Beiträge von Ledergolf

    Stimmt, das Gefühl ist einfach geil! Darf ich fragen, was Du für spezielles Fett nimmst und ob Dein Golf in einer Garage steht? Ledergolf war seit 1992 bis zum Umzug 2017 immer draußen, in der prallen Sonne, in der größten Kälte, da kam ich mit dem Fetten nicht mehr nach. Auch meine Ledersitze haben schlimm gelitten, muß mich mal nach neuen umsehen... grrr... aber nun hat er eine schöne Garage und ich darf die Kampfschäden eines langen Autolebens beseitigen.

    Nehmen wir einfach mal an, jeder hat so einen Akkuwagen, da brauchts die passende Infrastruktur und die endet nicht einfach so an der Ladestation. Jede Ladestation braucht ein Kabel. Rechnet doch einfach mal aus, wieviel Strom man dann braucht, wenn eine ganze Straße nur mit Ladestationen (an jedem Haus mind. 2) bestückt wird. Das geben die Kabel in der Erde einfach nicht mehr her. Also neue legen. Wer zahlts? Der Anwohner....


    Dann brauchen wir eine Menge neuer Kraftwerke... ist ein Faß ohne Boden.


    Und was den Sprit betrifft, man kann synthetische Kraftstoffe nach Maß herstellen, wie mans so braucht, ergibt schnelleres Tanken und bessere Reichweite.

    8 Jahre Ruhe dank Garantie, und was dann? Die Batterien halten so um die 8-9 Jahre, nach Ablauf der Garantie zahlst Du dann schön brav ne neue. Was die wohl kostet? Hosenknöpf nehmen die nämlich nicht!


    Was die Akkutechnik betrifft, da dürfte langsam vom Physikalischen her Ende der Fahnenstange sein. Und auch die Seltenen Erden sind nicht unbegrenzt verfügbar.


    Und was das Brennen betrifft:


    Bei einem Verbrenner hast Du die Chance, im Notfall mit dem Feuerlöscher noch was zu retten, Aber wenn der Akku brennt, nullinger, da muß sogar die Feuerwehr passen. Die Akkus neigen nämlich schön immer und immer wieder zur Selbstentzündung. Da kann die Feuerwehr nur hilflos zuschauen und Dein geliebtes Auto in einem Wassercontainer versenken.


    Ladezeiten? Stunden an der E-Säule warten, zwangsweise die Zeit totschlagen, die Du sinnvoller nutzen kannst. Und glaub wohl nicht, diese Hardcore-Schnellladezyklen sind gut für die Akkus.

    Viel Spaß bei einem Unfall, wenn die Karre das Brennen anfängt. Manche brennen sogar einfach so... :)


    Und freu Dich über die Kosten einer Austauschbatterie, das Bibbern, ob der Akku noch reicht und die ewig langen Ladezeiten, wenns mal schnell gehen muß.


    Wie schon früher hier geschrieben, eine Stromschleuder kommt mir nie ins Haus.

    Nö, nur Realist! Wirst schon sehen, was die Mistkäfer in der EU so aushecken. Bisher kam nur Gängelei und Unterdrückung raus. Und schau Dir doch nur mal die Schadstoffwerte an, die in geschlossenen Räumen/Büros/ Arbeitsstätten erlaubt sind und vergleiche die mal mit den Werten der geschassten Autos. Na, klingelts? Jede Kerze, jedes Grillen erzeugt mehr Schadstoffe als die Autos ausstoßen. Das ist Willkür und Terror, hat nichts, aber auch gar nichts mit Umweltschutz zu tun.


    Es geht nur darum, die deutsche Industrie fertigzumachen, es geht nur darum, die Grenzwerte zu niedrig einzustufen, daß sie niemals erreicht oder unterschritten werden können. Als logische Folge davon kommen die Verbote und der Zwang, auf noch umweltschädlichere E-Fahrzeuge umsteigen zu müssen, die dann wieder geprüft und für umweltschädlich befunden werden.


    Träum nur weiter, das Erwachen wird grausam sein.

    Wildleder:

    Fühlt sich zuerst samtig weich an, man hat guten Grip, wird aber durch den Schweiß und Handfett ganz schnell speckig und glatt, ähnlich wie alte Knickerbocker oder Krachlederne. Reinigen ist schwer, das Lenkrad darf auf keinen Fall naß gereinigt werden, sonst reißt das wirklich dünne Leder. Wenn man viel fährt, bilden sich die Rauhlederteile schnell zu Fusseln um, die dann an der Hand haften.


    Sonneneinstahlung versprödet das Leder schnell, egal wie sehr man fettet, wobei Wildleder NICHT gefettet werden darf -> Wildlederschuhe. Reinigung nur durch Abbürsten möglich.


    Glattleder:

    Ist nicht so samtig, etwas robuster, aber auch nicht wirklich immun gegen Schweiß und Fett. Wird ebenfalls schmierig und löst sich, wenn einmal angerauht, schnell in seine Bestandteile auf, bis es reißt. Kann gefettet und poliert werden. Grip ist nicht ganz so gut wie Wildleder.


    Nachteil beider Lederarten: Wenn man viel schwitzt, und das ist im Sommer im heißen Auto normal, bekommt das Lederlenkrad eine gehörige Ladung Schweiß, Schmalz und Dreck ab. Und dieser Dreck entwickelt mit der Zeit eine eigene Chanel-Duftnote, die nicht sehr angenehm riecht. Reinigen hilft da kaum, der Dreck wird höchstens noch richtig einmassiert...


    Kunststofflenkrad:

    Haptik glatt, rutschig, aber dafür pflegeleicht. Einfach abwischen und sauber. Allerdings ist der Halt sehr gewöhnungsbedürftig, vorallem, wenn durch vieles Fahren der Kunststoff auch noch schön glattgeschliffen ist. Wenn man schwitzt, ähnelt der Kranz einem schlüpfrigen Aal und ist in schweren Situationen nicht mehr richtig zu fassen.


    Mein Favorit ist und bleibt das Glattlederlenkrad! Leider muß ich zur Zeit wegen Auflösungserscheinungen ein Kunststoffteil fahren, werde aber bald wieder auf Glattleder umsteigen.

    Laßt mal den Migrationspakt volle Fahrt aufnehmen, dann werdet Ihr alle sehen, was das Fahrverbot selbst nagelneuer Diesel auf sich hat. Die EU verbietet uns unsere FLUCHTfahrzeuge, damit wir nicht abhauen können, wenn die Goldstücke durch die Gegend ziehen.


    Mit Fahrrad oder Eselkarren kommen wir einfach nicht weit. Natürlich gelten diese Verbote für die Goldstücke nicht.


    Wenn ich da nicht wieder recht behalten sollte.... mir schwant böses!

    Du weißt hoffentlich auch, daß besagte "Dachbestückung" nach max. 2o Jahren ausgedient hat und teuer als Sondermüll entsorgt werden muß. Wir hatten auch den Gedanken, uns solche Platten aufs Dach klatschen zu lassen, doch der Verkäufer hat uns gleich gesagt, wir können dann schon mal anfangen, das ersparte Geld für die Entsorgung zurückzulegen. Grob: Doppelte Kosten....


    Soll doch die Scheiß-DUH den ganzen Kack bezahlen! Die hat doch für dieses Chaos erst gesorgt und normalerweise zahlt der, die die Musik bestellt. Basta!

    Wo werden die Raffzähne wohl das Geld abzwacken, das durch die entfallene Benzinsteuer wegfällt? Da nun Marrakesch unterschrieben ist, wird das Teufelsweib nun noch viel mehr Geld brauchen, um die Goldstücke zufriedenzustellen.


    Ich wage mal eine Prognose:


    Dank Ökokacke (Windräder und Solar) wird es nicht genug Strom für alle geben.


    1. Schritt: Die "Zapfsäulen" für die E-Autos werden nachts umgestellt und der Strom um 100 % verteuert, da nachts kein Strom produziert werden kann. Reicht der vorhandene Saft nicht aus, werden halt andere nicht so oft benötigte Fahrzeuge leergeschnullt.


    2. Schritt: Sollten nun alle tagsüber zapfen wollen, gibt es halt eine Tagzapfsteuer! 50% Aufschlag für die Solarpaneele/Windräder wegen Wartung.


    3. Schritt: Wenn Strom eh knapp ist, kommt halt noch zusätzlich eine Knappheitssteuer oben drauf.


    4. Schritt: An der Stromzapfstelle wird für jeden Zapfvorgang eine Migrantensteuer (Zapfsteuer) erhoben.

    jens


    Der Junge mit dem Herzschrittmacher ist NICHT an einem Herzstillstand gestorben, das hat uns die Presse weismachen wollen. Ursache war eine Hirnblutung durch die Tritte gegen den Kopf.... steht im Autopsiebericht. Damit die Bevölkerung ruhig bleibt, wird gelogen, was das Zeug hergibt.


    Und was die Presse betrifft, die meisten gehören den Parteien und haben das zu schreiben, was die Partei will. Meist links oder grün.


    Hier ein Auszug aus pi-news.net:

    http://www.pi-news.net/2018/09…icht-kausal-fuer-den-tod/


    Zeugen: Anderer Tatbestand bei der Hinrichtung von Markus B.

    Nach glaubwürdigen Zeugenaussagen stellt sich der Sachverhalt der „tragischen Todesfalls“ jedoch differenzierter, um nicht zu sagen komplett anders dar. Die beiden Afghanen Hotak, 18, und Ezattullah, 20, beide polizeibekannt und vorbestraft wegen Körperverletzung, schlugen laut Zeugin Kristina C. und weiterer Tatzeugen unvermittelt auf Markus ein, der daraufhin zu Boden ging.


    Laut Zeugenberichten rief er immer wieder: „Hört auf – ich kriege keine Luft mehr“. Danach waren seine Augen geöffnet, aber er regte sich nicht mehr. Trotzdem habe Ezatullah vielfach auf seinen Kopf und Bauch eingetreten. Markus B. starb im Krankenhaus nach den Verletzungshandlungen, welche ihm die „Schutzsuchenden“ zufügten. Eine bloße „verbale Diskussion zischen den Streithähnen“, wie in den Medien dargestellt, wäre außerhalb der Lebenserfahrung mit mehrfach wegen Körperverletzung vorbestraften afghanischen Intensivtätern im Merkeljahr 2018.

    @ Howard

    Wie war das nochmals mit Maaßen? Jeder hat geplärrt "Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz", Maßen wurde gefeuert und ein Investigativreporter hat die Frau ausfindig gemacht, die das Video gedreht hatte. Von wegen Hetzjagd auf Ausländer.... im Gegenteil!


    Wenn man ganz gut Bescheid weiß, sind Fakes durchaus im Bereich des Möglichen. Auf einer Pegida-Veranstaltung wurden "Keil Kitler"-Grüße gezeigt, gleich hieß es, Pegida sei rechtsextrem, bis sich herausgestellt hat, die Rechtsarmheber waren U-Boote von der Antifa.


    Nicht, daß das auch so eine Fake-Sache war. Ich trau dem System mittlerweile alles zu.


    @mac daniel


    Den Invasoren geht es nicht nur darum, unsere Kultur aufzuweichen, es geht allein darum, den Islam zu installieren und unsere Dreckspolitiker unterstützen das aus lauter Tolleranz noch. Moslems können immer nur frech fordern, wenn sie das nicht gleich bekommen, holen sie die Rassismuskeule raus. Und von den Deutschen will keiner Rassist sein, also wird schön brav schon allein wegen unserer unrühmlichen Vergangenheit gekuscht...


    Sehr viele Christen werden von dem Moslems im wahrsten Sinne des Wortes verarscht: Islam bedeute Frieden, Beispiel sei die Sure/Vers: Wer einen Menschen töte, hat die ganze Menschheit getötet.


    Ist nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit fehlt der halbe Vers, der lautet: Und sie sprachen zu den Kindern Israels, wer einen.... . Wenn man den Koran verstanden hat, weiß man auch, daß nur die Moslems sich als Menschen sehen, der Rest sind Ungläubige, die getötet werden müssen. Das wird wohlweislich aber verschwiegen... Tatsächlich ist dieser Vers aber eine Warnung an die Juden, wenn sie einen Moslem töten, haben sie die gesamte Umma (Gemeinschaft der Mosleme) angegriffen.

    @ Howard

    Freu Dich bloß nicht zu früh und denk, auf dem Land bist Du sicher.... wie hat Merkelraute mal gesagt? Jedes Kaff, jeder Weiler, jedes Dorf wird seine Invasoren bekommen!


    Ich wohne mittlerweile auch auf dem Land, in einem kleinen Dorf, im Nachbardörfchen (!!!!) mit knapp 500 Einwohnern steigen die auch schon rum und schreien "Will fucken!", "Mama Merkel, wo ist mein Haus,mein Auto, meine Frau?".


    Und wo sollen die -festhalten, laut einer UNO-Studie kann Deutschland noch 274 MILLIONEN Afrikaner aufnehmen- , wohnen? Da kommen auf einen Biodeutschen 4-5 Afrikaner. Zensus läßt grüßen!


    Jeden Tag kommen 500 rein, teils eingeflogen, teils "gerettet". Von den illegalen will ich erst gar nicht reden.

    stahlwerk


    Ich bin eigentlich auch gegen Gewalt, nur - unsere Politiker scheren sich einen Scheißdreck um friedlich protestierende Leute die werden nicht für voll genommen. Laßt sie nur laufen, reden, demonstrieren - zahnlose Papiertiger ....


    Vor wem hast DU mehr Angst, wenn Du am Fenster stehst und Faxen machst? Vor dem rumbrüllenden Nachbar mit Plakat vor Deiner Haustür und Trillerpfeife oder vor dem Schläger, der nach einer gewissen Zeit der Friedlichkeit Dir die Türe eintritt und Dich nach draußen zieht, wo Du dann für Deine Unverschämtheiten ein paar Watschen fängst?


    Wir haben im GG einen Absatz 20/4, der auch Gewalt erlaubt, wenn andere Abhilfe nicht mehr möglich ist. Friedlich, soleid es mir tut, werden wir nichts mehr ändern können, so traurig es auch ist. Die Invasoren werden garantiert nicht freiwillig das Land verlassen, auch Merkelraute wird ohne Putsch nicht gehen wollen.


    Noch etwas: Die meisten der Invasoren sind Muslime, die sind hier zum Erobern. Deutschland ist für sie Beuteland. Ein alter Scheich hat mal gesagt: "Wir Muslime akzeptieren nur Allah und das Schwert!".


    Wie bekommt man solche Leute wieder aus dem Land? Mit Wattebäuschchen und Dududu?

    Howard, woran liegt das wohl? Wenn Namentanzen in der Schule wichtiger ist als Mathematik! Und was die heutige Jugend betrifft, schau doch mal in die Schulklassen, wo mittlerweile nur noch Moslems/Flüchtlinge sitzen. Wie soll man da noch etwas lernen, wenn die Lehrer mit der Bande nicht mehr fertigwerden, und der deppertste Inzucht-Spast die ganze Kraft der Lehrer für sich fordert. Nicht jeder kann sich Privatschulen leisten.


    Weil die Schüler mittlerweile so dumm sind, werden die Anforderungen für die Abschlüsse immer weiter runtergeschraubt, damit auch die größten Hohlbratzen aufs Gymnasium gehen können, wo sie dann hoffnungslos überfordert sind.


    Und noch etwas: Selbst sehr gut ausgebildetete Menschen bekommen bei uns keinen Job! Kenne genug Fälle selbst! Super Ausbildung mit Ehrung, aber keiner stellt sie ein, Absage: überqualifiziert...

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen