Beiträge von golf2gl

    Hallo,

    nach meinen Erfahrungen beim PN:

    hast du den Fehlerspeicher ausgelesen? Wirklich absolut alle Unterdruckschläuche geprüft, auch die ganz kurzen? Dann neuen Pierburg(!) - Ansaugflansch rein. Der eigentliche Vergaser ist das letzte Teil, das kaputt geht. Und wenn stehts in der Diagnose-Liste bei Ruddies. (Die passende Ruddies Seite finde ich aus unbekanntem Grunde eher über eine Suchmaschine als bei Ruddies auf der Startseite.)

    Viel Erfolg & nicht unterkriegen lassen

    Torsten

    Das ist rein Unterdruck gesteuerter Mechanicher vergaser das ist nix mit auslesen. Somit Erfahrung vom PN nutzlos weil elektronisch.

    Wenn vergaser raus alles zerlegen ins untraschallbad alle Dichtungen Unterdruck dosen und Schläuche neu. Vergaser Flansch und dann richtig einstellen. Nur sinnlos herum bauen bringt nichts.


    Zur hohen Drehzahlen ist Drehzahl Anhebung ist normal. Was du machen solltest Betriebsanleitung zum Auto genau lesen. Da steht drin wie du denn Motor richtig startest.

    Dichtung 50€ Orginal VW Scheibe 80€ Zubehör entweder grün oder Blau color.
    Mit Grün oder Blau Keil ist frei wählbar.


    Einbau halbe Stunde empfehle mit einer zweiten Person das durch zu führen.


    Hab es heute erst beim Kunden Auto gemacht.
    Preise oben sind VK für Kunde.

    Wie soll die "klatsche" aussehen? Das Merkel wird wieder Präsi. Entfernt von Martin R.
    Demzufolge bleibt es dabei, dass die Autoindustrie ungestört so weiter machen kann.




    Anhänger einer zugelassenen Partei als hirnlos zu bezeichnen muss echt nicht sein.
    Martin R



    Naja wer die Puppen bezahlt darf auch die Puppe lenken.


    Oldschool-Edition


    Erneuerbare Energien schon und gut nur so Anlagen für Gezeiten sind auch schädlich für Umwelt, wie auch Windräder.
    Ist also mit Strom nicht so einfach wie die Ökos das immer denken.

    Stuttgart ist an seiner Lage selber schuld im nen Tal Kessel mit viel Industrie.
    Da muss sich keiner wundern das es da mit werten nicht passt.


    Aber es ist wie seit 1945 mit allem die Dummen Deutschen müssen immer alles machen.
    Denn wir waren ja mal böse somit müssen wir immer Vorreiter im allen sein.
    Aber da ja bald im Bundestag gewählt wird kommt da mal die klatsche für die Politik.
    Aber der deutsche beschwert sich nur und zahle dann.
    Ich hoffe das es doch blad mal knallt.

    @ -oldschool-edition


    300km ist ein Witz gerade auf der Autobahn, ist der Akku schneller leer.
    Und lade Zeiten 45 Minuten ist inakzeptabel für mich.
    Dazu kommt die Akkus halten nicht lange, und oko Bilanz ist beim gesamten Elektro auto schlecht.




    Die Zukunft ist der Diesel in Lkw Funktioniert es mit Euro 6 und Ad Blue.
    Dazu kommt das ein 10 Jahre altes Auto sehr sauber ist.
    Schon deswegen weil die Abgase egal sind, die Schadstoffe die zur Produktion sind der Punkt.
    Die sollten beim Elektro Autos 3x so hoch sein heißt 30 Jahre um da auf null zu sein.

    Maut ist jetzt nicht das schlechteste von der Grund Idee her.
    Allerdings ist sie für Ausländer die unsere Autobahn nutzen nur gerecht.
    Denn wir bezahlen auch überall welche, und unsere Nachbarn heulen das bei uns nun auch bezahlt wird.
    Aber in Deutschland soll doch die Maut mit der Kfz Steuer verrechnet werden, so das keine mehr Belastung vorhanden ist.

    [quote='Oldschool-Edition','index.php?page=Thread&postID=583035#post583035']ich finde die Prämie allemal besser, als was in amerika passiert, nämlich sinnlos den besitzern von dieseln einen haufen geld in allerwertesten zu blasen.


    vor 14 tagen war ich um urlaub von prag nach berlin unterwegs und habe spontan (es war mittag und wir hatten hunger) halt in dresden gemacht ... da gibts doch die gläserne manufaktur, wo sie jetzt den e-golf bauen. dieses öko ding da ... soweit meine einstellung dazu.


    also lecker gegessen und einfach mal rein in den prunkbau. meine freundin meinte: hier gibts führungen, machen wir eine? ich: schaden kanns nicht...


    also habe ich mir, äußerst kritisch, aber hoch interessiert die führung zu gemüte geführt.


    der führer (darf man das als österreicher so sagen) war schon leicht genervt von mir, weil ich soviel gefragt habe und immer wieder meinen senf dazu gegeben habe.


    jedoch hat mich der besuch dort 1. total davon überzeugt, dass der verbrenner töter als tot ist und ich hier heute die zukunft gesehen habe.


    nicht 100%ig ausgereift aber sehr sehr weit fortgeschritten.


    @ howard:


    am beispiel e-golf muss ich sagen, dass die autos absolut nicht zu teuer sind!


    die stückzahl in dresden liegt derzeit bei 35 und die gehen momentan allesamt nach norwegen, weil das auto dort massiv gefördert wird und günstiger als ein benziner angeboten wird.


    die geringe stückzahl und der dahinter stehende aufwand kann sich für VW nicht rechnen.


    zudem sind die autos mit voll-led scheinwerfer, großem navi etc pp ausgestattet. also kein normalo-golf für 35.000 euro


    kommen die stückzahlen in schwung, (in wolfsburg laufen ja auch welche vom band) dann wird der preis sehr schnell rapipde sinken. aber dazu braucht es käufer und die holt man sich jetzt (teilweise von der politik gezwungen) mit prämien. --> stückzahlen steigen, preise sinken, das ist ein investment in die zukunft und der point of return wird definitiv kommen.


    außerdem wer zahlt den 35.000 für den e-golf:


    1x alter diesel zurück -5000 (der wohl eh in ein paar jahren nirgends mehr fahren dürfte, außer er hat ein H hinten am schild, davon bin ich überzeugt
    1x umweltprämie -2200 (ich weiß die genaue zahl jetzt nicht)
    1x staatliche prämie -4000


    sonstige rabatte nicht berücksichtigt, kostet dich so ein auto 23.000 euro


    keine kfz steuer, so gut wie keine "treibstoffkosten" (wenn mans klug macht), so gut wie keine wartungskosten mehr (dazu komme ich gleich), wesentlich verschleißärmer als jeder verbrenner und eine reichweite die für jeden pendler dicke lange sollte. selbst größere tagesausflüge sollten mittlerweile drinnen sein. bei gut 300 km reichweite.


    sollte man dennoch mal selber zu hause laden kommen auf einen gut 3,50 - 4,50 per 100 km auf einen zu. welcher diesel kann das?



    jetzt zum technischen:


    kurzum da ist nix mehr dran. motor und getriebeeinheit sind nicht mal so groß wie der 1,2l 3zylinder ausm polo 9n, haben aber 136 ps!


    beim e-golf siehst ringsum aufn boden (wenn die untere abdeckung net wäre) - leute es nix mehr dran!


    was in aller welt so soll da dran großartig gewartet werden oder kaputt gehen?


    turbo? kopfdichtung? kühler? agr? auspuff? partikelfilter? zahnriemen? - is ja nix mehr da.


    bremsenverschleiß: es gibt teslas mit 200.000 km die haben die ersten bremsen drinnen. weil man mit der energierückgewinnung eh quasi von alleine bremst. ähnlich wie ein bus oder lkw mit wirbelstrombremse.
    nur mit dem vorteil, dass es den akku wieder lädt.


    nur die letzten 7 km/h muss man im golf per fußbremse abbremsen. das ist quasi nix.


    leistung: guckt euch mal auf youtube an, wie son e-Golf marschiert. bzw nehmt euch die zeit und fahrt einen. das ist wild! da kommt kein 3.0 tdi hinterher wenn der ausm stand weg zieht.


    komfort:


    standheizung ist sowieso immer da. per app programmierbar.
    also wenns auto am morgen noch an der steckdose in der garage hängt, lass ich ihn vorheizen und steige ins warme auto.
    das selbe im sommer: per app starte ich die klimaanlage, denn auch die ist jetzt autonom und kann laufen wann immer mal es will oder braucht.


    vom fehlenden lärm und fehlenden abgasen will ich gar net mal reden.


    akkuverschleiß:


    8 jahre garantie von vw (oder 100.000 km)
    die erfahrungswerte von tesla zeigen, dass es unter 200.000 km kaum einbußen in der akkuleistung gibt.


    gut man hat jetzt von panasonic (haus und hof lieferant bei tesla) zu LG gewechselt. weil man wohl nicht die neueste technik geliefert bekam, aber die koreaner verstehen ihr handwerk auch.


    ja und wenn ich mit 300.000 das auto immer noch fahre und kauf da mal nen akku rein, weil sonst nix mit dem wagen war - dann solls doch so sein.


    probleme sehe ich ganz klar bei den zulieferern.


    was machen die jetzt alle? da werden viele firmen, die es verschlafen haben wohl mit der existenz zu tun bekommen.


    weiters die werkstätten. hier wird die arbeit massiv weniger.


    beides wohl gründe warum die autolobby so lange gebremst hat.


    jetzt ists vorbei mit der bremserei. die politik macht druck.


    trotzdem muss in sachen energieversorgung noch eine nachhaltige lösung her: solange das kohlekraftwerk der auspuff des e-autos ist, solange haben wir das ziel nicht erreicht. dafür können aber die autobauer nix.


    ich finds halt irgendwo alamierend, dass man in amerika und auch in frankreich bei renault mit dem zoe um jahre voraus ist. jetzt dürfen wir sehen, dass wir aufholen. der 2017er e-golf ist aber für mich persönlich schon sehr sehr gut und ein zeichen des aufbruchs



    kurzum: wer als otto normal verbraucher in nächster zeit noch nen diesel kauft hat einen an der klatsche. 101%


    die leute wurden nicht aufgeklärt und es wurde ihnen etwas schön geredet, dass lange nicht mehr schön ist.


    dass die alten diesel jetzt wegkommen ist also nur eine frage der zeit. entweder man holt sich dafür noch n schönes geld oder man ist irgendwann gezwungen den sowieso wegzugeben.


    nostalgie hin oder her. für den alltag wirds zukünftig im personenverkehr nix anderes mehr geben.


    die gesamtliche lösung gehört aber noch nachgelegt. erneuerbare energie, nicht nur in europa und auch im güterverkehr müssen lösungen her.[/


    Und der Strom kommt aus der Steckdose, sonnst ist alles in Ordnung?
    Diesel ist besser als jeder Destillierte Rüben oder Raps.
    Dazu kommt alle Rohstoffe für die Batterien kommen aus der dritten Welt.
    Wo alle Umwelt Standards ein Scheiß gelten.
    Dazu die lange Ladezeiten und geringe Reichweite.
    Wenn du dich mal damit beschäftigen würdest, wäre dir aufgefallen das die Elektro Mobilität alter Hut ist.
    Wurde in 20er Jahren schon probiert wäre die so toll hätten es jetzt alle.