ATU - nie mehr

  • Hier meine ATU-Story. 8)


    War ja noch nie ein Freund von diesen Laden. Gerade das ewige Gewarte am Thresen beim Teileverkauf ging mir immer auf den Sack.


    Trotzdem habe ich es einmal gewagt mein G60 dort zur Abgasuntersuchung vorbeizubringen. Normalerweise kann man dabei ja nichts falschmachen. Man muss jedem eine Chance geben.



    Also Auto dort abgegeben - noch extra mit dem Hinweis, dass er etwas tiefer liegt und doch aufgepasst werden soll.
    Mein G60 war dann nach einigen Minuten fertig, ich habe bezahlt und dürfte ihn dann abholen.
    Habe mich aber schon gewundert, warum der Frontspoiler so komisch hängt. Nach genauer Betrachtung fiel mir auf, dass der ganze untere Spoiler total verbogen und eingerissen war; abgeplatzter Lack überall. ?(


    Ich wieder rein und den Mechaniker gesucht, der hatte sich aber schon im "Ruheraum" verkrochen, wohl wissend welches Unheil ihn erwartete. Also ab zum Chef und die Scheisse gezeigt. Hab ihn klar gemacht, dass ich den Wagen so wieder mitnehme, wie ich ihn abgegeben habe.
    Der hat mir erst angeboten, den Frontspoiler (grosse GL-Stossstange) zu demontieren und zum Lackieren dort zu lassen. Auf meinen Hinweis, dass man ohne nicht fahren kann, bekam ich erst mal einen Mietwagen. Der Chef hat den Mechaniker auch noch richtig zur Sau gemacht (war ganz schön laut). :D


    Bin dann eine ganze Woche mit einem Ford Ka gefahren und meide diesen Verein jetzt erst recht.
    -> neue Spoilerlippe und Lackierung; die erste Lackierung war qualitativ aber nicht okay


    Bei der Abgabe vom Mietwagen hat sich der Chef von der Filiale tausend Mal entschuldigt. :D


    ATU - einmal und nie wieder!




    andy

  • Na ja,


    Fehler passieren halt. Sie haben sich immerhin entschuldigt und den Schaden repariert.


    Ich habe da schon viel schlimmeres bei ATU erlebt. :D

  • Zitat

    Original von Plattenreiter
    Fehler passieren halt. Sie haben sich immerhin entschuldigt und den Schaden repariert.


    Ich habe da schon viel schlimmeres bei ATU erlebt. :D


    Aber wenn man sieht, dass der Wagen tiefergelegt ist und evtl. etwas kaputtgehen kann auf der Rampe, dann nehme ich den Wagen nicht an. Soviel Erfahrung sollte eine Werkstatt ja wohl haben. ?(


    Erzähl mal deine Story. 8)



    andy

  • Meine Geschichte:


    habe mir für meinen damaligen Corrado eine Alarmanlage/Wegfahrsperre vin In.Pro besetllt und gleich bei ATU einbauen lassen.


    Als ich denn einen Tag nachdem ich den Wagen abgeholt hatte zu hause losfahren wollte, war die Batterie im Handsender schon leer. Leider lässt sich die Alarmanlage nicht anders ausschalten. Ich setzte mich also in den Wagen und siehe da... der Wagen ließ sich problemlos starten. Nichts Wegfahrsperre.


    Ich also wieder zu ATU, da meinte der KFZ-Elektriker er wußte nicht ob er Anlasser oder Zündung unterbrechen sollte.


    Aha, da hat er es lieber gleich bleiben lassen und mir besser auch nicht Bescheid gesagt.


    Als ich das behoben haben wollte, meinten die doch glatt da müsse ich mir einen neuenTtermin geben lassen.


    Erst nachdem ich mich beim Werkstattleiter beschwert habe, passierte dann was, aber alle Mechaniker lästerten die ganze Zeit über mich als wär ich der böse.


    Über ATU habe ich noch mehr Geschichten, die kommen dann später :D

  • Da habt ihr aber Glück gehabt, das ihr entweder einen Mietwagen bekommen habt, oder der "Schaden" , mehr oder weniger, gleich behoben wurde.


    Meine Süße durfte eine ganze Woche auf ihren Wagen warten, bis sie im Verkaufsraum, ihre "Ich bin Verrückt und mach euch alle platt" Masche abzog. Da wurde sofort mit dem Austausch der Heizung begonnen. Den Wagen durfte sie dann abends um halb zehn abholen.

  • Hallo zusammen,


    ich kann ATU auch nicht wirklich empfehlen!


    Ich habe bisher selbst mit KFZ Schein immer die falschen Sachen bekommen. Und das sind ja noch Kleinigkeiten im Gegensatz zu größeren Miseren, wie z. B. eine nicht festgeschraubte Vorderachse, handwarm angedrehte Radbolzen, das wundern über "mh, der ist aber wirklich tief, den kriegen wir da nicht mehr runter(!). X(


    Ich empfehle dieses "Fachgeschäft" meinen Freunden natürlich nicht weiter, aber wenn sie nicht auf mich gehört haben und trotzdem da waren, haben Sie mir immer gesagt, dass ich Recht hatte. :]

  • Es scheint aber auch von Stadt zu Stadt (bzw. Filiale zu Filiale) verschieden zu sein, je nachdem, wie qualifiziert die Mitarbeiter sind und wie stark der Filialchef darauf aus ist, den Leuten nur das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Während z.B. der ATU in Nürnberg einen ziemlich schlechten Ruf hat (Abzocke), bin ich bisher mit dem ATU in Erlangen immer recht zufrieden gewesen.


    Nachteile, die mir trotzdem immer wieder auffallen:
    - für größere Reparaturen kriegt man oft nur einen späten Termin
    - für Auftragserstellung und Rechnungschreiben bzw. Ersatzteile Suchenlassen muss man oft seeehr lange anstehen (zuwenige Mitarbeiter, zuwenige Computer-Terminals)
    - Qualifikation der Mitarbeiter sehr unterschiedlich


    Vorteile:
    - Man kann den Leuten jederzeit auf die Finger gucken während der Reparatur
    - Man bekommt meist genau zutreffende Kostenvoranschläge
    - Die Kundenkarte, man bekommt die Rechnungen erst Ende des Monats abgebucht



    Zwei "Highlights" aus meiner Erfahrung mit ATU:


    Einmal musste der Fehlerspeicher ausgelesen werden wg. öfters ausgehendem Motor. Der (gar nicht mehr so junge) Mechaniker bekam jedoch keine Daten auf seinen Diagnosecomputer, weil er die Kabel falsch an den Golf angesteckt hatte :P
    Der Meister hat's erkannt und den Mitarbeiter ein wenig zur Schnecke gemacht ;(


    Ein andermal spinnte die Bordelektrik (vor allem die Beleuchtungen). Der Meister kuckte kurz drüber und meinte: "Ooooh, das kann aber ganz schön lange dauern mit der Fehlersuche, da müssen Sie einen extra Termin ausmachen." (... der aber erst in einer Woche frei war). Bei einem darauf erfolgten Besuch in einer anderen, kleinen Werkstatt (ich wollte so nicht mehr auf die Straße) hat sich ein Mechaniker gleich des Problems angenommen und in zwei Minuten den Fehler (eine durchgeschmorte Masse an der linken Lampenplatine) entdeckt, sowie provisorisch behoben, indem er den Stecker halb aus der Fassung zog, so dass er immer noch fest saß, aber nun auf einer "sauberen Stelle" mit Massekontakt. Er riet mir, bei Gelegenheit eine neue Platine einzusetzten, die es günstig gebraucht vom Schrottplatz gibt. Auf meine Frage nach der Bezahlung meinte er nur: Legen Sie was in die Kaffeekasse :) ... Der Stecker hält heute noch, das Problem tauchte nie wieder auf...


    Harry

  • ATU und raus bist du.....


    zumächst mal kam ich mir immer blöd vor, wen ich in dem Laden (verschiedene besucht) zwar das nötigste rumhängt, aber wenn man bezahlen will, Stunden warten muß, da ein Verkäufer (der zweite machte nie was) mit einem Kunden stundenlang irgenwelche Kataloge durchforstet für irgendein Teil.
    Hab dann meist nach 10 Minuten warten die Teile liegen gelassen und bin gegangen.


    Irgendwann mal Samstags um 15 Uhr bei Willich aufm Land (war beim spazierenfahren) sah ich den leeren Laden.


    Also rein und einen Innenraumfilter (Pollen) für den Dreier geordert.
    Der Verkäufer wollte den Schein sehen wegen Modell etc..
    Ich sagte ihm, das der schon auf den eckigen Filter umgebaut sei.
    Trotzdem wollte er die Papiere sehen, weil die Leute sonst meckern wenns doch nicht passt.


    Und......Zuhause in Neuss will ich den tauschen...komisch, warum is die Tüte den schon auf....passt es natürlich nicht.


    Also nach VW für zwei € teurer direkt passenden bekommen...ohne Papiere.....



    ATU...laß mich in Ruh


    Mic


    PS.: Ölwechsel, Reifenwechsel und son mißt, kann jeder Schrauber mit zwei rechten Händen......Aber als Flachverkäufer gehört schon was mehr....

    [URL=http://home.arcor.de/vitagolf/bilder/04130006.jpg[/URL]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mic ()

  • LOOL


    also ATU meide ich gottseidank seit dem ich autofahre von anfang an ;)



    Aber als ich meine tieferlegung in d GTI eingbaut hab (neue stossdämpfer+federn) hatten wir erst kurzfristig beschlosssen neue domlager für die VA zu holen!


    Da es schon spät war (Samstag) und VW bereits zu hatte,wir auch schon alles zerlegt hatten, gab es nur die notlösung - ATU


    Ich hin, Scheingegeben blabla hin und her und er meinte nur "Bjh langt mir" - mir wars egal, denn da kannte ich noch nix von plus-fahrwerk beim dreier ;)


    gibt mir die lager.... ich fahre zurück.... drück die meinem kumpel in die hand... er vergleicht diese mit den alten (orginalen) und sagt nur zu mir: die sind falsch!
    NERV - ich dachte nee oder.....


    wieder zurück zum ATU zu dem hoschi (war nur der greifbar) und gemeint... die sind falsch.... er wollte es mir net glauben!


    nach langem hin und her geht er nochmal ins lager und guckt....


    kommt zurück .... wir haben nur die!!! die oder keine!


    also was hab ich gemacht... die lager da gelassen und montag morgens zu VW



    soviel zur kompetenz... der war sich einfach zu sicher dass er wüsste was er mich verkauft!!!! oder hätte einfach mal d nutzen sollen!!!!


    naja ATU halt =)


    ansonstne hab ich bei ATU nurnoch neue Radschrauben mal gekauft und öhm ein duftbaum LOL



    Matse

    :D :D :D :D Das schönste Lächeln ist das Turbo-Lächeln :D :D :D :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VW-MaTsE ()

  • Mein Favorit hier ist im Moment der Premio-Reifenservice. Die Jungs machen das schon ewig und sind echt OK. Die haben die Ruhe weg und kennen sich wenigstens aus.
    Hatte keine Radmuttern zu meinen Alus und der Typ hat mich da echt kompetent beraten. Ich bin mit ihm in die Halle und hab dann welche rausgesucht. Als die nicht passten wieder hin und neue bekommen (sogar für lau nur Radmontage hat mich was gekostet). Echt Spitze der Laden...
    Aber im Endeffekt auch Geschmackssache, ob man mit dem Verkäufer nun "kann" oder nicht.

  • Zitat

    Original von VW-MaTsE
    ansonstne hab ich bei ATU nurnoch neue Radschrauben mal gekauft und öhm ein duftbaum


    Längere Radbolzen hab ich damals nicht bekommen ("Wir haben nur normale").
    In meiner Filialie hier in der Nähe gibt es auch nicht mal Getriebeöl. 8o



    andy

  • Hm also die ATUs hier in der Umgebung sind ansich schon gut ausgestattet:


    Bingen -> viel
    Worms -> sehr viel
    Mainz -> viel
    Darmstadt -> viel
    Bensheim -> viel


    man könnte ja grade denken ich wäre viel bei ATU LOOOL



    Matse

  • Hi,


    muss mich auch mal zu ATU äußern :D


    Also ich hab bis jetzt noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Lag wohl aber daran, dass ich mit dem Werkstattmeister lange genug nach einer Lösung gesucht hatte und die Arbeit dann von einem "Gleichgesinnten" gemacht wurde. War aber auch nichts weltbewegendes, einfach am Motor den Auspuff ab, und bis hinten alles neu. Über den Preis ließe sich jetzt streiten, aber die Arbeit war in Ordnung. Und 90km ohne Auspuff durch die Lande zu fahren, nur für meine Lieblings-Werkstatt, und selber noch um einen Auspuff kümmern??... Zu ATU warens nur 2km =)


    Ansonsten fahr ich zu ATU immer zum Stickstoff-Tanken für meine Reifen... nicht dass das was bringen würde, aber kostet nichts und ich hab nicht den Bremsstaub an den Fingern 8)


    Ansonsten mach ich natürlich soviel wie möglich selbst, da weiß ich dann wenigstens, dass es mit Sorgfalt gemacht wurde :D


    Kenn da von Pitstop ganz andere Geschichten... damals... an meinem ersten Auto... Man gut, dass ich alle Radmuttern selbst nochmal kontrolliert hatte, weil sonst: 4 Reifen, 4 Richtungen 8o

    Das dreieckige Rad ist gegenüber dem viereckigem Rad ein Fortschritt, weil es pro Umdrehung einen Hoppser weniger gibt.

  • Noch ne kleine Meckerreihe


    Also ich hatte mal so vor na zeit auch nen schöen Passie 1.8 107 PS


    und wie es nun mal ist bei 170tkm war die kopfdichtung fällig.
    ich damals noch nicht so den schimmer vom schrauben noch keine Halle nichts grad mal ein Jahr kfz mech. Lang siniert kurz gemacht ab zu ATU .


    Meister kommt alles kein problem Bringen sie morgen früh um sieben holen ab zum feierabend und schon mal dichtsatz und Kopfschrauben für 90€ gekauft.


    erster tag(donnerstag) vorbei nichts, angerufen : ja uns fehlen noch teile(denk Grübel hab doch alles gekauft) na egal da eh noch länger dauert gleich mal zahnriemen mit spannrolle mitgeordert zum einbau liegt ja sozusagen auf nen weg Frag dann nochmal morgen dann fertig???? Ja kein problem.
    zweiter tag(Freitag) wieder nichts mit auto abholen(scheiße montag ist wieder arbeit) also wieder anrufen 18 uhr ist mittlerweile meister dran: ja wir haben da so nen probblem der kopf müßte geplant werden würde drei tage dauern und kostet mal locker 350€ . ich: wie jetzt kopf krumm montag muß ich wieder zur arbeit . meister: naja das können sie als kunde ja nicht so beurteilen sondern nur wir mit unseren "speziellen" meßgeräten( ?(). ich: sicher ich glaube dann hätte ich wohl nen erhenlichen kompressionsverlust und der müßte öl saufen wie benzin. nichts ist zusammen bauen und fertig. Meister: ok dann nicht auf ihre verantwortung, wollen sie die altteile haben? Ich: was soll ich damit ist schrott.(mann warum hab ich nicht ja gesagt um zu sehen ob die alles verbaut haben was ICH wollte und es dann wegschmeissen zu lassen )


    dritter tag(samstag) 16uhr anruf ATU: ja auto fertig und rechunung von 495€ bitte bar Ec kaputt.


    also schwiegervater geschnappt und los auto abholen


    Rechnung in der hand und denk sag mal haben die nen neuen motor reingezimmert bei der rechnung und teile und zeit. ok erstmal nach hause wochenende schonend gefahren montag vom rückweg von na arbeit blinkt mein kühlwasser aslo gleich schleife gezogen zu ATU fragen was das soll der säuft jetzt wasser das war vorher nicht. ok raus zum auto kurz warten kommt son fuzzie raus schraubt kühlwasser auf füllt nach schraubt ne pumpe rauf pumt und geht. nach na halben stunde kann auch etwas mehr gewesen sein kommt zurück guckt rauf : ja verliert druck. schraubt die pumpe ab und geht(Stirnrunzel) kurz danach kommt der meister läßt sich rechnung zeigen guckt kurz rauf und sagt: tja habe ich doch gesagt ider kopf ist krumm. sorry keine garantie aber gehen sie mal rein und bezahlen sie mal die prüfung und kühlwasser. ich: wie bitte dafür noch bezahlen wieviel denn? Meister: na halben liter kühlwasserund ne halbe stunde arbeit(welche arbeit) naja machen wir mal heute pauschal 25€ sie hatten ja gerade ne größere reperatur bei uns. Ich : ja ist ok muß nur kurz los geld holen Ec ist ja kaputt.
    eh die antwort kam das der EC oh wunder wieder geht war leider der motor schon an und der erste gang faste schon. :D
    und ganz weit weg.
    nächsten feierabend meister spätschicht also deckel runter buch gezückt drehmo ran und siehe da kopfschrauben sollten auch festgezogen sein und nicht nur handfest mit der kleinen knarre. und wunder oh wunder der hatte plötzlich gar keinen wasser durst mehr.


    ein jahr später mußte ich dann feststellen das die schaftdichtungen nicht mitgemacht wurden das dann aber durch kleine hilfen leicht gemeistert wurde in eigenregie für nicht mal 20€ ne kiste bier und ne stunde arbeit.


    aber einmal habe ich mich nochmal in eine neueröffnete fiale getraut zum bremsflüssigskeitswechsel für 15€ das können sie wenn daneben steht der opa war bestimmt schon 60 und nach na 3/4 stunde hatte er´s auch geschafft.


    sonst wie gesagt nur für pflege mittel oder ne birne(vorrausgesetzt man hat den fahrzeugschein Könnte ja ne andere H7 reinkommen((dafür hät ich auch noch ne story aber kürzer)))


    so ich hoffe ihr verzeiht mir meine groß KLEIN schreibung aber bei der story gings nur so hinterweg mit dem schreiben das ich nicht mehr bis garnicht darauf geachtet habe.


    mein jetziger wird koplett in eigenregie überholt dann weiß ich wenigstens was drin ist.

    Ein Parkplatz ist ein kleiner Zwischenraum

    auf der gegenüberliegenden Strassenseite,

    der verschwindet, während man sein Auto wendet

  • Hab auch was. Zwar nicht selbst erlebt,aber taufrisch von dieser Woche und sehr lehrreich.
    Mein Schwager, gelernter Kfz-Mechaniker und wie viele arbeitslos, bekam vom Arbeitsamt ein Jobangebot vermittelt.
    Er solle sich bei der "Sagenumworbenden Fachwerkstatt" zwecks Einstellung mal Vorstellen.
    Wie sich dann aber rausstellte, ging es hier lediglich um eine befristete Beschäftigung von 3 Monaten, heißt im Klartext: Herbstzeit - Winterräder montieren.
    Jetzt zum Eigentlichen: Beim Rundgang mit dem ATU-Obermeister durch die Werkstatt - ein sehr aufgeregter Mechaniker ruft nach Blick in die Eingeweide eines Autos "Hier ist ja die ganze Bremsflüssigkeit alle!". Das rief auch gleich den Meister auf den Plan mit meinem Schwager im Schlepptau. Nach kurzem Hinsehen war ihm klar, das dies hier nicht sein neuer Arbeitgeber sein würde, denn das was dieser Top-Mechaniker für den Bremsflüssigkeitsbehälter hielt war der für die Scheibenreinigungsanlage.
    Toll !!! Stellt euch mal vor der wär da allein und hätte da tatsächlich Bremsflüssigkeit nachgefüllt... Super Ölfilm auf der Frontscheibe!

  • Hallo ich habe auch eine ähh mehrere,


    hatte damals einen Peugeot 205 GTI Bremsen vorne sollten gewechselt werden inklusive Scheiben, STeine und Sättel diese waren fest.
    Gesagt getan, bin damals jede Woche Hanover - Berlin gefahren. Nach den ersten Fahreten hörte ich von vorne komische Geräusche und stellte fest das die Sättel auf den Führungshülsen Spiel hatten, was zur folge hatte das sich die Steine schief abgefahren hatten (differenz ca 3-4mm) und die Sättel auch nicht fest saßen.


    Bei der Reklamation bei ATU bekam ich auch noch einen Anschiss und wort wörtlich gesagt soetwas ließe man ja auch bei Peugeot machen. Und es sei außerdem alles iO.


    Kurzer Hand ich zu Peugeot und das Auto dort auf die Bühne. Der dortige Meister ließ mich nur unter der Vorraussetzung fahren das ich ein Schriftstück unterschrieb welches erklärte das mein PKW absolut Verkerhsunsicher sei.


    Ein anderes mal war ich da einen Sattel an nen Golf2 hinten wechsel zu lassen.
    Der Mechaniker bekam den ersten Bolzen partu nicht lose, er wurde schon äußerst "brutal" bis ich ihn darauf hinwieß das das normalerweise Schrauben LINKS rum lose gedreht werden. Er brauchte bis dahin ca 20 min.


    Noch eine Ein Freund von mir fuhr mal mit seinem G60 hin Achsmanschetten wechseln. Nach der Reparatur erklärte man ihm mit seiner Lenkung sei was nicht iO.
    Daraufhin lies er sich nen Meister kommen und alles nochmal erklären, als dieser fertig war stellte er diesen vor versammelter Manschaft bloß weil der ATU Kfz-Meister erklärte gerade einem Kfz-Mechaniker wie defekt eine intakte Lenkung ist.


    Und noch eine man hatte bei mir innerhalb von ca 2 jahren 3mal die selbe Achsmanschette gewechselt, beim 2ten mal erklärte ich dem Mechaniker, das wenn die Manschette nen Knick hat man nochmal vorsichtig mit nem Schraubenzieher drunterhebelt damit diese rausgeht.


    .....Meiner Schwester (Golf2 Fire&Ice) versuchte man etwas ähnliches zu erklären wie meinem Freund und wurde auch komisch zu ihr, wonach sie mich noch vor Ort anrief und ich am Tel den Meister zur Sau machen mußte bis dieser einsah das er ihr nicht sone Sch.. erzählen sollte.



    Seid ca 1 Jahr nachdem ich meinen jetzigen G2 habe, schraube ich alles selber und wenn ich aus Zeitgründen nicht kann oder es mir zu Risikoreich oder schwer ist habe ich jetzt eine Werkstatt meines Vertrauens gefunden EUROMASTER wo zufällig auch ein guter Kumpel Arbeitet.



    Als Schlusswort: alle Teile die ich bei ATU habe wechseln lassen hielten nicht oder nur zum Teil gerade mal die 2 Jahre Garantiezeit, danach mußten diese auch wieder gewechselt werden.

  • Achso wer sich mal nen Spaß erlauben will kann ja mal fragen was nen Xenonbrenner kostet bei meiner um die Ecke hat man mir schon 2mal erklärt die gibt es nicht einzel sondern das ist der Komplette Scheinwerfer. Worauf ich fragte warum diese dann in ihrem Computer aufgelistet sind.


    Roter Kopf


    Danach die Frage "ich dachte ich sei in einer Fachwerkstatt"