hab ich die bei mir überall drin (und würde sie auch nachrüsten wenn nicht vorhanden), wenn die Karosse aber keine Bolzen hat dann kann der Wagen offensichtlich auch ohne fahren :-)


    ...ist die gleiche Diskussion wie mit der Rückenlene der Sitzbank hinten - die GTIs hatten hier ein anderes Gestell drin (vermutlich weil's der Karosseriesteifigkeit diente). Wer rüstet sowas nach wenn er einen stärkeren Motor einbaut?

    (Und der Knaller ist dann - wenn man eine GTI Lehne zerlegt findet man z.T. eine eingestanzte Nummer im Gestell von der Standard-Lehne und darüber wurde dann ein Aufkleber mit der GTI-Nummer geklebt... ...ohne Worte...)

    ...jetzt ist das Ding schon gekauft, aber so selten sind die auch nicht. Hätte man auch beim Verwerter z.B. im Golf3, T4, Sharan, Polo 6N2, Ibiza2, Toledo1, Cordoba1, 35i Passat, Corrado,,... finden können.

    Die Funktion Klima ist hier zwar ne andere (Auf Steckplatz 1 in der ZE steckt ein anderes Relais), aber der Stecker "N "ist überall der gleiche.

    Beim Golf2 ist in Steckplatz 1 ein Klimarelais mit Nr. 13. Das hat intern 2 Relais, eines davon sorgt für Stufe 4 am Gebläsekasten und das zweite schaltet den Kühlerventilator auf Stufe 1 ein, wenn die Klima aktiviert ist.

    Ja, ich habe u.a. ein GL mit RP und Automat...

    (Die Einschränkung mit der Steigung ist da vermutlich auch drin, um ehrlich zu sein weiß ich das gerade nicht. Das faszinierende daran ist aber, daß die Autos ja noch mehr ziehen durften als sie selber wiegen. Das hat heute keiner mehr. Ein 2er Syncro darf sogar 1500kg ziehen...)


    ...ach ja, eines noch - ab 70PS waren ja die VW2 Bremsanlagen verbaut. Das sind zwar nur 13Zoll Bremsen, aber die gleichen wie auch der GTI hat. Ich würde da die normalen "Flexscheiben" (was sich Bremsscheiben nennt) durch Scheiben und Beläge vom 107PS GTI ersetzen. Das kostet nicht viel und ist schnell getan. Die Größe bleibt gleich, aber man hat dann wenigstens innenbelüftete Scheiben und mehr Reserven in der Bremse (schadet auch nicht wenn man nur mit Automatik ohne Hänger unterwegs ist, den die Bremse beim Automat muß schon mehr leisten als beim Schalter...)

    ...können tut der das bestimmt, die Automatik-Modelle mit 90PS dürfen ja wegen der Automatik sogar 1200kg ziehen (alle anderen außer den GTIs und syncros nur 1000kg).

    ...ich würde aber vorher sicherheitshalber mal nachschauen, ob der Automat nen Wasserkühler (Getriebeölkühler) hat oder nicht. (Späte Modelle hatten einen, oben auf's Getriebe geschraubt). Damit sollte man mehr Reserven haben wenn der Automat hart arbeiten muß :-)

    ...wenn die Kotflügel von Deinem Schlachter noch gut sind, dann kannst die auch für Deinen G benutzen. Der Ausschnitt für die Radläufe fehlt zwar, aber du hast ja die Maße von deinem, also einfach übertragen und den "normalen" Kotflügel modifizieren.
    Die Form ist identisch, paßt hinterher alles wieder (selbst schon so gemacht :-)

    ...in den Bildern sieht man nur einen Teil der Kabelbäume!
    Für den Kühlerlüfter hast Du 2x das gleiche (1x Golf2, da wo das Klimarohr mit dran hängt) und 1x Passat oder Corrado. Ist im Prinzip der gleiche Baum, aber ein paar Stecker sind anders, z.B. der vom Druckschalter weil z.B. die Druckschalter nun in einem Fühler stecken).

    der andere Baum ist vom Innenraum, sollte am anderen Ende am Lüftermotor Gebläsekasten enden. Es muß dann auch noch einen Abgang zum Gebläseschalter geben. Der Stecker hier im Bild verbindet den Baum dann mit dem was in den Motorraum geht.

    Der In den Motorraum fehlt hier in den Bildern. Der geht dann hinten an den Sicherungskasten und verbindet sich außerdem mit dem Baum wo's zum Gebläsekasten geht...


    Sind das alle Bäume wo Du bekommen hast?

    Mach doch einfach mal Bilder von dem was vorhanden ist, dann kann ich Dir sagen, was noch fehlt...

    Summen die Pumpen kurz wenn man die Zündung anmacht, oder glaubst Du nur das das Relais kurz anzieht, weil es vom Sicherungskasten klackert?

    Letzteres wird immer passieren wenn man die Zündung anschaltet, da hier auch das Klemme X - Relais (Nr. 18) zeitgleich anzieht...


    Eigentlich arbeitet das Relais sobald KL1 (also Drehzahlsignal von der Zündspule) dort ankommt....

    ...Umbau geht problemlos, hab ich schon vor 15 Jahren gemacht (und immer noch den gleichen Lichtschalter drin, der nicht abgefackelt ist :-).

    (Das Ding hat noch genug Reserven, wurde ja auch dafür ausgelegt, das man diverse Zusatzinstrumente mit ran hängen kann)
    Wenn man die Schalter an der Mittelkonsole anschaut, dann geht da in jeden Stecker Kabel mit unterschiedlicher Farbe rein. Außnahme ist die Spannungsversorgung, ein dicker Querschnitt (ich meine schwarz/rot oder rot/schwarz) und ein Kabel mit gleicher farbe in dünnen Querschnitt. Letzteres ist für die Beleuchtung. (wenn man den Kabeln folgt, dann landen sie auch alle im gleichen Verteiler).

    Alle dünnen nun vom Verteiler wegnehmen und mit grau/blau (Beleuchtung dimmbar) verbinden.

    Für hinten ist es leider nicht ganz so einfach, da die Beleuchtung hier direkt auf dem geschalteten Dauerplus liegt. Hier müssen dann zwei separate strippen von vorne nach hinten gezogen werden und direkt am EFH Stecker an den Pin für die Beleuchtung gelegt werden.

    ...die Frage bleibt allerdings ob das ganze Sinn macht ! Den ob die Dinger bei Tag leuchten oder nicht, sieht man eh nicht.

    Mein Daily hat dieses Jahr das "H" bekommen und hat 300tkm runter. Der hatte original 4EFH drin und da ist nach der Zeit noch keine Beleuchtung ausgefallen, obwohl immer alles brennt! (Also ist's mir wurscht, ob die bei Tag an sind oder nicht :) )

    ...nachschauen, ob unter dem linken Rücklicht (innen) die ZV-Pumpe sitzt, oder nicht ;)

    (falls ja, dann kannst gleich mal am roten Kabel checken, ob Dauerplus anliegt, und wenn ja, dann mal Dauerplus auf rot/weis, bzw. rot/gelb gegeben. Jetzt müßte sich irgendwo (außer der Fahrertüre) was tun. Falls nicht, dann gibt es irgendwo ein Leck)

    P.S. das einfachste um zu checken, ob ne original-ZV verbaut ist, ist den Tankdeckel zu öffnen. Ist hier am Eck des Tankdeckels ein kleiner Pin (notwendig zum Verriegeln), wenn der da ist, dann gibt es auch ne ZV...

    ...eigentlich dürfte die Nocke keinen Einfluß haben bei der Verbrauchsberechnung in der MFA.
    Die längeren Öffnungszeiten/ + evtl. mehr Hub sorgt ja nur dafür daß mehr angesaugt werden kann. Das wiederum wird mittels Unterdruck an der Drosselklappe an die MFA weitergegeben. Sprich das wird registriert.

    0,2 - 0,3 Abweichung Realität zu Rechnung finde ich auch ein super Wert (denn der Tacho weiß ja nicht wie gut Dein Rollwiderstand ist, sonstige Aerodynamischen Geschichten wie Heckklappenspoiler, etc...

    ...welchen Riemen hast Du verbaut? Hatte schon einmal den Fall, daß die Riemenscheibe der Lima zu breit für den 9,5er Riemen war und der Riemen somit mehr in der Mitte aufgelegen hat als an der Seite (Und da half dann logischerweise auch alles spannen nichts). Abhilfe war dann ein 11er Riemen...

    ...denke auch das die MFA im Verbrauch nicht 100%ig zur Motorisierung paßt!
    In den Tachos hat es Varianten gegeben (kann ja nicht sein, daß ein RP (z.B. im GT special) die gleichen Verbrauchswerte erzielt wie ein GTI (PF, PB, PL, PG) oder gar wie frühere Motoren GX, EV.

    Ich hab mal einen Carat geschlachtet, der hatte auch eine MFA, Motor war ein 1,8l Vergaser + Automatik...

    ...an der Kurbel drehen, von Hand dabei das Dach hinten nach unten drücken, bis es ein wenig nach hinten gerutscht ist. Dann kann man vorne den himmel nach unten wegziehen (ca. 5cm - ist nur geclipst). Nun kann man den Schiebedachhimmel nach hinten wegziehen.

    Der Rest ist selbsterklärend, einfach die Dauchhaut außen vorne und hinten abschrauben.

    Nun sieht man von oben die Mechanik. - vermutlich sind die Verbindungen der Züge an die hinteren Mitnehmer gebrochen...

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen