Scheinferferunterkante bei Fahrwerks abnahme 500mm???

  • habe mein Golf 2 GTI mit einem 60/40 Fahrwerk ausgerüstet, nun habe ich an den scheinwerfern (scheinwerferunterkante) 470mm bis zum Boden.


    Beckomme ich das so eingetragen?


    gibts es was schriftliches zum ausdrucken wegen dem gesetz der mindesthöhe der scheinwerfer

  • habe mir da vorher auch große gedanken gemacht, war dann bei einem tüv, der wollte es mir nicht eintragen (80/60 fahrwerk)...2 anderen war das egal...habs dann bei einem eingetragen von der dekra...den hats auch nicht interessiert...außerdem habe ich mich ein bisschen mit den grün-weißen in verbindung gesetzt...die wussten nichtmal wovon ich rede und meinten: wenns eingetragen ist, ist ok, ich kriech bestimmt nich ums auto...


    zudem hab ich ein schreiben von der dekra bekommen, in dem von einer tolleranz von 50mm die rede war, also austrittskante <450mm ist verboten...


    angeblich soll das dafür nicht zutreffen, wirkt aber gut bei jedem tüv und jeder kontrolle...wurde bis jetzt 2 x angehalten...einmal bei uns, einmal in bremen...hat keinen interessiert...hauptsache fahrwerk war eingetragen...

  • Da hast du Glück gehabt.
    Der Wert deiner Eintragung wird sich bei der/den nächsten Polizeikontrollen und bei der nächsten HU herausstellen!
    Meiner Meinung nach ist deine Eintragung nicht das Papier wert, wo es drauf geschrieben wurde!
    Gruss

  • wieso sollte der wert sich herausstellen? 1. interessiert das hier niemanden (so gut wie keiner ist über diese regelung informiert) und 2. sehen die das hier anscheinend nicht so eng und 3. scheiden sich die geister darüber, obs diese toleranz grenze (50mm also untere kante 450mm) gibt oder nicht...(ich hab den wisch über die toleranz immer dabei und der wirkt wunder)...


    irgendwie auch schwachsinn: ein fahrwerkshersteller stellt ein gutachten für ein 80/60 fahrwerk aus in denen sogar darauf hingewiesen wird, dass die untere lichtaustrittskante nicht unter 500mm sein darf...lustig ist aber, dass völlig klar ist, dass der wagen diese werte mit dem fahrwerk für das das gutachten erstellt wurde überhaupt nicht einhalten kann...ein widerspruch in sich, ein gutachten für etwas, was überhaupt nicht erfüllt werden kann...


    hier sind fast alle der meinung: solange für etwas ein gutachten dabei ist und eingetragen wird, ist das ok...


    wenn man wirklich nach der lichtaustrittskante geht, dürften sämtliche fahrwerke ab 40er tieferlegung nicht mehr eingebaut werden, geschweige denn gewindefahrwerke oder air ride systeme...


    gibt auch tricks: gibt z.B. scheinwerfer, die unten noch ringe etc. drin haben, womit die austrittskante erhöht wird...oder umbau auf jetta front...


    hab noch nie in der realität gehört, dass jemand damit probleme hatte...im internet habe ich schon viel drüber gelesen, aber mir hat noch keiner privat berichtet, dass es da ärger gab...


    p.s.: diese eintragungsgeschichten sind doch eh schwachsinn...bei mir steht jetzt das fahrwerk drin mit den kennziffern, aber wieviel er tiefer ist, ist nirgens gekennzeichnet...auch bei 4 kumpels von mir, steht davon nix drin, also keine tieferlegung angegeben und keine änderungen der fahrzeughöhe...naja...wenns so sein soll...

  • Nochmal:


    Die Regelung bezieht sich auf die untere Spiegelkante des Scheinwerfers beim Abblendlicht! Das entspricht beim Golf II in etwa der Hälfte des Scheinwerfers! Alles andere sind Fehlinterpretationen!


    Die Leute, die das Gutachten für's Fahrwerk erstellt und abgesegnet haben, wussten das offenbar.


    Leider trifft man immer wieder Prüfer, die offenbar ihr Diplom im Netz runtergeladen haben!

  • @ masterp


    Im JuraForum kannst du dir den Paragraf 50 der StVZO gern ausdrucken! Ich hab mir das auch mal Spaßeshalber mit zu den Papieren gelegt! Bis jetzt hatte ich aber trotz 44mm Scheinwerferunterkante keine Probleme!

  • Wie gesagt: Der Wert dieser Eintragung wird sich bei dem nächsten "TÜV-Termin" oder der nächsten Polizeikontrolle herausstellen, wenn fach-und sachkundige Personen den Wagen kontrollieren/begutachten!
    Und wenn sie´s richtig machen, gib´s mit dieser Tieferlegung Probleme!
    Also im Zweifelsfall: Anzeige mit Androhung einer Geldstrafe und "Punkten in Flensburg"
    Und keinen Polizisten wird euer "Geschwätz" interessieren, da dieses ganz bestimmt nicht als "verbindliche" Gesetzesgrundlage zu sehen ist!!!
    Und ihr solltet euch um euer "Halbwissen" mal Gedanken machen und es nicht als "der Weisheit letzter Schluß" darstellen!
    Gruss.

  • du solltest dich mal ein bisschen mit deinen aussagen zurück halten, denke du gehst mit deiner "allwissenden" haltung etwas zu weit...


    ich habe inzwischen bei 5 verschiedenen tüv stationen darüber informiert, war außerdem bei der polizei und habe mich nach bestem gewissen informiert und habe sogar die tüv prüfer auf diese regelung hingewiesen: wenn dann von denen kommt: dann wäre eine tieferlegung gar nicht mehr möglich etc. und deswegen begutachten wir das fast nie, kann ich da auch nichts mehr dranmachen...


    was soll man als "kunde" noch mehr machen, als sich ausführlich zu informieren und den leuten sogar die regelungen vorzustellen...


    ich denke ich habe alles gemacht, was in meiner macht steht, wenn man mal überlegt, dass es den meisten leuten sowas von derbe am ar*** vorbei geht...


    p.s.: bei unserem tuning shop ist ein sehr sehr sehr pinkeliger prüfer, da sagt man schon: oh, donnerstag, lieber nicht hin, da is der da, der is sehr sehr genau...sogar der, achtet nicht auf die kante, da sogar er meinte: dann müssten alle fahrwerke die der laden verkauft, sofort aus dem sortiment genommen werden, da davon nichts mehr eintragbar wäre...

  • Die Anbauhöhe von Scheinwerfern ist in §50 Abs.3 StVZO geregelt:
     
    Dort heisst es
     
    ...... Bei Scheinwerfern für Abblendlicht darf der niedrigste Punkt der
    Spiegelkante
    nicht unter 500 mm und der höchste Punkt der leuchtenden Fläche nicht höher
    als 1200 mm über der Fahrbahn liegen. .....
     
    Diese Regelung gilt für ab dem 01.01.1988 erstzugelassene Fahrzeuge
    Mit freundlichen Grüßen,
     
    DEKRA Automobil GmbH



    so und dann heißt es noch GESAMTBETRACHTUNG Unzulässig ist also niedrigster Punlt der Spiegelkante <450mm



    mein Golf 1 ist Bj 84 somit kann ich den Tieferlegen und muss nicht auf die Scheiwerfer kante achten *g*

  • Ich hatte doch extra den Link zum §50 StVZO gepostet, Herr vwjunkie! Nach studieren desselben sollte mann eigendlich über Halbwissen hinaus sein!!!


    EclipseDOHC


    Immer wieder schön, ausser mir noch mehr Leute zu treffen, die alles im Gesetzlichen Ramen abgesegnet haben wollen! :D


    Ich bin auch von Ponzius zu Pilatus gerannt um mir den Paragrafen erläutern zu lassen. Egal ob TÜV od. DEKRA, alle erkannten die Spiegelkante des Abblendlichts auf der Hälfte des Reflektors.

  • @ BlueOne:


    danke ;-) nachdem mein 1. 2er gti wegen einer zu lauten auspuffanlage (so gekauft) stillgelegt wurde, lege ich verdammt viel wert auf vorschriftsgerechtes tuning ;-)


    ich denke wenn man sich als privatmensch alle erdenklichen infos einholt und sogar die prüfer darauf hinweißt, diese es aber trotzdem so eintragen kann man nicht mehr machen...das dies im grunde illegal ist, ist mir klar, aber ich denke es ist nicht meine pflicht, den tüv/die dekra noch darauf hinzuweisen, was sie machen dürfen und was nicht...


    und ich bin mir eigentlich zu 101% sicher, dass ich auch bei der nächsten kontrolle oder bei der nächsten HU keine probleme wegen der lichtaustrittskante bekommen werde...


    die meisten tüver gucken nach fahrwerk, sehen es ist eingetragen, es wurde also schonmal alles geprüft, überprüfen die nummern der federn und das wars...


    wie gesagt: denke mehr kann ich nicht machen und wenn mir dann noch einer was will, soll er sich doch bitte mit dem prüfer auseinandersetzen und mit ihm über gesetzestexte etc. plaudern...

  • also, ich war vor jahren in potsdam bei der dekra, und wollte mir mit der originalen front ein fahrwerk eintragen lassen. der sachlich falschgeschulte prüfer verwies mich meines vorhabens, als er einen zollstock rauskramte und die unterkante scheinwerfer zum boden maß. leider war er fehlinformiert, und interpretierte die unterkante mit der austritskante. was soll man da machen? Fakt ist, die unterkante ist nicht die austrittskante, wenn man sich einen scheinwerfer anschaut und ihn ganz in ruhe betrachtet, sowie seinen aufbau und die funktion, kommt man zum schluß, das die austrittskante ein gutes stück höher als die unterkante liegt.
    das problem ist, wenn wirklich mal jemand einen anhält, und meint er hätte mit dieser behauptung recht, dass unterkante gleich austrittskante sei, ist er ein lügner, aber was soll man in diesem moment machen, ihn das versuchen zu erklären-viel glück! das ist ein unwahrscheinlicher fall, kommt aber vor, ich hab den beweis erbracht!
    das einzigste was man machen kann, ist ein blatt papier mitnehmen und es aufmalen, vielleicht versteht das ein anzweifler dann...

  • Da ich schon allein wegen der Räder (225/45/ZR14 auf 8J & 9Jx14) und des Fahrwerks 'ne Einzelabnahme brauchte, habe ich den Vorteil, das dabei erstellte Gutachten mitführen zu können! Es beinhaltet immerhin auch auch die neue Fahrzeughöhe, Unterkante Spiegelfläche 55cm, Achsbreite, Flacheren KAT, und so weiter. Das sollte eigendlich jeden überzeugen können!

  • kann mal was aktuelles beitragen:


    wurde gerade angehalten, die grün weißen sind mir entgegengekommen als ich gerade etwas schnell einen lkw überholt habe...da ich gesehen habe, dass sie auf der bundesstraße sofort umgedreht haben bin ich dann auch gleich rechts ran und habe auf die gewartet (nett oder, erspart denen arbeit) ;-)


    fahrzeugschein, führerschein, warndreieck u. verbandskasten gezeigt...


    dann eben noch auf die eintragung des fahrwerkes hingewiesen und ihm erklärt, warum ein original esd noch im auto liegt (habe den fox edelstahl erst vor nen paar tagen drunter gebaut und den anderen noch nicht weggelegt) und dann war gut...waren insgesamt 3 min. dann noch der hinweis: beim nächsten mal n bisschen langsamer, trotz gti, ein grinsen der beamten und wech...


    lockere kontrolle ohne probleme und glaubt mit, die haben gesehen wie tief mein auto war, als sie mir entgegengekommen sind und ein beamter ist auch noch ums auto gelaufen, alles ok!!!


    p.s.: denke die rennleitung hat auch andere sorgen, als dauernt jede eintragung vom tüv zu überprüfen, dass kommt evtl. häufig vor wenn vw treffen etc. sind, aber so, denke ich eher nicht (hatte den fall auch noch nie, außer mit dem extrem lauten auspuffanlage, aber das das nicht so sein durfte, konnte ein tauber hören)...

  • Hallo ich habe meine ATS CUP Felgen in 7Jx15 bereifung mit 195/50 R15 versucht eintragen zu lassen. Habe ein 60/40 Fahrwerk drin und der TÜVER in Witten hat die unterkante Scheinwerfer gemessen und mit Alus gesagt 48 cm is nich. HMM Also um mal klar zu stellen ich habe ein blatt papier davor gehalten. Ich Habe Klarglasscheinwerfer mit Standlichtringen mit Fadenkreuz in meinem 2er golf. Wie sieht das nun aus bei Abblendlicht ?


    Also ich hab gesehen das deutlich leuchtende Licht war auf dem papier genau da zu sehen wo auch das Fadenkreuz in der Mitte ist. Aber weiter unten so nähe standlichtringe warauch licht zu sehen aber nur ganz leicht. Hab das dann mal mit Fernlicht getestet.


    ALso der bereich unter dem Fadenkreuz is nur Relevant wenn ich Fernlicht an habe ? sprich Unter Fadenkreuz is reflektor für Fernlicht ? und Über Fadenkreuz is für Abblendlicht ?


    Seh ich das Richtig ?


    Habe auch so eine Kappe vor der H4 Birne keine ahnung wie man die nennt, aber wisst denke ich mal was ich meine. Also erklärt mir das nun mal genau. Gibts da auch was schriftliches was beweist das die Lichtaustrittskante bei meinen Scheinwerfern in der Mitte liegt wo das Fadenkreuz ist ? oder muss ich dann immer ein blatt Papier mit führen ?

  • Also diskutieren mit nem Prüfer kannst du vergessen. Wenn er meint die Scheinwerferunterkante zählt, dann ist das auch so. Das sind die Götter in grün, blau oder rot... je nachdem wo du warst.


    Also spar dir den Ärger und fahr einfach wo anders hin und lass dir das eintragen. Sobald das eingetragen ist interessiert sich niemand mehr für deine läppischen 2cm.
    Das ist voll und ganz im Toleranzbereich. Kein Grüner wird dir dadurch die Karre stilllegen :wink: