Einbau des R32 Fahrwerkes

  • Hi
    hab mir vor kurzem das org. fahrwerk des r32 gekauft. allerdings hat der r32 ja 4motion und mein golf nun nicht. wie schaut es mit dem aufbau der hinterachse im vergleich zu einem nicht allrad modell aus?


    ist der einbau möglich? hat jemand schon mal eins eingebau?



    gruß
    daniel

  • Ich möchte dir ja nicht den Spaß an deinem R Fahrwerk nehmen aber:


    - Tieferlegung an der Vorderachse gleich null ( eher sogar höher ) weil die Federn auf den schweren V6 ausgelegt sind. Im schlimmsten Fall sieht das so aus, als wenn der Wagen vollbeladen wäre ( vorne hoch, hinten tief ) :D


    - Eintragen eher schwierig, da VW für den Einbau in einen 2.0 keine Freigabe erteilen wird


    - Einbausituation der 4 Motion Teile beim Frontkratzer ungeklärt

  • hi!


    einbau vorne is kein problem. da sind alle golfs baugleich!
    .....und die "tieferlegung" ist 2.rangig. ich will nur des sportliche fahrgefühl haben!
    aber dass er fast "höher" kommen sollte mit dem fahrwerk halt ich doch ehr für unwahrscheinlich. denk vom gewicht auf der va nehmen sich beide nit wirklich viel.


    ....des mit dem tüv seh ich auch net grad als problem. die von der werkstatt meinten auch sollte kein thema sein!



    gruß

  • die neuen fahrwerke (und grad das bilstein vom r32) sind sehr gut auf die entsprechenden fahrzeuge abgestimmt. das heißt das man im original r32 mit dem fahrwerk eine hervorragende straßenlage hat, ich es in einem anderen auto (auch ohne 4motion) allerdings bezweifle.
    wenn ich mich recht entsinne vertreibt bilstein jeweils unterschiedliche fahrwerke für 4motion und frontantrieb.


    alternativen bieten hersteller wie zb h&r, koni etc. (schau mal bei www.sandtler.de) die ihrerseits gut abgestimmte fahrwerke anbieten. und dann auch mit abe für den tüv.

  • SO DAS HIER GEHT AN ALLE NÖRGLER UND ZWEIFLER: :P
    seit heute wohnt in meinem 2.0tdi ein orginal R32 fahrwerk.


    fakt ist:
    - es passt
    - auch die dämpfer an der HA haben die gleiche länge (nicht gekürzt)
    - von den achslasten ist der tdi vorne (fast) identisch (weicht um 50kg ab)
    - achslast hinten net so wichtig
    - das gesamte auto ist vorne vorne wie hinten gute 20-30mm in die tiefe gegangen!!!
    (von wegen höherlegung)


    ...und nach probefahrt steht fest:
    ES LÄSST SICH EINFACH NUR GÖTTLICH FAHREN!!!!! 8)
    noch irgendwelche fragen?


    gruß
    daniel