Beiträge von Oesey

    Der Gangwechsel ist kein Problem.


    Die zweite Situation von der du geschrieben hast.
    Rollen lassen und gas geben. Am schlimmsten ist es wenn ich rollen lasse das Gas antippe und direkt wieder loslasse. So das er nur kurz aus den Federn kommt und direkt wieder zurück geht.


    Gangwechsel ist leise.

    Hallo!
    Ich fahre einen 1,8 Liter RP Automatik.
    Ich hab ständig das nervige Problem das mein Auto beim Lastwechsel ganz kurz quitscht.
    Hab beide Keilriemen gestern neu gemacht - problem besteht weiterhin.


    Beim Bremsen hingehen ist alles leise.


    Weiß jemand eine stelle der ich mich widmen müsste?



    Oesey

    erst mal vielen Dank für eure ausführlichen Antworten!


    Ich hab mir die LSonde nun bestellt.


    Kann ich nicht im Vorfeld schon etwas tun was mir später den Ausbau der Sonde erleichtert? Täglich mit Rostlöser einsprühen oder sowas? Oder brennt das aufgrund der hohen Temperatur eher an?

    So ich hab die letzten Tage mal zwei Dinge beobachtet:


    Blauer Temp sensor abgeklemmt:
    Fehler besteht weiterhin (eher schlimmer kann aber auch Einbildung sein)


    Lambda abgeklemmt:
    Golf läuft wie ein Uhrwerk




    Jetzt mal die Frage:
    Wenn der Golf in den Notlauf springt, werden dann auch andere Sensoren außer Acht gelassen?
    Es könnte ja auch sein das ein anderer Sensor kaputt ist, wenn ich jetzt aber die Lambdasonde abklemme springt er in Notlauf, man denk "Lambda defekt" könnte ja aber auch was anderes sein was mit abgeschaltet wurde??
    Sehe ich das falsch?



    war gerade bei zwei verschiedenen Autozubehörläden beide um die 100 Euro
    Da klingt Ebay ja schon wesentlich besser oder sollte man davon abraten?

    Ich hab den Fehlerspeicher gerade mal ausgelesen: Lambda Sonde


    aber ganz hin kann die ja nicht sein?


    Ist es normal das der Fehler in einer Endlosschleife angezeigt wird oder wie oft wird der angezeigt?
    Was ist wenn noch ein zweiter Fehler vorhanden ist wann wird der angezeigt?
    Meinte beim ersten Code etwas anderes gezählt zu haben aber die nächsten 5 mal war es halt 2-3-4-2 Lambda Sonde

    Hallo!
    Mein Golf hat seit ein paar Wochen (vielleichts liegts an der Kälte) folgendes Problem:


    Ich starte den (kalten) Motor und er springt super an wie die letzten zwei Jahre. Ich schalte die Automatik also auf D und cruise davon. 200 Meter geht das ganze locker und leichfüßig bis er auf einmal kein Gas mehr mag. Je mehr ich es ihm einflößen möchte desto weniger mag er es. Er geht aber nicht davon aus - auf Leerlauf läuft er fast normal. Ich fahre also weiter und nach weiteren 500 Metern läuft er wieder super.
    Das stottern ist in meinen Augen schon extrem.



    Bis jetzt überprüft:
    Verteilerkappe und Finger gereinigt
    Zündkerzen sind höchstens 5000km alt




    Gibts ja eine typische Krankheit? Woran könnte es liegen?



    Vielen Dank!
    Oesey

    Hallo!
    Also ich versuche es kurz zu halten, mir ist da folgendes passiert:
    Ich fahre einen Golf 2 1.8 RP
    Ein Hydrostößel klappert also hab ich ihn gewechselt. Beim (wieder)Einbau der Nockenwelle konnte ich das Nockenwellenrad nicht auf die alte Position bekomme und ihn so mit dem Federring in die Nut stecken.
    Ich habe den Zahnriemen gar nicht erst abgenommen sondern während der Arbeit festgehalten oder besser festhalten lassen.
    Als einfachste Lösung um das Rad nun auf die Welle zu bekommen erschien es mir an dem Zahnriemen zu ziehen und den Motor einfach ein Stück weiter zu drehen.


    Leider hab ich nicht selber gezoge sondern der Freund der mir geholfen hat und das Rad gehalten hat. Noch anfänglichen Misserfolg zog er stärker und ruckartig überwand er den Widerstand.


    Er hatte direkt die Befürchtung das nicht der Motor sich gedreht hat, sondern der Riemen an der unteren Welle übergesprungen ist...


    Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich unten keine Markierung vorgenommen hatte.


    Ich ließ es also drauf ankommen und startete den Motor nachdem ich alles wieder zusammen hatte.
    Er sprang an .. treckerte auf höchstens zwei Pötten vor sich hin und starb dann auch wieder ab.


    Ich gehe nun also davon aus das der Zahnriemen tatsächlich übergesprungen ist.
    Was kann ich nun tun?


    Wieviele Wellen werden durch den Zahnriemen gesteuert? Ich stelle diese Frage weil ich vorhabe den Riemen einfach in die entgegegengesetzte Richtung zu "verschieben". Falls nun aber mehr als die für mich sichtbaren Wellen gesteuert werden könnte es ja auch sein das nur eine (der dann drei) Zahnräder übergesprungen ist und das andere mitgedreht wurde. Dann würde es ja nicht viel bringen die Korrektur am Nockenwellenrad vorzunehmen weil jedenfalls eine der beiden Wellen trozdem falsch laufen würde.


    Was haltet ihr davon? Wie würdet ihr handeln?

    Hallo!
    Ich habe zur Zeit zwei Satz Felgen:
    Die Originalfelgen bestückt mit 175/70 R13 (Sommer)
    Schwarze Stahlfelgen mit 185/60 R14 (Winter)


    zudem hab ich mir jetzt einen Satz Räder gekauft:
    185/60 R14 auf nicht wirklich schönen selbstlackierten Stahlfelgen. (Sommer)



    Ich würde nun gern die neuen 185er auf die Originalfelgen ziehen. Gibts da erfahrungswerte ob das passt?



    Mit Originalfelgen meine ich diese hier:
    http://images6.dhd24.com/37606426.jpg

    Ja das verstehe ich. Vielleicht könnte man es denn anders beantworten:
    Ist es normal das die Einspritzung nur aufliegt und mit wenig kraft anzuheben ist?
    Und zudem:
    Ist das "normale" Tickern eines Hydrostößels nicht unabhängig von der Gasstellung?



    Zischen oder klackern ist eine gute Frage. Also ein richtiges Klacken wie bei Metall auf Metall ist es in meinen Ohren nicht. Eher ein sehr kurzes Zischen

    Hallo!
    Ich fahre einen Golf 2 1.8l RP schon seit längere Zeit habe ich ständig so ein Tickern beim gas geben - speziell beim beschleunigen.


    Ich als Laie dachte halt direkt an die Hydrostößel und fragte mir bei einigen mehr visierten Personen meines Bekanntenkreises nach was ich tun sollte. Alle rieten mir einfach mit dem Tickern zu leben weil ein Tausch wohl recht aufwendig ist.


    Im Motorraum kam mir schon mal recht spanisch vor, dass die Einspritzung nur auf die Ansaugbrücke (falls sie das ist) aufliegt und nicht fest verbunden ist.


    Wäre es also nicht auch möglich, dass das Geräuscht gar kein Tickern des Hydrostößels ist, sondern das "Zischen" beim einspritzen?


    Das Geräusch ist sowohl bei warmen als auch bei kalten Motor deutlich zu hören, jedoch nur im guten Teillastbereich. Im Stand ist nichts davon zu hören. Bei höheren Drehzahlen sowie Vollgas ist ebenfalls nichts mehr zu hören oder der Motor übertönt es.


    Müsste ein defekter Hydrostößel nicht unabhängig von der Gasstellung Geräusche von sich geben?


    Bin für jede Technische auch gern tiefergehende Erklärungen dankbar :)

    Ich hoffe es stört dich nicht, dass ich mal kurz deinen Thread missbrauche...:
    Diese Heckklappenentriegelung ... ist die dafür da, dass der Kofferraum dann aufspringt, oder das man das Schloß entsperrt, praktisch aufschließt aber der Kofferraum nicht auf geht?
    Letztere Variante würde ich gern bei mir einbauen, gibt es sowas?