Immernoch Problem mit PN

  • hallo zusammen,


    habe immernoch ein Problem mit meinem PN. Wenn er kalt ist springt er ganz schlecht an. Springt an, geht aus. Das geht so 5-6 mal, dann gehts halbwegs. Nach 1 Minute Fahrt läuft er 1a.


    Hat jemand eine Idee was ich noch prüfen kann? Ich habe einen 2. PN zum Vergleichen, finde aber nix.


    Danke und Gruss


    Sascha

  • Ich kenn Deine Vorgeschichte nicht... Aber:


    1) Alle Unterdruckschläuche angeschlossen und dicht?
    2) Vorwärmung i.O.? (Heizigel)
    3) Vergaserflansch dicht und Vergaser i.O. (Drosselklappensteller etc.)
    4) + 1000 andere Möglichkeit


    -> Problem beim PN ist, dass er ein ziemlich komplexes Zusammenspiel verschiedener Teile hat. Es kann an jeder Stelle hapern. Das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen...


    Probiere auch mal, vor dem Anlassen das Gas 1x ganz durchzutreten und dann ohne Gas starten! So muss der PN eigentlich gestartet werden.


    MfG, Caine

  • Zitat

    Original von caine
    Probiere auch mal, vor dem Anlassen das Gas 1x ganz durchzutreten und dann ohne Gas starten! So muss der PN eigentlich gestartet werden.


    MfG, Caine


    Ahja? So muss man einen PN starten? Muss einem doch gesagt werden... :rolleyes:
    Ich meine, ich weiß es ja nicht, aber was bezweckt das eigentlich?


    Saschi : Das mit dem Heizigel hab ich auch noch nicht ganz kapiert... aber wann springt er schlecht an? Wenn er wie kalt ist? wenn's draußen unter 10° ist? Oder noch wärmer? Und wenn du sagst, er springt an und geht dann wieder aus, läuft er wirklich dazwischen? Oder nur kurzes geholpere?


    Wie gesagt, schau auf jeden Fall mal die Unterdruckschläuche nach.. und wie sieht's mit deiner Zündung aus?

  • Den Heizigel (Ansaugrohrvorwärmer) prüfst Du bei kaltem Motor - der ohmsche Widerstand zwischen Stecker und Masse sollte zwischen 0,3 und 0,7 Ohm betragen. Dann ist er in Ordnung. Er sitzt unten am Ansaugrohr...


    killerkeks :
    Um's kurz zu machen -> Im Vergaser befindet sich ein Bimetall-Steller, der für die Luftmengenanreicherung zuständig ist. Der ist geöffnet, wenn der Motor warm ist. Im vortgeschrittenen Alter (nicht des Besitzers :)) schließt dieses Bimetall bei Abkühlung nicht richtig und die Folge ist ein zu mageres Gemisch beim Start!
    Wenn Du das Gas ganz durchtritts, wird dieser Steller geschlossen... und er startet normal.


    Edit: Ganz vergessen: die Zündung wird wohl i.O. sein, wenn er sonst einwandfrei läuft. Benziner sind ja keine Selbstläufer! Maximal ist etwas Feuchtigkeit im Zündverteiler...


    MfG, Caine

  • Zitat

    Um's kurz zu machen -> Im Vergaser befindet sich ein Bimetall-Steller, der für die Luftmengenanreicherung zuständig ist. Der ist geöffnet, wenn der Motor warm ist. Im vortgeschrittenen Alter (nicht des Besitzers smile ) schließt dieses Bimetall bei Abkühlung nicht richtig und die Folge ist ein zu mageres Gemisch beim Start!


    PN hat Pierburg 2EE Vergaser => keine Bimetallfedern mehr (wie z. B. bei 2E2).

  • Zitat

    Original von pppp
    keine Bimetallfedern mehr (wie z. B. bei 2E2)


    ??? Hab sie aber mit eigenen Augen gesehen - hat mir mein KFZ-Meister des Vertrauens gezeigt, als wir den Vergaser überholt haben... und ich habe def. den 2EE!

  • Zitat

    Original von Saschi
    killerkeks : Je kälter es ist, um so schlimmer ist es.....


    hmm... also wenn er bei Kälte nach einigen kms ausgehen würde, würde ich auf Igel und Warmluftklappe tippen... aber bei der jetzigen Temperartur kann ich mir das recht schlecht vorstellen... bei kalt laufen fiele mir noch der blaue Temperatursensor am Kühlkreislauf ein, dass das Gemisch einfach schon von der Einspritzung zu mager ist... weißt du ob der okay ist bzw. das Kabel dazu i.O? Das würde zumindest auch das schlechte Anspringen erklären...


    @ alle anderen: Was is jetzt, hat der 2EE jetzt ein Bimetall drinne oder nich? ?( ich dachte dass nicht, aber hab den Vergaser + Zuleitungen noch nicht alle komplett zerlegt gehabt... Außerdem bin ich gerade zu doof, den Heizigel zu finden... unten am Ansaugrohr?? *wunder*


    naja so far...

  • Der Igel wirds schon mal nicht sein. Hast du schon alle Stecker am 2EE überprüft? Häufig ist ein Kabel gebrochen.


    Das nächste wäre, wenn du die Ansaugführung zum 2EE mal abnimmst siehst du eine "Drosselklappe" oben drauf. Die klemmt manchmal.


    Feuchtigkeit an der gesammten Zündanlage überprüfen.


    tja, beim 2EE ist das immer so eine Sache. Kennst du jemanden bei VW oder beim Bosch Service? Dann könntest du dir mal die Anleitung zum Überprüfen des 2EE besorgen.