Zündanlassschalter prüfen/wechseln

  • Was ist der Zündanlassschalter (ZAS) überhaupt?


    Der ZAS ist das Kontakteil hinten am Zündschloss, welches den Strom schaltet.


    Dieser hat mehrere "Ausgänge":
    - Stellung für Parklicht
    - Radiostellung
    - Kontakt für X-Relaise (Wischer, Gebläse, Fahrlicht)
    - Zündung
    - Anlasser


    Wie erkenne ich eigentlich, dass der ZAS defekt ist?


    - Wenn sich die Zündung nicht mehr einschalten lässt. 
    In diesen Fall mal die Kontakte "30" und "15" am ZAS überbrücken - wenn die Zündung jetzt angeht ist der ZAS zu tauschen.
    Hinweis: Falls der Blinker (nicht die Warnblinkanlage) noch funktioniert liegt der Fehler nicht am ZAS.


    - Wenn während des Startvorgangs die Ölkontrolle und die Ladekontrolle ausgehen und der Motor nicht anspringt.
    Es fällt also während des Startvorgangs die Zündung (Klemme 15) weg - der Anlasser dreht aber ganz normal.
    In diesem Fall springt aber der Motor an wenn das Fahrzeug angeschleppt wird.


    - Der Anlasser dreht nicht mehr. 
    In diesen Fall aber zuerst prüfen ob an Klemme 50 am Anlasser (kleines Kabel) Strom beim Starten anliegt.
    Falls nicht messen ob der ZAS das "Startsignal" rausschaltet - wenn nicht erneuern.


    - Radio lässt sich nicht mehr über die Radiostellung einschalten.
    In diesen Fall prüfen ob am rot/braunen Kabel am ISO-Stecker Strom anliegt wenn der Schlüssel im Schloss steckt. Falls nicht ist höchstwahrscheinlich der ZAS defekt.
    Dieser Kontakt (Radiostellung) wird meist defekt weil ein Fremdradio unfachmännisch angeschlossen wurde.


    -Gebläse, Wischer und Fahrlicht fallen aus.
    In diesem Fall könnte aber auch noch das "X-Relaise" defekt sein. Kann man aber feststellen indem man am ZAS die Klemmen "30" und "X" überbrückt. Falls jetzt alles wieder funktioniert ZAS ersetzen.
    Hinweis: Falls eine von den genannten Dingen funktioniert liegt der Fehler weder am Relaise noch am ZAS.


    - Parklicht ohne Funktion
    Falls das Parklicht auf beiden Seiten nicht funktioniert, aber das Standlicht schon könnte durchaus der ZAS defekt sein. Dazu messen ob am ZAS Strom rauskommt wenn der Schlüssel abgezogen ist - falls nein ZAS erneuern.


    Bei all diesen Prüfungen wird natürlich vorrausgesetzt, dass das Zündschloss "mechanisch" in Ordnung ist und sich der Schlüssel auch in die jeweilige Stellung drehen lässt.


    WECHSELN VOM ZAS:
    - Batterie abklemmen
    -> mit Airbag: nach dem Abklemmen einige Zeit warten


    - Lenkstockverkleidung abbauen (zwei Schrauben von unten)


    - "Mittelteil" vom Lenkrad abbauen
    -> ohne Airbag: Hupenknopf vorsichtig nach vorne abziehen und Kabel abstecken
    -> mit Airbag: diesen von hinten lockerschrauben vorsichtig nach vorne ziehen und Kabel abstecken


    - Lenkrad abbauen
    -> Räder geradestellen
    -> Stellung vom Lenkrad markieren
    -> Zentralmutter (24er? Nuss) entfernen
    -> Lenkrad abziehen


    - Lenkstockschalter ausbauen
    -> die drei Schltzschrauben rausdrehen
    -> sämtliche Stecker von hinten vorsichtig abziehen
    -> Stecker vom Zündanlassschalter nicht vergessen
    -> evtl. Stecker von Lesespule abstecken bzw. Spule vom Schloss "runterziehen"


    - kompletten Halter entfernen
    -> Stellung vom "Zündschlossshalter" markieren
    -> Schlüssel reinstecken, damit die Lenkradsperre nicht aktiv ist
    -> Abreissschraube links unten rausdrehen
    -> Adaperhülse entfernen (weiteres siehe unten!)
    -> Halter nach vorne abziehen


    - Zündanlassschalter aus Gehäuse rausschrauben und durch neuen ersetzen (kleine Schraube von hinten)


    - Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge


    - Bei Fahrzeugen mit Airbag VOR dem Batterieanklemmen den Schlüssel in Stellung Züdung bringen!!!



    Adapterhülse entfernen
    - Auf den Konus eine "Krimpzange" so aufsetzen, so dass sie vorne am Rand anliegt
    - Dann mit einen Abzieher an der Zange angesetzt und das Teil runterdrehen.
    - Ausserdem den Abzieher noch mit einer Schraubzwinge zusammenhalten.
    - Die Mutter wieder leicht auf das Gewinde gedreht um dieses nicht zu beschädigen.
    - Ab und zu etwas "prellen" hilft auch.



    Diese Anleitung ist für den Golf3. Allerdings ist der Ausbau/die Funktion des ZAS bei anderen Fahrzeugen ähnlich.



    ARBEITEN AM AIRBAG DÜRFEN NUR DURCH GESCHULTES PERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN!!