Lichtleistung verbessern

  • Wer kennt das Problem an den älteren Autos nicht?


    Die Helligkeit der Scheinwerfers ist nicht mehr in Ordnung.


    Dies liegt oft an dem zu hohen Spannungsabfall der einzelnen Bauteile (Lichstschalter, ZAS, Lenkstockschalter, ZE, ...) weil die Kontakte im Laufe der Zeit einfach schlechter werden.


    Um rauszufinden ob es daran liegt kann man den Spannungsbfall messen oder folgendes probieren.


    - Licht einschalten und die Scheinwerfer an eine Wand leuchten lassen. (dabei sollte es aber möglichst dunkel sein).


    - Strom direkt von der Batterie auf die Scheinwerferbirnen draufgeben.
    -> wenn die Scheinwerfer jetzt deutlich heller werden Relaise nachrüsten.


    - Masse direkt von der Batterie auf die Masse an den Scheinwerferbirnen draufgeben.
    -> wenn die Scheinwerfer jetzt deutlich heller werden neue Massekabel von der Batterie zu den Scheinwerfern legen.



    Relaise nachrüsten.


    Das originale Kabel vom Lichtschalter (meist gelb für Ablendlicht und weiss für Fernlich) kurz vorm Scheinwerfer trennen und ein Relaise dazwischenschalten.


    Anschluss vom Relaise.


    Klemme 30 = Plus von der Batterie über Sicherung
    Klemme 87 = Kabel zum Scheinwerfer
    Klemme 86 = Kabel "von innen"
    Klemme 85 = Masse


    Am besten sollte man für jede Birne ein Relaise nachrüsten, da sie dann einzeln abgesichert sind. Fällt nämlich mal eine Sicherung aus leuchtet zumindest noch eine Seite weiter.


    Natürlich ist es am besten dabei wasserdichte Steckverbindungen und Kabel mit mind. 1,5mm Querschnitt zu verwenden.


    Falls die Anleitung für jemanden unklar ist sagt es mir bitte!

  • auf ders wärmer werden musst heuer aber no lang warten :D


    mir is des zu kompliziert mit dem relais......und mit den leitungen. besser viel mit fernlicht fahrn :D
    also elektrik is nit meins.....i steh schon bei sowas an

  • Zitat

    Am besten sollte man für jede Birne ein Relaise nachrüsten, da sie dann einzeln abgesichert sind. Fällt nämlich mal eine Sicherung aus leuchtet zumindest noch eine Seite weiter.


    Man sollte nicht, sondern man muss! Es ist vorgeschrieben dass jede Fahrzeugseite einzeln voneinander abgesichert sind!


    Nur mal so am Rande erwähnt :P


    Gruß Matze

  • Kann man anstatt ein Relais nicht eine Transistorschaltung nehmen? Ich habe davon zwar nur ein bisschen Ahnung aber ich glaube das ein Transistor genau so wie ein Relais funktioniert!
    greez


    PS: wenn ja wie würde dann der schaltplan aussehen?

  • Für deine Anwendung macht es keinen Unterschied.


    Hier mal schnell ein paar Vorteile vom Relaise und Transistor die mir gerade so einfallen.


    Relaise:
    - robuster


    Transistor:
    - kompakter
    - schneller
    - Steuerstrom geringer
    - verschleissfrei


    Ausserdem hat das Relaise 2 Steuerleitungen und der Transistor nur eine.


    Allerdings kann man mit einem Relaise (unabhängig von der Steuerspannung) schalten was man will.


    Ich persönlich finde ein Relaise flexibler als einen Transistor.

  • Zitat

    Allerdings kann man mit einem Relaise (unabhängig von der Steuerspannung) schalten was man will.


    Nagut! Ich gebe mich geschlagen! Da haste recht! Ist flexibler!


    Meine Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen der allgemeinen Belustigung!



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VWAdler ()

  • Zitat

    Original von Walhalla
    sag mal ich wollte nochmal genau wissen was "innen" heißt also das kabel von 86


    also innen bedeutet , innen aus dem inneren des autos kommend....


    das kabel hängt an der sogenannten "Relaisplatte mit Sicherungshalter" auch mal ZE-Zentralelektrik
    genannt.


    also grob gesagt das kabel kommt vom anschluß hinter deinem sicherungskasten, der sich etwas links unterhalb vom lenkrad befindet. :wink:


    siehe auch: http://www.doppel-wobber.de/relais_g2.html

  • Zitat

    Original von Walhalla
    aha und dann verbinde ich das Kabel 86 mit dem "inneren" Kabel, dass Innere ist also die Masse von der ZE!?


    nein.


    hast du dir die zeichnung von martin genau angesehen?


    das kabel was an der klemme 86 befestigt wird ist das ursprüngliche stromkabel was im normalfall von der ZE direkt zum scheinwerfer geht.


    dieses kabel wird für den umbau einfach an einer geeigneten stelle durchtrennt,
    und an der durchtrennten stelle setzt man dann das Relais ein (martin hat ein schönes großes graues viereck als verdeutlichung des relais gemalt)


    das eine ende des durchtrennten originalkabels kommt an klemme 86 des relais


    und das andere ende des durchtrennten originalkabels kommt an die klemme 87 des relais.


    an klemme 30 kommt ein stromkabel das du dir direkt vom positiven pol der batterie holst (bitte mit sicherung dazwischen)


    und an klemme 85 schließt du ein kabel an das du irgendwo an einem massepunkt an deinem fahrzeug befestigst.


    hier mal ein beispielbild wie so ein relais aussehen kann:


     


    wie gesagt, dieses relais schließt man dann so an wie martin es beschrieben und gezeichnet hat.

  • achso! Danke danke ich habe immer gedacht das 86 auf Masse muss. Ist jetzt auch klar das Relais brauch ja auch Strom vom Schalter damit es überhaupt leuchtet. Cool, hab den Kabelbaum gestern Abend zusammen gebaut, denn werde ich ihn gleich mal Einbauen und berichten. Danke Dark

  • Hat jemand von euch diesen H4 Booster verbaut ? Taugt er was er Verspricht ?



    Mich würde schon interessieren die Lichtleistung zu Verbessern... aber bei so einer Eigenkonstruktion hätt ich viel zu viel angst das mir das Auto abbrennt.

  • schau dir mal hier die 5 seiten an da wurde diese frage schon gestellt
    und die antworten waren so weit wie ich lesen konnte alle positiv.


    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=145&threadid=1314063&perpage=15&pagenumber=1


    ich denke mal wenn du beim eigenbau genügend sogfalt auf verkabelung,isolation legst dann kannst du die gefahr das dein auto abbrennt ausschließen.